Atlanta Hawks - Saison 2018/19

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
392
Punkte
93
Für Diskussionen über die Atlanta Hawks.

Die Hawks ein junges Team im Aufschwung oder Lottery-bound für die nächsten Jahre?
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.548
Punkte
113
Standort
Leipzig
Ein interessantes Thema, was ich auf Amiboards immer mal lese:

Nach dem aktuellen Stand der Saison - war der Young - Doncic - Trade für Atlanta gewinnbringend? Vor allem in Hinblick auf die fantastischen Leistungen von Luka.

Mit Collins haben die Hawks auch abseits von Young einen interessanten jungen Spieler, der aber defensiv Schwierigkeiten hat.
His 0.7 percent block rate and 0.4 percent steal rate are among the worst for big men in the league. His DRPM ranks No. 91 out of 92 eligible power forwards this year, only ahead of rookie Marvin Bagley in Sacramento. His DPIPM, which adjusts for luck-based factors in a way that RPM doesn’t, paints a very similar picture – Collins ranks out as the second-worst power forward in the league in that measurement as well.
Zusammengefasst: Auf PF ist er defensiv schlecht, weil er am Perimeter nicht verteidigen kann. Als Center ist er nicht athletisch und groß genug, um den Ring zu verteidigen.
 

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
392
Punkte
93
Naja, den Doncic-Young Trade wird man wie jeden Trade erst in ein paar Jahren wirklich beurteilen können. Aber Doncic spielt mMn in einer anderen Liga als Young, bei einem ReDraft würde er doch klar an 1 weggehen - Mavs sind klarer Gewinner des Trades, Stand jetzt.

Ja, Collins hat seine Schwächen, der legt tolle Stats auf aber sein Ceiling dürfte nicht bis ganz oben reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
Mal sehen was die Hawks dieses Jahr mit ihrem Dallas-Pick machen...
 

flix91

Nachwuchsspieler
Beiträge
27
Punkte
3
Mal sehen was die Hawks dieses Jahr mit ihrem Dallas-Pick machen...
Dafür müssen sie ihn ja erstmal bekommen.
Trae Young legt aktuell durchaus beeindruckende,historische Zahlen auf. 30 plus x- Punkte in 3 aufeinanderfolgenden Spielen als Rookie gab es in den letzten 40 Jahren zuvor nur 3 Mal (Jordan,Robinson, Iverson).
 

LeZ

Nachwuchsspieler
Beiträge
960
Punkte
63
Ich denke das war einer der wenigen Win-Win-Trades, wenn Young sich weiter so entwickelt. Scoring-Maschine vs. punktender Floor General. Ist wie die Frage ob ein Trade prime Iverson gegen prime Tony Parker oder Steve Nash guter oder schlecht ist. Antwort: kommt darauf an was man braucht.
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
@flix91 Der Pick geht zu 100% an Atlanta - spätestens ja dann 2023 unprotected. Bis dahin eben 1-5 bzw 1-3 protected. Atlanta würde sich natürlich gleich 2019 einen schönen TopTen-Pick erhoffen.

@LeZ Für mich ist Dallas sowas von der eindeutige Gewinner. Ich bin überzeugt, dass Atlanta mit Luka statt Trae einen wesentlich besseren Record hätte in diesem teilweise ultraschwachen Osten. Ja, vielleicht sogar um Playoff-Plätze mitkämpfend bis wenige Spiele vor Saison-Ende. Luka ist ein absoluter Leader und vermutlich einer der ganz großen der kommenden 1,5 NBA-Jahrzehnte. Einen wie Doncic gibt's nur alle heilige Gezeiten, einen kleinen "High Volume Shooter" gibt's quasi in jedem Draft. Die Hawks haben mMn nur eine Chance den Trade zu "gewinnen" falls der zweite Pick noch so richtig einschlägt.

Wie Du schon sagst, es bleibt schon ein Win-Win-Trade. Er funktioniert für beide Seiten, beide Spieler passen ins jeweilige Umfeld sehr gut. Young muss zumindest mir aber schon noch beweisen, dass er ein Team zum Erfolg führen kann - von diesen Punkte-Outbursts in eigtl belanglosen Spielen bin ich immer nicht so beeindruckt. Diese ganzen Curry-Vergleiche, die ihn immer begleiten sehe ich - defensiv wie offensiv - bei weitem noch nicht gerechtfertigt. Aber ich lasse mich wie immer gerne eines besseren belehren.

