Skisprung-Wettspiel: Umfrage zur Zukunft der WM-/Olympia-Wertung


Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Im Thread zum Mixed-Team-Wettkampf hat sich eine Diskussion über die Frage entwickelt, warum das Einzelspringen der Damen eigentlich nicht zur WM-Wertung zählt (siehe hier ab Beitrag 74).

Nun, der Grund ist der, dass vor einigen Jahren (nämlich vor der Saison 2008/09, also der Saison, in der die Damen das erste Mal eine WM-Entscheidung ausgetragen haben) eine Umfrage zu genau diesem Thema stattgefunden hatte, in der sich eine Mehrheit dagegen entschieden hatte. Bis gestern gab es auch niemanden, der sich daran gestört hätte.

Natürlich muss man sagen, dass das mittlerweile recht lang her ist - so lang, dass diese Umfrage vermutlich bereits im Vorgängerforum gestellt worden ist (zumindest finde ich sie hier nicht mehr) und dass sich nur noch ein Hinweis im Damen-Tipp-Thread der WM in Liberec erhalten hat. Da die Damen mittlerweile einige Fans gewonnen haben und sich auch ein Wettspiel der Damen etabliert hat, ist es also durchaus legitim, die Frage erneut zu stellen:

Sollen die Damenwettkämpfe bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen in Zukunft zur WM- bzw. Olympia-Wertung zählen?

Mit meiner persönlichen Meinung hierzu möchte ich nicht hinterm Berg halten: Ich wäre davon nicht so begeistert. Denn zum einen hat die WM-Wertung der Herren eine gewisse Tradition - es handelt sich sogar um die älteste kleine Wertung des Skisprung-Wettspiels. Sie wurde bereits in der Saison 2004/05 veranstaltet, als es noch kein durchgehendes Wettspiel im Winter gab. Außerdem zeichnen sich alle kleinen Wertungen dadurch aus, dass es eine sehr hohe Anzahl von Tippern gibt, die an allen Wettkämpfen teilnehmen, was es durchaus schwierig macht, eine kleine Wertung zu gewinnen. Meine Befürchtung ist, dass diese Anzahl sich verringern würde, wenn man die Damenwettkämpfe miteinbezieht.

Man kann sich aber auch auf den Standpunkt stellen, dass eine WM nun mal eine WM ist und dass es auch einmal ganz reizvoll wäre, eine einzelne gemeinsame kleine Wertung von Damen und Herren zu haben.

Aber entscheidet selbst: Wenn nächsten Winter wieder ein Damen-Wettspiel zustandekommt, wird der Wunsch der Mehrheit erfüllt.

Wichtig: Das Ergebnis dieser Umfrage beeinflusst keinesfalls die Wertung des Damenwettkampfs bei dieser WM. Denn natürlich kann ich nicht nachträglich all diejenigen, die in der Gewissheit, dass der Damenwettkampf nicht zur WM-Wertung zählt, an diesem gar nicht teilgenommen haben, vor den Kopf stoßen.
Und das Ergebnis dieser Umfrage beeinflusst auch nicht, wie die Mixed-Wettkämpfe zählen, da darüber bereits zweimal im Lauf des Jahres 2012 abgestimmt worden ist.
 

EyTschej

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.785
Punkte
48
Der Medaillenspiegel bei WM und Olympia wird auch nicht nach Männlein und Weiblein getrennt, drum vertrete ich den Standpunkt, dass man sich schlicht und ergreifend an der Realität orientiert. Der Weltcup wird in der Realität getrennt, also ist es nur logisch, dass das Tippspiel für die Weltcup-Wertungen auch getrennt ist.

