• Liebe Basketballfans, Basketball.de sucht junge Nachfolger, die die Leitung der Seite inklusive Managerspiel, Social Media Kanälen etc. zukünftig übernehmen möchten.

    Wir haben selbst mal sehr jung und mit wenig Erfahrung begonnen. Insofern suchen wir nicht unbedingt Leute mit großen Vorkenntnissen im Websitebetrieb, sondern motivierte Basketballer mit Love for the Game, die wir einarbeiten und denen wir schrittweise mehr Verantwortung übertragen können.

    Alle weiteren Infos gibt es hier: https://basketball.de/culture/basketball-de-team-sucht-junge-nachfolger-fuer-die-leitung-der-website/

    Liebe Grüße,
    Nico

Oleksandr Usyk vs. Tyson Fury, Ring Magazine-, WBA(Super)-, WBC, IBF-, WBO-WM Schwergewicht XX.0X.2023, Riyadh, Saudi-Arabien


Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
3.124
Punkte
113
Durchschnitt??
Weil er gegen Cunningham unten war?
Das war ein Sonntagsschlag genau auf den Punkt - passiert.

Das Ding von Wilder hätte kaum jemand überlebt. Und gegen Waldi kam er nie ins Schwimmen - in der letzten Runde, bereitete ihm die rutschende Hose mehr Probleme.
dass furys recoveryfähigkeiten überragend sind und besser als das kinn, da hat roberts schon recht. aber durchschnitt finde ich dann trotzdem untertrieben. mit einem durchschnittskinn hätte man diese treffer von wilder nicht überlebt.

und sonst war er seit 2013 gegen keinen anderen gegner auf dem boden.
 

Roberts

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
9.307
Punkte
113
Das ist Interpretationssache. Wer ein starkes Kinn hat geht nicht runter und wackelt in der Regel nicht. Wer ein durchschnittliches Kinn hat wackelt bei guten Treffern ans Kinn und geht ggf. runter, wer ein Glaskinn hat geht bei jedem Streifschuss schon runter. Ob jemand wieder hoch kommt richtet sich wohl eher an den Recoveryfähigkeiten aus und da ist Fury ohne Zweifel überragend. Gewackelt hat Fury z. B. auch gegen Nicolai Firtha, unten war auch gegen Neven Pajkic, man kann sowohl Pajkics als auch Cunninghams Volltreffer als Sonntagsschläge zur Besonderheit hochstufen. Das scheint mir übertrieben. Mir erscheint es vielmehr so, dass es Boxer gibt, die solche Schläge nehmen, ohne runter zu müssen, daher das Durchschnittskinn bei Fury, aber das kann man natürlich auch anders sehen.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
22.300
Punkte
113
Allein schon aufgrund der Masse und der Kopfgröße hat Fury ein überdurchschnittliches Kinn, aber halt kein Beton. Trifft man ihn voll, geht er runter. Wladimir hat nie einen seiner typischen linken Haken getroffen wie ihn Joshua gefällt hat, weil er davon auch erst in der 11. Runde halbherzig mal welche versucht hat. Da hat seine Firmware ständig Bluescreens geschmissen.

Man kann aber ausschließen, dass das gegen Usyk irgendeine Rolle spielt, weil der überhaupt kein Puncher ist. Er schlägt gar nicht erst voll committed Haken oder Overhands, das sind alles schnelle Hände die auf Scoring bauen. Er will Punkten ohne getroffen zu werden, und niemanden ausknocken. Was als Cruiser im Superschwergewicht auch eine gute Idee ist, sonst wären ihm gegen Joshua mehrfach die Lichter ausgegangen.

Ich denke nach wie vor, dass seine Beinarbeit, Schnelligkeit, enorme Frequenz an Finten und Schlagaktionen, Positionswechsel und Schlagen aus der Bewegung Fury vor Probleme stellen wird. Die Frage ist da wirklich, trifft Fury Usyk mit auf Verdacht geschlagenen Kontern in die Bewegung von Usyk, und kann Usyk den Clinch vermeiden. Das kann man ohne ein Sparring gesehen zu haben nicht sagen. Fury wird da auch einfach überschätzt weil er gegen Wanderdünen so gut aussah, und gegen einen kopflosen anstürmenden Cunningham. Trotzdem kann es für Usyk schwierig werden, wenn Fury dessen Timing knackt.
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
6.690
Punkte
113
Ich glaube, dass ein Sonntagsschlag zwar auf den Punkt kommen muß,
aber ob man runter geht, hängt auch davon ab ob der Boxer vorher schon 100 Jabs gefangen hat.

