Deutsche Nationalmannschaft der Zukunft

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 194
  • Erstellt am

henningoth

Bankspieler
Beiträge
13.042
Punkte
113
Leno - Baku, Hummels, Koch, Gosens - Kroos, Arnold, Neuhaus - Wirtz, Reus - Werner

die einzigen von denen, die keinen qualitätsverlust bedeuten würden, wenn sie in der A Elf aufliefen, wären Hummels, Kroos und ein fitter Wirtz (auch wenn es dem noch deutlich an erfahrung fehlt)

Alle anderen sind gute Spieler, aber keine Spieler die mit einem Top Club in den CL Ko Runden Stamm wären. Reus war das mal, aber der ist doch wirklich nicht mehr der von früher.

Das ist doch eine Startelf die ein Verein wie gladbach haben könnte.

Die A Elf ist jetzt nicht um Welten besser, aufgrund der Sturmproblematik (2 Neulinge) und der Abwehrreihe, aber an sich würde die natürlich im Mittelfeld viel mehr Kontrolle haben und hat auch offensiv wesentlich mehr zu bieten.
 
Beiträge
49.850
Punkte
113
Leno - Baku, Hummels, Koch, Gosens - Kroos, Arnold, Neuhaus - Wirtz, Reus - Werner

die einzigen von denen, die keinen qualitätsverlust bedeuten würden, wenn sie in der A Elf aufliefen, wären Hummels, Kroos und ein fitter Wirtz (auch wenn es dem noch deutlich an erfahrung fehlt)

Alle anderen sind gute Spieler, aber keine Spieler die mit einem Top Club in den CL Ko Runden Stamm wären. Reus war das mal, aber der ist doch wirklich nicht mehr der von früher.

Das ist doch eine Startelf die ein Verein wie gladbach haben könnte.

Die A Elf ist jetzt nicht um Welten besser, aufgrund der Sturmproblematik (2 Neulinge) und der Abwehrreihe, aber an sich würde die natürlich im Mittelfeld viel mehr Kontrolle haben und hat auch offensiv wesentlich mehr zu bieten.
Sehe das vom Niveau schon eher auf Leipzig- oder Dortmund-Ebene. Fakt ist ja, dass wir auf den Außenverteidiger-Positionen auch keine Granaten haben, die bei einem CL-K.o.-Runden-Club zwingend Stamm wären. Kehrer war das nie, Raum ist auch nicht so sicher im Team. Für mich sind Baku, Gosens, Henrichs, Kehrer, Klostermann, Günter, Süle u. Ginter (auf RV) und Raum (auch wenn der mehr versprochen hat) ein und das selbe Niveau, wenn auch unterschiedlich ausgerichtet.
 
Beiträge
49.850
Punkte
113
Interessant ist ja, dass er Gosens wegen fehlender Spielpraxis nicht nominiert hat. Der hat 600 Minuten gemacht, Klostermann den ersten Spieltag. Wie passt das zusammen? Ist Klostermann wirklich seine Nummer eins als RV, der unbedingt fit werden muss?
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
25.692
Punkte
113
Seit wie vielen Jahren sind die Außenverteidiger und Mittelstürmer eigentlich schon die "Problempositionen" bei der deutschen NM? Mindestens mal seit 2014, und auch da hat schon immer mindestens ein IV außen gespielt und Klose war 36 Jahre alt. Das kann doch eigentlich nicht sein, dass man es in Deutschland schon seit Jahren nicht hinbekommt, auf diesen Positionen Spieler auf zumindest ordentlichen internationalem Niveau auszubilden.
 

JL13

Forenidiot
Beiträge
5.583
Punkte
113
Seit wie vielen Jahren sind die Außenverteidiger und Mittelstürmer eigentlich schon die "Problempositionen" bei der deutschen NM? Mindestens mal seit 2014, und auch da hat schon immer mindestens ein IV außen gespielt und Klose war 36 Jahre alt. Das kann doch eigentlich nicht sein, dass man es in Deutschland schon seit Jahren nicht hinbekommt, auf diesen Positionen Spieler auf zumindest ordentlichen internationalem Niveau auszubilden.