Diesen Jahr guck ich den Hawks noch nicht gerne zu, aber um Young/Collins/Huerter+Picks entsteht da wirklich ein sehr interessantes Team.
 

LeZ

Nachwuchsspieler
Beiträge
960
Punkte
63
Der Junge fängt gerade erst an, und haut 49-Punkte-Spiele raus. Dreimal am Stück über 35 Punkte (36, 36, 49). Solche Spieler hat man ganz sicher nicht in jedem Draft, auch wenn es am Ende für die langfristige Karriereprognose auf die Konstanz ankommt (derzeit 18,2 PPG). Er ist aber halt ein Shooter und kein Floor General, und je nachdem was man eher braucht würde man den einen oder den anderen nehmen falls sich beide so weiterentwickeln. Mit 20 PPG wird er natürlich kein Superstar, auch wenn er zwischendurch mal ein 50-Punkte-Spiel macht. Wenn er in einer Playoffserie aber als Ergänzungsspieler 4 Spiele >35Pts macht, dann kann er durchaus auch ne Serie mitentscheiden.
 

flix91

Nachwuchsspieler
Beiträge
27
Punkte
3
@theser Es ging in dem von mir zitierten Beitrag eindeutig um dieses Jahr. Dass der Pick dann irgendwann zu den Hawks geht, das ist mir klar.
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
Der Junge fängt gerade erst an, und haut 49-Punkte-Spiele raus. Dreimal am Stück über 35 Punkte (36, 36, 49). Solche Spieler hat man ganz sicher nicht in jedem Draft, auch wenn es am Ende für die langfristige Karriereprognose auf die Konstanz ankommt (derzeit 18,2 PPG). Er ist aber halt ein Shooter und kein Floor General, und je nachdem was man eher braucht würde man den einen oder den anderen nehmen falls sich beide so weiterentwickeln. Mit 20 PPG wird er natürlich kein Superstar, auch wenn er zwischendurch mal ein 50-Punkte-Spiel macht. Wenn er in einer Playoffserie aber als Ergänzungsspieler 4 Spiele >35Pts macht, dann kann er durchaus auch ne Serie mitentscheiden.
Da stimme ich gerne bei allem zu. Mir gings nur darum Doncic als möglichen Game Changer á la LeBron zu erwähnen. Das sehe zumindest ich bei Young nicht und für mich sind die Mavs dadurch deutlich im Vorteil. Aber wie Du schon angedeutet hast, Young kann mal großes vollbringen.

@flix91 sry, wollte es nur nochmal erwähnt haben als Fun-Fact :geek:
 

Lost

Nachwuchsspieler
Beiträge
10
Punkte
3
Der Junge fängt gerade erst an, und haut 49-Punkte-Spiele raus. Dreimal am Stück über 35 Punkte (36, 36, 49). Solche Spieler hat man ganz sicher nicht in jedem Draft, auch wenn es am Ende für die langfristige Karriereprognose auf die Konstanz ankommt (derzeit 18,2 PPG). Er ist aber halt ein Shooter und kein Floor General, und je nachdem was man eher braucht würde man den einen oder den anderen nehmen falls sich beide so weiterentwickeln. Mit 20 PPG wird er natürlich kein Superstar, auch wenn er zwischendurch mal ein 50-Punkte-Spiel macht. Wenn er in einer Playoffserie aber als Ergänzungsspieler 4 Spiele >35Pts macht, dann kann er durchaus auch ne Serie mitentscheiden.
Dem kann ich nicht zustimmen, denn Young ist ein, für sein Alter, herausragender Playmaker.

Das ganze ist in dem Doncic-Hype untergegangen, was ich schade finde, aber er zeigt schon die gesamte Saison offensiv enormes Potenzial, gerade als Playmaker. Leider sahen viele nur die miesen Quoten und stempelten ihn als schlechten Curry-Klon ab, dabei ist er viel mehr Steve Nash als Curry.

