Vorschau 12.-18.10.2020 (Lomachenko vs. Lopez, Barboza vs. Saucedo, Ritson vs. Vazquez, Castaneda vs. Vargas, Harutyunyan vs. Schwarzkopf u.v.m.)


Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Diese Woche sind ein paar gute Cards dabei. Ich werde aber diese Woche wie angekündigt nicht mehr bei jeder Card schreiben, wo man die Kämpfe sehen kann. Ich glaube nicht, dass sich da der Aufwand so gelohnt hat. Falls jemand eine spezielle Card sehen möchte, soll er das gerne im Thread schreiben. Dann kann man ja immer nochmal gezielt gucken. Jedenfalls beschränke ich mich insoweit auf die Top-Cards, also die, die auch wirklich gesehen werden. Da kann man jetzt schon sagen, dass der Schwerpunkt auf Samstag liegt, wo die UBP-Card im ZDF, die Matchroom-Card auf DAZN und natürlich die große Top Rank Card auf Fite (als PPV) steigen wird. Fangen wird an:


Donnerstag 15.10.2020

1602425152534.png

Die nächste Kold Wars Ausgabe. Im Hauptkampf boxt Eduard Troyanovsky (28-2-0) gegen Renald Garrido (25-27-3) im Halbweltergewicht. Den ehemaligen IBF-Weltmeister Troyanovsky habe ich das letzte Mal im WBSS Viertelfinale gegen Kiryl Relikh 2018 gesehen. Super Fight, den man ihm auch hätte geben können. Garrido habe ich 2016 mal gegen Aslanbek Kozaev verlieren gesehen. War ne Undercard in Spanien, kann ich nicht mehr viel zu sagen. Hat seitdem noch weitere 15mal verloren. Sieht jetzt nicht so spannend aus.

Im Supermittelgewicht boxt dann noch Dmitrii Chudinov (21-6-3) gegen Germaine Brown (8-0-0). Chudinov habe ich zuletzt im letzten Jahr gesehen als er gegen Robert Parzeczewski in der 2. Runde ausgeknockt wurde. Sehr treffbar sage ich mal. Brown sagt mir nichts. Leerer Rekord.


Freitag 16.10.2020

1602425178369.png

Mal wieder eine deutsche Card, die scheinbar bei BILD übertragen wird. Die scheinen echt in das Boxbusiness einsteigen zu wollen. Schaden wird es, egal was man nun von der Bild hält, wahrscheinlich nicht. Im Hauptkampf boxt hier Yusuf Kanguel (19-3-1) gegen Petro Ivanov (12-0-2) im Supermittelgewicht. Kanguel habe ich noch nicht gesehen. Der Rekord wirkt jetzt nicht überwältigend. Ivanov kenn ich hingegen. Den habe ich gesehen als er den favorisierten Louis Toutin hintenraus ausknockte. Der ist kein Überboxer, aber hat Herz und Ausdauer. Eine schwere Aufgabe für Kanguel sage ich mal.

Im Mittelgewicht boxt dann noch Andrii Velikovskyi (17-2-1) gegen Anatoli Hunanyan (9-6-1). Ich kenn beide nicht. Hunanyan hat in letzter Zeit überwiegend verloren. Da sollte Velikovskyi recht deutlicher Favorit sein.


1602425288321.png

In Kolumbien wird auch wieder geboxt. Jose Soto (14-0-0) boxt gegen Argel Berrio (15-7-0) im Superfliegengewicht. Kenne beide nicht. Soto ist der Typ ungeschlagener und ungetesteter Kolumbianer. Berrio sollte hier verlieren.


1602425307545.png

All Star Boxing (die, die immer die Telemundo-Cards bestücken) haben diesmal Antonio Moran (25-4-1) gegen Emanuel Colon (17-1-1) im Weltergewicht im Angebot. Moran habe ich zuletzt gesehen als er schwer im letzten Jahr gegen Devin Haney KO ging. Für oben reicht es bei dem nicht. Hat so ne Dauerkarte auf den All Star Cards. Colon kenne ich nicht. 16 KO-Siege, die Niederlage aber eher gegen einen Journeyman.


