ATP 250 - Bastad & Newport 2022


Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.198
Punkte
113
Die nächste Turnierwoche steht an und die Turniere sind beide interessant.
In Bastad schlagen viele namhafte Sandplatzspieler auf, auch die beiden Comebacker Thiem und Wawrinka. Kann Thiem hier nach über 14 Monaten endlich wieder auf der Tour gewinnen? Aktuell ist er ja noch auf der Challengertour unterwegs. Gewinnt Ruud mal wieder ein 250er auf Sand? oder doch Rublev? der immerhin schon länger auf Sand trainiert. RBA will hier nach seiner Infektion wieder aufschlagen. Kann Rune an die FO 2022 anknüpfen?

in Newport haben FAA und Murray WCs angenommen, Newport ist aber anders als die europäischen Rasenturniere wie Halle, Queens, Stuttgart oder Wimbledon. Feliciano Lopez ist noch reingerutscht, wenn er hier nicht gerade gewinnt, dann wird das einer oder vllt der letzte Auftritt auf der Tour werden glaube ich. Für Humbert geht es darum, mal paar Punkte zu sammeln, aber von ihm erwarte ich aktuell nicht viel, trotz Wimbledon. Ansonsten ist Dauersieger Isner interessant, Vesely, aber auch Sock. Und natürlich der neue Forenliebling van Rijthoven. Rajeev Ram hat im Einzel 57 Partien gewonnen, aber damit auch 2 Titel hier in Newport.

Båstad in Südschweden für Aktive und Genießer | Visit Sweden

1Casper Ruud6
2Andrey Rublev8
3Diego Schwartzman15
4Roberto Bautista Agut19
5Pablo Carreno Busta20
6Nikoloz Basilashvili26
7Holger Rune29
8Filip Krajinovic31
Sebastian Baez35
Alejandro Davidovich Fokina37
Albert Ramos-Vinolas39
Francisco Cerundolo41
Aslan Karatsev42
Emil Ruusuvuori49
Pedro Martinez50
Lorenzo Sonego54
Laslo Djere57
Joao Sousa60
Arthur Rinderknech62
Federico Coria67
(WC) Elias Ymer137
(WC) Stan Wawrinka267
Dominic Thiem346


Meiste Titel
Gustafsson 4
Wilander 3
Borg 3
Ferrer 3
Santana 3
Patty 3
Sturgess 3

Newport: Where Past And Present Stars Share The Spotlight | ATP Tour |  Tennis

1(WC) Felix Auger-Aliassime9
2John Isner24
3Alexander Bublik38
4Maxime Cressy45
5Benjamin Bonzi47
6(WC) Andy Murray52
7Jiri Vesely68
8James Duckworth74
Jordan Thompson76
Quentin Halys82
Alexei Popyrin83
Adrian Mannarino86
Peter Gojowczyk92
Steve Johnson93
Jason Kubler99
Jack Sock103
Tim van Rijthoven104
Stefan Kozlov107
Ugo Humbert112
Radu Albot113
Dominik Koepfer117
Sam Querrey157
Feliciano Lopez240


YearChampionsRunners-upScore
2021 South Africa Kevin Anderson United States Jenson Brooksby7–6(10–8), 6–4
2020
Not held due to COVID-19 pandemic
2019 United States John Isner (4) Kazakhstan Alexander Bublik7–6(7–2), 6–3
2018 United States Steve Johnson India Ramkumar Ramanathan7–5, 3–6, 6–2
2017 United States John Isner (3) Australia Matthew Ebden6–3, 7–6(7–4)
2016 Croatia Ivo Karlović Luxembourg Gilles Müller6–7(2–7), 7–6(7–5), 7–6(14–12)
2015 United States Rajeev Ram (2) Croatia Ivo Karlović7–6(7–5), 5–7, 7–6(7–2)
2014 Australia Lleyton Hewitt Croatia Ivo Karlović6–3, 6–7(4–7), 7–6(7–3)
2013 France Nicolas Mahut Australia Lleyton Hewitt5–7, 7–5, 6–3
2012 United States John Isner (2) Australia Lleyton Hewitt7–6(7–1), 6–4
2011 United States John Isner Belgium Olivier Rochus6–3, 7–6(8–6)
2010 United States Mardy Fish Belgium Olivier Rochus5–7, 6–3, 6–4
2009 United States Rajeev Ram United States Sam Querrey6–7(3–7), 7–5, 6–3
2008 France Fabrice Santoro (2) India Prakash Amritraj6–3, 7–5
2007 France Fabrice Santoro France Nicolas Mahut6–4, 6–4
2006 Australia Mark Philippoussis United States Justin Gimelstob6–3, 7–5
2005 United Kingdom Greg Rusedski (3) United States Vince Spadea7–6(7–3), 2–6, 6–4
2004 United Kingdom Greg Rusedski (2) Germany Alexander Popp7–6(7–5), 7–6(7–2)
2003 United States Robby Ginepri Austria Jürgen Melzer6–4, 6–7(3–7), 6–1
2002 United States Taylor Dent United States James Blake6–1, 4–6, 6–4
2001 South Africa Neville Godwin United Kingdom Martin Lee6–1, 6–4
2000 Netherlands Peter Wessels Germany Jens Knippschild7–6(7–3), 6–3

