Bundesliga 19/20 22.Spieltag: Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt


Wie gehts aus?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    20
  • Umfrage geschlossen .

THEKAISER99

Bankspieler
Beiträge
4.216
Punkte
113


Anstoß: Fr. 14.02.2020, 20:30 Uhr
Stadion: Signal Iduna Park, Dortmund

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 4:0 (1:0)
1:0 Piszczek(33.)
2:0 Sancho(50.)
3:0 Haaland(54.)
4:0 Guerreiro(74.)


Aufstellungen:

BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Can(64.Dahoud), Witsel, Guerreiro - T.Hazard, Haaland(79.Götze), Sancho(75.Reyna)


FRA: Trapp - A.Toure, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Ilsanker, Rode(78.Sow) - Chandler, Gacinovic(46.Dost), Kostic - Andre Silva(82.Paciencia)

SR: Dankert
 
Zuletzt bearbeitet:

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
10.220
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Ich weiß langsam echt nicht mehr, ob ich mir (im Hinblick auf Zögerli) einen Sieg oder eine Niederlage des BVB wünschen soll. o_O
Ganz verquere Lage.
Deswegen hoffe ich, die Frankfurter schießen uns völlig verdient aus dem Stadion.
 

Blayde

Bankspieler
Beiträge
1.195
Punkte
113
Es ist tough. Hab mich auch diesmal verleiten lassen für Frankfurt zu stimmen. Der Frust sitzt so tief.

Schäme mich aber auch ein bisschen dafür ;)
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
2.193
Punkte
113
Es ist ein Heimspiel...
Wenn nicht mal mehr die funktionieren wäre es echt bitter...
 

nbatibo

Bankspieler
Beiträge
28.650
Punkte
113
Würde mich nicht wundern, wenn man jetzt plötzlich wieder - zumindest was das Ergebnis betrifft - zwei passende Leistungen gegen Frankfurt und sogar Paris zuhause auspackt.
An einen Trainerwechsel während der Saison glaube ich aktuell weniger, da müsste schon einiges passieren (z.B. böse Klatschen in Gladbach + Paris innerhalb einer Woche oder zuhause gegen die Bayern etc.)...
 

Archimedes

Nachwuchsspieler
Beiträge
120
Punkte
28
Standort
Bad Kreuznach
Was ist denn das für eine miese Stimmung..? War eine saublöde Niederlage in Leverkusen nach einem Traumrückrundenstart, aber es gibt noch genug Spiele und gegen die auswärtsschwache Eintracht sollte die Richtung wieder klar sein.
 

Blayde

Bankspieler
Beiträge
1.195
Punkte
113
Was ist denn das für eine miese Stimmung..? War eine saublöde Niederlage in Leverkusen nach einem Traumrückrundenstart, aber es gibt noch genug Spiele und gegen die auswärtsschwache Eintracht sollte die Richtung wieder klar sein.
Traum Rückrundenstart kann man halt nicht sagen. Augsburg Bremen Leverkusen.

Wenn wir nicht seit 2 Jahren jede Führung verspielen würden, würde ich Leverkusen auch als bittere Niederlage akzeptieren die mal passieren kann.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
27.201
Punkte
113
Was ist denn das für eine miese Stimmung..? War eine saublöde Niederlage in Leverkusen nach einem Traumrückrundenstart
So eine Aussage kann man nur treffen, wenn man einfach nur die Ergebnisse checkt und maximal die Highlights anguckt, was halt 95% der nicht BVB-Anhänger so machen (ist normal).

Katastrophale 60 Minuten (1-3 Rückstand in Augsburg), ganz schwaches Pokalaus gegen die aktuell vll. verunsicherste und schwächste Mannschaft der Bundesliga und offen wie ein Scheunentor in Leverkusen. Das soll ein Traumstart sein? Weil man Top-Teams wie Köln und Union zuhause abgeschossen hat? Selbst Frontzeck könnte es nicht verhindern wenn der BVB zuhause an passenden Tagen mal Abstiegskandidaten abschießt.

In Deutschland regiert halt ausschließlich das nackte Ergebnis, das Wie interessiert nicht und früher oder später kommt der große Knall und keiner hat es kommen sehen.
Die beste Analyse bezüglich des BVB seit Jahren, "es fehlt Mentalität", das kam bei Experten und Medien nach Leverkusen schon wieder wie am Fließband.
Fußballdeutschland, only Mentalität und nackte Ergebnisse, wie als wären die meisten im Jahr 1970 stehen geblieben.
 