Paar haben sich halt nicht so entwickelt, wie vorgestellt/erhofft. Wenn ich an den Fussball Manager von 2018 oder 2019 denke, dann waren auf AV Leute wie Henrichs, Itter, Baku, Vagnoman, Max etc. die Stars von „heute“. Im Sturm Arp, Burkardt und Selke. Wobei ich im Sturm, wenn alle fit sind, mit Füllkrug, Moukoko, Volland und Werner genug Material sehe.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
25.692
Punkte
113
Paar haben sich halt nicht so entwickelt, wie vorgestellt/erhofft. Wenn ich an den Fussball Manager von 2018 oder 2019 denke, dann waren auf AV Leute wie Henrichs, Itter, Baku, Vagnoman, Max etc. die Stars von „heute“. Im Sturm Arp, Burkardt und Selke. Wobei ich im Sturm, wenn alle fit sind, mit Füllkrug, Moukoko, Volland und Werner genug Material sehe.

OK, aber wenn man mal das Beispiel Arp sieht - warum hat der sich nicht so entwickelt wie erhofft? Doch wahrscheinlich zum großen Teil, weil sein Wechsel zum FC Bayern viel zu früh kam, zu einem Zeitpunkt, wo offensichtlich war, dass er auf absehbare Zeit keine Chance haben wird, eingesetzt zu werden. Und warum haben die ihn zu dem Zeitpunkt gekauft? Wahrscheinlich weil sie meinten, ein großes deutsches Sturmtalent können wir uns nicht entgehen lassen, wenn der einschlägt, haben wir eine tolle Identifikationsfigur für die Fans, einen idealen Werbeträger und langjährigen Stammspieler in der NM. Und letztlich war es auch ganz schlicht die übliche Masche, Talente als menschliche Spekulationsobjekte zu nutzen, nach dem Motto: Wenn er einschlägt war er ein enormes Schnäppchen, wenn nicht auch nicht schlimm, für uns nur "peanuts".

Ist natürlich klar, dass den Vereinen die NM egal ist und da keine Rücksicht darauf genommen wird, ob solche Wechsel im Interesse des deutschen Fußballs sind. Und bevor sich die üblichen Verdächtigen wieder aufregen, dass hier der FC Bayern als Beispiel genommen wird - man könnte da sicher auch etliche andere Beispiele nennen, das ist für mich nur das beste, weil schon zu dem Zeitpunkt des Wechsels nach München offensichtlich war, dass es für die Entwicklung des Spielers keinen Sinn macht, wesentlich eindeutiger als in den meisten anderen Fällen.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
7.353
Punkte
113
Den Artikel hatte ich gestern auch schon gelesen.
Hatte da nur zuerst gelesen: "Ein Kommentar von kicker-Reporter Thomas Müller." :LOL:
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
9.283
Punkte
113
Mir einfach zu viel multiplizieren. One Love ist abgehakt. Jetzt die PK. Hilft das irgendwie Richtung Costa Rica? Die Medien brauchen was zu schreiben mehr ist das nicht. Die Zeit zum nächsten Spiel muss gefüllt werden.
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
3.169
Punkte
113
Mir einfach zu viel multiplizieren. One Love ist abgehakt. Jetzt die PK. Hilft das irgendwie Richtung Costa Rica? Die Medien brauchen was zu schreiben mehr ist das nicht. Die Zeit zum nächsten Spiel muss gefüllt werden.

Ach zum Schreiben gibts auch so genug, ganz unrecht hat der Verfasser nun mal nicht. Die Aussendarstellung des DFB ist halt weder durchdacht, noch glaubwürdig, eigentlich nur noch katastrophal und das sollte man auch ansprechen dürfen denn sonst ändert sich nie was und es wird bald die nächste "Die Mannschaft" geboren. Wer kann das gut finden?
 

