Trikotziehen - zwischen "normal" und gelber Karte


Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.532
Punkte
113
Nicht zuletzt bei der EM ist es sehr auffaellig welch inkonsistenten Ansatz man bei den Textilvergehen hat.
Wenn man sich eine Zweikampfzeitlupe anschaut kannn fest davon ausgehen dass sie sowohl Stuermer als auch Verteidiger mit aller Kraft am gegnerischen Trikot festhalten und der Schiri das nicht ahndet.
Laufen die Spieler nebeneinander ist alles ok, laeuft der Stuermer davon gibt es gelb.

Eckbaelle liegen in etwa dazwischen, wenn der Stuermer nah genug an den Ball kommt und ein Halten sichtbar ist wird gepfiffen, bei allen anderen Zweikampfpaerchen wird Klammern und Trikothalten ignoriert.

Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund warum man Halten nicht kompromisslos in allen Faellen gleich bestrafen sollte.
Ich sehe nicht wo Halten vorteilhaft fuer das Spiel an sich ist, im Gegenteil, es fuehrt dazu das Verteidiger mehr Chancen haben den Stuermer bei seiner Aktion zu behindern.

Bei den Spielern hat sich das Trikotklammern sicher schon so eingeschliffen dass es Teil ihrer Automatismen ist, von daher gesehen waere das sicher eine Umstellung.
Aber genauso wie heutzutage jeder die Arme hinter dem Koerper verschraenkt um den Handelfer zu vermeiden wenn er die Flanke blocken will wuerden das sicher auch hinbekommen.

Erleichtern koennte man es natuerlich mit Trikots die so eng anliegen dass sie nicht mehr zu fassen sind.
Ein anderer Ansatz waeren Trikots die so schnell reissen wie die der Schweizer gestern mit anschliessender Verwarnung des Uebeltaeters.
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
21.918
Punkte
113
Wollte nicht mal irgendjemand Trikots mit Klettverschluss sollbruchstellen einführen, die man danach wieder zusammendrücken kann?:)

aus Team sicht wären leicht reißende Trikots sicher sinnvoll, ich glaube aber kaum, dass Puma das extra gemacht hat wenn man bedenkt wie desaströs sich das für die Firma in den medienkommentaren ausgewirkt hat (klar war es Publicity, aber Publicity wegen schlechter produktqualität muss auch Puma nicht haben).

Enge Trikots sind natürlich eine Lösung, aber dann müssen die Fans die ganzen fetten ex Dortmunder in Presswurst Optik ertragen:D.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
20.196
Punkte
113
Standort
Hamburg
Ich bin für Druckknöpfe, das eröffnet auch viele neue gelbwürdige Möglichkeiten beim Torjubel.
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
4.893
Punkte
113
Standort
Hier
Ein Kollege hat mal vorgeschlagen, dass man einfach allen Spielern Fausthandschuhe anziehen müsste, damit dieses unsägliche Trikotziehen endlich aufhört. Natürlich was das gestern ziemlich lustig anzusehen, wie die Schweizer Trikots dauernd gerissen sind, aber es hat halt eindrücklich gezeigt, wie viel da daran gezerrt und gezogen wird... müsste wohl konsequenter abgepfiffen und mit gelb verwarnt werden, aber dann kommt halt wieder die Frage mit der Verhältnismässigkeit: Ein Trikotziehen gleich zu ahnden wie eine gesundheitsgefährdende Blutgrätsche von schräg hinten passt halt auch nicht ganz.

Zu den Puma-Trikots gab es auch folgende Meldung:
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
21.918
Punkte
113
ich könnte mir vorstellen, dass die Trikots extrem auf Leichtbau getrimmt wurden, der zerrissene Stoff sah extrem dünn aus.
 

Luke

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.543
Punkte
83
Standort
a place to get lost
... müsste wohl konsequenter abgepfiffen und mit gelb verwarnt werden, aber dann kommt halt wieder die Frage mit der Verhältnismässigkeit: Ein Trikotziehen gleich zu ahnden wie eine gesundheitsgefährdende Blutgrätsche von schräg hinten passt halt auch nicht ganz.
Sehe ich persönlich anders, denn in Deinem Beispiel wäre glatt "rot" angebracht.