Nun denke ich gerade mal laut: Wieso zählen WM und Olympia im Tippspiel eigentlich zur "Weltcup"-Wertung dazu? Oder ist das Tippspiel von vornherein "Weltcup+WM/Olympia"? Falls Letzteres der Fall ist, kann man diesen lauten Gedanken natürlich gleich wieder ingorieren ;)
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Das Tippspiel umfasst von vornherein die gesamte Wintersaison. Also ja: Weltcup + WM/Olympia, bevor du mir jetzt den COC hineindichten willst. Klar könnte man sich da an der Realität orientieren - aber ich bin dafür, dass man sich eher am Spielspaß orientieren soll. Und da fände ich es irgendwie merkwürdig, wenn man im Wettspiel ausgerechnet die wichtigsten Springen des Winters dadurch entwerten würde, dass man sie nicht zur Gesamtwertung zählt.

Zu Weltmeisterschaften in den Skisportarten habe ich ohnehin eine eigene Meinung: Natürlich verfolge ich die Wettkämpfe sehr gern - aber eigentlich stellen sie eine Art Anachronismus dar. Letztlich stammen sie aus einer Zeit, in der die Sportler nicht die Möglichkeit hatten, sich einen ganzen Winter lang Woche für Woche zu treffen. Stattdessen trafen sie sich einmal im Winter, um ihren Besten zu ermitteln (ja, ein paar andere Wettkämpfe dürfte es schon gegeben haben - aber kaum mit einem solchen Starterfeld). In der heutigen Zeit jedoch wird der beste Springer ja ganz klar im Weltcup ermittelt. Sportlich gesehen ist der Titel des Gesamtweltcupsiegers viel mehr wert als ein WM-Titel, weswegen letzterer eigentlich nicht mehr benötigt wird. Aber die FIS wird natürlich den Teufel tun und eine Veranstaltung abschaffen, die ihr dicke Gewinne einbringt.

Zurück zum Wettspiel: Es ist allerdings tatsächlich so, dass im Regelwerk an vielen Stellen nur von Weltcupspringen die Rede ist. Weltmeisterschaften, Skiflug-Weltmeisterschaften und Olympische Spiele waren aber dennoch stets von Anfang an miteingeschlossen.
 

EyTschej

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.785
Punkte
48
Verlesen :pffft::D:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Hillsize

Guest
Selbstverständlich sollen die Damen voll gewertet werden, dafür hab ich auch schon damals gestimmt. ;)
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Damals? Wann? Als es diese Umfrage zum ersten Mal gab? Das war im alten Forum, und da warst du meines Wissens nach noch nicht angemeldet.

Jedenfalls ist die Zeit, die die Umfrage laufen sollte, um. 29 Tipper haben abgestimmt; 19 sind dafür, dass die zukünftigen WM- bzw. Olympia-Wertungen gemischt sind, 10 dagegen. Das hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Aber meinetwegen, dann werden wir es eben - sofern es in Zukunft noch ein Damen-Wettspiel gibt - so handhaben.
 

werderfan7

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.787
Punkte
0
Damals? Wann? Als es diese Umfrage zum ersten Mal gab? Das war im alten Forum, und da warst du meines Wissens nach noch nicht angemeldet.

Jedenfalls ist die Zeit, die die Umfrage laufen sollte, um. 29 Tipper haben abgestimmt; 19 sind dafür, dass die zukünftigen WM- bzw. Olympia-Wertungen gemischt sind, 10 dagegen. Das hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Aber meinetwegen, dann werden wir es eben - sofern es in Zukunft noch ein Damen-Wettspiel gibt - so handhaben.
Wieso. Wird es in Zukunft kein Damen-Tippspiel mehr geben? :häh:;(
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Ich hoffe schon. Aber wie ich in dem Beitrag, den Nummer5 verlinkt hat, geschrieben habe: Es werden in diesem Winter deutlich über 50 Auswertungen sein. Das wird mir auf Dauer dann vermutlich doch zu viel. Vor allem kann man ja durchaus damit rechnen, dass die Damen in Zukunft noch mehr Wettkämpfe haben werden - und auch die Herren sollen ja laut den FIS-Plänen ihre Saison noch etwas ausdehnen. Deswegen würde ich mich gern in Zukunft wieder auf die Herren konzentrieren, hoffe aber natürlich, dass sich jemand findet, der in Zukunft die Wettkämpfe der Damen auswertet, damit es auch das Wettspiel der Damen weiterhin gibt.
 
Oben