Dann gibt es auch die Tagesform:
Wer schon einmal absolut übernächtigt war, wird sich erinnern, dass da schon kurz vor erreichen der Horizontalen einen der Schwindel ereilen kann und schon ein leichter Schubser einen umhauen könnte.
Ein deftiger Schlag auf´s Ohr oder die Schläfe bringt einen Boxer bei schlechter Tagesform sofort Off Balance oder lässt ihn stürzen, macht ihn zum finishen klar.

...und es gibt ja auch einige Boxer, die "hatten" scheinbar ein Eisenkinn und gingen zum Ende der Karriere öfters KO.

Außerdem glaube ich, dass die Fraktion Eisenkinn wahrscheinlich eher zum Punchdrunk Syndrom neigt,
weil das Signal "sofort hinlegen" nicht da ist und vom Hirn ggf. mehr eingesteckt wird,
weil der Stiernacken und der Wille es zulässt.

Woher das Phänomen der Recovery Fähigkeiten neurophysiologisch und wissenschaftlich kommt würde mich echt interessieren.
 

Drago

Bankspieler
Beiträge
9.986
Punkte
113
Ort
Heinz Becker Land
Was Furys Kinn angeht:
Natürlich ist das kein Glaskinn wie Price, genau so wenig ein Betonkinn wie Chuvalo, McCall und andere.

Und was Cunningham angeht. Es war ja nicht nur er, Neven Pajkic ist einfach der letzte Beweis, dass Fury kein wirklich tolles Kinn hat. Von dem hätte sich einer wie Valeuv 50 mal mit voller Power an die Wumme hauen lassen und es wär nix passiert.

WhimsicalViciousBergerpicard-max-1mb.gif


Die extremen Fury Fanboys meinen einfach nur weil ihr Mann von Wilder 4 mal getroffen wurde und 4 mal runter ging, dass JEDER andere bei Wilder auch runter geht. Jemand wie Duhaupas bewies schon, dass das nicht so ist. Und gegen Wach hat Wilder nie geboxt, dem würd ich sehr gute Chancen geben, jede Rechte von Wilder voll zu nehmen ohne runter zu gehen, von anderen Betonkinns ganz zu schweigen.
Vlt ist ja Joyce endlich mal wieder so ein Betonkinn. Die letzten Jahre gab s da im HW einfach keins mehr.

...und es gibt ja auch einige Boxer, die "hatten" scheinbar ein Eisenkinn und gingen zum Ende der Karriere öfters KO.

Was aber einfach dazu gehört mit dem Alter. Da Du früher auch K-1 geschaut hast kannst Du Dich sicher noch an Hongman Choi erinnern, bis heute im Gesamtpaket noch der physisch größte Profi-Kampfsportler der Geschichte bei 2.18 m und Gewicht von minimal 145 kg bis maximal in seinen Ssiereum-Ringer Zeiten 175 kg. Der hatte in seinen besten Tagen 2005 bis 2007 im K-1 mit eines der besten Kinns, und nach fast 6 Jahren Pause von 2009 bis 2015 war nicht nur er sondern auch sein Kinn nur noch ein Schatten. Da wurde er von Leuten wie Carlos Toyota und David Mihajlov ausgeknockt, die nicht ansatzweise ein KO Power wie Badr Hari, Jerome LeBanner etc. hatten.
Ein Kinn lässt mit dem Alter genau so nach wie alle anderen Sachen. Auch bei Tua hat man s ja gesehen. Der ging später auch gegen Leute KO durch deren Schälge er früher durchgelaufen wär.
 

Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
3.124
Punkte
113
@Drago keiner behauptet, dass fury ein betonkinn hat. es ist gut, trotzdem natürlich nicht auf mccall, mercer, holyfield, chuvalo-niveau.

aber: duhaupas ist meiner meinung nach nicht das beste beispiel. der wurde von wilder heftig vermöbelt - ähnlich wie stiverne im ersten kampf. das war ein krasses beating und klar hat er gut eingesteckt, aber trotzdem wurde er gestoppt. er konnte sich in der elften runde nicht mehr verteidigen. kann also gut sein, dass er in der elften oder zwölften runde noch schwer KO gegangen wäre. das weiss ja keiner, ein WM-kampf geht nun mal 12 runden. ;)

und wach? ja, der hatte ein starkes kinn. trotzdem kann es auch sein, dass wilder ihn früh abgeschossen hätte. das ist ja alles nur spekulation.

gibt ja verschiedene beispiele: alex stewart wurde von tyson in einer runde abgeschossen, ist dann aber mit foreman über die distanz gegangen. trotzdem bleibt big george einer der grössten puncher. was ich damit sagen will: manchmal ist es kurios, dass ein boxer schläge des einen gegners besser verpacken kann als eines anderen, obwohl beide als ähnlich starke puncher gelten.
 
