WTA Tour Corona-Break: Wer profitiert Eurer Meinung nach am meisten von dem Break?


Wer profitiert am meisten von dem Break auf der WTA Tour?

  • Serena Williams

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Belinda Bencic

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Naomi Osaka

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Eine Andere Spielerin

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    2
  • Diese Umfrage wird geschlossen: .

TennisFed

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.694
Punkte
83
Mal eine Frage an Euch alle:
Welche Spielerin profitiert denn laut Eurer Meinung am meisten aufgrund des Corona-Breaks auf der Tour?
 

Masmiseim

Nachwuchsspieler
Beiträge
583
Punkte
43
Was ist denn das für eine Frage?
Sportlich profitiert keine Spielerin aktuell.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
5.575
Punkte
113
Natürlich profitiert z. B. eine Osaka oder auch eine Bencic. Beide mögen Sand nicht und das fällt ja jetzt weg.
Bei dir weiß die rechte Hand echt nicht was die linke Hand macht, eine Stunde vor der Threaderöffnung bist du noch der Meinung, dass die gesamte Saison abgesagt werden muss, ganz logisch das es Tennisspielerinnen gibt die davon profitieren die 3, 6 oder 9 Monate ihren Beruf nicht ausüben können

Wie @VamosRafa_Tennisgott schon sagte: Sobald man die sogenannten "Travel Restrictions" lockert geht alles wieder massiv nach oben. mMn sollte erst wieder gespielt werden, wenn man ein gutes Gegenmittel entwickelt hat, vorher nicht sprich 2020 sollte man komplett absagen. Das wäre das einzig Richtige.
Und selbst wenn wirklich nur die Sandsaison davon betroffen wäre, bedeutet es das die Spielerinnen 3 Monate arbeitslos sind
da freuen sich bestimmt welche

Spielerinnen die verletzt sind haben oberflächlich keine große Nachteile, weil sie ja sowieso nicht gespielt hätten

Aber es ist natürlich super, wenn durch die Krise Turniere Pleite gehen und die Sponsoreneinnahmen sollten auch runter gehen
Generell trifft es den Sport ja doppelt in der Krise, erstens brechen die Einnahmen durch Sponsoren weg und die Sponsoren selber geraten jetzt auch in finanzielle Schwierigkeiten, wer weiß wie viele für die Zukunft wegbrechen bzw. die Summen nach unten gehen

Aber klar, Osaka und Bencic profitieren von Turnierpleiten, temporäre Arbeitslosigkeit, Ungewissheit u.v.m.
 

TennisFed

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.694
Punkte
83
Bei dir weiß die rechte Hand echt nicht was die linke Hand macht, eine Stunde vor der Threaderöffnung bist du noch der Meinung, dass die gesamte Saison abgesagt werden muss, ganz logisch das es Tennisspielerinnen gibt die davon profitieren die 3, 6 oder 9 Monate ihren Beruf nicht ausüben können
Das eine klammert hier das Andere hier nicht aus. Auch wenn ich bei meiner Meinung bleibe das erst wieder gespielt werden sollte wenn man ein gutes Gegenmittel für COVID-19 gefunden hat darf ich wohl diesen Thread eröffnen oder ist das verboten. Ich treffe ja die Entscheidung nicht wann und ob dieses Jahr noch mal gespielt wird. Vielleicht einfach mal runter kommen und nicht immer alles so persönlich nehmen :rolleyes:

Aber es ist natürlich super, wenn durch die Krise Turniere Pleite gehen und die Sponsoreneinnahmen sollten auch runter gehen
Generell trifft es den Sport ja doppelt in der Krise, erstens brechen die Einnahmen durch Sponsoren weg und die Sponsoren selber geraten jetzt auch in finanzielle Schwierigkeiten, wer weiß wie viele für die Zukunft wegbrechen bzw. die Summen nach unten gehen

Aber klar, Osaka und Bencic profitieren von Turnierpleiten, temporäre Arbeitslosigkeit, Ungewissheit u.v.m.
Einige Turniere auf der WTA Tour rentierten sich eh nicht und hätten längst eingemottet werden sollen bevor die Pandemie ausbrach.

Naomi hat genügend Geld. Die bräuchte gar nicht mehr spielen weil sie ausgesorgt hat. Aber sie liebt Tennis. Was sie hingegen nicht liebt ist Sand & Rasen.

Und auch bei Belinda Bencic ist der bevorzugte Belag Hartplatz und nicht etwa Sand oder Rasen.
 

Marius

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.755
Punkte
83
Es profitiert natürlich keine Spielerin von der Corona-Pause. Alle wollen spielen um Punkte und Titel zu ergattern. Es ist lediglich so, dass die Spielerinnen, die momentan z.B. verletzt sind, nicht so stark von der Krise betroffen sind, weil sie sowieso nicht spielen könnten.