Meiste Titel
Isner 4
Amritraj 3
Rusedski 3
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
25.641
Punkte
113
Ort
Austria
Mir dünkt da könnte es die nächste Niederlage für Thiem geben... unser Emil ist heiß wie Frittenfett und das wird eine echte Challenge für Thiem zum Auftakt. Aber es war klar dass er jetzt auch mal schwierige Lose ziehen kann, bislang war das ohne Setzung großteils ja okay.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.198
Punkte
113
Mir dünkt da könnte es die nächste Niederlage für Thiem geben... unser Emil ist heiß wie Frittenfett und das wird eine echte Challenge für Thiem zum Auftakt. Aber es war klar dass er jetzt auch mal schwierige Lose ziehen kann, bislang war das ohne Setzung großteils ja okay.

wobei Ruusuvuori nach der WRL gehend der 9. schwierigste Gegner ist, der möglich ist, Wawrinka hat zB mit PCB direkt den höchstgesetzten bekommen
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
25.684
Punkte
113
Hier ist die ganze Auslosung:


Sieht schon nach dem typischen Turnier für Ruud aus, der "sammelt" doch diese 250er Titel. Das geht bei ihm sogar so weit, dass er in der folgenden Woche lieber in Gstaad als in Hamburg mitmacht:


Vielleicht will Ruud den "Rekord" von Gasquet übertreffen - also die meisten 250er gewonnen zu haben ohne einen einzigen "größeren" Titel. Über die Hälfte hat er dabei schon (Gasquet 15, Ruud 8 250er-Titel), insofern ist er da auf einem guten Weg.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.198
Punkte
113
Sieht schon nach dem typischen Turnier für Ruud aus, der "sammelt" doch diese 250er Titel. Das geht bei ihm sogar so weit, dass er in der folgenden Woche lieber in Gstaad als in Hamburg mitmacht:

Rublev ist aber eigentlich besser als Ruud, mal sehen ob er an den Russen im Finale vorbeikommen würde. Beide müssen aber auch erst ins Finale kommen. Das Turnier in Bastad ist auch ungewöhnlich gut besetzt

R1 Duelle:
Wawrinka vs PCB 3-0
Karatsev vs Sonego 2-0
Gaston vs Basilashvili 0-0
E. Ymer vs Altmaier 1-1 (beides Challenger in D)
Ruusuvuori vs Thiem 1-0
ADF vs Sousa 0-0
Musetti vs Djere 1-4

Etwas kurios, dass Musetti in seiner 80. Partie auf der Tour schon zu 6. Mal auf Djere trifft, mehr als 3x traf er sonst auf keinen Gegner

FAA's Weg zum Titel
R1 Bye
AF Thompson
VF Duckworth/Popyrin
HF Bublik/Sock/Mannarino/Murray
Finale Vesely/van Rijthoven/Cressy/Bonzi/Humbert/Isner

Thompson in R2 ist nicht so einfach, aber das HF sollte er doch schaffen, danach wird es wohl tricky

R1 Murray vs Querrey 7-2, das erste Duell der beiden war in Newport vor 16 Jahren, beide sind auch 1987 geboren
R1 Gojowczyk vs Humbert 1-0
R1 Vesely vs Lopez 0-1, das Duell ist fast 8,5 Jahre her
mögliche R2 van Rijthoven vs Cressy