Schwierigkeiten sehe ich bei ihm defensiv, hier wird er aufgrund seiner Physis wohl immer eine Schwäche bleiben, während Doncic schon allein körperlich hier bessere Voraussetzungen hat.
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
835
Punkte
93
Bei Young wird das Problem einfach langfristig die Defense sein, da rangiert er auf dem letzten Platz unter allen NBA Spielern. Kombiniere das noch mit Collins, der defensiv in den negativen Top-3 steht und die Hawks haben langfristig ein enormes Problem. Ob das diese Draft rettet, selbst mit zwei hohen Picks? Hinter Zion wird es sofort mau. Und für die guten FAs ist Atlanta einfach irrelevant

 

L-james

Allrounder
Beiträge
2.465
Punkte
113
Bei Young wird das Problem einfach langfristig die Defense sein, da rangiert er auf dem letzten Platz unter allen NBA Spielern. Kombiniere das noch mit Collins, der defensiv in den negativen Top-3 steht und die Hawks haben langfristig ein enormes Problem. Ob das diese Draft rettet, selbst mit zwei hohen Picks? Hinter Zion wird es sofort mau. Und für die guten FAs ist Atlanta einfach irrelevant

Young sollte doch in der Lage sein mal auf das Niveau von Curry am defensiven Ende zu kommen.
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
"Pesky Defender" nennen da viele immer als Begriff :D Ich liebe den Ausruck. Heißt ja ungefähr sowas wie, dass man trotz körperlicher Nachteile den Angreifer nervt wie ne ausgehungerte Mücke in ner Sommernacht.

Sollte Young "hinten" jemals so stark wie Steph werden, Respekt. Ich finde aber das kann man irgendwie doch noch garnicht wirklich beurteilen, weil er oftmals gefühlte 5 Minuten dem Geschehen zusieht bzw wie gestern Nacht eh nur versteckt wird. Das Rockets-Spiel sah ich mir jedenfalls nochmal etwas Trae-fokussiert an und trotz nicht optimalen Spiels überzeugt er auch mich immer mehr! Von daher nach paar Wochen @LeZ : Ich stimme Dir nun auch zu.
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
835
Punkte
93
Young sollte doch in der Lage sein mal auf das Niveau von Curry am defensiven Ende zu kommen.
Die ersten Ansätze sehen jedenfalls katastrophal aus, was sich auch in den defensiven Stats niederschlägt. "Floating around like paper at defense" hat mal irgendein Analyst geschrieben.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
2.465
Punkte
113
Die ersten Ansätze sehen jedenfalls katastrophal aus, was sich auch in den defensiven Stats niederschlägt. "Floating around like paper at defense" hat mal irgendein Analyst geschrieben.
Hab von ihm diesbezüglich nicht viel gesehen, aber wenn das so hoffnungslos ist, dann wird ihn das über seine Karriere hinweg begleiten und auch runterziehen.
 

Joey

Nachwuchsspieler
Beiträge
115
Punkte
43
Hab von ihm diesbezüglich nicht viel gesehen, aber wenn das so hoffnungslos ist, dann wird ihn das über seine Karriere hinweg begleiten und auch runterziehen.
und warum kommst du dann mit dem Curry Vergleich? Weil beide gut 3er Werfen :rolleyes: Aber auf die Erklärung bin ich gespannt
 

L-james

Allrounder
Beiträge
2.465
Punkte
113
und warum kommst du dann mit dem Curry Vergleich? Weil beide gut 3er Werfen :rolleyes: Aber auf die Erklärung bin ich gespannt
Curry ist körperlich ähnlich wie Young, beide ähnlich groß und beide keine sonderlich berauschenden Athleten oder Spieler mit Power. Curry ist defensiv auch eher jemand der versteckt werden muss bzw. der halt immer den schwächeren übernimmt, dennoch hat er ein gewisses Gesamtniveau womit man in einer ordentlichen Defense arbeiten kann.
Wenn Young aber so ein heftiges schwarzes Loch ist, dann ist das ziemlich problematisch, egal wie du es versuchst zu kaschieren.

Man kann bezüglich Spielertypen gut den Vergleich zwischen Curry und Young ziehen, habe dazu ja auch schon weit vor dem Draft einiges dazu gelesen, liegt hier ja auch auf der Hand.