Champions Hockey League


unicum

#68
Beiträge
14.536
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die Champions Hockey League, Europas neue höchste Clubmeisterschaft, wird im August 2014 starten und wird den neuen europäischen Club-Champion im Februar 2015 krönen.

Der amtierende Landesmeister und der Vorrunden-Gewinner aus jeder der sechs Gründungsligen wird dann zusammen mit den 26 Gründungsvereinen – den geschichtsträchtigsten und erfolgreichsten Teams der jeweiligen Länder – ins Rennen um die European Trophy gehen. Nach 149 Spielen wird der neue CHL Champion den Pokal, der nach dem Wettbewerb benannt ist, aus der die neue CHL hervorgeht, entgegen nehmen.


Übersicht der Gründungsligen und Clubs:

Österreich (EBEL): EC Red Bull Salzburg, UPC Vienna Capitals

Tschechische Republik (Tipsport Extraliga): HC Bili Tygri Liberec, HC Pardubice, HC Sparta Prag, HC Vitkovice

Finnland (Liiga): HIFK Helsinki, JYP Jyväskylä, KalPa Kuopio, Kärpät Oulu, Tappara Tampere, TPS Turku

Deutschland (DEL): Adler Mannheim, Eisbären Berlin, ERC Ingolstadt, Krefeld Pinguine

Schweiz (NLA): SC Bern, HC Fribourg-Gottéron, ZSC Lions Zürich, EV Zug

Schweden (SHL): Djurgårdens IF Stockholm, Frölunda Indians Göteborg, Färjestads BK Karlstad, HV71 Jönköping, Linköpings HC, Luleå Hockey

Quelle: http://www.eisbaeren.de/meldungen/champions-hockey-league-startet-im-august-2014/
 

unicum

#68
Beiträge
14.536
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Die neu initiierte Champions Hockey League beginnt mit 40 Teams am 21. August 2014 und endet mit dem Finale am 3. Februar 2015. Wie die Organisatoren am Freitag in Berlin bekannt gaben, werden die Teams zunächst auf zehn Gruppen aufgeteilt.

Die Auslosung erfolgt am 21. Mai 2014 während der WM in Minsk. Die Sieger der Vorrunde und die sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für das Achtelfinale, das ebenso wie Viertel- und Halbfinale in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird. Der Sieger wird in einem einzigen Finalspiel ermittelt. (ORF.de)
 

Miroslav Satan

Moderator
Beiträge
10.749
Punkte
0
Standort
Coburg
Ist dir etwas über die Nachrücker-Regelung bekannt? Also wenn einer der Grundungsclubs (wobei der Name in Verbindung mit bspw. Krefeld eigentlich lächerlich ist, aber egal...) Meister und/oder Vorrundensieger wird?
 

Miroslav Satan

Moderator
Beiträge
10.749
Punkte
0
Standort
Coburg
Die ersten zwei Runden der neuen CHL sind gespielt und lassen schon erahnen, mit wem in dieser Saison zu rechnen ist. Zeit für eine kurze Zusammenfassung:

Gruppe A
Für mich von den Vorzeichen her eine der ausgeglichensten Gruppen in denen mir vor Beginn der finnische Meister als leicht favorisiert erschien - dahinter ist alles möglich. Das Auftaktwochenende hat das soweit bestätigt: Oulu hat mit zwei wichtigen Auswärtssiegen gleich mal ein Ausrufezeichen gesetzt. Allerdings endeten drei der vier Spiele mit nur einem Tor unterschied - hier ist noch alles drin, auch für die Haie die dafür aber in den nächsten zwei Spiele gegen Kärpät unbedingt Punkte brauchen.