Murray könnte Querrey, Mannarino, Sock/Bublik und FAA fürs Finale besiegen müssen, eher hart für das Turnier
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.198
Punkte
113
Hüsler besiegt in der Quali erst Borg und dann heute ganz knapp Fognini, damit hat Hüsler beide Duelle gegen Fognini gewonnen, schon bitter für Fognini, der hier vor 4 Jahren sogar den Titel gewann, durch die Pandemieregeln konnte Fongini sich sehr lange um die Top 10 halten, aber mittlerweile ist er raus aus den Top 60

Altmaier hat im Hauptfeld den 1. Satz gg Ymer verloren
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.198
Punkte
113
Wawrinka spielt eigentlich ziemlich gut, die Schläge passen, körperlich scheint er auch nicht schlecht drauf zu sein, er hat es bisher versäumt das Break zu machen, was möglich gewesen wäre, aber gerade hatte er 0-30 und danach hat er mit 4 starken Punkten gehalten

Wer schön offensives Tennis sehen will, sollte einschalten, viele Winner von Wawrinka

15-40, der erste Punkt tut weh, da macht er eigentlich alles richtig, da fehlte nur am Ende die letzte Konsequenz und er verlor beim Smash die Balance, 6-5 Break vor PCB, nervig
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.198
Punkte
113
PCB am Ende zu solide, aber Wawrinka hätte den Satz auch gewinnen können, der Start war gut, aber er belohnte sich nicht

1657550680793.png

Wawrinka ist nicht mehr im Flow, PCB hat ihm mit seinen Ballwandfähigkeiten etwas den Zahn gezogen

Dennoch starker Punkt zum 30-15, aber eben auch bei 5-7, 2-4
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.198
Punkte
113
Thiem war 1-5 hinten im 1. Satz, jetzt hat er die Chance auf 3-6, 5-1 davonzuziehen im 2. Satz, er hat 15-40 und somit 2 Breakbälle zum 5-1

3-6, 6-1, mal sehen ob er im Gegensatz zur Vorwoche das Niveau im 3. halten kann, gegen Bagni gewann er den 2. auch klar mit 6-2

0-2 hinten, 4-3 mit Break vor, Doppelfehler zum 4-4 und jetzt muss Thiem sogar zum 2. Mal gg den Matchverlust servieren bei 5-6

nach 0-1 im TB jetzt 4-1 und Doppelminibreak für Thiem

Thiem verspielt seinen Vorsprung, 5-5, aber dann folgt ein Ass von ihm und ein Doppelfehler von Ruusuvuori, 7-5

jetzt wartet RBA, der im H2H mit 4-1 führt, die ersten 3 Siege waren aber alle 2015
 
Zuletzt bearbeitet:

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
25.641
Punkte
113
Ort
Austria
Stark, Thiem schafft am Ende den Sieg im TB des dritten Satzes - das wird ihm gut tun, Emil ist gerade erst auf ein neues Career-High gesprungen. Wichtiger Sieg für Domi, vor allem für sein Selbstvertrauen! (y)
 

zick

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.985
Punkte
63
Stark, Thiem schafft am Ende den Sieg im TB des dritten Satzes - das wird ihm gut tun, Emil ist gerade erst auf ein neues Career-High gesprungen. Wichtiger Sieg für Domi, vor allem für sein Selbstvertrauen! (y)
Cooler Sieg von Thiemi, gegen den Mann mit den 4 U´s (y)
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
25.684
Punkte
113
426 Tage, Kaum zu glauben. OK, die meiste Zeit davon hat er gar nicht gespielt, aber auch nach dem Comeback war Thiem jetzt doch schon einige Monate ohne Sieg.

Interessant wird jetzt natürlich, was der Sieg bei Thiem bewirkt. Von außen ist eben kaum zu beurteilen, wie viel von der Krise reine "Kopfsache" war, bei dem so ein Erfolgserlebnis dann stark weiterhilft.
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
25.641
Punkte
113
Ort
Austria
426 Tage, Kaum zu glauben. OK, die meiste Zeit davon hat er gar nicht gespielt, aber auch nach dem Comeback war Thiem jetzt doch schon einige Monate ohne Sieg.

