NHL Rumours & Signings


Marmeladenbrot2

Bankspieler
Beiträge
1.188
Punkte
113

Jetzt auch offiziell. Passt natürlich zu einer Franchise, die von Dinosauriern, welche in der Vergangenheit leben (Clarke, Barber, Holmgren), geführt wird, einen ebenso rückwärts gewandeten Coach zu verpflichten. Ich freue mich schon darauf, wenn Sanheim oder Farabee mal ein riskantes Play wagen und das in die Hose geht. Von der Entwicklung von Spielern wie Frost, York oder Zemula ganz zu schweigen...

Nun ja, schau ich nächste Saison halt die Avs oder wo auch immer Giroux spielt. Und die Oilers, da gibt's wenigstens Tore satt.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
48.389
Punkte
113
Standort
Austria
Die Predators bekommen für 680 Millionen Dollar einen neuen Eigentümer, und zwar Bill Haslam - den Bruder von Cleveland Browns-Besitzer Jimmy Haslam. Haslam stammt aus Tennessee und war dort acht Jahre lang Gouverneur, von dem her braucht man sich bzgl. Relocation sicher keine Sorgen machen.

na da hoffe ich mal, dass er einen besseren Besitzer abgibt als sein Bruderherz. Wobei, die Latte hängt hier nicht besonders hoch :D
 

Sanderson

Moderator Non-Sports
Teammitglied
Beiträge
5.305
Punkte
113
Standort
Hamburg
Ich denke das lässt sich nicht wirklich sagen. DIe NHL-Trainer sind eine bunte Mischung aus denenigen die vorher Assistenztrainer in der NHL und denjenigen die vorher Cheftrainer in der AHL waren. Plus einigen Ausnahmen die aus dem Junior- oder College-Bereich kamen, und natürlich auch einigen die zwischen beiden Rollen gewechselt haben.

Cheftrainer in der AHL zu sein ist an sich aber ein ziemlich gutes Sprungbrett in die Chef-Rolle in der NHL. Ist halt doch etwas anderes ob man nur ein Assistent ist, oder Erfahrung darin hat ein ganzes Team zu leiten. Von daher denke ich nicht, dass dies als Degradierung gemeint ist. Man hätte ihn sonst ja auch vor die Tür setzen können. Ist ja eher selten, dass man mit jemanden unzufrieden ist und ihn dann zum Trainer des Nachwuchses macht.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
48.389
Punkte
113
Standort
Austria
weitere Coaching News: Peter DeBoer wird neuer HC bei den Dallas Stars, und die Oilers haben mit Jay Woodcroft um 3 Jahre verlängert.
 

Chac

#66
Beiträge
27.041
Punkte
113
Standort
Oberfranken
Wenn die Gerüchte stimmen, dass Brunette keinen Bock auf den Posten des Headcoachs hat, dann kannst du dir diesen Wunsch aus dem Kopf schlagen :p.
 

Chac

#66
Beiträge
27.041
Punkte
113
Standort
Oberfranken
Pierre-Luc Dubois hat den Jets mitgeteilt, dass er den FA Markt 2024 testen möchte.

So können sich die Jets noch um einen Gegenwart für ihn kümmern aber langfristig können sie wieder nicht einen Spieler binden. Winnipeg scheint kein beliebter Standort für die Spieler zu sein 😕.
 

Professor Moriarty

Bankspieler
Beiträge
6.179
Punkte
113
Standort
Landshut
Ist das jetzt eine Beförderung oder Degradierung?
Für Marco Sturm läuft doch alles nach Plan. Den AHL-HC-Posten hat man ihm (meines Wissens) vor zwei Jahren schon angeboten. Seinerzeit lehnte Sturm ab, weil er gerne noch als Assistent in der NHL lernen wollte. Hier kannst du Erfahrungen sammeln, dich einbringen, lernen und Respekt erlangen, aber als HC am besten zeigen, was man kann. Bei unserem vielen Talent ist das auch eine hohe Aufgabe, die man niemandem gibt, der wenig Vertrauen und Ansehen in der Organisation hat. Ein Rückschritt sieht anders aus.


Gefällt mir! Genau der Spieler, den man als LW sucht. Den Durchbruch erzielt, jung, dennoch erfahren und ein Scorer/Sniper. Ich finde er hat sich enorm entwickelt. Der neue Vertrag (7Jahre/knapp unter 8 Millionen) ist wohl auch fix.

Alternativ wurden neben den üblichen Verdächtigen (Forsberg/Gaudreau) auch noch Boeser/Garland und DeBrincat gehandelt. Letzterer wäre vergleichsweise viel zu teuer. In einer schwächeren Draftklasse kann man #19 schon dafür abgeben. Zumal man, so komisch es klingt, fast schon zu viel Talent hat und jetzt zusätzlich geballte Qualität braucht für den nächsten Schritt nach vorn.