21.08.14 19:30 Group A Kolner Haie HC Kosice 2:1
21.08.14 20:00 Group A Bili Tygri Liberec Karpat Oulu 3:4
23.08.14 17:30 Group A HC Kosice Karpat Oulu 1:2
23.08.14 17:45 Group A Kolner Haie Bili Tygri Liberec 1:4

Karpat Oulu 2 2 0 0 0 6:4 2 6
Bili Tygri Liberec 2 1 0 0 1 7:5 2 3
Kolner Haie 2 1 0 0 1 3:5 -2 3
HC Kosice 2 0 0 0 2 2:4 -2 0


Gruppe B

Die Schwergewichte dieser Gruppe waren für mich eigentlich Zürich und Färjestads - stattdessen grüßen die Capitals aus Wien von der Tabellenspitze. Der Sieg gegen Karlstad gehört meines Erachtens zu den großen Überraschungen des ersten Spieltags. Oslo scheint dagegen der erwartete Punktelieferant dieser Staffel zu werden.

21.08.14 19:30 Group B Vienna Capitals Farjestad Karlstad 4:1
21.08.14 19:45 Group B ZSC Lions Zurich Valerenga Oslo 4:1
23.08.14 17:45 Group B Vienna Capitals Valerenga Oslo 2:1
23.08.14 19:45 Group B ZSC Lions Zurich Farjestad Karlstad 2:3 v

Vienna Capitals 2 2 0 0 0 6:2 4 6
ZSC Lions Zurich 2 1 0 1 0 6:4 2 4
Farjestad Karlstad 2 0 1 0 1 4:6 -2 2
Valerenga Oslo 2 0 0 0 2 2:6 -4 0


Gruppe C

Die beide Favoriten stehen nach diesem Wochenende ganz vorn und die Franzosen werden nicht überraschend zum Spielball der großen Teams. Villach ist hier sicher nicht chancenlos zumindest Zweiter zu werden, zumal die vielleicht entscheidenden Heimspiele gegen Genf und Göteborg noch ausstehen.

21.08.14 19:45 Group C Briancon Diables Rouges Villach SV 1:2
21.08.14 19:45 Group C Geneve-Servette Frolunda Gothenburg 4:3
23.08.14 19:45 Group C Briancon Diables Rouges Frolunda Gothenburg 1:7
23.08.14 19:45 Group C Geneve-Servette Villach SV 4:2

Geneve-Servette 2 2 0 0 0 8:5 3 6
Frolunda Gothenburg 2 1 0 0 1 10:5 5 3
Villach SV 2 1 0 0 1 4:5 -1 3
Briancon Diables Rouges 2 0 0 0 2 2:9 -7 0


Gruppe D

Unglücklicher Start für die Eisbären - zum Auftakt ging es gleich gegen die beiden härtesten Rivalen in dieser Gruppe und beide Spiele gingen verloren. Das Match am Freitag ist das einzige, zu dem ich bisher bewegte Bilder kenne und da sehe ich die Punkteteilung als durchaus gerecht. Zlin hat besser begonnen während Berlin zum Ende sogar den Sieg auf dem Schläger hatten. Um den Anschuss nicht zu verlieren, muss als nächstes gegen Stockholm unbedingt gewonnen werden.

21.08.14 20:05 Group D Djurgarden Stockholm Fribourg-Gotteron 5:4 v
22.08.14 19:30 Group D Eisbaren Berlin PSG Zlin 3:4 v
23.08.14 19:45 Group D Fribourg-Gotteron Eisbaren Berlin 6:3
24.08.14 17:05 Group D PSG Zlin Djurgarden Stockholm 3:1

PSG Zlin 2 1 1 0 0 7:4 3 5
Fribourg-Gotteron 2 1 0 1 0 10:8 2 4
Djurgarden Stockholm 2 0 1 0 1 6:7 -1 2
Eisbaren Berlin 2 0 0 1 1 6:10 -4 1


Gruppe E

Wilde Ergebnisse gab es in dieser Staffel - Bern mit einer Klatsche Trine, dann der anstrengende Flug nach Finnland und dort gelingt das Comeback gegen Tappara. Dagegen versemmelt Trine das zweite Heimspiel völlig überraschend und beschert Stavanger unverhoffte drei Punkte auf seiner Auswärtsreise. Obwohl momentan noch Letzter, zählt der SCB hier für mich zu den Favoriten.

