Ringen ab 2020 nicht mehr olympisch??


Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
4.190
Punkte
113
Standort
Hier
Laut einer Empfehlung der IOC-Exekutive soll Ringen ab 2020 keine olympische Sportart mehr sein!! Eigentlich wurde eher mit dem modernen Fünfkampf gerechnet, aber der bleibt eher überraschend (noch...) olympisch.

Grundsätzlich finde ich es gut, wenn der Olympiakatalog etwas ausgedünnt wird, aber mit Ringen eine der "urolympischen" Sportarten gleich komplett rauszuschmeissen, finde ich übertrieben. Da hätte ich andere Sportarten eher weggelassen oder weniger Medaillen vergeben, im Schwimmen zB könnte man problemlos 10-15 Medaillensätze sparen, ohne an Qualität einzubüssen.
 

flowseven

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.596
Punkte
0
Bin kein Fan vom Ringen aber es ist schon eine Frechheit die Sportart zu streichen! Die haben ja kaum Möglichkeiten sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.....
 

reineckefuchs

Nachwuchsspieler
Beiträge
10.034
Punkte
83
stimme beiden postings über mir zu. was kommt als nächstes ? wir diskuswerfen abgeschafft und dafür computerzocken eingeführt ? :crazy:
 

Devil

Nachwuchsspieler
Beiträge
16.589
Punkte
63
Ringen ist so ziemlich die letzte Sportart , die man da streichen sollte.
 
R

Ray

Guest
“Think about it, pro wrestling as an Olympic sport would be pretty cool. Look at figure skating or gymnastics, what is it? It’s a choreographed performance that is judged. It’s whoever puts on the best performance. Why can’t you do that with different countries like a Canadian team, an American team and a German team go in there. Then whoever puts on the best match according to the judges wins. You take two of the best American workers in a match against each other and get scored by the judges. It’s the exact same thing as figures skating, so why not?”

Read more here: http://www.miamiherald.com/2013/02/14/3233775_p4/dancer-singer-wrestler-chris-jericho.html#storylink=cpy#storylink=cpy

:D
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
17.098
Punkte
113
wenn es einer der genannten Sportarten werden soll würde ich (neben Baseball natürlich:D) am liebsten Rollschuhsport sehen.

Karate und kungfu sind auch nicht schlecht, aber die sind dem TKD doch sehr ähnlich, ich schaue das sehr gerne, aber eine Sportart mit tretenden menschen in weißen anzügen reicht aus.


Rollschuhsport hat dagegen doch eine sehr breite Basis was den Breitensport angeht und das seit mittlerweile fast 20 jahren (also nicht so ein mini trend wie ultimate frisbee). dazu sind inline skate rennen ja doch eine sehr "sinnvolle" Sportart, weil die wettkampfform des rennens ja eine sehr klare und verbreitete art wettkämpfe auszutragen.

wakeboarden ist zwar sehr spektakulär (und sicher ein super Sport), aber doch sehr materialintensiv und daher als Breitensport in vielen ländern deutlich eingeschränkt.
 

desl1

Box-Moderator
Teammitglied
Beiträge
18.793
Punkte
0
Das Ringen soll bald "mehr Aktion, mehr Kampf, weniger Taktik" bieten. Ein Ziel dahingehend sollen besser verständliche Regeln sein. Jedenfalls will sich der frisch gewählte Präsident des Ringer-Weltverbandes dafür einsetzen.

Die kommende EM in Tiflis wird vielleicht eher ein Treffen von Lobbyisten sein, als ein Kampf um die Medaillen.
Interessant ist beim Ringen die Zusammenarbeit der USA und des Iran...

http://www.spiegel.de/sport/sonst/ringen-kaempft-um-verbleib-bei-olympischen-spielen-a-889688.html
 

leipark

Nachwuchsspieler
Beiträge
1
Punkte
0
Neue (Rand-) Sportarten bei den Olympischen Spielen

Ringen ist ja erstmal nicht mehr olympisch und daher thematisiere ich in meiner Bachelorarbeit Randsportarten bei den Olympischen Spielen. Konkret: Welche Effekte haben die Olympischen Spiele auf Randsportarten?

Es wäre toll, wenn Ihr Euch 4-5 Minuten Zeit für meine Umfrage nehmen könntet. Es gibt sogar etwas zu gewinnen! :)

http://app.evalandgo.com/s/?id=JTk5aiU5M2w=&a=JTk1cSU5Mm0lOTg=
 
Oben