Samstag 17.10.2020

1602425333042.png

Hier haben wir mal eine deutsche Kleinringveranstaltung mit vielen 10- und 12-Rundern. Fangen wir mit Mike Jaede (14-0-0) gegen Oszkar Fiko (33-28-1) im Halbmittelgewicht an. Recht leeren Rekord hat der Jaede, da sieht mir Fiko nach einem Step-Up aus. Der holt schon hin und wieder mal einen Auswärtssieg. Kenne aber beide nicht.

Im Mittelgewicht boxt Denny Lehmann (17-6-2) gegen Istvan Zeller (38-30-0). Zeller kommt aus 12 Niederlagen in Serie. Lehmann hat nach einem schwachen Karrierestart schon mehrere solcher Gegner geschlagen. Hab aber beide auch noch nicht gesehen.

Zurück im Halbmittelgewicht boxt Gianluca Frezza (28-4-2) gegen Cristian Pastarini (4-10-0). 2 mir unbekannte Comebacker. Frezza seit 2017 inaktiv, Pastarini seit 2015. Frezza hat keine schlechten Siege, die wurden seit 2014 aber weniger. Pastarini ist ein Aufbaugegner.

Endlich kommt der Schwergewichtsfight: Djuar El Scheich (11-0-0) gegen Hasan Kurnaz (8-6-0). Scheich hat einen völlig leeren Rekord, noch nie gegen jemanden mit positivem Rekord gewonnen. Das hat Kurnaz aber auch nicht. Mit 10 KO’s kann man Scheich aber nicht vorwerfen, die schwache Gegnerschaft zu ziehen. Ich kenne mich in der deutschen Kleinringszene nicht aus und kenne deswegen auch beide nicht.


1602425382796.png

Diese Woche ist echt viel in Deutschland los. Hier haben wir neben dem Frauenhauptkampf Fatih Duebues (4-0-0) gegen Jan Marsalek (7-2-0) im Halbweltergewicht. Heißt der von Wirecard nicht auch Marsalek? Den Boxer kenn ich jedenfalls nicht. Dessen Gegner waren aber deutlich besser als die von Duebues. Würde mich da auf dem Papier über ein Upset nicht wundern. Aber ich weiß natürlich nicht, was der Duebues kann.


1602425411066.png

Mal wieder eine UBP Card. Der Hauptkampf scheint allerdings off zu sein. Jetzt steht der Artikel allerdings schon, so dass ich es mal in Anführungszeichen drin lasse: "Im Hauptkampf boxt Artem Harutyunyan (9-0-0) gegen Timo Schwarzkopf (20-4-0) im Halbweltergewicht. Die Nr. 1 gegen die Nr. 2 in Deutschland. Super! Harutyunyan habe ich bislang noch nicht gesehen. Der Rekord ist nicht ohne Wackler. Schwarzkopfs letzter Fight war die Niederlage gegen Jack Catterall. Solide engagierte Leistung, aber Catterall war einfach der bessere Boxer. Sieht aber nach einem Step Up für Harutyunyan aus."

Yeah, ein Schwergewichtskampf! Christian Thun (5-0-0) gegen Danny Whitaker(4-1-1). Thun habe ich bislang noch nicht gesehen. Erster 10-Runder. Whitaker kenn ich nicht. Dessen Rekord passt jedenfalls zum Aufbau von Thun. Er ist ganz kurzfristig eingesprungen, der ursprüngliche Gegner wäre interessanter gewesen.

