Vorbesprechung: Anthony Joshua vs. Kubrat Pulev 12. Dezember 2020, O2 Arena London, IBF-, WBA-, WBO-Gürtel Schwergewicht


Wer gewinnt?

  • Joshua

    Abstimmungen: 34 72,3%
  • Pulev

    Abstimmungen: 5 10,6%
  • Draw

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Der Kampf wird abgesagt

    Abstimmungen: 8 17,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    47
  • Diese Umfrage wird geschlossen: .

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.727
Punkte
113
Glaubt wirklich irgend jemand, der glaubt, dass Pulev nochmal "all-in" gehen wird und so einen Hammer KO wie gegen Klitschko riskiert?

... kurz vor der Rente ein neurologisches Defizit riskiert?

Da fliegt das Handtuch eher als bei Wilder - da bin ich mir sicher!
 
Zuletzt bearbeitet:

Chancho

Bankspieler
Beiträge
3.896
Punkte
113
Ich vermute eher, dass er die Stinker-Taktik versuchen wird in der Hoffnung, Joshua konditionell zu zermürben. Könnte gegen einen vorsichtigen Joshua sogar funktionieren. Aber wovor soll Joshua übergroßen Respekt haben? Pulev hat nur einen durchschnittlichen Punch und schlägt auch nicht so schnell wie Ruiz Jr.. Von daher gehe ich davon aus, dass Joshua wenig Zurückhaltung zeigt und es innerhalb der ersten 6 Runden schon so heftig bei Pulev einschlägt, dass der Kampf vorzeitig beendet wird.
 

Deaqon Hayes

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.453
Punkte
83
Fängt sich Pulev wie gegen Klitschko früh einen Volltreffer ein, dann könnte es gut für Joshua laufen. Passiert das nicht, kann ich mir auch gut und gerne einen richtig schweren Kampf für Joshua vorstellen. In Joshuas aktuellen Lage kein clever ausgewählter „Brückenkampf“ (Pflichtverteidigung?).
Ja, ist eine IBF-Pflichtverteidigung. Pulev hat sich das Recht schon vor Ewigkeiten (glaube gegen Chisora) erboxt und seitdem zig mal Step-Aside-Money kassiert. Schon vor Ruiz II hat der IBF gesagt: Entweder Titel weg oder es geht danach direkt gegen Pulev.
 

tobi

Nachwuchsspieler
Beiträge
125
Punkte
43
Denke nicht, dass Pulev eine große Chance hat. Joshua dürfte zumindest 12 Runden durchhalten gegen ihn, wenn er halbwegs diszipliniert ist. Und dann wird er mit dem Moneyfight gegen Wilder am Horizont die Decision schon zugeschustert bekommen. Eine Decision gegen Joshua zu bekommen dürfte ähnlich schwer sein, wie gegen Canelo. Und an einen KO von Pulev glaube ich nicht.
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
390
Punkte
93
Auch wenn Joshua der klare Favorit ist, ein bisschen spannend ist der Kampf dann doch. So ganz übern Berg sehe ich Joshua noch nicht, dafür wirkte er auch im Rematch bei Treffern von Ruiz zu panisch. Pulev gilt zwar auch als Boxer mit wenig Punch, aber das dachten die meisten von Ruiz vor dessen Sieg auch.

Eigentlich steht Pulev vor der gleichen Situation wie vor seinem Klitschko-Kampf. Seine Siegchance ist größer, wenn er all-in geht und selbst versucht durch K.O. zu gewinnen, aber als technisch ordentlicher Boxer mit eher wenig Punch ist seine Stärke eher Jab and Grab. Denke dass er diesmal nicht all-in geht. Seine zweite WM-Chance und die erste war eigentlich schon in der ersten Runde kaputt. Denke nicht, dass er das nochmal riskiert.

Würde darauf tippen, dass wir einige unsaubere Runden sehen, ohne große Vorteile für einen der beiden. Aber irgendwann wird Joshua Pulev erwischen und in den mittleren Runden per K.O. gewinnen.
 