Bei den Herren gibt es da ja ein Beispiel mit dem verletzten Federer, der im Vergleich zu Djokovic und Nadal eher weniger von der Corona-Pause betroffen ist. Da das Ranking für die nächste Zeit eingefrohren wird, kann er all die Punkte, die er normalerweise allesamt verloren hätte, in seiner Wertung behalten und hätte damit auch die Top-4 Setzung für Wimbledon gesichert (sofern das stattfindet). Wenn die das mit den USO und FO wirklich so durchziehen, wäre dies zudem auch zum Nachteil von Djokovic und vor allem Nadal. Für Federer würde das ja nicht so die Rolle spielen, ob RG nur 1 Woche nach NY ist, weil er dort sowieso kein Titelanwärter ist.
Wie das mit den Wochen an #1 ist weiß ich nicht, aber wenn nicht weiter gezählt wird, käme das Federer auch eher gelegen und Djokovic nicht.

Bei den Damen ist es z.B. für eine Barty jetzt auch nicht so schlimm, weil ihre Punkte vom Miami und RG Titel länger in der Wertung bleiben und sie so später vielleicht etwas einfacher zu mehr Wochen auf der #1 kommen kann.
Andreescu, Halep und Kerber hätten IW und Miami ja glaube ich auch verletzungsbedingt absagen müssen und können die Punkte nun behalten. Wobei z.B. Bianca auf Sand 2019 fast gar nichts gespielt hat und nun durch die Pause auch nichts wird spielen können und somit auch keine weiteren Punkte holen kann, obwohl sie dann vielleicht fit wäre.

Also generell profitiert natürlich niemand von der Krise und all den negativen Folgen, die die Krise mit sich bringt (Turnierpleiten, wegfallende Sponsoreneinnahme, Ungewissheit etc.).
Vor allem ist so vieles einfach noch nicht absehbar. Am Ende fällt auch noch Wimbledon oder noch mehr ins Wasser und das wäre dann für Federer auch nicht toll.
 

Neville

Nachwuchsspieler
Beiträge
250
Punkte
28
Die verletzten Spielerinnen, da sie ihre Punkte jetzt nicht verlieren.
 

Next

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.151
Punkte
113
Standort
CH
Und auch bei Belinda Bencic ist der bevorzugte Belag Hartplatz und nicht etwa Sand oder Rasen.
Bei Bencic ist der bevorzugte Belag mit grossem Abstand Rasen.

Das sie sich auf Sand - trotz der Fortschritte auf diesem Belag - nicht wirklich zu Hause fühlt, stimmt jedoch natürlich.
 

sistahfan

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.158
Punkte
83
Mal abseits von der gestellten Eingangsfrage zum Thema Corona:
Sharapova und Wozniacki haben es wohl richtig gemacht - die kriegen nichts mehr mit von dem Turnier-Chaos, was wohl irgendwann stattfinden wird.
Was den Turnierplan angeht: Den kompletten April könnte man von mir aus schon mal ersatzlos streichen. Da fanden sowieso schon lange kaum noch interessante Turniere statt. Und Porsche würde die Absage wohl auch verkraften. Wie das mit Charleston wäre, weiß ich nicht.
 

Micha38

Nachwuchsspieler
Beiträge
34
Punkte
8
Profitieren werden die Verletzten. Ansonsten für alle schlecht, gerade auch für die Spielerinnen welche auf das Geld angewiesen sind und ihre Tour im voraus planen.

Wenn tatsächlich Wimbledon abgesagt wird, ist dies auch besonders schlecht für Serena Williams. Wimbledon halte ich für ihre größte Chance auf einen weiteren GS-Titel. Ob sie überhaupt noch einmal einen weiteren GS-Titel in Angriff nehmen wird? Hängt natürlich auch davon ab, wie Fit sie ist. Je länger die Pause, umso weniger fit wird sie sein oder anders ausgedrückt, umso mehr Kilos wird sie mit sich herumschleppen.

Wimbledon dieses Jahr oder eben vermutlich niemals war vor der Saison so meine Gedanken. Ist halt die Frage, ob sie sich für nächstes Jahr noch einmal motivieren kann wg. Olympia/Wimbledon.
 

sistahfan

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.158
Punkte
83
Profitieren werden die Verletzten. Ansonsten für alle schlecht, gerade auch für die Spielerinnen welche auf das Geld angewiesen sind und ihre Tour im voraus planen.

Wenn tatsächlich Wimbledon abgesagt wird, ist dies auch besonders schlecht für Serena Williams. Wimbledon halte ich für ihre größte Chance auf einen weiteren GS-Titel. Ob sie überhaupt noch einmal einen weiteren GS-Titel in Angriff nehmen wird? Hängt natürlich auch davon ab, wie Fit sie ist. Je länger die Pause, umso weniger fit wird sie sein oder anders ausgedrückt, umso mehr Kilos wird sie mit sich herumschleppen.

Wimbledon dieses Jahr oder eben vermutlich niemals war vor der Saison so meine Gedanken. Ist halt die Frage, ob sie sich für nächstes Jahr noch einmal motivieren kann wg. Olympia/Wimbledon.
Glaube ich nicht das Wimbledon die letzte Chance gewesen wäre.
Es sieht eher wirklich schlecht auf für Venus finde ich. Es wirkte so als wolle sie sich bis Olympia 2020 noch irgendwie durchschleppen um dort einen würdigen Abschluss zu haben. Das wird jetzt mit einem weiteren Jahr noch schwerer.
 
Oben