21.08.14 17:30 Group E Ocelari Trinec SC Bern 7:0
21.08.14 18:30 Group E Tappara Tampere Stavanger Oilers 7:3
23.08.14 16:00 Group E Tappara Tampere SC Bern 3:5
23.08.14 20:00 Group E Ocelari Trinec Stavanger Oilers 4:5

Ocelari Trinec 2 1 0 0 1 11:5 6 3
Tappara Tampere 2 1 0 0 1 10:8 2 3
Stavanger Oilers 2 1 0 0 1 8:11 -3 3
SC Bern 2 1 0 0 1 5:10 -5 3


Gruppe F

Dass Bozen es hier schwer haben würde, war abzusehen - derartige Klatschen sind aber schon bitter. Da hilft es auch wenig, dass mit den beiden Auswärtsspielen in Finnland und Schweden auch gleich die schwierigsten Aufgaben in dieser Gruppe überstanden sein sollten. Pardubice hatte zweimal nur knapp auswärts das Nachsehen - die würde ich noch nicht abschreiben...

22.08.14 18:30 Group F TPS Turku HC Bolzano 9:0
22.08.14 20:05 Group F Linkoping HC HC Pardubice 2:1
24.08.14 14:35 Group F Linkoping HC HC Bolzano 5:0
24.08.14 16:00 Group F TPS Turku HC Pardubice 2:1

TPS Turku 2 2 0 0 0 11:1 10 6
Linkoping HC 2 2 0 0 0 7:1 6 6
HC Pardubice 2 0 0 0 2 2:4 -2 0
HC Bolzano 2 0 0 0 2 0:14 -14 0


Gruppe G

Klar war es ein schwerer Auftakt für Mannheim aber null Punkte und nur ein Tor ist viel zu wenig für Europa. Die Gruppe habe ich eigentlich für sehr ausgeglichen gehalten, das Prag auswärts zweimal siegreich sein würde hätte ich nicht gedacht. Die Adler haben jetzt in den ausstehenden Heimspielen schon ordentlich Druck...

21.08.14 18:30 Group G KalPa Kuopio Sparta Prague 4:5 v
21.08.14 20:05 Group G Vaxjo Lakers Adler Mannheim 6:1
24.08.14 16:00 Group G Vaxjo Lakers Sparta Prague 2:5
24.08.14 16:00 Group G KalPa Kuopio Adler Mannheim 1:0

Sparta Prague 2 1 1 0 0 10:6 4 5
KalPa Kuopio 2 1 0 1 0 5:5 0 4
Vaxjo Lakers 2 1 0 0 1 8:6 2 3
Adler Mannheim 2 0 0 0 2 1:7 -6 0


Gruppe H

Diese Staffel zeigt sich wie erwartet ziemlich ausgeglichen auch wenn die einzelnen Resultate anteilig recht hoch ausfielen. Ingolstadt hat hier gute Chancen, wenigstens Zweiter zu werden...

21.08.14 17:00 Group H Vitkovice Ostrava ERC Ingolstadt 5:1
21.08.14 19:45 Group H EV Zug SaiPa Lappeenranta 1:2
23.08.14 17:00 Group H Vitkovice Ostrava EV Zug 2:5
23.08.14 17:45 Group H ERC Ingolstadt SaiPa Lappeenranta 4:1

EV Zug 2 1 0 0 1 6:4 2 3
Vitkovice Ostrava 2 1 0 0 1 7:6 1 3
ERC Ingolstadt 2 1 0 0 1 5:6 -1 3
SaiPa Lappeenranta 2 1 0 0 1 3:5 -2 3


Gruppe I

JYP bestätigt bisher seine Favoritenrolle mit zwei Heimsiegen. Salzburg landet hingegen einen Achtungserfolg in Schweden - auch wenn der HV 71 inzwischen nicht mehr zur creme de la creme der SHL gehört.