Interessant wird jetzt natürlich, was der Sieg bei Thiem bewirkt. Von außen ist eben kaum zu beurteilen, wie viel von der Krise reine "Kopfsache" war, bei dem so ein Erfolgserlebnis dann stark weiterhilft.

hab ein bisschen was gesehen... die Vorhand ist zwar einen großen Schritt weiter als im April oder Mai, aber phasenweise wirkt mir Thiem im Vergleich zum früheren Thiem da immer noch etwas gehemmt bzw. eigenartig defensiv. Selbst aus dem Halbfeld sind das mit der VH manchmal noch etwas eigenartige Bälle wie mit der Handbremse gespielt. Nun ja, wenn die Entwicklung da aber weiter geht und der Glaube in die Vorhand zurückkommt, dann kann das vielleicht noch was werden.
Für Thiem war es exakt 14 Monate nach seinem bisher letzten Tour-Sieg in Rom ein lange erhofftes Erfolgserlebnis. „Ich hatte eine harte Phase zuletzt mit vielen Niederlagen. Der Start heute war wieder nicht gut, aber vor allem der zweite Satz war schon sehr gut, damit bin ich sehr glücklich. Am Ende war natürlich auch Glück dabei, dass er mir den Sieg mit einem Doppelfehler geschenkt hat. Es waren 14 Monate ohne Sieg, der letzte war 2021 in Rom – das war eine andere Welt, seitdem ist viel passiert. In Schweden bin ich zum ersten Mal, ich fühle mich sehr wohl“, sagte der Österreicher.
 

Kaesetraud

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.022
Punkte
48
Stark, Thiem schafft am Ende den Sieg im TB des dritten Satzes - das wird ihm gut tun, Emil ist gerade erst auf ein neues Career-High gesprungen. Wichtiger Sieg für Domi, vor allem für sein Selbstvertrauen! (y)
Nö, wichtig ist er dann, wenn darauf noch ein sieg folgt- und zwar kein tiebreak- gedusel hintenraus :nono:
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
25.684
Punkte
113
Van Rijthoven ist in Newport gleich in der ersten Runde an einem mir unbekannten Ami (Krueger) gescheitert, so schnell wachsen die Bäume für den Niederländer dann wohl auch nicht in den Himmel. Heute greift dann auch FAA ein, so ein schwach besetztes Rasen 250er ist wirklich eine sehr gute Gelegenheit für seinen zweiten Titel.

Für unseren dänischen Heißsporn läuft es seit seinem Lauf in Paris auch nur mehr so semi-optimal...

Naja, die erste Niederlage war das VF in Paris und die folgenden drei waren auf Rasen, das ist hier eigentlich die erste negative Überraschung - daraus einen Negativlauf zu machen, ist etwas konstruiert. Dass ein 19jähriger noch nicht konstant ist kann eigentlich auch wenig verwundern, und immerhin hat er Highlights wie München und Paris auf seinem "Konto" und steht dadurch in der WR beachtlich gut da, im Gegensatz zu anderen hoch gehandelten (älteren) Jungstars wie Korda oder Musetti.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.198
Punkte
113
Van Rijthoven ist in Newport gleich in der ersten Runde an einem mir unbekannten Ami (Krueger) gescheitert, so schnell wachsen die Bäume für den Niederländer dann wohl auch nicht in den Himmel. Heute greift dann auch FAA ein, so ein schwach besetztes Rasen 250er ist wirklich eine sehr gute Gelegenheit für seinen zweiten Titel.

Typisch, dass du Murrays souveränen Sieg nicht erwähnst :p;)

Newport ist schon speziell verglichen mit den europäischen Rasenturnieren, Richtung van Rijthoven, aber auch FAA, der sich erstmal gg all die anderen beweisen muss. Auf Rasen werden dir Fehler ja auch weniger verziehen


Ich befürchte, dass das gestern die letzte Partie von F. Lopez auf der Tour war

In Bastad verhindert die Aufgabe von Basilashvili das Duell zwischen Karatsev und Basilashvili, nach der letzten Woche ja auch ein Duell zweier (wie auch immer man das bezeichnen will)
 
Oben