CL Gruppenphase 21/22 1.Spieltag: FC Barcelona - Bayern München


Wie gehts aus?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    21
  • Umfrage geschlossen .

Moritz

Bankspieler
Beiträge
7.697
Punkte
113
Die hatten Jahrelang Erfolg auf Pump, haben über ihre Verhältnisse gelebt, irgendwann muss man seine Rechnung dafür begleichen. Das ist jetzt so weit.
Mein Mitleid hält sich arg in Grenzen.
Das meinte ich ja. Wer einem Spieler wie Piqué 40 mio Gehalt bezahlt und für Coutinho, Dembele und Griezmann knapp 400 mio ausgibt muss fast in so einem Chaos enden.
 
  • Like
Wertungen: MRB

Roneem10

Bankspieler
Beiträge
1.841
Punkte
113
Sag schon viel wenn Coutinho sein erstes Spiel im Jahr 2021 macht und gleich bester Mann ist. Nich das der gut war, aber das was Barca da gezeigt hat war eine Katastrophe. System,Taktik und Spielweise war nich mal Conference League tauglich. Statt Luuk de Jong hätten die auch nen Pflaumenbaum vorne hinstellen können.

Wir haben das richtig gut gespielt. Ab und an etwas zu zögerlich, wobei das glaube auch iwo gewollt war nicht durchzuziehen. 0:3 zum Start in Barcelona. Das ließt sich super.
 

le Tissier

Bankspieler
Beiträge
1.233
Punkte
113
Es ist doch keine Überraschung, dass Bayern das heute gemütlich gewonnen hat. Hat mich an das frühere Duell Barca Bayern mit Klinsmann als Trainer erinnert. Bayern in einem Umbruchjahr und mit Verletzungssorgen. Die hatten dann hinten Breno, Oddo und Lell. Vorne Toni als Konterstürmer :)

Jetzt eher umgekehrt. Barca im Umbruch und mit einigen Ausfällen. Davon abgesehen ist Bayern sowieso grundsätzlich eine Mannschaft mit genau den Qualitäten die Barca das Leben schwer machen. Die Physis, Fitness und Athletik machen Barca Probleme. Man ist ja technisch weiterhin gut aber in den Zweikämpfen dauernd nur zweiter Sieger. Wenn dann noch in der Offensive das Tempo fehlt und man Bayern nichtmal durch schnelles Umschalten gefährden kann... Dann ist das eine ziemlich einseitige Geschichte.

Ich habe heute zum ersten Mal Geld gegen Barca gesetzt. Das habe ich in den letzten Jahren nie gemacht obwohl ich oft Value gesehen habe. Heute war es einfach zu eindeutig und das Spiel auch so unwichtig, dass ich das mit meinem Gewissen vereinbaren konnte :)
Das Spiel hat immerhin den nächsten Barcelona Trip finanziert.

Von daher überrascht mich weder Spielverlauf noch Ergebnis. 3:0 passte eigentlich zum Kräfteverhältnis. Barca wird in der Gruppe trotzdem weiterkommen (auch wenn es zähe Spiele werden) und eigentlich ist es positiv dass man durch diese Gruppen Auslosung den unangenehmsten Gegner im Achtelfinale schonmal nicht kriegen kann.

Taktik von Koeman fand ich logisch und richtig. Viererkette hätte defensiv sicher nicht funktioniert. Da kriegst du die Seitenverlagerungen von Bayern nicht verteidigt. Coutinho ist schlicht nicht fit für mehr als einen Kurzeinsatz. Man hat vor einigen Tagen ein Testspiel vereinbart damit er überhaupt etwas Spielpraxis kriegen kann. Bei ihm gilt genauso wie auch bei Fati und Dembele.... Zeit lassen und nicht zu früh zu stark belasten. Coutinho und Dembele sind sowieso dauerverletzt und empfindlich. Fati hatte eine ziemlich schwere Verletzung. Wenn das jetzt noch einige Spiele die Depay One Man Show sein soll, dann ist das halt so. Der hat ja auch gezeigt, dass er die Rolle gegen schwächere Teams ausfüllen kann.

Barca wird schon nächsten Sommer oder sogar schon im Winter wieder einkaufen können. Die jetzige Situation ist schwierig aber nur halb so dramatisch wie das nach dem heutigen Spiel wirken mag :)
 
Zuletzt bearbeitet:

MS

Bankspieler
Beiträge
15.912
Punkte
113
Taktik von Koeman fand ich logisch und richtig. Viererkette hätte defensiv sicher nicht funktioniert. Da kriegst du die Seitenverlagerungen von Bayern nicht verteidigt.
Was haben sie denn mit der logischen und richtigen Taktik hinbekommen, außer mit 0 Torschüssen deinem Tipp einer Niederlage zu entsprechen? :crazy:
 

le Tissier

Bankspieler
Beiträge
1.233
Punkte
113
Was haben sie denn mit der logischen und richtigen Taktik hinbekommen, außer mit 0 Torschüssen deinem Tipp einer Niederlage zu entsprechen? :crazy:
Mit Viererkette hast du nach jeder Spielverlagerung Eins gegen Eins Situationen auf dem Flügel. Der Platz ist in Barcelona sowieso nochmal größer. Musiala würde Alba austanzen und Sane würde gemütlich an Roberto vorbeijoggen. Und das ergibt gewaltige Lücken in der Mitte. Das wäre ein Debakel geworden. Und auch dauerhaftes hohes Anlaufen funktioniert nicht. Erstens weil Bayern das gewohnt ist und das lösen kann. Zweitens weil Barca nicht das Personal dazu hat(te).

