EC Semifinals: (1) Boston Celtics vs. (4) Cleveland Cavaliers


Wer gewinnt die Serie?


  • Umfrageteilnehmer
    32
  • Umfrage geschlossen .

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
13.620
Punkte
113
Zum Glück wird Brown nicht fürs dribbeln bezahlt!

Das mit der Intensität in der Defense fand ich auch eklatant, manchmal hat man den Eindruck die Celtics haben vergessen, dass die Regular Season vorbei ist und man in den Playoffs einen Gang härter spielen muss und zwar 48 Minuten. Kein Vergleich zu Twolves oder Knicks.
 

Joey

Bankspieler
Beiträge
7.388
Punkte
113
Ich glaube den Celtics wird es schnell langweilig. Man konnte sehr früh in dem Spiel sehen, dass es heute nichts wird. Den ersten Run hat Tatum gut gekontert, aber danach ging nichts mehr. Cavs hatten ihren Rhythmus und das Spiel war schnell durch.

Nun hat Boston wieder etwas mehr Druck und wird beide Spiele in Cleveland locker gewinnen :sleep:
 

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
13.620
Punkte
113
Die Herangehensweise funktioniert aber auch nur gegen Teams die ihnen vom Talent her unterlegen sind, Champ gegen eins der verbliebenen West-Teams wird man so nicht.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
20.397
Punkte
113
Ort
Country House
Zum Glück wird Brown nicht fürs dribbeln bezahlt!

Das mit der Intensität in der Defense fand ich auch eklatant, manchmal hat man den Eindruck die Celtics haben vergessen, dass die Regular Season vorbei ist und man in den Playoffs einen Gang härter spielen muss und zwar 48 Minuten. Kein Vergleich zu Twolves oder Knicks.

Ja, das war peinlich von Jaylen. Aber er ist nicht das Problem bei den Celtics aktuell... sowieso passieren ihm selten noch diese ganz üblen Turnover. Er liegt bei der Turnover-Rate sowohl für RS als auch Playoffs deutlich unter den letzten Jahren.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
20.397
Punkte
113
Ort
Country House
Das war dann doch wieder eine gute Antwort. Dieses Mal durften die Stars ran, auf beiden Seiten und haben geliefert. Davon hat Boston mehr und darum hat man gewonnnen ;)

Im Ernst, abgesehen von ein paar guten Buckets zu Beginn von Holiday einerseits in der ersten Halbzeit und von LeVert und Garland in der zweiten Halbzeit andererseits, lag das Spiel eher bei Tatum, Brown und Mitchell. Und bei Mitchell schien mir, dass Boston in der zweiten Halbzeit eine Seite aus dem Taktikbuch von Spoelstra aufgeschlagen hatte. Der wurde häufiger gedoppelt und so musste dann doch mal ein anderer von den Cavs Offense kreieren.

Dean Wade ist zurück, aber hatte nach dem ersten Dreier dann doch etwas Probleme. Mobley weiterhin wirklich gut, aber wenn Garland, LeVert nicht volle Kanne liefern, wird es halt trotzdem schwer, auch wenn Mitchell wirklich teilweise unmögliche Dinger trifft. Richtig stark wieder von ihm.

Brown hat sehr kontrolliert gespielt, dabei aber seine typischen Drives immer wieder hochprozentig abgeschlossen. Starkes Spiel. Und Tatum hat endlich getroffen. Ging gut los mit zwei Dreiern. Abgesehen von ein paar TO-intensiven Phasen als er in den Plays war, und ein paar schwachen Turnarounds im dritten Viertel, war das ein richtig starkes Spiel. Endlich häufiger mal das MVP-Level, das er eigentlich drauf hat.

White war besser als in Spiel 3. Aber der ist immer noch im abgekühlten Modus. Horford sogar völlig kalt, da war man sich nachher sicher, dass jeder Corner 3 daneben geht. Bei Horford muss Mazzulla zudem aufpassen, dass der nicht vom Gegner als Schwäche ausgeguckt wird. Die Cavs suchen bewusst die Switches mit ihm für Mitchell. Wenn Horford dann noch 39 Minuten spielt, dann ist es wirklich ein Problem. Aber Tilman anscheinend zu unsicher für den Coach? Horford kann so aber nicht weitermachen.

Holiday bockstark, zuerst im Abschluss, später bei den Assists. Dazu ein toller Block gegen Mitchell, endlich mal, der für mich das defensive Play des Abends war.

Über allem steht aber dann doch der grundsätzliche Einsatz. Boston war peinlich in Spiel 2 und nun hat die Defense gestimmt. Man war näher a den Close Outs, man hat besser rotiert. Geht doch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jazzman fka Rammler

Nachwuchsspieler
Beiträge
209
Punkte
63
Wobei ich immer noch nicht dieses Switch-Phänomen in der NBA verstehe :D
Warum switched man in Halbzeit eins ständig Horford auf Mitchell? Waren bei den Celtics schon die letzten Jahre so unnötige switches und spielen wohl viele Teams so. Werde ich nie verstehen, vor allem wenn es dann noch offball ohne Not bei pseudopick ist.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
26.936
Punkte
113
Gibt es ne Tendenz zu Porz, wann der zurückkommen könnte?
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
20.397
Punkte
113
Ort
Country House
Gibt es ne Tendenz zu Porz, wann der zurückkommen könnte?

