Denver Nuggets - Saison 2019/2020


freiplatzzokker

Bankspieler
Beiträge
4.711
Punkte
113
Grants Verlust wird die Nuggets gegen die besten Teams im Westen und ganzen Wings & Guards schmerzen.

Offense wird nie das Problem sein mit Jokic & Murray als Cornerstone aber darum herum eine Champion Level Defense aufzubauen und den wichtigsten Defender zu verlieren wirft die Nuggets doch arg zurück. Growth from within ist schön und gut aber defensiv sehe ich da keine Upside im aktuellen Nuggets Kader.
Der wichtigste Defender war nicht Grant sondern Paul Millsap. Beide zu verlieren würde die Nuggets ziemlich zurückwerfen. JaMychal Green kann da natürlich etwas abfedern, aber insgesamt fehlt es den Nuggets jetzt auch an Toughness. Ob Craig zurückkommt, weiß man auch noch nicht. In diesen Playoffs sah es ja schon nach einem Aus in Runde 1 aus. Ohne Difference Maker in der D wird es schwer in den Playoffs weiterzukommen.
 

theser

Bankspieler
Beiträge
1.861
Punkte
113
Ich muss erstmal generell eines loswerden: Wer Grant nun überbezahlt findet hat Basketball nie geliebt 😄

Also Porter hat tatsächlich Talent ein defensiver difference maker zu sein. Kaum zu glauben bei seinen gelegentlichen Eskapaden.
Rookie Nnaji ist sicher noch nicht so ausgefuchst wie der alte "Sap, aber er verteidigt modern und könnte auch bald verdammt gut neben Jokic passen.

Wie @Giannis schon anmerkte. Es ging Qualität verloren, aber.... (lest bei ihm weiter)
 

theser

Bankspieler
Beiträge
1.861
Punkte
113
Isaiah Hartenstein hatte unlängst ja auch bei den Nuggets unterschrieben. Er meinte:

Ich glaub ja nicht, dass da viele Minuten abfallen, wenn man so auf die Konkurrenz an Bigs im Kader schaut. Immerhin sollen ja Bol und Nnaji viele Minuten auf der 4 bekommen.
(SF-PF) Michael Porter, Greg Whittington (2way) , (PF-C) Paul Millsap, JaMychal Green, Zeke Nnaji, Bol Bol, (C) Nikola Jokic, Isaiah Hartenstein
 

Giannis

Nachwuchsspieler
Beiträge
397
Punkte
63
Ich vermute eher, dass Nnaji nicht so viele Minuten sehen wird, wenn keine Verletzungen die Karten neu mischen. Rookies haben es bei Malone traditionell schwer. Hartenstein könnte eine solide Rolle spielen, bei den Rockets hat er für sich keine gute Situation vorgefunden, da passt das in Denver auf den ersten Blick besser.
 
Oben