Weiter im Schwergewicht: Zhan Kossobutskiy (14-0-0) gegen Steve Vukosa (12-1-0). Kossobutskiy kenne ich noch nicht. Hat schonmal bei UBP geboxt. Blitzsauberer Rekord. Vukosa habe ich bei dem Boxcino Turnier vor 5 Jahren mal gesehen als er gegen Donovan Dennis KO ging. Da reichte es einfach nicht. Dann 4 Jahre Pause und 2 Kämpfe in 2019. Sieht mir eher nach Teilzeitboxer aus.


1602425453743.png

Nächste Matchroom Card: Lewis Ritson (20-1-0) gegen Miguel Vazquez (42-9-0) im Halbweltergewicht. Ritson hat in seinem letzten Fight gegen Robbie Davies Jnr wirklich überzeugt und verdient gewonnen. Falls die beiden Top-Jungs aufsteigen, dürfte er auch an einem Titel schnuppern können. Den ehemaligen IBF-Leichtgewichtsweltmeister Vazquez habe ich zuletzt im letzten Jahr bei seiner Niederlage gegen Batyrzhan Jukembayev gesehen. Da wurde er ordentlich vermöbelt von einem wirklich großen Talent. Vazquez ist heute eher ein Gatekeeper als ein Contender.

Im Superbantamgewicht haben wir dann noch Qais Ashfaq (8-0-0) gegen Marc Leach (14-1-1). Kenne beide nicht, sieht aber nach einem guten Step-Up für Ashfaq aus, der bislang einen blitzsauberen Rekord hat. Bei Leach sind da mehr Stolperer, sieht mir aber trotzdem nach einem besseren Gegner als die anderen Gegner von Ashfaq aus.


1602425469936.png

Oh, mal was aus Afrika, genaugenommen Nigeria. Da sind die Cards oftmals erfrischend anders. Hab aber nichts über die Card (auch kein Poster, deswegen ist da nur ein Bild von God's Power Durodola persönlich) gefunden, so dass ich mal ein kleines Fragezeichen dran setze. Mal sehen. Im Hauptkampf boxt jedenfalls Olanrewaju Durodola (33-7-0) gegen Kabiru Towolawi (13-2-0) im Cruisergewicht. Durodola war durchaus schon außerhalb Afrikas unterwegs. Das letzte Mal habe ich ihn gesehen als er in Polen gegen Michal Cieslak KO ging. Da wirkte er sofern man das nach 2 Runden sagen kann, etwas über dem Berg. Ist halt auch schon 39. Towolawi kenne ich nicht. Er hat schon letztes Jahr haushoch gegen Durodola verloren.

Im Federgewicht boxt Rilwan Lawal (9-0-0) gegen Friday Fatunji Felix (13-8-0). Lawal kenn ich nicht. Sauberer, aber leerer Rekord. Felix ist 43 Jahre alt und hat seit 17 Jahren nicht mehr gewonnen. Mehr muss man nicht sagen.

Im Weltergewicht boxt Taiwo Olowu (7-0-0) gegen Saheed Olayiwola (5-3-0). Gentle Boy gegen Happy Boy. Kenne ich wieder beide nicht. Olowu hat auch einen sauberen, aber leeren Rekord. Olayiwola hat seit 7 Jahren nicht mehr gewonnen. Kommt mir bekannt vor.


1602425483497.png

Da ist er: Der große Leichtgewichtsvereinigungskampf um den WBA, WBO und IBF Titel zwischen Vasyl Lomachenko (14-1-0) und Teofimo Lopez (15-0-0). Der ehemalige WBO-Feder- und Superfedergewichts- und WBC-Leichgewichtsweltmeister sowie aktuelle WBA und WBO Leichtgewichtsweltmeister und P4P-Größe Lomachenko kommt gerade aus einem wie üblich lockeren Sieg gegen Luke Campbell. Altersschwäche konnte ich da noch nicht erkennen, allenfalls eine etwas zu hohe Gewichtsklasse. Lopez hat sich zuletzt mit einer Karrierebestleistung gegen Richard Commey den IBF-Titel gesichert. Einer der kommenden Männer, aber ist auch jetzt schon seine Zeit? Wir werden es herausfinden! Toller Fight!

Schöner Kampf im Halbweltergewicht: Arnold Barboza Jr (24-0-0) gegen Alex Saucedo (30-1-0). Haben beide zuletzt in der Top Rank Bubble gekämpft. Barboza hat gegen Tony Luis mit ner guten Leistung gewonnen, nur der Punch gefiel mir nicht so. Saucedo hat sich zuletzt einen unterhaltsamen Fight mit Sonny Fredrickson geliefert. Hat aber wie immer viel gefressen und wirkte nicht mehr ganz so schlagstark. Der Kampf macht auf mich einen völlig offenen Eindruck. Schöne Ansetzung!

Auf der Undercard haben wir im Supermittelgewicht Edgar Berlanga (14-0-0) gegen Lanell Bellows (20-5-3). Berlanga hat bislang jeden Kampf in der 1. Runde durch KO gewonnen. Hab mir aber noch keinen ganzen (😉) Kampf von ihm angeschaut. Aber kritisieren kann man den Rekord schwer. Bellows kenne ich nicht, sieht mir nicht besser als die anderen Gegner von Berlanga aus. Ist aber noch nie KO gegangen. Das dürfte dann wohl die Story des Fights sein.

Bei den Vorkämpfen haben wir noch diesen interessanten Fight zwischen Kendo Castaneda (17-2-0) und Josue Vargas (17-1-0) im Halbweltergewicht. Castaneda hat vor 3 Monaten in einem Langweiler gegen Jose Zepeda verloren. Fand ich jetzt nicht so doll, aber Zepeda ist eben auch ein Top-Mann. Für den erst 22jährigen Vargas sollte er aber ein Step-Up sein. Dessen Rekord macht einen bislang recht fehlerlosen Eindruck. Die einzige Niederlage war ein DQ.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Sonntag 18.10.2020

1602425764372.png

Oh, ein japanischer Titelkampf im Fliegengewicht: Seigo Yuri Akui (14-2-1) gegen Seiya Fujikita (13-4-0). Akui habe ich vor 4 Jahren einmal gesehen als er den favorisierten Kenji Ono in der 1. Runde ausknockte. Hab ihn gleich auf meine Watchlist gesetzt. Seitdem habe ich ihn nicht mehr gesehen, es setzte aber auch 2 KO-Niederlagen (und immerhin weitere 5 KO-Siege in der 1. Runde). Er ist erst 25. Der nationale Titel wäre jedenfalls ein erster echter Erfolg. Fujikita kenne ich nicht. Alle Niederlagen durch SD und MD-Entscheidungen. Hat sonst den etwas schwächeren Rekord. Sieht nach einem guten Match-Up aus.


1602425776625.png

Mal wieder eine MTK-Card. Im Fliegengewicht boxt Jay Harris (17-1-0) gegen Marcel Braithwaite (9-2-0). Harris kommt gerade aus einer verlorenen Schlacht gegen Julio Cesar Martinez. Der war einfach besser, aber das war so eine Niederlage wo man eher an Standing gewinnt. Braithwaite sagt mir nichts, der Rekord wirkt auf mich so als wäre das jetzt ein Erholungsgegner für Harris.

Im Weltergewicht boxt dann noch Michael McKinson (18-0-0) gegen Martin Harkin (13-0-0). McKinson kenne ich nicht. Nur 2 KO-Siege sieht etwas wenig für weiter oben aus. Harkin sagt mir auch nichts. Der Rekord macht einen recht fehlerlosen Eindruck gegen aber schwache Gegnerschaft. Schon ein herber Step-Up für ihn.
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
14.562
Punkte
113
Standort
Mama'zzzzmusch
Sonntag 18.10.2020

Anhang anzeigen 11528

Oh, ein japanischer Titelkampf im Fliegengewicht: Seigo Yuri Akui (14-2-1) gegen Seiya Fujikita (13-4-0). Akui habe ich vor 4 Jahren einmal gesehen als er den favorisierten Kenji Ono in der 1. Runde ausknockte. Hab ihn gleich auf meine Watchlist gesetzt. Seitdem habe ich ihn nicht mehr gesehen, es setzte aber auch 2 KO-Niederlagen (und immerhin weitere 5 KO-Siege in der 1. Runde). Er ist erst 25. Der nationale Titel wäre jedenfalls ein erster echter Erfolg. Fujikita kenne ich nicht. Alle Niederlagen durch SD und MD-Entscheidungen. Hat sonst den etwas schwächeren Rekord. Sieht nach einem guten Match-Up aus.


Anhang anzeigen 11529

Mal wieder eine MTK-Card. Im Fliegengewicht boxt Jay Harris (17-1-0) gegen Marcel Braithwaite (9-2-0). Harris kommt gerade aus einer verlorenen Schlacht gegen Julio Cesar Martinez. Der war einfach besser, aber das war so eine Niederlage wo man eher an Standing gewinnt. Braithwaite sagt mir nichts, der Rekord wirkt auf mich so als wäre das jetzt ein Erholungsgegner für Harris.

Im Weltergewicht boxt dann noch Michael McKinson (18-0-0) gegen Martin Harkin (13-0-0). McKinson kenne ich nicht. Nur 2 KO-Siege sieht etwas wenig für weiter oben aus. Harkin sagt mir auch nichts. Der Rekord macht einen recht fehlerlosen Eindruck gegen aber schwache Gegnerschaft. Schon ein herber Step-Up für ihn.
tenor - 2020-10-11T163018.661.gif
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
Heute steigen endlich die beiden wichtigsten Cards der Woche. Die bilden auch unser Tippspiel ab. Vielleicht gibt es ja sogar Online-Scoring.

Anhang anzeigen 11525

Nächste Matchroom Card: Lewis Ritson (20-1-0) gegen Miguel Vazquez (42-9-0) im Halbweltergewicht. Ritson hat in seinem letzten Fight gegen Robbie Davies Jnr wirklich überzeugt und verdient gewonnen. Falls die beiden Top-Jungs aufsteigen, dürfte er auch an einem Titel schnuppern können. Den ehemaligen IBF-Leichtgewichtsweltmeister Vazquez habe ich zuletzt im letzten Jahr bei seiner Niederlage gegen Batyrzhan Jukembayev gesehen. Da wurde er ordentlich vermöbelt von einem wirklich großen Talent. Vazquez ist heute eher ein Gatekeeper als ein Contender.

Im Superbantamgewicht haben wir dann noch Qais Ashfaq (8-0-0) gegen Marc Leach (14-1-1). Kenne beide nicht, sieht aber nach einem guten Step-Up für Ashfaq aus, der bislang einen blitzsauberen Rekord hat. Bei Leach sind da mehr Stolperer, sieht mir aber trotzdem nach einem besseren Gegner als die anderen Gegner von Ashfaq aus.
Los geht es um 20:00 Uhr auf DAZN in dem entsprechenden Abo:


Card: https://boxrec.com/en/event/809620

Die Buchmacher sehen bei den von mir vorgestellten Fights Ashfaq und Ritson vorne. Sind aber keine Mismatch-Quoten. Die Buchmacher halten also Vazquez und Leach nicht für völlig chancenlos.

