ATP 1000 - Indian Wells 2021


Wer gewinnt in Indian Wells?

  • Matteo Berrettini

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Hubert Hurkacz

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Jannik Sinner

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Félix Auger-Aliassime

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Denis Shapovalov

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Carlos Alcaraz

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • John Isner

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Reilly Opelka

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    15
  • Umfrage geschlossen .

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
2.432
Punkte
113

Murray scheint tatsächlich wieder voll da zu sein. Das er trotzdem mit 0-2 rausgeht würde ich eher der Stärke seines Gegners zuschreiben.
 

Ace-fa

Nachwuchsspieler
Beiträge
899
Punkte
43

Murray scheint tatsächlich wieder voll da zu sein. Das er trotzdem mit 0-2 rausgeht würde ich eher der Stärke seines Gegners zuschreiben.
Naja was heißt "voll da"? Er spielt wieder besser und hält gegen die Topspieler gut mit, aber er kann sie nicht mehr (oder nur noch sehr selten) schlagen. Trotzdem alle Achtung vor seinen Leistungen mit der künstlichen Hüfte!
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
2.432
Punkte
113
Naja was heißt "voll da"? Er spielt wieder besser und hält gegen die Topspieler gut mit, aber er kann sie nicht mehr (oder nur noch sehr selten) schlagen. Trotzdem alle Achtung vor seinen Leistungen mit der künstlichen Hüfte!
Ich meinte voll da im Rahmen seiner Möglichkeiten. Das seine Prime lange vorbei ist sollte doch klar sein.
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
4.707
Punkte
113
Tsitsipas war ja schon Satz und Break hinten gegen Fognini, aber hat sich zurückgekämpft und das Match noch umgebogen.(y) In Topform scheint er mir in letzter Zeit nicht mehr zu sein, auch wenn die Ergebnisse nicht so schlecht sind. Vielleicht kann er sich aber noch steigern.

Das H2H von Medvedev gegen Dimitrov ist 3-1. Der Sieg von Dimitrov stammt aus 2017 als Medvedev bei weitem noch kein Topspieler war. Die Siege von Medvedev danach waren alle ziemlich glatt. Zuletzt in Cincy war es auch deutlich. Könnte mir aber vorstellen, dass es diesmal enger wird.

Hurkacz scheint das gegen Karatsev in zwei Sätzen zu lösen, führt 6-1 5-3. Schwartzman ist Satz vorne gegen Ruud, jetzt aber ein frühes Break im Zweiten für den Norweger.
 
Zuletzt bearbeitet:

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
21.559
Punkte
113
Standort
Austria
ich hatte es doch im Gefühl, dass der schöne Grigor hier wieder mal eines seiner gefühlt 2-3 guten Turniere im Jahr spielt, bevor er wieder abtaucht. Auch wenn Medvedev normalerweise die Kontrolle über das Match nicht so abgeben darf, trotzdem ein sehr starker und schöner Sieg für DImitrov - dessen Auslosung aber nicht gerade einfach weitergeht mit Hurkacz jetzt.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.190
Punkte
113
Noch sind es ein paar Runden, aber Zverev ist jetzt klarer Favorit hier. Sollte er am Ende tatsächlich den Titel holen, dann wäre seine Saison einerseits noch beeindruckender, aber andererseits muss man ihm auch vorwerfen, dass er zwar bei so vielen anderen großen Turnieren da war, aber es versäumt hat seine Leistungsfähigkeit mit einem GS zu krönen
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
4.707
Punkte
113
Noch sind es ein paar Runden, aber Zverev ist jetzt klarer Favorit hier. Sollte er am Ende tatsächlich den Titel holen, dann wäre seine Saison einerseits noch beeindruckender, aber andererseits muss man ihm auch vorwerfen, dass er zwar bei so vielen anderen großen Turnieren da war, aber es versäumt hat seine Leistungsfähigkeit mit einem GS zu krönen
Für mich ist Zverev nach dem Ausscheiden von Medvedev auch der Titelfavortit Nr. 1 und das hat er mit dem Sieg gegen Monfils auch untermauert. 6-1 6-3 gegen einen Monfils, der zuletzt wieder besser spielt, ist eine Ansage. Tsitsipas würde ich noch nicht abschreiben, aber er müsste sich dazu gehörig steigern. Stef ist/war erkältet, gegen Fognini brachte er im Interview danach kaum einen Ton raus. Ich finde es aber stark, dass er sich durch diese Matches jetzt trotzdem durchgebissen hat. Das war verdammt eng gegen De Minaur, der hier das erste Mal seit langem mal wieder starkes Tennis gespielt hat. Der Kampf stimmt auf jeden Fall.