22.08.14 18:30 Group I JYP Jyvaskyla Red Bull Salzburg 3:2
22.08.14 20:05 Group I HV71 Jonkoping Kloten Flyers 3:2
24.08.14 14:35 Group I HV71 Jonkoping Red Bull Salzburg 3:5
24.08.14 16:00 Group I JYP Jyvaskyla Kloten Flyers 2:0

JYP Jyvaskyla 2 2 0 0 0 5:2 3 6
Red Bull Salzburg 2 1 0 0 1 7:6 1 3
HV71 Jonkoping 2 1 0 0 1 6:7 -1 3
Kloten Flyers 2 0 0 0 2 2:5 -3 0


Gruppe J

Zunächst ein starker Auftakt der Pinguine - gegen Skelleftea, immerhin seit inzwischen vier Jahres so ziemlich das Beste, was Schweden zu bieten hat, eine nur knappe Niederlage. Gegen Helsinki hätte dann aber dringend ein Sieg her gemusst. So wird es mit zwei Heimpleiten auf dem Konto verdammt schwer - gegen die Dänen zählen jetzt nur sechs Punkte.

21.08.14 19:30 Group J Krefeld Pinguine Skelleftea AIK 1:2
21.08.14 20:00 Group J SonderjyskE Vojens IFK Helsinki 4:5 v
23.08.14 17:05 Group J SonderjyskE Vojens Skelleftea AIK 1:4
23.08.14 17:45 Group J Krefeld Pinguine IFK Helsinki 3:5

Skelleftea AIK 2 2 0 0 0 6:2 4 6
IFK Helsinki 2 1 1 0 0 10:7 3 5
SonderjyskE Vojens 2 0 0 1 1 5:9 -4 1
Krefeld Pinguine 2 0 0 0 2 4:7 -3 0


Gruppe K

Klare Sache in Gruppe K - Lulea, für mich einer der CHL-Favoriten überhaupt, steht mit zwei Erfolgen ganz oben während Nottingham wie erwartet Kanonenfutter ist und Hamburg in zwei Heimspielen nicht über ein einziges Tor hinaus kommt - so wird es nichts mit der K.O.-Runde...

22.08.14 19:00 Group K Nottingham Panthers Lukko Rauma 2:4
22.08.14 19:30 Group K Hamburg Freezers Lulea Hockey 1:4
24.08.14 13:35 Group K Nottingham Panthers Lulea Hockey 1:10
24.08.14 17:45 Group K Hamburg Freezers Lukko Rauma 0:3

Lulea Hockey 2 2 0 0 0 14:2 12 6
Lukko Rauma 2 2 0 0 0 7:2 5 6
Hamburg Freezers 2 0 0 0 2 1:7 -6 0
Nottingham Panthers 2 0 0 0 2 3:14 -11 0
 

Miroslav Satan

Moderator
Beiträge
10.749
Punkte
0
Standort
Coburg
Gruppe A
13 | Karpat Oulu
09 | Bili Tygri Liberec
07 | HC Kosice
07 | Kölner Haie

Die Gruppe ist so ausgeglichen geblieben wie anfangs von mir erwartet und mit dem finnischen Meister hat sich ebenso erwartet der leichte Favorit durchgesetzt. Kärpät spielt bisher sowohl in der Liiga als auch und der CHL gut aber nicht so dominant wie im Vorjahr - ob das international für ganz oben reicht, bezweifle ich eher.


Gruppe B
15 | Vienna Capitals
10 | Farjestad Karlstad
10 | ZSC Lions Zurich
01 | Valerenga Oslo

Das Ergebnis in Gruppe B ist für mich die größte Überraschung der bisherigen CHL-Saison - dass Wien am Ende die beiden Schwergewichte aus Schweden und der Schweiz derart deutlich hinter sich lässt, ist sensationell. Zumal man in der EBEL bisher schon zwei Heimpleiten gegen Graz und Salzburg einstecken musste, dort also auch oben mitmischt aber nicht derart dominant.