Brock Faber ist ein weiteres Defensiv-Talent, wo wir eine Anhäufung haben. Gerade den Luxus an RHD. Chychrun wird darüber hinaus heiß gehandelt und wäre der gesuchte, unmittelbare Qualitätssprung als LHD. Trotzdem ist er noch jung und langfristig zu guten Konditionen gebunden. Wir hätten genug Trade-Material (starke Center-Talente, viel versprechende RHD (Spence beispielsweise oder Roy) und sehr gerne auch Iafallo ;). Da wäre noch sehr gut etwas machbar und dann traue ich uns vieles zu. Man hätte immer noch viel Talent und mehr Qualität.

Wie auch immer. Der Schritt mit Fiala war schon mal sehr gut.
 

Be Ready

Nachwuchsspieler
Beiträge
338
Punkte
28
Für Marco Sturm läuft doch alles nach Plan. Den AHL-HC-Posten hat man ihm (meines Wissens) vor zwei Jahren schon angeboten. Seinerzeit lehnte Sturm ab, weil er gerne noch als Assistent in der NHL lernen wollte. Hier kannst du Erfahrungen sammeln, dich einbringen, lernen und Respekt erlangen, aber als HC am besten zeigen, was man kann. Bei unserem vielen Talent ist das auch eine hohe Aufgabe, die man niemandem gibt, der wenig Vertrauen und Ansehen in der Organisation hat. Ein Rückschritt sieht anders aus.




Gefällt mir! Genau der Spieler, den man als LW sucht. Den Durchbruch erzielt, jung, dennoch erfahren und ein Scorer/Sniper. Ich finde er hat sich enorm entwickelt. Der neue Vertrag (7Jahre/knapp unter 8 Millionen) ist wohl auch fix.

Alternativ wurden neben den üblichen Verdächtigen (Forsberg/Gaudreau) auch noch Boeser/Garland und DeBrincat gehandelt. Letzterer wäre vergleichsweise viel zu teuer. In einer schwächeren Draftklasse kann man #19 schon dafür abgeben. Zumal man, so komisch es klingt, fast schon zu viel Talent hat und jetzt zusätzlich geballte Qualität braucht für den nächsten Schritt nach vorn.

Brock Faber ist ein weiteres Defensiv-Talent, wo wir eine Anhäufung haben. Gerade den Luxus an RHD. Chychrun wird darüber hinaus heiß gehandelt und wäre der gesuchte, unmittelbare Qualitätssprung als LHD. Trotzdem ist er noch jung und langfristig zu guten Konditionen gebunden. Wir hätten genug Trade-Material (starke Center-Talente, viel versprechende RHD (Spence beispielsweise oder Roy) und sehr gerne auch Iafallo ;). Da wäre noch sehr gut etwas machbar und dann traue ich uns vieles zu. Man hätte immer noch viel Talent und mehr Qualität.

Wie auch immer. Der Schritt mit Fiala war schon mal sehr gut.

Hätte Marco auch gerne als HC bei den Sharks gesehen. Bin gespannt auf seine weitere Entwicklung :cool1:
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
48.389
Punkte
113
Standort
Austria
Bei den Blackhawks hat übrigens Luke Richardson das Rennen um den HC-Posten gemacht. Richardson hat zuletzt vier Jahre lang als Assistant HC bei den Canadiens gearbeitet und ist dort in den letztjährigen Playoffs auch für ein Spiel als HC eingesprungen, als Ducharme in Isolation war. Ist nach vielen Jahren als Assistant und AHL-HC der erste Gig für Richardson.

Gab kurz vor seiner Bestellung auch Gerüchte, wonach Flames-Assistant Ryan Huska den Job kriegen würde, aber kam dann eben doch noch anders. Bin natürlich nicht traurig, dass er bei den Flames bleibt, aber ich hätte es Huska auch sehr gegönnt ... zumal die Flames grade den amtierenden Coach of the Year sowohl in der NHL als auch der AHL (Mitch Love) haben. Könnte mir vorstellen, dass, falls Sutter in ein oder zwei Jahren drauf haut, eben Love dann den Job kriegt, von dem her hätte mich für Huska (von dem ich auch viel halte) der Sprung zum HC andernorts durchaus gefreut.
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
18.820
Punkte
113
Das deutete sich die letzten Tage schon an, dass er der Favorit war. Ich vertraue da einfach auf Yzerman, der ihn eben gut kennt und einzuschätzen weiß. (y)
 
Oben