Es war alternativlos mit Fünferkette und eher abwartend zu spielen. Und in der ersten Hälfte war es auch ein eher chancenarmes müdes Spiel. Bayern hatte auch vor dem eher glücklichen Müller Tor einige Annäherungen aber es war kein Chancenfeuerwerk. Bayern hatte nach meinem Eindruck (zu)viel Respekt und die Außenverteidiger spielten eher vorsichtig und defensiv. Umso größer die Räume dann wurden umso offensichtlicher war die Überlegenheit von Bayern. Es hätte heute durchaus ein 8 Tore Debakel werden können wenn Barca das ganze Spiel naiv nach vorne gerannt wäre.
 

Finch

Zuhausegroßmacher
Beiträge
2.306
Punkte
113
Glückwunsch an Bayern auch schon mal zum Finale. Bisher hat man nämlich immer das Endspiel im Europapokal erreicht, wenn man Barcelona außerhalb von München geschlagen hat (1996, 1999, 2013 & 2020). ;)
 

KOH76

Bankspieler
Beiträge
3.986
Punkte
113
Glückwunsch an Bayern auch schon mal zum Finale. Bisher hat man nämlich immer das Endspiel im Europapokal erreicht, wenn man Barcelona außerhalb von München geschlagen hat (1996, 1999, 2013 & 2020). ;)
Als wäre Corona nicht schon ******e genug gewesen.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
25.371
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Ich finde, man hat gesehen, dass Bayern dem Messi-losen Barcelona nicht über den Weg getraut hat, man hat doch relativ abwartend gespielt, vor allem in den ersten 30 Minuten. Ich fand aber, dass man das Spiel sehr gut kontrolliert hat und finde es auch gar nicht schlecht, dass sich da etwas verändert im Vergleich zur Flick-Zeit, denn wenn da etwas gefehlt hat, war es Kontrolle. Nagelsmann hat in den paar Wochen in München auch schon sehr oft "zu wild" gesagt :D Das Gegenpressing hat mir sehr gut gefallen, die linke Seite mit Sané und Davies war stark, die rechte ist dagegen etwas abgefallen. Upamecano fand ich zudem sehr gut. Neuer dürfte in der CL selten so einen ruhigen Abend gehabt haben.
 

Nic

Bankspieler
Beiträge
1.357
Punkte
113
Bayern hat einfach ein ungemein ausgeglichenes Team, da fällt eigentlich kaum jemand negativ auf. Eigentlich ein Team ohne große Schwäche. Dazu hat man eine Breite, die kaum eine Mannschaft aufweisen kann. Das ist schon stark, da ist Barca einfach momentan mehrere Schritte dahinter, aus verschiedenen Gründen.
 

THEKAISER99

Social Media Team
Beiträge
9.744
Punkte
113
Die internationalen Pressestimmen:

Großbritannien
"The Guardian": "Es waren nicht acht (Tore), diesmal nicht (...). Zwei Treffer von Robert Lewandowski und eines von Thomas Müller komplettierten einen 3:0-Sieg, bei dem es mehr um die überwältigende Überlegenheit der Gäste als um die Zahlen ging."

"BBC": "Barça spielte seine erste Champions-League-Partie seit dem Abgang von Talisman Lionel Messi, war schwach und bot wenig an, ohne einen einzigen Schuss aufs Tor zu erzielen. (...) Sie wurden gründlich deklassiert und von einer Bayern-Mannschaft, die nicht einmal in Bestform war."

"The Sun": "Barça begann seine erste Champions-League-Saison ohne Messi seit 2004 und wollte sich bei seinem ersten Aufeinandertreffen mit Bayern München seit dem berüchtigten 8:2-Debakel vor 13 Monaten rächen. Aber die bayerischen Bestien übernahmen bald die Führung einer alarmierend einseitigen Begegnung."

Italien
"La Gazzetta dello Sport": "Bayern malträtiert Barça im Camp Nou (...). Ein bequemes 3:0 der Bayern mit einem Doppelpack von Lewandowski. (...) Der Spuk dieses demütigenden 2:8, mit dem die Deutschen die Blaugrana zerstörten, taucht nicht wieder auf. Aber das erste Spiel der Gruppe bestätigt, dass zwischen den beiden Teams derzeit eine Kluft herrscht."

Spanien
"Marca": "Armes Barça. Barcelona war gegen Bayern total unterlegen. Ronald Koemans Mannschaft beendete das Spiel mit einem Kindergarten. Bayern überrollt wieder den FC Barcelona. Mehr ist nicht drin - und der Unterschied ist weiterhin enorm. Es wurden keine acht Treffer wie vor 13 Monaten aber Bayern war wieder in allen Aspekten sehr überlegen. Das deutsche Mittelfeld fraß Barca auf."