Gruppe C
15 | Frolunda Gothenburg
15 | Geneve-Servette

06 | Villach SV
00 | Briancon Diables Rouges

Keine Sensation gab es in Gruppe C - Göteborg und Genf gaben hier erwartungsgemäß den Ton an. Im Achtelfinale warten auf beide Teams aber ganz andere Kaliber...


Gruppe D
14 | Fribourg-Gotteron
10 | PSG Zlin
09 | Djurgarden Stockholm
03 | Eisbaren Berlin

Die in der Liga bisher sehr überzeugenden Berliner sahen international keinen Stich und hatten in einer sicher nicht überragenden Gruppe keine Chance. Für das Achtelfinale qualifizieren sich meines Erachtens zu Recht die Drachen aus Fribourg, die als einziges Team in regulärer Spielzeit unbesiegt blieben und damit das bisher schwache Auftreten in der NLA halbwegs kaschieren können.


Gruppe E
11 | Tappara Tampere
11 | Stavanger Oilers
09 | Ocelari Trinec
05 | SC Bern

Aufsehen erregend ist in dieser Gruppe nicht so sehr die Qualifikation vom finnischen Vizemeister sondern die Tatsache dass der vermeintliche Underdog aus Stavanger an der Winzigkeit von einem um drei Treffer schlechteren Torverhältnis gescheitert ist - Respekt für die gezeigten Leistungen, die ich niemals erwartet hätte. Dagegen hat sich der große SCB in den meisten Auftritten mehr als blamiert.


Gruppe F
14 | Linkoping HC
12 | TPS Turku

09 | HC Bolzano
01 | HC Pardubice

Nach der frühzeitigen Qualifikation des LHC sicherte sich Turku als punktschwächster qualifizierter Zweiter gerade noch so das Ticket für die K.O.-Runde. Sehr respektabel war die Leistung des EBEL-Meisters Bozen, der Pardubice zweimal schlug und auch das Heimspiel gegen die Finnen für sich entscheiden konnte.


Gruppe G
12 | Sparta Prague
12 | Vaxjo Lakers
07 | KalPa Kuopio
05 | Adler Mannheim

In der DEL überragend, international kaum wettbewerbsfähig - das dürfte das bitte Fazit der Adler sein. Die Gruppe hatte ich zu Beginn für sehr ausgeglichen und hochklassig gehalten, schade dass die Mannheimer nicht mithalten konnten. Bitter war der letzte Spieltag für Växjö, die gegen Sparta wegen eines um zwei Treffer schwächeren Torverhältnisses das Nachsehen haben.


Gruppe H
14 | SaiPa Lappeenranta
10 | EV Zug
06 | Vitkovice Ostrava
06 | ERC Ingolstadt

Wie alle anderen deutschen Teilnehmer sah auch der Meister keinen Stich - SaiPa gehört seit einigen Jahren schon zur Spitze in Finnland, führt aktuell die Liga an und sollte auch im Achtelfinale zu den Favoriten zählen


Gruppe I
15 | Red Bull Salzburg
13 | JYP Jyvaskyla

07 | HV71 Jonkoping
01 | Kloten Flyers

Neben Wien das zweite Ausrufezeichen aus Österreich - auch den Salzburgern gelang es gegen sehr starke Gegner ziemlich überraschend, Rang 1 zu belegen. Die einzige Niederlage setzte es zum Auftakt in Jyväskylä, doch die Revanche zu Hause gelang mit 4:0 beeindruckend.


Gruppe J
15 | Skelleftea AIK
14 | IFK Helsinki

04 | SonderjyskE Vojens
03 | Krefeld Pinguine

Gruppe K
15 | Lukko Rauma
15 | Lulea Hockey

03 | Hamburg Freezers
03 | Nottingham Panthers

Zweiklassen-Gesellschaft in den Gruppen J und K. Dass die beiden schwedischen Teams zum besten gehören, was in Europa auf dem Eis steht, ist kein Geheimnis. Auch Rauma und Helsinki spielen bisher in Liiga und international sehr stark - dennoch lag es auch an den unterirdischen Auftritten der vier abgeschlageneren Teams dass hier die Schwere weit auseinander ging.


