BFPL-Umfrage: Punkteverteilung


Wieviel Punkte soll es für den richtigen Tipp / die richtige Tendenz geben?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0

Ante

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.241
Punkte
0
Standort
Münster
Am Ende der letzten Runde von unserem Tippspiel kam noch mal die Frage auf, wie denn die Punkteverteilung auszusehen habe.
Zuletzt gab es 3 Punkte für einen komplett richtigen Tipp und 1 für die richtige Tendenz. Die Alternative wäre 3 für richtigen Tipp, 2 für richtige Tendenz...
Ich denke, das ist Geschmackssache, und da gibt es kein richtig oder falsch, und die Meinung der Mehrheit sollte hier entscheiden. Daher diese Umfrage...

Es sollten natürlich bitte nur die abstimmen, die auch an der nächsten Runde teilnehmen wollen und werden. Daher gilt die Stimme hier auch gleichzeitig als Anmeldung.
Ich weiß noch nicht genau, wann die nächste Runde anfängt, da wir noch ein bisschen zu wenig bisher sind.
Bereits angemeldet haben sich:
Ante
Bickle85
Boomerang
Cut-Man
Deslizer
HamburgBuam
Lord_Krachah
Nobbylenz
Raging Bull
Smokin’ Joe
The Nightmare
Voldemort27
Young Kaelin

Also, immer her mit eurer Meinung!
 
Zuletzt bearbeitet:

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
20.941
Punkte
113
Mein Vorschlag:

2 Punkte für richtiger Tip
1 Punkt für richtige Tendenz
3 Punkte für richtig getipptes Unentschieden nach Punkten
 

Bickle85

Bankspieler
Beiträge
3.431
Punkte
113
Ich bin für drei Punkte bei richtigem Tipp und für einen Punkt bei richtiger Tendenz.
 
S

Smokin' Joe

Guest
Na das scheint ja eine enge Kiste in den Meinungen hier zu sein.

Schade, hab nicht vorher drüber nachgedacht, weil meine Präferenz an sich Richtung 3 und 1 Punkt geht. Aber vielleicht wäre der bessere Kompromiss zwischen beiden Lösungen 2 und 1 Punkt gewesen. Dann wären wenigstens 2 Tendenzen nicht mehr wert als 1 richtiges Ergebnis - wie bei 3 und 2 Punkten - sondern nur gleichviel.

Naja, Abstimmung läuft leider schon, ich schließe mich der Mehrheitsmeinung an.
 
S

Smokin' Joe

Guest
Tja, mein Fehler dies nicht vorher zu posten, jetzt läuft die Abstimmung ja schon.

Mein Gedanke dabei ist eben, dass es viel schwerer ist, über mehrere Spielrunden konstant auch genau richtige Ergebnisse vorauszusagen und wenn einer das schafft, so sollte dies auch honoriert werden.

Bei dem 3 und 2 Punkte System, reicht es aus, einfach nur mitzuschwimmen und hauptsächlich viele Tendenzen mitzunehmen. Und außerdem wird es auch noch mehr bestraft, wenn sich einer aus Mumm mal gegen die breite Meinung stellt, dies dann aber nicht klappt. Dann verliert er gegen die meisten gleich 2 Punkte, was dann am Ende dazu führt, dass die meisten immer eher die zu erwartende Standardtendenz nehmen und auf Nummer sicher gehen.

@Voldemort,
ich weiss nicht, ob Ante bereit wäre, diese Umfrage mit dieser zusätzlichen Möglichkeit nochmal zu starten, wenn nicht, so sollten wir uns der Mehrheit fügen.

Meine Präferenz wäre an sich jedenfalls 3+1, aber da 2+1 wohl eher mehrheitsfähig ist, wäre dies vielleicht wirklich ein sinnvoller Kompromiß.

Und wenn nicht diesmal, dann vielleicht für das nächste BFPL danach ... ;)
 

Lord_Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
6.797
Punkte
0
2:1 hatten wir bei der ersten Runde. Das Problem war, dass dann unglaublich viele Gleichstände kamen, da es insgesamt einfach viel weniger Möglichkeiten gab sich abzusetzen.
 
S

Smokin' Joe

Guest
Mag sein, Lord_Krachah, damals war ich noch nicht dabei.

Es war ja auch nur ein Kompromiß, um das viel leichtere Tendenzen tippen nicht auch noch zu honorieren und es wäre eben auch nur meine 2.liebste Präferenz nach 3+1.

Aber inzwischen hat sich die Stimmabgabe ja auch etwas in Richtung 3+1 verändert, vielleicht kommt ja doch der Modus durch, der die Feinheiten des Ergebnistipps mehr honoriert und Ante lässt den Modus wie er ist.
 

Boomerang

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.540
Punkte
0
Ich bin ein klarer 3-2 Befürworter.

Bei 3-1 wird Zocken mehr belohnt, als Tippen. Um da letztlich den besten Tipper zu ermitteln, müsste es viel mehr Tipprunden/Kämpfe geben, um den Glücksfaktor abzuschwächen.
 
S

Smokin' Joe

Guest
Genau mit demselben Zocken-Argument bin ich eben für eine 3-1 Regel. Es ist ein leichtes, einfach nur mit der Masse mitzuschwimmen und nach Rangliste zu tippen. Dann fahre ich in den meisten Kämpfen 2 Punkte ein und hab vereinzelt auch mal Glück mit dem genauen Ergebnis und schon ist man zumindest ganz eng mit dem anderen zusammen. Lehnt der sich dann bei 1 oder 2 Kämpfen mal aus Mumm aus dem Fenster und geht bewusst auf einen Underdog, dann setzen sich plötzlich die Standardtipper durch.

Bei der 3-1 Regel ist es viel wichtiger sich in den einzelnen Kämpfen Mühe zu machen und etwas tiefer einzusteigen - das ist dann zwar immer noch keine Garantie, dass ein Kampf dann auch so läuft, wie man es einschätzt, aber es hilft. Ich hab in keiner einzigen Tipprunde mal eben nur so getippt und meine Tipps nach 5-10 Minuten zwischen Tür und Angel überlegt, sondern hab aus Interesse an den einzelnen Kämpfen jeden genauer angeschaut. Und das werden viele andere auch getan haben.

Wenn die dann 3 Punkte für ihren Tipp euinfahren, so ist das nur recht und billig. Man darf sich in unseren Tipprunden mit den 3-1 Punkten kaum leisten, dass der andere mal mehr als ein genau richtiges Ergebnis mehr als man selbst hat, dann wäre man schon weg vom Fenster. Bei der 3-2 Regel kann der andere das sogar 2 mal getan haben und Du brauchst nur eine einzige falsche Tendenz von ihm und bist wieder im Rennen.

Das einzige wo ich Dir zustimme ist die Anzahl der Kämpfe, aber auch da sind wir mit Ante glaube ich einen guten Weg gegangen, dass speziell in den KO Runden dann 2 Kämpfe mehr zu tippen waren.

Unbegrenztes Potential an guten Kämpfen gibt es aber auch nicht und man will deswegen ja nicht 20 Kämpfe tippen, von denen 10 Kämpfe schrottig sind.

Auch hätte ich bei 20 Kämpfen nicht mehr die Zeit intensiv einzusteigen wie vielleicht bei 8 oder meinetwegen auch 10.

Ansonsten, lass es einfach die Mehrheit entscheiden und dem fügen wir uns dann doch eh beide.
 
Oben