LukaD77

Nachwuchsspieler
Beiträge
993
Punkte
93
Man kann jetzt natürlich wieder "die blöden Medien" schreien, die wieder nur Unruhe reinbringen wollen und so.
Oder man schaut sich die Tatsachen an und sieht eben genau das, nämlich dass der DFB, eigentlich nicht erst seit letzter Woche, ein richtig erbärmliches Bild abgibt.
Denn wenn man sich die Jahre seit der Jahrtausendwende, aber wahrscheinlich kann man bis irgendwelchen Deals mit adidas in den 80er zurückgehen, anschaut, dann ist der DFB eine kleine FIFA.
Nur ist man nun von Korruption, Amigos und Klüngeleien hinter verschlossenen Türen auch noch in Heuchelei in der Öffentlichkeit abgedriftet (kennt man auch von der FIFA).
Und es ist sehr richtig, dass die (Sport-)Medien mal anfangen in der Richtung mehr Druck ausüben.
Man versucht zwar mit dem neuen Präsidium etwas zu ändern, aber so lange Leute wie Bierhoff und Lahm irgendeine offizielle Rolle spielen, kann ich das nicht ernst nehmen.
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
9.283
Punkte
113
Aber sind das jetzt irgendwelche Neuigkeiten? Das mit Bierhoff sehe ich genauso. Egal wie schlecht es lief, egal wie viel Kritik es gab er hat sich immer durchgewurstelt.
Viel mehr beachtenswert finde ich die Aussage von Gündogan bezüglich dem Stolz der muslimischen Gemeinschaft auf Katar. Was will er damit sagen?
 
Zuletzt bearbeitet:

LukaD77

Nachwuchsspieler
Beiträge
993
Punkte
93
Das hat doch nichts mit Neuigkeiten zu tun. Keine ahung was du mir sagen willst.
Aber bisher hat doch die Sportjournalie dem DFB/Der Mannschaft immer schön den Hinter gepudert. Und daher ist es ganz richtig, wenn von der Seite nun auch einmal Druck gemacht wird.

An was das wohl liegt, dass er sich "durchgewurstelt" hat...
 

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
3.375
Punkte
113

Ein bisschen Rumheulen muss natürlich noch sein, die Zeit zum nächsten Spiel muss ja noch gefüllt werden.
 
Beiträge
49.850
Punkte
113

Ein bisschen Rumheulen muss natürlich noch sein, die Zeit zum nächsten Spiel muss ja noch gefüllt werden.
Naja er hat schon Recht, genau das habe ich auch wahrgenommen, nicht nur auf Social Media.
Auf der anderen Seite hat das Team das aber auch selbst zu verantworten, durch die zum Teil desaströsen Leistungen im Vorfeld. Genau deswegen sollte man halt gegen den Oman zum Beispiel nicht so einen Rotz zusammenspielen, sondern mal ein bisschen Begeisterung entfachen.
 

Sportsfreund09

Nachwuchsspieler
Beiträge
100
Punkte
28
Ich glaube der Hohn und die Schadenfreude nach dem Spiel gegen Japan hatte überhaupt nichts mit der rein sportlichen Leistung zu tun, sondern mit der ganzen Vorgeschichte vor dem ersten Gruppenspiel, wo der DFB sich scheinbar mit nichts anderem beschäftigt hat als mit bunten Armbinden, Gesten und sonstigen politischen, pseudomoralischen Aktionen, um dann aber letztlich doch erbärmlich den Schwanz einzuziehen.
 

Marmeladenbrot2

Bankspieler
Beiträge
1.543
Punkte
113
Vielleicht lags auch daran, dass ein deutscher einen japanischen Spieler in unsportlicher Weise lächerlich machen musste, dann aber genau jener japanischer Spieler das Siegtor erzielt. Karma und so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben