Vorschau 19.-25.10.2020 (Lipinets vs. Clayton, Martinez vs. Marrero, Chocolatito vs. Gonzalez, Turchi vs. Grisunins, Hawkins vs. Matias)


Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
513
Punkte
93
Weniger los diese Woche. Da passt alles in einen Beitrag. Ist aber trotzdem was dabei. Die besten Fights meiner Meinung nach stehen im Threadtitel. Diese Woche stehen die beiden Matchroom-Cards am Freitag (laufen auf DAZN) und die PBC-Card am Samstag (bisher noch ohne deutsche Übertragung, ich hoffe auf Fite) im Vordergrund. Legen wir los:


Montag 19.10.2020

1603030401506.png

Die Card hatte ich schon letzte Woche dabei. Soll scheinbar jetzt mit etwas anderer Besetzung am Montag stattfinden. Mal sehen, ein Plakat habe ich immer noch nicht gefunden. Im Hauptkampf boxt jedenfalls Olanrewaju Durodola (33-7-0) gegen Olarewaju Segun (3-0-0) im Cruisergewicht. Durodola war durchaus schon außerhalb Afrikas unterwegs. Das letzte Mal habe ich ihn gesehen als er in Polen gegen Michal Cieslak KO ging. Da wirkte er sofern man das nach 2 Runden sagen kann, etwas über dem Berg. Ist halt auch schon 39. Segun kenne ich nicht. Unbeschriebenes Blatt.

Im Federgewicht boxt Rilwan Lawal (9-0-0) gegen Friday Fatunji Felix (13-8-0). Lawal kenn ich nicht. Sauberer, aber leerer Rekord. Felix ist 43 Jahre alt und hat seit 17 Jahren nicht mehr gewonnen. Mehr muss man nicht sagen.

Im Weltergewicht boxt Taiwo Olowu (7-0-0) gegen Saheed Olayiwola (5-3-0). Gentle Boy gegen Happy Boy. Kenne ich wieder beide nicht. Olowu hat auch einen sauberen, aber leeren Rekord. Olayiwola hat seit 7 Jahren nicht mehr gewonnen. Kommt mir bekannt vor.


Donnerstag 22.10.2020

1603030433881.png

Mal was aus Australien. Jai Opetaia (19-0-0) gegen Benjamin Kelleher (13-1-2) im Cruisergewicht. Kenne beide nicht. Opetaia hat einen recht leeren aber durchaus ordentlichen Rekord. Würde mich nicht wundern, wenn der nächstes Jahr mal um einen Titel kämpft. Im Cruisergewicht braucht man ja keinen großen Promoter im Hintergrund. Gegen Kelleher hat er schonmal gewonnen.

Im Schwergewicht (!) boxen dann noch Faiga Opelu (13-1-0) und Justis Huni (0-0-0) in einem 10-Runder gegeneinander. Huni war ein guter Amateur. WM Bronzefinalist und erst 21. Wie bei den Usbeken soll da keine Zeit verschwendet werden. Opelu kenn ich nicht. Die Nr. 52 bei Boxrec ist für den ersten Profikampf aber so oder so eine krasse Ansage.


Freitag 23.10.2020

1603030468466.png

Jetzt kommen wir zum Comeback von Matchroom Italien. Fabio Turchi (17-1-0) boxt gegen Nikolajs Grisunins (12-1-1) im Cruisergewicht. Turchi kommt gerade aus einer knappen aber verdienten Niederlage gegen Tommy McCarthy in einem unterhaltsamen Kampf. Schon ein deutlicher Rückschlag, er war als Favorit in den Kampf gegangen. Grisunins kenne ich nicht. Mit 36 auch ganz schön alt. Aber für den ersten Kampf nach einem Jahr und so einer Niederlage absolut in Ordnung. Er ist bei Boxrec sogar vor Turchi. Ich mag den Fight.

Weiter geht es im Weltergewicht mit Maxim Prodan (18-0-1) gegen Nicola Cristofori (11-2-2). Kenne beide nicht. Prodan hat durchaus Wackler im Rekord. Cristofori hat aber trotzdem sicher den schwächeren Rekord. Macht gleichwohl einen recht ausgeglichenen Eindruck.

Im Schwergewicht trifft dann noch Dario Morello (15-1-0) auf Andrea Scarpa (24-6-0). Bei Boxrec sind die fast Tabellennachbarn. Morello habe ich noch nicht gesehen. Kommt direkt aus einer Niederlage. Scarpa allerdings auch. Den habe ich schon ein paarmal gesehen. Zuletzt vor 2 Jahren gegen Joe Hughes. Da war er völlig chancenlos und hat in Italien doch noch eine Scorecard bekommen. Insgesamt ist das alles eine ordentliche B-Level Card.


1603030527098.png

In Serbien haben wir nach dem Plakat zu urteilen scheinbar einen Title Eliminator. Dilan Prasovic (13-0-0) gegen Edin Puhalo (19-0-0) im Cruisergewicht. Ich kenn beide nicht. Die Rekorde sind jetzt nicht weit auseinander. Prasovic ist der jüngere Mann. Sieht mir nach einem guten Match-Up aus, wo man nachher mehr über beide Boxer weiß.


1603030554814.png

Da hat Corona mal zugeschlagen. Die Card sollte, wie man dem Plakat entnehmen kann, deutlich üppiger sein. Übrig bleibt Stand heute nur noch dieser Kampf: Roman Gonzalez (49-2-0) verteidigt seinen WBA-Titel im Superfliegengewicht gegen Israel Gonzalez (25-3-0). Der ehemalige WBA-Minimumgewichts-, WBA-Halbfliegengewichts- und WBC-Fliegengewichtsweltmeister hat sich den Titel in der 4. Gewichtsklasse in seinem letzten Kampf in diesem Jahr gegen Khalid Yafai geholt. Immer noch einer der schönsten Fights des Jahres und ein starkes Comeback nach einer kleineren Durststrecke. Gegen diesen Yafai habe ich auch I. Gonzalez das letzte Mal gesehen. Nach Punkten hat er verloren, aber den Kampf hätte man ihm auch geben können oder – wie viele sagen – geben müssen. Der ist ein ernstzunehmender Gegner. Guter Fight.


Samstag 24.10.2020

1603030613793.png

Schon wieder Italien! Im Federgewicht boxt Suat Laze (25-6-1) gegen Davide Tassi (10-0-0). Kenne beide nicht. Laze ist schon 40. Im letzten Jahr sein Comeback nach einer längeren Pause gemacht. Tassi hat einen recht leeren Rekord, aber das Alter spricht schonmal für ihn.

Im Fliegengewicht haben wir noch Francesco Barotti (8-1-0) gegen Tommaso Melito (4-6-1). Sagen mir beide nichts. Wenn man sich die Rekorde genauer anschaut, liegt da nicht viel zwischen den beiden.


1603031189674.png

In Brasilien boxen im Weltergewicht Juan Hernan Leal (10-1-0) und Fernando Luis Pinto (8-1-1) gegeneinander. Sind mir beide unbekannt. Pinto ist schon 35 Jahre alt. Da macht Leal auf dem Papier einen besseren Eindruck.


1603031208362.png

Den Hauptkampf im Weltergewicht sollten eigentlich Sergey Lipinets (16-1-0) und Kudratillo Abdukakhorov bestreiten. Kurzfristig ist jetzt Custio Clayton (18-0-0) für Abdukakhorov eingesprungen. Der Sieger dürfte wohl immer noch einen IBF-Titelkampf sicher haben. Der ehemalige IBF-Halbweltergewichtsweltmeister Lipinets hat zuletzt Jayar Inson in der 2. Runde ausgeknockt. Keine Herausforderung. Clayton habe ich noch nie gesehen. Der Rekord sieht ganz ok aus. Keine dollen Gegner, aber alles locker gewonnen. Mit 33 Jahren bloß nicht mehr so jung. Jetzt hat er seinen Shot. Kein schlechter Ersatz so kurzfristig.

Im Superfedergewicht treffen Xavier Martinez (15-0-0) und Claudio Marrero (24-4-0) aufeinander. Martinez habe ich bislang noch nicht gesehen. Ist bei Mayweather. Bislang blitzsauberer Rekord. Erst 22 Jahre alt. Marrero kommt gerade aus einer Niederlage als er von Kid Galahad überraschend deutlich geradezu zerstört wurde. Aus den letzten 5 Kämpfen jetzt 3 Niederlagen. Vielleicht erwischt ihn Martinez im richtigen Moment. Trotzdem ein glasklarer Step-Up.

Im Halbweltergewicht haben wir dann noch Malik Hawkins (18-0-0) gegen Subriel Matias (15-1-0). Hawkins ist wieder so ein schnell steigender Mann, den ich noch nicht gesehen habe. Schon die 14 bei Boxrec. Mit 24 auch noch jung. Mit Matias haben wir eine tragische Gestalt in der Wochenvorschau. Er stand damals mit Maxim Dadashev im Ring. Zuletzt hat er recht überraschend und auch umstritten gegen Petros Ananyan nach Punkten verloren. Davor war der in der Nähe eines Titelkampfes. War es ein Ausrutscher? Falls ja, könnte Hawkins alle Hände voll zu tun haben.


Sonntag 25.10.2020

1603031229952.png

Mal ne Card aus den Niederlanden. Im Halbmittelgewicht boxt Xavier Kohlen (8-0-0) gegen Bilal Messoudi (7-6-1). Kohlen hat einen absolut leeren Rekord, da ist Messoudi fast schon ein Step-Up, auch wenn er natürlich auch nur ein Journeyman ist.
 

Bickle85

Bankspieler
Beiträge
3.366
Punkte
113
Estrada vs. Cuadras ist wohl noch nicht vom Tisch. Wenn mich der Google-Übersetzer nicht im Stich gelassen hat, dann folgte auf den positiven Corona-Test vom Donnerstag aufgrund einer Vermutung, dass es ein falsch-positiver Test war, ein neuer Test am Freitag, der nun wohl negativ ausgefallen sein soll. Der Kampf könnte nun vielleicht doch stattfinden. Muss man die Tage mal beobachten.

Ansonsten mal wieder großen Dank an den Lord. Wie immer ein Genuss diese Vorschau!
 
Oben