Randsportarten - Bob, Skeleton, Rodeln, Snowboard, Eisschnelllaufen usw.


unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Francesco Friedrich hat mit einer perfekten Saison im Zweierbob ein Stück Sportgeschichte geschrieben und nebenbei seinen zweiten Triumph im Gesamtweltcup perfekt gemacht. Friedrich gewann mit Anschieber Thorsten Margis auch das Saisonfinale in Calgary und steht mit acht Siegen aus acht Rennen unangefochten an der Spitze der Gesamtwertung. Eine makellose Saison hatte vor Friedrich noch kein Zweierbob-Pilot hingelegt.
 

unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Whistler ist an den kommenden beiden Wochenenden der Schauplatz der Bob-WM. Los geht es in der Nacht auf Samstag mit dem Zweierbob-Bewerb, der in der Nacht auf Sonntag mit den Läufen drei und vier entschieden wird. Eine Woche später steht der Viererbob auf dem Programm.

Die Bobbahn in Whistler gilt als die schnellste Bobbahn der Welt und ist vermutlich auch die gefährlichste. Dort werden Spitzengeschwindigkeiten von über 150 Kilometern erreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Francesco Friedrich hat seine Rekordsaison mit einem historischen WM-Titel im Zweierbob gekrönt. In Whistler fuhr Friedrich mit Anschieber Thorsten Margis zu Gold und ist nun zum fünften Mal in Folge Weltmeister im "kleinen" Schlitten. Eine solche Serie gelang in der langen Geschichte des Sports zuvor nur dem Italiener Eugenio Monti (1957 bis 1961).
 

Hakuba

J-Fan
Beiträge
12.845
Punkte
113
Standort
Berlin
Vom 1. bis 12. März findet in der russischen Stadt Krasnojarsk die Winter-Universiade statt.

Skispringen ist nicht dabei, aber seltene Sportarten wie das in Russland populäre Bandy und Ski-Orientierungslauf.

Zeitplan und Ergebnisse gibts es auf dieser Seite:


Die ersten beiden Sieger wurden heute bereits ermittelt, und zwar im Super-G:
Jessica Gfrerer (AUT) und Lukas Zippert (SUI)
 

unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Auha, da hätte Mariama Jamanka ja fast noch den WM-Titel im Damen Zweier-Bob durch einen Sturz in der vorletzten Kurve im Lauf 4 weggeworfen. Das war haarscharf. Auch Silber geht durch Stephanie Schneider nach Deutschland. Mitfavoritin Elana Meyers Taylor aus den USA stürzte übrigens im Lauf 3 schwer.
 

unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Francesco Friedrich hat als erster Bobpilot der Welt den Double-Hattrick geschafft. Nach seinem fünften Sieg in Serie im kleinen Schlitten holte Friedrich in Whistler auch den WM-Titel im Viererbob und ist somit seit 2017 bei Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen ungeschlagen. (y)
 

Hakuba

J-Fan
Beiträge
12.845
Punkte
113
Standort
Berlin
Der zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasieger Hanyû Yuzuru, Wintersportidol in Japan, hat ein Paar seiner Schlittschuhe mit Autogramm versteigert. Die Versteigerung lief bis zum heutigen Tag und hat eine Summe von umgerechnet mehr als 57000 Euro erbracht. Mit dem Geld möchte Hanyû, der selbst aus dem Katastrophengebiet des Erdbebens von 2011, dessen achter Jahrestag heute ist, stammt , besonders Schulen unterstützen. Hanyû musste bei dem Beben damals fluchtartig, noch mit Schlittschuhen an den Füßen, die Eishalle verlassen, in der er gerade trainierte, und verlor seine Trainingsstätte.
Es ist das dritte Mal, dass er Schlittschuhe versteigert. Im vergangenen Jahr waren über 68000 Euro erzielt worden.
 
Zuletzt bearbeitet:

unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Der Weltcupauftakt der Bob- und Skeleton-Piloten findet nicht wie geplant Ende November in Park City (USA) statt. Stattdessen beginnt die Saison es erst am Wochenende 7./8. Dezember und zwar in Lake Placid (USA).

