Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen


Jerry

Bankspieler
Beiträge
14.763
Punkte
113
Bei Durrant habe ich gerade aus Interesse mal nachgeschaut, wieviel Preisgeld, der in diesem Jahr bisher erspielt hat - 3.250 Pfund :eek:

Das ist in der Tat heftig und es gibt echt keinen Ansatz wie das weitergehen soll bei ihm. Vielleicht macht es auch irgendwann wieder klick - aber viel dafür spricht erstmal nicht.

Ted Evetts ist jetzt kein riesiger Name - wobei Fallon hat ihn relativ bekannt gemacht - aber den hätte ich gerne gesehen.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
50.734
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Das ist in der Tat heftig und es gibt echt keinen Ansatz wie das weitergehen soll bei ihm. Vielleicht macht es auch irgendwann wieder klick - aber viel dafür spricht erstmal nicht.

Ted Evetts ist jetzt kein riesiger Name - wobei Fallon hat ihn relativ bekannt gemacht - aber den hätte ich gerne gesehen.

Super Ted hätte ich auch gerne gesehen.

Bei Durrant wird es interessant, wenn er wirklich in die Q-School müsste. Kommt da nicht eine deutliche Steigerung, holt er sich die Tourcard nicht zurück und dann ist die Frage, ob er es vielleicht sogar ganz lässt. Mit seinem Namen kann er bei Exhibitions noch das ein oder andere Pfund abgreifen und auch wenn er lange bei der BDO war, hat er auch beim Preisgeld einiges zusammengespielt.

Jeffrey de Zwaan auch schon raus. Auch hier ist die Tourkarte weg. Da wird einiges an durchaus namhafter Konkurrenz auf Hopp warten.
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
794
Punkte
93
Bei Durrant wird es interessant, wenn er wirklich in die Q-School müsste. Kommt da nicht eine deutliche Steigerung, holt er sich die Tourcard nicht zurück und dann ist die Frage, ob er es vielleicht sogar ganz lässt.

Die WM 2021 fällt ja noch raus aus der Order of Merit. Mit den 35K, die Durrant da verliert, ist er schon raus und wird seine Tourkarte sicher verlieren. Und ja, ich denke auch, dass er in der Verfassung, in der er sich seit 2 Jahren befindet, bei der Q-School keine Chance haben wird.

De Zwaan finde ich auch heftig. War vor zwei Jahren noch stark im Kommen und dann läuft auf einmal gar nichts mehr zusammen.
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
14.763
Punkte
113
Jeff Smith haut Webster mit 6:0 raus.

Pietreczko leider auch deutlich raus in der Runde der letzten 24.

Die übrigen Leute finde ich jetzt allesamt nicht so spannend. Lennon vielleicht qualitativ am höchsten, aber ich finde ihn ziemlich langweilig. Vielleicht dann lieber ein paar "no names".
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
794
Punkte
93
Durrant hat tatsächlich sofort nach der Niederlage sein Karriereende verkündet. Mit dem PremierLeague-Sieg hatte er noch ein großes Highlight bei der PDC, ansonsten war der Wechsel schon etwas zu spät.

Beim Googeln nach de Zwaan habe ich jetzt auch ein Interview gefunden, bei dem er davon spricht, dass er Probleme mit der Schulter hat und erstmal ein Jahr Pause macht. Hoffentlich kommt er wirklich wieder zurück. Erinnert schon etwas an Benito van de Pas, der ja auch in die Top16 gestürmt ist und auf einmal komplett in der Versenkung verschwunden ist.

Die (namhafte) Konkurrenz nächstes Jahr in der Q-School lichtet sich damit schon etwas. Wobei vermutlich da eh wieder eine ganze Reihe an eher unbekannten aber sehr talentierten Niederländern für die deutschen Starter zum Problem wird.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
50.734
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Durrant hat tatsächlich sofort nach der Niederlage sein Karriereende verkündet

Das ging fix. Ist aber vermutlich das beste für ihn. Die letzten 2 Jahre müssen sich extrem frustierend angefühlt haben - gerade das Jahr 2022, wo gar nix ging. Vielleicht sieht man ihn ja bald bei der Senioren-WM.

Lennon ist raus. @Jerry kann aufatmen
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
50.734
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Ryan Joyce und Richie Burnett sind durch. Dritter im Bunde könnte der Kanadier Jeff Smith werden. Führt 4:0 gegen Nick Fullwell. Wären dann doch drei bekanntere Namen, die sich durchsetzen.
 

thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
11.386
Punkte
113
Auslosung war dann auch heute.

https://en.wikipedia.org/wiki/2023_PDC_World_Darts_Championship

Schindler trifft in der 2. Runde auf den Sieger Yamamoto/Lukeman, Clemens auf den Sieger O'Connor/Beau Greaves. Florian Hempel trifft in der 1. Runde auf Keegan Brown und würde bei einem Sieg dann in Runde 2 auf Luke Humphries treffen.