Zuletzt bearbeitet:

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
6.690
Punkte
113
Da Du früher auch K-1 geschaut hast kannst Du Dich sicher noch an Hongman Choi erinnern, bis heute im Gesamtpaket noch der physisch größte Profi-Kampfsportler der Geschichte bei 2.18 m und Gewicht von minimal 145 kg bis maximal in seinen Ssiereum-Ringer Zeiten 175 kg. Der hatte in seinen besten Tagen 2005 bis 2007 im K-1 mit eines der besten Kinns, und nach fast 6 Jahren Pause von 2009 bis 2015 war nicht nur er sondern auch sein Kinn nur noch ein Schatten. Da wurde er von Leuten wie Carlos Toyota und David Mihajlov ausgeknockt, die nicht ansatzweise ein KO Power wie Badr Hari, Jerome LeBanner etc. hatten.
Hongman Choi vs Mighty Mo... was ein KO

Ich glaube, da gab es aber mind. noch einen anderen spektakulären KO zwischen den beiden.

 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
6.690
Punkte
113
ganz interessant, diese kurze suche dazu.

wie kleinere gegner diesem riesen begegnet sind.

kann man einige quervergleiche zu fury vs usyk ziehen.
 

Francois

Bankspieler
Beiträge
4.072
Punkte
113

Harman

Bankspieler
Beiträge
8.196
Punkte
113
Ort
Bananenstaat
Jetzt fordert Fury wieder innerhalb von 7 Tagen eine Zusage über eine Börse von 500 Mil. Pfund für den Kampf gegen Usyk🤔😔
Ich hoffe ehrlich er verschwindet einfach in der Versenkung und ich muß nie wieder etwas über ihn lesen 😔

Dieses gierige *********. Ich gönne ihm die 500 Millionen solange ihm Usyk die Mappe verkloppt
 

Francois

Bankspieler
Beiträge
4.072
Punkte
113
Dieses gierige *********. Ich gönne ihm die 500 Millionen solange ihm Usyk die Mappe verkloppt
Ja leider selbst wenn es wieder nur seine nun immergleichen Spielchen sind es ist einfach langweilig und nimmt den fun aus dem match.
Kann man erwarten das er immer wieder Versuche unternehmen wird Druck aufzubauen oder auszusteigen. Was mal amüsant war wirkt
nur noch wie ein durchgeknallter Prolet auf der Suche nach Ausreden. Einfach Kampf zusagen oder halt nicht. passt ja auch.
 

Harman

Bankspieler
Beiträge
8.196
Punkte
113
Ort
Bananenstaat
Ja leider selbst wenn es wieder nur seine nun immergleichen Spielchen sind es ist einfach langweilig und nimmt den fun aus dem match.
Kann man erwarten das er immer wieder Versuche unternehmen wird Druck aufzubauen oder auszusteigen. Was mal amüsant war wirkt
nur noch wie ein durchgeknallter Prolet auf der Suche nach Ausreden. Einfach Kampf zusagen oder halt nicht. passt ja auch.

Genauso is es!
 

Cosmo.1

Old Member
Beiträge
4.810
Punkte
113
Tyson Fury war am Anfang noch witzig, jetzt nur noch nervig, und seine selbstherrlichen Attitüden sind derweil unerträglich.
Ich hoffe das Usyk Ihm zeigt wo der Hammer hängt und bitte viel dominanter als bei AJ. TF macht sich lustig über seine Gegner
beleidigt Sie und bis jetzt kommt er damit durch. leider
 

Roberts

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
9.307
Punkte
113
Nun ja, das ist Teil der Show. Dort wo es vermeidlich einen Guten gibt, da muss es auch einen Bösen geben, egal ob der nun wirklich böse ist oder nicht. Nicht wenige Betrachter werden zu Fans, eben weil sein Auftreten so cool erscheint und er schon im Vorfeld den Gegner an den Rande des KO quasselt. Man stelle sich mal Tyson Fury als den netten Riesen von nebenan vor: Deutlich weniger Tickets würden gekauft, solche Börsen ließen sich nicht generieren und das Boxen bekäme nicht die so wichtige Aufmerksamkeit.
 
Oben