Cosmo.1

Old Member
Beiträge
4.118
Punkte
113
Ruiz hat Schlagkraft, ! und ich hab einTrainingsvideo gesehen wo beide gleichzeitig gefilmt werden.
Ganz ehrlich was der Joshua derweil technisch und auch von der Schnellkraft in den Schlägen zeigt,da kommt Pulev null mit nicht mal Ansatzweise.
 

Drago

Bankspieler
Beiträge
9.445
Punkte
113
Standort
Heinz Becker Land
Ich glaube nach den letzten Entwicklungen kaum, dass es in den nächsten Monaten öffentliche Sportveranstaltungen geben wird... .
Ich will kein Schwarzmaler sein, aber ich stimm Dir da zu!

Hab diverse mediznische Leute in der Familie, einer davon ist ein echter Kenner was Viren etc. angeht, und der hat für die nächsten Wochen eine ganz schlechte Prognose.
Die Leute peilen einfach nicht, dass dieses verdammte Drecksding ansteckender ist als alles was es gibt, da es noch nie hier war und quasi neu entstanden ist. In den letzten 10-20 Tagen haben sich so viele Leute angesteckt, das wird auch unser Gesundheitssystem in den nächsten 5-6 Wochen extrem fordern, der Verwandte meint komplett überlasten und es wird Tote geben die unvermeidbar sind, eben weil man ihnen aufgrund mangelnder Beatmungsmaschinen und viel zu viel Infizierten nicht mehr helfen kann, da wird dann der 80 Jährige zum Sterben verbannt da der 60 Jährige jünger ist und das Recht auf die Maschine hat.

Ich hoff sehr er liegt daneben! Aber was er bis jetzt so voraus sagte, ist alles eingetroffen. Vlt ja diesmal nicht.


PS:
Vergesst britsches und amerikanisches Boxen mal komplett. Die Briten werden in den nächsten Wochen ein schlimmes Horrorszenario erleben, genau wie die Amis, da interessiert sich dann keine Sau mehr für Sport da sie ettliche Tote zu beklagen haben.
Ich hoff so sehr ich irre mich!
 

DerDude1977

Bankspieler
Beiträge
1.133
Punkte
113
Ich will kein Schwarzmaler sein, aber ich stimm Dir da zu!

Hab diverse mediznische Leute in der Familie, einer davon ist ein echter Kenner was Viren etc. angeht, und der hat für die nächsten Wochen eine ganz schlechte Prognose.
Die Leute peilen einfach nicht, dass dieses verdammte Drecksding ansteckender ist als alles was es gibt, da es noch nie hier war und quasi neu entstanden ist. In den letzten 10-20 Tagen haben sich so viele Leute angesteckt, das wird auch unser Gesundheitssystem in den nächsten 5-6 Wochen extrem fordern, der Verwandte meint komplett überlasten und es wird Tote geben die unvermeidbar sind, eben weil man ihnen aufgrund mangelnder Beatmungsmaschinen und viel zu viel Infizierten nicht mehr helfen kann, da wird dann der 80 Jährige zum Sterben verbannt da der 60 Jährige jünger ist und das Recht auf die Maschine hat.

Ich hoff sehr er liegt daneben! Aber was er bis jetzt so voraus sagte, ist alles eingetroffen. Vlt ja diesmal nicht.