Wahrscheinlich gibt es viele Fans, die es wie ich schätzen würden, wenn folgendes, inklusive dem Trikotgezerre, klar geregelt wäre:
- Schwalben: mindestens gelb, im gegnerischen Strafraum rot
- Trikotziehen: gelb
- Karte für den Gegenspieler fordern: gelb

Neben dem Zeit schinden sind die drei Sachverhalte, die mich am meisten störenden Aktionen.
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
4.893
Punkte
113
Standort
Hier
Darum habe ich "schräg hinten" geschrieben, das wird meist mit gelb bestraft, nur von "ganz hinten" gibt es dann auch wirklich rot. Ich hätte aber auch nichts gegen ein konsequentes Abpfeifen von Trikotzupfen, gelb wäre eigentlich auch angebracht, mindestens bei gröberen Fällen.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
20.196
Punkte
113
Standort
Hamburg
Grundsätzlich ja, rot für Schwalben fände ich aber zu hart (zwingend gelb richtig). Gibt es da eine Fehlentscheidung, bekommt der Stürmer nicht nur keinen berechtigten Elfer, sondern muss auch noch vom Platz. Da müsste schon ein klarer Videobeweis vorliegen. Zwingend gelb würde aber auch schon viele Schwalben verhindern, denke ich.
Für mich auch zwingend gelb: simulieren von Tätlichkeiten. Da könnte man sogar über rot nachdenken, weil ein Spieler ja versucht, einen Platzverweis für den Gegner zu "erschwindeln". Wer ein Rempler gegen die Brust bekommt oder weggeschubst wird und sich dann das Gesicht hält und am Boden wäözt, gehört für mich vom Platz. Da ist das Fehlverhalten auch leichter nachzuweisen als bei einer Schwalbe. Gerne auch nachträgliche Sperren.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
25.806
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Sehe ich persönlich anders, denn in Deinem Beispiel wäre glatt "rot" angebracht.

Wahrscheinlich gibt es viele Fans, die es wie ich schätzen würden, wenn folgendes, inklusive dem Trikotgezerre, klar geregelt wäre:
- Schwalben: mindestens gelb, im gegnerischen Strafraum rot
- Trikotziehen: gelb
- Karte für den Gegenspieler fordern: gelb

Neben dem Zeit schinden sind die drei Sachverhalte, die mich am meisten störenden Aktionen.
Beim gelb fordern bin ich absolut dabei. Bei den Schwalben im Geiste auch, aber da sehe ich ein Problem in der Umsetzung. Was definiert man als Schwalbe? Außerdem, wenn der Schiri ein Foul als Schwalbe auslegt und hinterher stellt sich raus, dass es doch ein Foul war, ist das Team doppelt bestraft: Es bekommt nicht nur keinen Elfer, sondern darf in Unterzahl weiterspielen. Ich weiß, dass die Forderung "rot für Schwalbe" populär ist, aber wie viele zweifelsfrei erkennbare Schwalben gibt es denn? "Robben ist im Strafraum gefallen, das muss eine Schwalbe sein!" ist jedenfalls kein geeigneter Maßstab. Meiner Meinung nach kann man Schwalben nur mit nachträglichen Sperren effektiv ahnden.

Und zum Thema Trikotziehen: Auch da möchte man sagen "na klar!" aber ich sehe keinen Sinn drin, pauschal gelb zu geben, das kommt auf die Situation an. Erst mal müsste man Trikotziehen und Ringereinlagen im Strafraum konsequent als Foul werten und dann gäbe es tatsächlich in der Anfangszeit mehrere Elfmeter pro Spiel. Aber ansonsten würde ich Trikotziehen als Foul werten, das ja, aber ob Karte oder nicht käme für mich auf die Situation an. Trikotziehen als taktisches Foul wäre gelb, Trikotziehen im Kampf um den Ball eher nicht.

Ansonsten hätte ich gerne eine härtere Ahndung von Grätschen. Da dürfte es für mich öfter mal rot geben, dafür für den einen oder anderen Schubser (nicht Schlag!) eher nicht rot.
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
23.871
Punkte
113
naja, wenn das Trikotziehen von Lichtsteiner (zu Recht) Penalty war, hätte es gestern auch 2 mal Penalty für die Schweizer geben müssen. Die Szene kurz vor Schluss war da der Hammer. Der Franzose verfolgt den Schweizer zieht über meter mit allem was er draufhat und die Pfeife des "Unparteiischen" blieb stumm. Wie ein Schirigespann sowas nicht sehen kann ist mir ein Rätsel. Rational nicht zu erklären. Selbst Mc Enroe würd da wieder sagen: you cannot be serious...
 

ocelot

Bankspieler
Beiträge
1.520
Punkte
113
Standort
Tannhauser Gate
Wenn jegliches Gezerre konsequent geahndet wird, auch abseits des vermeintlichen Geschehens, ob nun mit oder ohne gelb (kann man ja auch von der Situation abhängig machen, taktisch, Elfmeterraum, oder normaler Zweikampf im Mittelfeld), dann lassen die Spieler das ganz schnell sein, Profis, wie sie sind. Man muss halt als Schiri nur konsequent sein.

Als Verein würd ich sofort die Puma Trikots bestellen. Riesen Wettbewerbsvorteil :belehr: Gute Publicity
 
Oben