Anhang anzeigen 11527

Da ist er: Der große Leichtgewichtsvereinigungskampf um den WBA, WBO und IBF Titel zwischen Vasyl Lomachenko (14-1-0) und Teofimo Lopez (15-0-0). Der ehemalige WBO-Feder- und Superfedergewichts- und WBC-Leichgewichtsweltmeister sowie aktuelle WBA und WBO Leichtgewichtsweltmeister und P4P-Größe Lomachenko kommt gerade aus einem wie üblich lockeren Sieg gegen Luke Campbell. Altersschwäche konnte ich da noch nicht erkennen, allenfalls eine etwas zu hohe Gewichtsklasse. Lopez hat sich zuletzt mit einer Karrierebestleistung gegen Richard Commey den IBF-Titel gesichert. Einer der kommenden Männer, aber ist auch jetzt schon seine Zeit? Wir werden es herausfinden! Toller Fight!

Schöner Kampf im Halbweltergewicht: Arnold Barboza Jr (24-0-0) gegen Alex Saucedo (30-1-0). Haben beide zuletzt in der Top Rank Bubble gekämpft. Barboza hat gegen Tony Luis mit ner guten Leistung gewonnen, nur der Punch gefiel mir nicht so. Saucedo hat sich zuletzt einen unterhaltsamen Fight mit Sonny Fredrickson geliefert. Hat aber wie immer viel gefressen und wirkte nicht mehr ganz so schlagstark. Der Kampf macht auf mich einen völlig offenen Eindruck. Schöne Ansetzung!

Auf der Undercard haben wir im Supermittelgewicht Edgar Berlanga (14-0-0) gegen Lanell Bellows (20-5-3). Berlanga hat bislang jeden Kampf in der 1. Runde durch KO gewonnen. Hab mir aber noch keinen ganzen (😉) Kampf von ihm angeschaut. Aber kritisieren kann man den Rekord schwer. Bellows kenne ich nicht, sieht mir nicht besser als die anderen Gegner von Berlanga aus. Ist aber noch nie KO gegangen. Das dürfte dann wohl die Story des Fights sein.

Bei den Vorkämpfen haben wir noch diesen interessanten Fight zwischen Kendo Castaneda (17-2-0) und Josue Vargas (17-1-0) im Halbweltergewicht. Castaneda hat vor 3 Monaten in einem Langweiler gegen Jose Zepeda verloren. Fand ich jetzt nicht so doll, aber Zepeda ist eben auch ein Top-Mann. Für den erst 22jährigen Vargas sollte er aber ein Step-Up sein. Dessen Rekord macht einen bislang recht fehlerlosen Eindruck. Die einzige Niederlage war ein DQ.
Deutsche Fans können die Fights auf Fite gucken. Los geht es völlig kostenlos mit der Undercard um 1:30 Uhr:


Für die Main Card muss man allerdings 12.99 $ blechen. Los geht es um 4:00 Uhr:


Card: https://boxrec.com/en/event/813487

Wie sehen die Buchmacher die vorgestellten Fights? Lomachenko ist leichter Favorit gegen Lopez. Barboza gegen Saucedo ist annähernd 50/50. Die Buchmacher sehen Barboza leicht vorne. Berlanga gegen Bellows ist wie erwartet ein Mismatch. Vargas ist leichter Favorit gegen Castaneda.

Bis auf Berlanga sind das also alles recht offene Fights! Ich gebe mal die erwartete Empfehlung ab!
 

Krusher

Bankspieler
Beiträge
4.836
Punkte
113
@Lord Krachah

Sind diese 14 Euro für #LomaLopez bei Fite sowas wie ein einmaliges Ticket oder muss man noch zusätzlich ein Abo haben bzw. abschließen? Sorry, habe bis jetzt noch nie was mit Fite zu tun.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
526
Punkte
93
@Lord Krachah

Sind diese 14 Euro für #LomaLopez bei Fite sowas wie ein einmaliges Ticket oder muss man noch zusätzlich ein Abo haben bzw. abschließen? Sorry, habe bis jetzt noch nie was mit Fite zu tun.
Einmalig. Du registrierst Dich umsonst und kannst dann das Ticket buchen. Am Rechner zahl ich übrigens immer Dollar, was deutlich günstiger ist als am Tablet. Keine Ahnung warum.
 
Oben