Achtenfinale
Skelleftea AIK (SWE) – JYP Jyvaskyla (FIN) für mich das hochklassigste Duell - Skellefteå für mich Favorit
Linkoping HC (SWE) – Sparta Prague (CZE) beide Teams liegen nah beieinander, allerdings sehe ich auch hier die Schweden vorn
Lukko Rauma (FIN) – TPS Turku (FIN) im einzigen nationalen Duell halte ich Raums für stärker
Red Bull Salzburg (AUT) – Lulea Hockey (SWE) Normal ist Luleå eine Klasse besser aber Salzburg hat auch bisher schon überraschen können - wer weiß?
SaiPa Lappeenranta (FIN) – Geneve-Servette (SUI) Lappeenranta konnte bisher mehr überzeugen, wäre hier mein Tipp fürs Weiterkommen
Vienna Capitals (AUT) – Karpat Oulu (FIN) Gleiche Einschätzung wie in Salzburgs Duell: eigentlich dürfte Oulu kein Probleme haben - eigentlich...
Frolunda Gothenburg (SWE) – Tappara Tampere (FIN) Geht man nach der Form in den Ligen, liegt die Favoritenrolle bei Frölunda
Fribourg-Gotteron (SUI) – IFK Helsinki (FIN) Fribourg hatte keinen guten Start in die Saison, Helsinki hingegen spielt oben mit
 

Miroslav Satan

Moderator
Beiträge
10.749
Punkte
0
Standort
Coburg
Unglaublich was hier gerade in den Rückspielen der Achtelfinale läuft:

Lulea verlor ja zu Hause 2:4 und lag in Salzburg nach dem ersten Drittel aussichtslos 1:4 hinten. Denkste - das zweite Drittel gewannen die Favoriten 5:0 und glichen damit den Gesamtstand aus beiden Spielen aus (8:8) - kann ein heißes drittes Drittel werden jetzt...

Linköping gewann in Prag 2:1 und Sparta lag jetzt im Rückspiel bis zwei Sekunden vor Ende 2:1 vorn - das hätte Overtime bedeutet aber Jacob Micflikier hatte da etwas dagegen und glich zum 2:2 aus. Der LHC damit im Viertelfinale.

Und den dritten Streich bot bisher Skelleftea - im aus meiner Sicht hochklassigsten Duell gegen JYP ging das Heimspiel letzte Woche 5:6 verloren und heute in Jyväskylä lägen die Schweden bis 2:40 vor Schluss 1:2 hinten. Dann ging der Goalie und mit sechs Feldspielern gelang nicht nur der Ausgleich sondern auch das 3:2 - jetzt folgt die Overtime :crazy:

Bereits sicher qualifiziert sind die drei finnischen Teams Lukko Raums, Helsinki IFK und SaiPa Lappeenranta sowie quasi sicher Kärpät Oulu - die Wiesel führen nach ihrem 3:1 Heimsieg letzte Woche auch jetzt in Wien 3:2 bei noch 9 Minuten zu spielen... Auch Frölunda kann nach dem 5:1 im Hinspiel und aktueller 3:0 Führung gegen Tappara eigentlich nicht mehr verlieren...
 

Miroslav Satan

Moderator
Beiträge
10.749
Punkte
0
Standort
Coburg
Als ich vor einem Monat die Prognose fürs Achtelfinale geschrieben hatte und demnach nur noch Finnen und Schweden unter den letzten acht sein sollten, hatte ich ziemlich gezweifelt ob das so passen könnte. Gestern Abend bescherten mir die Teams dann aber doch eine 100%-Trefferquote...