Der (neue) Bob-Weltcup-Kalender 2019/2020
DatumOrt
7./8. DezemberLake Placid (USA)
14./15. DezemberLake Placid (USA)
4./5. JanuarWinterberg
11./12. JanuarLa Plagne (FRA)
18./19. JanuarInnsbruck (AUT)
25./26. JanuarKönigssee
1./2. FebruarSt. Moritz (SUI)
15./16. FebruarSigulda (LAT) (Weltcup und EM)
17. Februar - 1. MärzAltenberg (Weltmeisterschaft)
 

lenni

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.923
Punkte
48
Heute beginnt der Bob/Skeleton WC in Winterberg :

Freitag, 03.01.2020

3. IBSF Weltcup im 4er Bob
14:30 - 15:30 Uhr Lauf 1
16:00 - 17:00 Uhr Lauf 2 --- Ergebnis

Samstag, 04.01.2020

3. IBSF Weltcup im Frauen Bob
10:00 - 10:45 Uhr Lauf 1
11:30 - 12:15 Uhr Lauf 2 --- Ergebnis

4. IBSF Weltcup im 4er Bob (Europameisterschaft)
13:40 - 14:40 Uhr Lauf 1
15:10 - 16:10 Uhr Lauf 2 --- Ergebnis

Sonntag, 05.01.2020

3. IBSF Weltcup im Skeleton
10:00 - 11:05 Uhr Lauf 1 - Männer
11:30 - 12:15 Uhr Lauf 2 - Männer --- Ergebnis
14:00 - 14:55 Uhr Lauf 1 - Frauen
15:30 - 16:15 Uhr Lauf 2 - Frauen --- Ergebnis
 
Zuletzt bearbeitet:

unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Friedrich zumindest heute wieder der Alte. Walter als zweiter nach Verletzung mit tollen Comeback. Interessant auch, das die drei deutschen Piloten mit drei verschiedenen Bob´s unterwegs waren. Friedrich mit einen FES Bob, Lochner mit Wallner und Walter mit Stampfer.
 

lenni

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.923
Punkte
48
Nachdem gestern der deutsche Dreifachsieg knapp verpasst wurde, ist heute gleich bei den Damen und Herren das Siegertreppchen nur von Deutschen besetzt. Trotzdem spannend, weil Lochner heute stark gefahren ist.
 

unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Insgesamt aber eine eher enttäuschende Rodel WM Für die Deutschen
Aber besser als befürchtet, vom Herren-Einsitzer mal abgesehen. Bei den Damen und Doppelsitzern muss man sich sicher keine Sorgen machen. zumal Geisenberger und Eitberger wieder zurück kommen und auch im Nachwuchs die ein oder andere nachkommt. Die Herren dagegen, machen Sorgen, Loch völlig von der Rolle, Ludwig ist kein absoluter Topfahrer und der Nachwuchs schwächelt gewaltig.
 

Neville

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.596
Punkte
63
Naja, beim Nachwuchs gab es 2019 bei den Männern Gold durch Langenhan bei der Junioren-WM und 2018 sogar einen Dreifachsieg. Die haben einfach noch nicht die Erfahrung auf fremden Bahnen wie in Sotschi, das ist alles, ergibt sich aber mit den Jahren. Ein Loch und eine Geisenberger haben auch nicht von Stunde null an dominiert. Wenn überhaupt ist die Lücke da eher in der aktuellen Generation (dank Loch jahrelang überdeckt) und weniger in der Nachkommenden.
 

unicum

#68
Beiträge
13.095
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Naja, beim Nachwuchs gab es 2019 bei den Männern Gold durch Langenhan bei der Junioren-WM und 2018 sogar einen Dreifachsieg. Die haben einfach noch nicht die Erfahrung auf fremden Bahnen wie in Sotschi, das ist alles, ergibt sich aber mit den Jahren. Ein Loch und eine Geisenberger haben auch nicht von Stunde null an dominiert. Wenn überhaupt ist die Lücke da eher in der aktuellen Generation (dank Loch jahrelang überdeckt) und weniger in der Nachkommenden.
Alles richtig, aber der Sprung in den Weltcup scheint dann doch nicht so einfach. Junioren WM hatten wir immer schon, aber es gibt auch einige die es nicht geschafft haben. Julian von Schleinitz z.B. Dreifacher Junioren WM. Mal schauen wie es weiter geht, vielleicht sehe ich das auch zu pessimistisch?
 
Oben