Komplette Analyse des Draws darf dann der Ersteller des WM-Threads machen. :D
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
14.763
Punkte
113
chindler trifft in der 2. Runde auf den Sieger Yamamoto/Lukeman,

Das klingt ja schon mal sehr gut und machbar - wäre schön, wenn er sich da durchsetzt und dann wartet Michael Smith oder Wattimena (dem traue ich durchaus zu immer einen rauszuhauen). Also weit dürfte es für Martin nicht gehen, aber die erste Partie muss er einfach holen.

Das Duell was die meiste Aufmerksamkeit bekommen sollte, könnte dann Fallon Sherock gegen Rickie Evans - darauf freue ich mich schon. Der Preis ist dann Joe Cullen in der zweiten Runde.

Ansonsten gibt die 18 jährige Beau Greaves ihr WM Debüt. Sie hat vor kurzem ein Ausrufezeichen gesetzt.

Beau Greaves has overtaken Fallon Sherrock and leads the race to the PDC World Darts Championship with a seventh consecutive title on the PDC Women's Series in one of the greatest games seen all year.

Greaves sealed an astonishing 5-3 win over Sherrock in the final of Event 19 which featured a 148 checkout...Greaves also took her highest average in a PDC Women's Series away from her with a 107.86 mark

Wie oben erwähnt, darf sie gegen O´Connor ran und dann ggf. gegen Clemens.
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
794
Punkte
93
Nächste Woche startet ja schon das neue Dart-Jahr mit der Q-School.

Gemeldet sind eigentlich alle besseren deutschen Spielern (bis auf Robert Marijanovic). Bis auf Max Hopp (der als Tourcardinhaber 2022 für die FinalStage gesetzt ist) müssen alle anderen schon in der FirstStage am Montag ran.

Treffen werden sie in der FirstStage unter anderem auf Corey Cadby, der sich aus meiner Sicht überraschend für die Q-School angemeldet hat und noch überraschender tatsächlich einreisen konnte. Bin gespannt wie sich der Australier schlägt.
 

ebmx3

Nachwuchsspieler
Beiträge
99
Punkte
18
Pro7 morgen bei der Promi-Dart-Wm mit ganz netten Konstellationen.

- Henning „Blockxbuster“ Wehland und Gabriel „German Giant“ Clemens
- Matthias „The Killing Machine” Killing und Michael „Bully Boy” Smith
- Kevin „Der Dartmunder“ Großkreutz und Michael „Mighty Mike“ van Gerwen
- Bülent „The Monnemer Headbanger” Ceylan und Gerwyn „The Iceman” Price
- Oliver „Tiny Bull” Pocher und Fallon „Queen of Palace” Sherrock
- Amira „Austrian Powers” Pocher und Peter „Snakebite” Wright
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
50.734
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Pro7 morgen bei der Promi-Dart-Wm mit ganz netten Konstellationen.

- Henning „Blockxbuster“ Wehland und Gabriel „German Giant“ Clemens
- Matthias „The Killing Machine” Killing und Michael „Bully Boy” Smith
- Kevin „Der Dartmunder“ Großkreutz und Michael „Mighty Mike“ van Gerwen
- Bülent „The Monnemer Headbanger” Ceylan und Gerwyn „The Iceman” Price
- Oliver „Tiny Bull” Pocher und Fallon „Queen of Palace” Sherrock
- Amira „Austrian Powers” Pocher und Peter „Snakebite” Wright

Richtungsweisendes Turnier. Wenn Gaga die Promi WM gewinnen sollte, kann die PDC gar nicht anders und muss ihn für die PL einladen.
 

Vega

Bankspieler
Beiträge
7.854
Punkte
113
An diesem Wochenende finden die ersten fünf Turniere der Challenger Tour statt. Heute waren die ersten beiden Turniere dran und Lukas Wenig hat einen fantastischen Tag erwischt: Im ersten Turnier kam er ins Finale, wo er 2:5 gegen Chris Landman verlor, im zweiten Turnier war im Viertelfinale Schluss. Bedeutet aber auch, dass der da locker mal eben 10 Stunden am Werfen war, immerhin sind rund 300 Leute bei den Wettkämpfen dabei.

Wenig steht dadurch in der Order of Merit gleich mal sehr gut da als Dritter, nur Landman und Christian Kist, der das zweite Turnier gewann, haben derzeit mehr Preisgeld eingespielt. Ein guter Start in die Challenge Tour ist durchaus wichtig, da auf der ProTour bei den Player Championships die Spieler der Challenge Tour nachrücken, sofern es "oben" Absagen gibt.

Allerdings: Für einen Sieg bei der Challenge Tour gibt es 2500 Pfund, als Finalist gibt es 1000 Pfund. Der Unterschied ist also beträchtlich und um wirklich oben mit dabei zu sein, muss man wohl auch mal ein Turnier gewinnen. Mal gucken, vielleicht geht ja noch was für Wenig am Samstag oder Sonntag.

Max Hopp steht auf Rang 20.
 
Oben