Nach teils dramatischen und teils einseitigen Spielen, lautet das Viertelfinale (Hinspiele am 2.12.):

Linköpings HC – Skellefteå AIK
Lukko Rauma – Lulea HF
Kärpät Oulu – SaiPa Lappeenranta
Frolunda Gothenburg – IHF Helsinki

Prognose folgt...
 

unicum

#68
Beiträge
14.536
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Wieder rausgekramt ;)

DAS TEILNEHMERFELD 2021/22

Schweden:
Frölunda Indians (Titelverteidiger), Växjö Lakers, Rögle Ängelholm, Leksands IF, Skelleftea AIK

Schweiz: EV Zug, HC Lugano, Lausanne HC, Fribourg-Gottéron, ZSC Lions

Deutschland: Adler Mannheim, Eisbären Berlin, EHC Red Bull München, Fischtown Pinguins Bremerhaven

Finnland: Lukko Rauma, IFK Helsinki, TPS Turku, Tappara Tampere

Tschechien: HC Ocelari Trinec, Sparta Prag, BK Mlada Boleslav

Österreich/ICEHL: Klagenfurter AC, HC Bozen (Italien), EC Red Bull Salzburg

Challenger-Ligen: SonderjyskE Vojens (IIHF Continental Cup Sieger/Dänemark , Rungsted Seier Capital (Dänemark) Yunost Minsk (Belarus), Rouen Dragons (Frankreich), Frisk Asker (Norwegen), JKH GKS Jastrzebie (Polen), Cardiff Devils (Großbritannien), HC Donbass Donetsk (Ukraine)

Die Auslosung für die Gruppenphase (acht Gruppen mit je vier Teams) findet am 19. Mai um 18 Uhr statt und wird live auf den digitalen Kanälen der CHL übertragen.
 

unicum

#68
Beiträge
14.536
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Hoffentlich sind dann Zuschauer zugelassen, dann wäre den Eisbären beim Spiel in Lugano, Unterstützung aus Ambri sicher! :smoke:
 

Chac

#66
Beiträge
26.230
Punkte
113
Standort
Oberfranken
Und wieder Endstation nach der Gruppenphase. Sonderlich ausgeglichen sehen die Gruppen auch nicht aus.
 

unicum

#68
Beiträge
14.536
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Der Lostopf 5 wurde separat ausgelost, das sind die Gruppen G und H. Grund ist:

Da für einige Nationen im Sommer aber die Finale Qualifikation für die Olympischen Spiele ansteht, werden die teilnehmenden Vereine aus diesen Ländern in einem separaten Lostopf geführt. Aus diesem Extra-Topf werden zwei separate Vierergruppen ausgelost.
 

unicum

#68
Beiträge
14.536
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Aufgrund der politisch unsicheren Lage im Land wird der belarussische Eishockeymeister Junost Minsk nicht in der Champions Hockey League antreten können. Die CHL zieht die Wildcard für das Team aus der belarussischen Hauptstadt zurück, gab die Liga am Dienstag bekannt. Ob anstelle von Junost Minsk ein anderes Team in die Gruppe F nachrückt, haben die Organisatoren noch nicht entschieden.
 

unicum

#68
Beiträge
14.536
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Mit der Begegnung zwischen den Frölunda Indians und BK Mlada Boleslav beginnt am 26. August um 17:00 Uhr die Gruppenphase der Champions Hockey League. Die Eisbären starten mit einem Heimspiel-Wochenende gegen Tappara Tampere und Skellefteå AIK am 27. bzw. 29. August 2021 in die CHL.

Der komplette Vorrundenspielplan in der Übersicht
 

unicum

#68
Beiträge
14.536
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Aufgrund der politisch unsicheren Lage im Land wird der belarussische Eishockeymeister Junost Minsk nicht in der Champions Hockey League antreten können. Die CHL zieht die Wildcard für das Team aus der belarussischen Hauptstadt zurück, gab die Liga am Dienstag bekannt. Ob anstelle von Junost Minsk ein anderes Team in die Gruppe F nachrückt, haben die Organisatoren noch nicht entschieden.
Der HC Slovan Bratislava rückt nach.
 
Oben