Archimedes

Nachwuchsspieler
Beiträge
120
Punkte
28
Standort
Bad Kreuznach
So eine Aussage kann man nur treffen, wenn man einfach nur die Ergebnisse checkt und maximal die Highlights anguckt, was halt 95% der nicht BVB-Anhänger so machen (ist normal).

Katastrophale 60 Minuten (1-3 Rückstand in Augsburg), ganz schwaches Pokalaus gegen die aktuell vll. verunsicherste und schwächste Mannschaft der Bundesliga und offen wie ein Scheunentor in Leverkusen. Das soll ein Traumstart sein? Weil man Top-Teams wie Köln und Union zuhause abgeschossen hat? Selbst Frontzeck könnte es nicht verhindern wenn der BVB zuhause an passenden Tagen mal Abstiegskandidaten abschießt.

In Deutschland regiert halt ausschließlich das nackte Ergebnis, das Wie interessiert nicht und früher oder später kommt der große Knall und keiner hat es kommen sehen.
Die beste Analyse bezüglich des BVB seit Jahren, "es fehlt Mentalität", das kam bei Experten und Medien nach Leverkusen schon wieder wie am Fließband.
Fußballdeutschland, only Mentalität und nackte Ergebnisse, wie als wären die meisten im Jahr 1970 stehen geblieben.
Ich habe die Spiele tatsächlich nicht live gesehen. Doch ein Team das ein 1-3 in einen 5-3 Triumpf macht, das hat die richtige Mentalität. Köln und Berlin waren jeweils in guter Form und wurden aus dem Stadion geschossen...Köln hat in diesem Jahr nur gegen Dortmund verloren, sonst alles gewonnen. In Leverkusen war man auch das bessere Team. Nur das Pokalaus war ein echter Aussetzer....aber vielleicht hat man den Pokal dieses Jahr nicht ernst genommen.
 

Archimedes

Nachwuchsspieler
Beiträge
120
Punkte
28
Standort
Bad Kreuznach
3 Siege, 2 Niederlagen, 20 Tore und 11 Gegentore nach 5 Spielen
Würden die Bayern so in eine Saison starten könnte sich der Trainer schon nach Urlaubszielen für den Oktober umsehen...
Wie oft noch? Ich bezog mich auf die ersten drei Rückrundenspiele in der Bundesliga!!!! Das waren 3 Siege und 15-4 Tore....dann kam die unnötige Leverkusen-Auswärtspleite. Und schon sind das nur Loser und der Trainer soll gehen. Aber das ist in allen Fanforen gleich....da sind nunmal hauptsächlich die immer Unzufriedenen am quatschen.
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
2.193
Punkte
113
Wie oft noch? Ich bezog mich auf die ersten drei Rückrundenspiele in der Bundesliga!!!! Das waren 3 Siege und 15-4 Tore....dann kam die unnötige Leverkusen-Auswärtspleite. Und schon sind das nur Loser und der Trainer soll gehen. Aber das ist in allen Fanforen gleich....da sind nunmal hauptsächlich die immer Unzufriedenen am quatschen.
Stimmt. Wenn man alles Negative ausblendet bleibt zwangsläufig nur das Postive.
Zum Rückrundenstart gehört aber eben auch noch eine Hinrunde die schon in die selbe Richtung verlief.
 

Blayde

Bankspieler
Beiträge
1.195
Punkte
113
Wie oft noch? Ich bezog mich auf die ersten drei Rückrundenspiele in der Bundesliga!!!! Das waren 3 Siege und 15-4 Tore....dann kam die unnötige Leverkusen-Auswärtspleite. Und schon sind das nur Loser und der Trainer soll gehen. Aber das ist in allen Fanforen gleich....da sind nunmal hauptsächlich die immer Unzufriedenen am quatschen.
Kann verstehen dass das aus der Ferne so rüber kommt. Aber deine Kritik an den BVB Fans ist nicht fair. Lies dir gerne mal die Diskussionen durch seit Favres erstem Tag inklusive der "grandiosen" ersten Hinrunde. Erlebe eine Achterbahnfahrt der Gefühle und erlebe wie die Kritiker der ersten Stunde wohl leider Recht behielten.

Och gehörte lang zu den optimistischen, man sollte vielleicht eher sagen naiven. Aber allmählich ist jedes gute Spiel nur mehr eine Täuschung und das Kapitel Favre muss enden. Doppelt traurig wird es weil es vielleicht eine letzte große Chance auf Erfolge war mit Sancho und Hakimi sowie schwächelnden Bayern.
 
Oben