Nein. Es gab mal ein paar Videos, wie er in der Celtics Trainingsanlage ein paar Mini Hooks genommen hat, aber ich würde erstmal nicht mit ihm rechnen.

Problem sind aktuell auch "nur" die Folgeeffekte. Al ist 38 und darf keine 38 Minuten spielen, sonst ist der nämlich am Ende auch kaum noch spielbar. Kornet hat ebenfalls Probleme. Tillman und Queta gibt's noch für die 5. Mal sehen, ab wann die wieder (mehr) Minuten bekommen.

Falls Celtics ins Finale kommen, brauchen die aber Porzingis, Horford und zwei ordentliche Backups. Sonst kann man es vergessen. Tatum gibt zwar immer wieder die besten Aaron-Gordon-Impressions in der Defense und an den Boards, aber ohne die Länge von Porzingis sehe ich nicht, wie man gegen eines der West Teams gewinnen kann.
 

ocelot

Bankspieler
Beiträge
2.836
Punkte
113
Ort
Tannhauser Gate
Ganz frisch aus der Zinger-Presse:


Naja... ich würde ihn gerne zu Sprints ansetzen sehen, bevor ich mir Hoffnungen mache, dass er eine Option ist...
Im Spiel sprinter er ja auch nicht :D


Das wäre natürlich übel, wenn Mitchell wirklich nicht spielen können sollte (calf strain natürlich, was sonst...). Denke aber sind nur die üblichen Wehwehchen?
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
7.677
Punkte
113
Ort
BS/GÖ
Die Celtics mit dem größten Cakewalk aller Zeiten in die Finals. Nachdem die besten Spieler der Gegner in den ersten zwei Runden gar nicht oder kaum spielen konnten, dürfen sie dann in den ECF gegen die dezimierten Knicks oder die unerfahrenen Pacers ran. :crazy:
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
24.082
Punkte
113
Ort
Teahupoo
Naja mal schauen. Sollten die Knicks noch Noby für die nächste Runde zurückbekommen, könnte das gar nicht so easy werden. Auch Indiana sehe ich deutlich über den Cavs.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
20.397
Punkte
113
Ort
Country House
Die Celtics mit dem größten Cakewalk aller Zeiten in die Finals. Nachdem die besten Spieler der Gegner in den ersten zwei Runden gar nicht oder kaum spielen konnten, dürfen sie dann in den ECF gegen die dezimierten Knicks oder die unerfahrenen Pacers ran. :crazy:

Ja, viele Verletzte.. die Gegner können sowas vielleicht mal auffangen, aber nicht über eine Serie.

Gestern hat Cleveland typisch reagiert. Absolut Feuer frei für den Dreier für alle. Strus hat erstmal alles verwandelt. Gleichzeitig die Celtics mit Ballverlusten, weil sie Cleveland durch schnelles Spiel müde machen wollten und das nicht klappte.

Wirkte alles unrund. Insbesondere Jaylen war neben der Spur zu Beginn. Irgendwann hat dann Tatum übernommen und eine solide Führung herausgespielt.

Jrue durfte immer noch attackieren, weil Cleveland wieder seinen Top Scorer (diesmal Garland) auf ihn gestellt hat und Boston den hinten beschäftigen wollte.

Horford zum Glück mit weniger Minuten, der benötigt eine Pause und trifft kein Scheunentor mehr (kennen wir vom letzten Jahr aus den Playoffs). White diesmal sehr ruhig, das Spiel lief an ihm vorbei, der Fokus lag klar auf den J's inklusive Jrue.

Cleveland war tapfer, kämpfte sich heran, als Boston wieder schlechte Offense spielte (prototypisches verzögern, ein dribble, fadeaway von Tatum), aber am Ende dann ein schöner Spielzug und ein verbesserter Brown, sowie der Umstand das Cleveland es über 48 Minuten dann doch nicht schaffen kann, wenn z.B. ein Sam Merrill komplett auseinander genommen wird.

Das ist das Problem am Ende. Garland, Strus, Mobley können ein bisschen was von Mitchell übernehmen, aber die Rotation insgesamt war zu schwach.
 

Gravitz

Lehny die Hohle Hupe
Beiträge
20.289
Punkte
113
Die Celtics mit dem größten Cakewalk aller Zeiten in die Finals. Nachdem die besten Spieler der Gegner in den ersten zwei Runden gar nicht oder kaum spielen konnten, dürfen sie dann in den ECF gegen die dezimierten Knicks oder die unerfahrenen Pacers ran. :crazy:

Wobei sich das im Osten leider so durch die Seiten zieht. Die Knicks gegen nen kaputten embiid, die pacers gegen bucks ohne Giannis und teilweise lillard, jetzt fällt og bei den Knicks aus usw.
 

Joey

Bankspieler
Beiträge
7.388
Punkte
113
q.e.d. :D

Wobei mich diese " das Pferd springt nur so hoch wie es muss" Einstellung so nervt. Wie die Celtics das am Ende über die Bühne gebracht haben, ist des top Contenders nicht würdig :sleep:
 
Oben