Ansonsten ist eventuell noch Hurkacz ein Kandidat. Ruud, Hurkacz und Sinner streiten sich noch um die letzten 2 Tickets für die Finals, die anderen dahinter bräuchten einen extremen Ausreißer nach oben. Von dem Trio mag ich Ruud am meisten, aber Hurkacz sehe ich im Vergleich zu Ruud eher bei den Finals, weil er mit Miami und Wimbledon zwei richtige Highlights in diesem Jahr hatte. Generell hat er einige gute Ergebnisse bei den großen Events drin. Vielleicht kommt mit Indian Wells nun noch ein weiteres Highlight dazu. Aber klar, grundsätzlich gilt, dass der, der genug Punkte im Jahr sammeln konnte, sich die Teilnahme dann auch verdient hat.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.190
Punkte
113
Norrie oder Dimitrov in einem Mastersfinale, das haben auch nicht viele vor der Saison gedacht

Generell würde es sehr kurios werden, wenn Zverev und Tsitsipas patzen würden. Der klare Favorit ist aktuell Zverev, danach ist es in meinen Augen recht offen. Mit Norrie, Dimitrov, Fritz oder Basilashvili als 1000er Titelträger hätte man vor der Saison nicht so vermutet

die beiden Duelle zwischen Basilashvili und Tsitsipas waren 2019 knapp, der Grieche gewann beide Duelle

Zverev führt mit 3-1 gg Fritz, aber der Amerikaner konnte ihn zuletzt 3x in Serie ärgern, 2 der 3 Duelle waren aber in Wimbledon, da war Zverev in den letzten Jahren nicht wirklich überzeugend und Fritzs Spiel liegt Rasen

Dimitrov hat heute seinen 100. Sieg auf 1000er Ebene geholt
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
4.707
Punkte
113
Der wunderschöne Grigor kanns noch.:nono: Stark vom Bulgaren nochmal so ein enges Match gegen einen Topspieler zu drehen. Hurkacz mit 14 Assen, nur 1 DF, bei Dimitrov 0 Asse/ 4 DF. Dimitrov hatte aber 91% Erste im Feld?! Da er ging er wohl extrem auf Quote, ansonsten wäre das schon krass.

Norrie 6-0 6-2 gegen Schwartzman, das ist schon krass. Norrie ist aktuell in Topform und ich sehe gerade, dass er mit einem Turniersieg auch noch Chancen auf Turin hätte.:weghier: Das wäre dann wirklich schräg. Ich gebe ihm gegen Dimitrov sogar gute Chancen. Der müsste ihm mit seiner einhändigen RH vom Spiel her liegen und es ist jetzt in der Regel auch nicht so, dass Dimitrov dich vom Platz schießt. Beide spielen ein starkes Turnier, aber bei Dimitrov kommt es total aus dem Nichts, während Norrie generell konstant ist dieses Jahr, daher würde ich fast eher auf Norrie tippen.

die beiden Duelle zwischen Basilashvili und Tsitsipas waren 2019 knapp, der Grieche gewann beide Duelle
Normalerweise müsste Stef das gewinnen, aber Basil ist halt eine ziemliche Wundertüte.
 

VamosRafa_Tennisgott

Bankspieler
Beiträge
1.125
Punkte
113
Wenn Dimitrov spielerisch und mental auf der Höhe ist (was leider nur sehr sehr selten und unkonstant passiert), dann ist es ein Genuss, ihm zuzuschauen. (y)
 

elpres

Bankspieler
Beiträge
3.668
Punkte
113
Norrie darf jetzt nur nicht wieder mental so krass einbrechen wie zb im Finale letztens oder gegen Federer in Wim. Spielt das Jahr über wie ein Uhrwerk, aber dann wenn er mal richtig einen hätte raushauen können, hats zuletzt in der Birne gehakt.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.190
Punkte
113
Normalerweise müsste Stef das gewinnen, aber Basil ist halt eine ziemliche Wundertüte.
Tsitsipas überzeugt schon länger nicht mehr so ganz und hier kam er auch mehr über den Kampf, deshalb war er bei mir auch fast gleichauf mit der restlichen 5er Gruppe hinter Zverev
Basilashvili endlich mal mit einem großen HF
 

Paulie Walnuts

Bankspieler
Beiträge
3.283
Punkte
113
Nur ganz wenig Zuschauer bei den day sessions
Indian Wells hat nicht mal 5000 Einwohner, wo sollen die am frühen Freitagnachmittag auch alle herkommen?! L.A. ist ca. 150 km entfernt.

Indian Wells, eines der größten Tennisturniere der Welt.....irgendwo im Niemandsland zwischen Palm Springs und Palm Desert. Das Turnier hat schon eine gewisse Sonderstellung, aber auch seinen Reiz.
 

Indianwells

Nachwuchsspieler
Beiträge
153
Punkte
28
Indian Wells hat nicht mal 5000 Einwohner, wo sollen die am frühen Freitagnachmittag auch alle herkommen?! L.A. ist ca. 150 km entfernt.

Indian Wells, eines der größten Tennisturniere der Welt.....irgendwo im Niemandsland zwischen Palm Springs und Palm Desert. Das Turnier hat schon eine gewisse Sonderstellung, aber auch seinen Reiz.
Die ganze Gegend ist ein Rentnerparadies. Ein Golfplatz und Country Club reihen sich aneinander. Im März ist es da immer voller. Übrigens gewinnt Zverev Satz 1
 
Oben