"As": "Ein Ebenbild des Unvermögens. Ein FC Bayern (...) erledigt ein Barcelona, das unfähig ist, auch nur zu provozieren."

"Sport": "Die traurige Wahrheit. Barça spielte wie eine kleine Mannschaft, die ihre Schwächen gegen ein sehr überlegenes Bayern offenlegte. Barça kann mit dieser Mannschaft in der Champions League nicht bestehen. Das Spiel war schon verloren, bevor es überhaupt angefangen hatte."

"El Pais": "Das Ensemble der Blaugrana bringt es nicht zu mehr. Das Barça-Team, sehr zahm und mit fehlendem Widerstand, stürzt erneut geschlagen von einem enorm überlegenen FC Bayern im Camp Nou."

"El Mundo": "Barcelona begräbt seine Größe. Dieses Barcelona von Ronald Koeman ist Lichtjahre entfernt sowohl von Bayern, wieder einmal der Henker, als auch von den anderen Mannschaften des europäischen Bürgertums. (...) Der Ball dient ihm (dem Club Barcelona) nicht mehr, nur noch ihm hinterherzurennen (...) und zu beten, dass die Gegentore sich nicht häufen."

Niederlande
"De Telegraaf": "Ronald Koeman ist mit einer schmerzlichen Niederlage in das neue Champions-League-Abenteuer mit Barcelona gestartet. Es war nicht so schlimm wie das 8:2, das Barça vor zwei Spielzeiten im Viertelfinale erlitten hatte, aber die Mannschaft bekam zu Hause eine neue Packung verpasst."

Österreich
"Kronen Zeitung": "Lewa tanzt! Sabitzers Bayern zerlegen Demirs Barca. (...) Barcelona wirkte nach dem Abgang von Club-Ikone Lionel Messi vergleichsweise bieder. Nach vorne gelang den Katalanen äußerst wenig, die Bayern mussten in keiner Phase des Spiels an ihr Äußerstes gehen, der Klassenunterschied zwischen den beiden Teams war augenscheinlich."

Schweiz
"Blick": "Bayern haut Barça aus eigenem Stadion. (...) Vor 13 Monaten fegt Bayern Barcelona auswärts in der Champions League gleich mit 8:2 vom Platz. (...) Ein 0:3 ist zwar kein 2:8. Doch von einer Revanche sind die Katalanen weit entfernt. Wieder Prügel von den Bayern. Barça und seine Fans können einem leid tun."

Russland
"Sport Express": "Trainer, Spieler und Präsidenten kann man wechseln, aber das für die Bayern legendäre und für Barça demütigende 8:2 wird noch lange über diesen beiden Mannschaften schweben. Und als die Blaugrana immer wieder in den Strafraum gedrückt wurde und ter Stegen den Superman-Modus einschaltete, wurden viele Besucher des Camp Nou nervös."
 

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
2.803
Punkte
113
Wo gab's das eigentlich zu sehen? Bei DAZN schon mal nicht, außer ich hab die Kachel nicht gefunden.
 

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
2.803
Punkte
113
Okay, dann kann ich auch die Zusammenfassung im Zweiten abwarten.
Natürlich kommt man da auch zu keinem anderen Resultat, als dass der Bayern-Sieg verdient war und sich Barca ohne Messi u. paar weiterer Verluste wie Griezmann wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen präsentiert.
Restlos altruistisch wird Lewa wohl doch nie werden. Vor dem 3:0, bei dem er erneut von einem Rebound profitiert, steht ein Kamerad einschussbereit neben ihm (Kimmich?), doch er gönnt ihm den Treffer nicht und macht es lieber selbst. Der Mitspieler hat bezeichnenderweise auch nicht gejubelt, war doch etwas angepisst...
 

hermite

Bankspieler
Beiträge
1.408
Punkte
113
Okay, dann kann ich auch die Zusammenfassung im Zweiten abwarten.
Natürlich kommt man da auch zu keinem anderen Resultat, als dass der Bayern-Sieg verdient war und sich Barca ohne Messi u. paar weiterer Verluste wie Griezmann wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen präsentiert.
Restlos altruistisch wird Lewa wohl doch nie werden. Vor dem 3:0, bei dem er erneut von einem Rebound profitiert, steht ein Kamerad einschussbereit neben ihm (Kimmich?), doch er gönnt ihm den Treffer nicht und macht es lieber selbst. Der Mitspieler hat bezeichnenderweise auch nicht gejubelt, war doch etwas angepisst...
Ich bin bei weitem kein Lewandowski Fan, aber wenn Du gegen Barcelona in der Champions League ein Tor machst, hast Du als Stürmer per se nix falsch gemacht. Du hast in so einer Situation weniger als 1 sek. Zeit, dir zu überlegen, ob Du netzt oder durchlässt und wenn du da zu denken anfängst, ist die Chance durch.
 
Oben