PS:
Vergesst britsches und amerikanisches Boxen mal komplett. Die Briten werden in den nächsten Wochen ein schlimmes Horrorszenario erleben, genau wie die Amis, da interessiert sich dann keine Sau mehr für Sport da sie ettliche Tote zu beklagen haben.
Ich hoff so sehr ich irre mich!
Tja, ich wurde noch vor Wochen hier im Bundesliga-Forum "lächerlich gemacht", als ich schrieb, dass schon Karneval und Fußball unter den Umständen (in China da noch hauptsächlich) unverantwortlich sei. Würde mich, was Corona angeht, sehr sehr gerne irren. Aber alles, was wir bis heute wissen (und mittlerweile ja sogar offen im TV sehen dürfen) deutet leider darauf hin, dass uns der Mist sehr lange begleiten wird. Mittlerweile wird von fast allen "Experten" gesagt, dass es wohl in diesem Jahr mindestens gar keine Großveranstaltungen, z. B. Fußballspiele, mehr geben wird.
Wie sich das wirtschaftlich auf die Vereine auswirken wird, aber sicher auch aufs Boxen, ist noch gar nicht abzusehen, aber momentan wohl eher nebensächlich. Auf jeden Fall allen hier alles Gute. Bleibt gesund!
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.554
Punkte
113
Die Kurve wird, wenn sich die Pappnasen an die Kontaktsperre einigermassen halten, erst in ca. 18 Tagen anfangen abzuflachen, der Break-Even kommt dann ca. 20 Tage danach. Kann man an den chinesischen Kurven ablesen.
 

Tyson2fastFury

Nachwuchsspieler
Beiträge
702
Punkte
93
Ruiz hat Schlagkraft, ! und ich hab einTrainingsvideo gesehen wo beide gleichzeitig gefilmt werden.
Ganz ehrlich was der Joshua derweil technisch und auch von der Schnellkraft in den Schlägenr zeigt,da kommt Pulev null mit nicht mal Ansatzweise.
ruiz ist kein puncher. schlagkraft ist solide, mehr aber auch nicht. selbst der uralte „white wolf“ sergei liakhovich stand gegen einen deutlich fitteren ruiz locker 10 runden und gewann sogar die ein oder andere runde. was meinst du wie das in dessen prime ausgesehen hätte. zum vergleich: wilder hat liakhovich 1 1/2 jahre früher in einer runde schwer KO geschlagen, mit gezittere auf dem boden inklusive.

zu joshua—pulev geb ich dir recht, da ist joshua meilenweit überlegen. aber mental dürfte die kobra die nase vorn haben.
 

Easy

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
6.659
Punkte
113
Standort
Ostseebad Binz
Joshua wird diese Niederlage immer mit sich rumtragen. Ist doch wie bei WK. Jeder glaubt jetzt, dass er die Nerven verliert, wenn er hart getroffen wird. Entsprechend wird das zu Beginn auch jeder versuchen, bis er selbst hart getroffen wird.
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.727
Punkte
113
Joshua wird diese Niederlage immer mit sich rumtragen. Ist doch wie bei WK. Jeder glaubt jetzt, dass er die Nerven verliert, wenn er hart getroffen wird. Entsprechend wird das zu Beginn auch jeder versuchen, bis er selbst hart getroffen wird.
Ich finde auch, dass man deshalb, weil die beiden "vorzeige-schwergewichtler" eben verloren haben, man nicht von deren agonie sprechen kann und schon gar nicht vom niedergang des schwergewichts.

kaum ist die ko quote nicht mehr bei 100 %:

himmelhoch jauchzend vs zu tote betrübt
 

Rocco

Bankspieler
Beiträge
6.780
Punkte
113
Standort
Randberlin
Hat man das alles früher über Lewis auch gesagt?

Gut, der hatte den Vorteil, er konnte sich immer für die Niederlage rächen und wollte das auch mit aller Macht.
 

Totto

Nachwuchsspieler
Beiträge
6.883
Punkte
83
Standort
NRW
Nun ja, der Satz "they never come back" ist jetzt nicht soo neu. Der Unterschied zwischen AJ und LL ist vielleicht, dass LL seine (KO-)Niederlagen sehr klar und durch KO gewonnen hat. Da wirkt AJs Vorstellung schon vergleichsweise vorsichtig ...
 

WalkTheLine

Nachwuchsspieler
Beiträge
400
Punkte
63
Das Pulev wirklich so weit gehen würde und ein Virus erschafft um Joshua erneut erfolgreich zu ducken, das hätte selbst ich beim besten Willen nicht gedacht!
 
Oben