Tyson "The Gypsy King" Fury - News, Fakten und Gerüchte


Roberts

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
9.213
Punkte
113
Witzig, wenn sich Leute aus der Ferne um einen umgefallenen Sack Reis in China scharen und anfangen einzelne Reiskörner zu zählen…:rolleyes:
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
5.946
Punkte
113
:D Drago kann dir da nur zustimmen mit allen Ausführungen. Tommy Fury ist bisher eine ziemlich große Luftpumpe. Große Klappe und noch rein gar nix abgeliefert. Wäre dennoch ein spannender Kampf, da T. Fury sich schon länger mit Boxen beschäftigt als Jake Paul. Ich glaube als der Kampf damals angesetzt wurde, war initial T. Fury nur leichter Favorit. Mittlerweile vermute ich wäre das ein annähernd 50:50 bei den Buchmachern.

Naja, ich glaube aber J. Paul gibt Fury erst mal keine Chance mehr. Du kannst dich auf den Typen ja nicht verlassen. Entweder er macht kein Gewicht, verletzt sich oder der Kampf scheitert aufgrund von Einreiseproblemen. Den würd ich als J. Paul erst mal links liegen lassen.

Zu John Fury und seinem Auftreten, selbst in höherem Alter, kann man nur sagen: mit dem möchte man im pub keinen Streit haben.... :mad:
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
762
Punkte
93
Rein vom Style her wäre Joyce für Fury perfekt, hingegen für Usyk das pure Gift! Top Kondition und er geht immer nach vorne. Ich würde soweit gehen und Usyk nicht als Favorit sehen.

Ich sehe es genau andersum. Usyk könnte die zum Teil nicht vorhandene Deckung von Joyce ala Parker gut ausnutzen, würde sich dank besserer Beine und Ringintelligenz aber nicht in diesen Abnützungskampf ziehen lassen wie Parker. Dann hätte er gute Chancen nach Punkten zu gewinnen.

Fury hat sich Wilder und Whyte dank seines harten Jabs vom Leib gehalten. Joyce wird trotzdem immer weiter nach vorne marschieren. Und Infight wird gegen jemanden wie Joyce eine ganz andere Aufgabe als gegen Wilder.
 

Roberts

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
9.213
Punkte
113
Wäre zu wünschen, aber ich würde behaupten Joyce ist wie gemacht für Fury. Langsam, keine gute Deckung, taktisch eher durchschnitt. Joyce gute Kondition wird Fury mit Abklammern kompensieren können.
Rein vom Style her wäre Joyce für Fury perfekt, hingegen für Usyk das pure Gift! Top Kondition und er geht immer nach vorne. Ich würde soweit gehen und Usyk nicht als Favorit sehen.
Ich kann bei ersterem teilweise mitgehen, bei letzterem überhaupt nicht. Joyce ist zwar kleiner als Fury aber eher gleich schwer. Die Dirty Tactics von Fury sind damit nicht völlig ausgehebelt, aber sehr erschwert, zumal Joyce die besser Grundkondition hat. Ein stoisch in hoher Frequenz jabbender Joyce könnte für Fury sehr ärgerlich werden. Keine Frage, dass Fury cleverer als Joyce ist und vor allen Dingen hat er die Sicherheit des Ringrichters und der Punktrichter im Rücken, es würde mich aber nicht wundern, wenn Fury böse baden geht.

Usyk hingegen ist nicht nur schneller als Joyce, er ist der beweglichere, variablere Boxer, der bei der Workrate mindestens mithalten kann. Ich sehe Usyk Joyce am Ende ausboxen, ohne dass Joyce Usyk zermürben kann.
 

Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
2.756
Punkte
113

Powerfull Hitter

Nachwuchsspieler
Beiträge
203
Punkte
43
Wenn alles nach Plan läuft wird das nächste Schwergewichts-Jahr einfach bombastisch! Aber leider läuft im Boxen oft nicht alles nach Plan! Deshalb warte ich mit den Luftsprüngen noch...
 

MMA_Boxer

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
12.682
Punkte
113
Ich kann bei ersterem teilweise mitgehen, bei letzterem überhaupt nicht. Joyce ist zwar kleiner als Fury aber eher gleich schwer. Die Dirty Tactics von Fury sind damit nicht völlig ausgehebelt, aber sehr erschwert, zumal Joyce die besser Grundkondition hat. Ein stoisch in hoher Frequenz jabbender Joyce könnte für Fury sehr ärgerlich werden. Keine Frage, dass Fury cleverer als Joyce ist und vor allen Dingen hat er die Sicherheit des Ringrichters und der Punktrichter im Rücken, es würde mich aber nicht wundern, wenn Fury böse baden geht.
Stimme ich zu mit einer Ergänzung: Joyce ist kein Dirty Boxer und hat auch keine große Erfahrung auf dem Gebiet. z.b. beim Kampf gegen Debouis gabs den ersten Clinch erst Mitte oder Ende des Kampfes soweit ich mich erinnere. Man kann die Masse und die Körpergröße haben, wenn man diese nicht effektiv genug beim Dirty Boxen einsetzt, sind diese Parameter nicht viel wert. Man vergleiche Wlad 1.0 und 2.0 :D
 

Roberts

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
9.213
Punkte
113
Ja, Joyce ist kein Dirty Boxer - muss er m.E. auch nicht sein, wenn er nicht passiv Furys Dirty Tactics über sich ergehen lässt wie Wilder. Er ist ein Brocken, den Fury nicht so ohne weiteres durch den Ring schiebt wie Wilder (da liegen 15-20 Kg zwischen) oder auf den er sich drauflehnen, den er schubsen und den er runterringen kann. Selbst wenn Joyce da passiv bleibt wie ein nasser Sack kostet das Fury mehr Körner als bei dem dahingehend willfährigen Wilder. Zudem könnte Joyce ziemlich humorlos in Furys Ringelpiez-Aktionen reinschlagen. Dein Szenario würde zutreffen - was nicht ausgeschlossen ist - wenn Joyce doch ebenso wie Wilder mitkuscheln möchte. Ich vermute, dass zumindest das Team von Joyce gemerkt hat/haben wird, dass das in die Niederlage führt.
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
6.607
Punkte
113
@Roberts
Auch ich glaube, dass Joyce sich nicht schubsen lässt, auch nicht mit TF´s schmutzigen Tricks.
JJ hat ne Stamina wie Lennox Lewis und wirkt sehr stur, für mich der konsequenteste HW derzeit, wie er seinen puristischen Style etabliert (im Ggs. zu Usyk, der sich an die Gegner anpasst oder adaptiert, wie der Profi sagt).

Ob Fury der Dauerjab auf die Dauer gefällt, wage ich zu bezweifeln.

Zudem glaube ich auch nicht, dass Fury ihn KO schlagen kann. Das müsste schon mit dem Teufel zugehen.

Gespannt, ob Fury tatsächlich den Fokus beibehalten kann, bei der Zerstreuung die er derzeit lebt und
mal schauen, was der Dellboy noch aus sich rausholen kann...

...weil auch ein TF hat mal nen schlechten Tag und wird nicht ewig WM bleiben.
 
Oben