Dallas Mavericks - Saison 2021/2022


Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
8.339
Punkte
113
Ich glaube, die goldene Regel für die Mavs ist: don't. expect. anything.

Luka wird aber etwas erwarten, meine ich. Ich kann nicht glauben, dass der Club ein Jahrhundertalent mit solchen merkwürdigen Verpflichtungen vergraulen will. Die kommende Saison muss ein Fortschritt erwartet werden, sonst wird es eng.
 

Tijuana Tornado

Bankspieler
Beiträge
3.198
Punkte
113
Die Mavs sind schon eine komische Franchise. Steuerliche Vorteile für Spieler, attraktiver Big Market, lange Zeit trainiert von einem Hof Trainer und seit Jahrzehnten mit echten Franchise Spielern ausgestattet. Trotzdem so interessant für top free agents wie New Orleans, Minny, Utah, Oklahoma oder Charlotte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Team Litt

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.912
Punkte
63
Die Mavs sind schon eine komische Franchise. Steuerliche Vorteuile für Spieler, attraktiver Big Market, lange Zeit trainiert von einem Hof Trainer und seit Jahrzehnten mit echten Franchise Spielern ausgestattet. Trotzdem so interresant für top free agents wie New Orleans, Minny, Utah, Oklahoma oder Charlotte.
die Mavs sind einfach der HSV der NBA
 

durant35

Bankspieler
Beiträge
2.362
Punkte
113
Also ich hätte einen erfahrenen ehemaligen Head Coach bevorzugt... aber da tappt man ja eh im Dunkeln weil Dudley's Coaching Skills reine Spekulation sind. oder gibt es eine Vorgeschichte die ich nicht auf dem Schirm habe???
Ist echt schwierig zu bewerten. Dudley hat ja selbst mal gesagt, dass er sich für ein Job im Frontoffice interessieren würde.
Eine Karriere in der NBA nach seiner Spielerlaufbahn war also schon geplant. Und viele trauten ihm das wohl zu. Ob Idealbesetzung???

Seh es aber nicht unbedingt negativ. Auf dem Papier wäre ein erfahrener Coach wohl besser. Die Kombination ging jedoch bei Kidds ersten Head Coach Job mit Lawrence Frank schon schief. Kidd und Dudley kennen sich zumindest aus LA. Dudley war da zuletzt ja auch nicht unbedingt der klassische Spieler mehr. Womöglich auch da schon ein Bindeglied zwischen Coaches und Spielern?
 

Milchbart

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.125
Punkte
63
Mit Dudley kann man dann hoffentlich Powell ohne Probleme traden, weil man einen mehr als passablen Ersatz für den Locker-Room hat.
Der Kelch mit Markkanen ist auch an uns vorrübergegangen...bin ich letztendlich doch ganz froh, aber irgendwie sollten wir die Trade-Exception dann doch bitte noch nutzen.
 

Dirk41-GOAT

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
43
Ntilikina wurde verpflichtet, allerdings noch nix zu etwaigen Konditionen gesehen.

ESPN


Er galt ja als Favorit der Mavericks im 2017er Draft, wurde letztendlich direkt vor den Mavs von den Knicks gezogen. Ist bisher ein Bust, für ihn geht es darum überhaupt in der NBA zu bleiben. Seine einzig gezeigte Stärke in der NBA war seine On-Ball Defense, allerdings zeitweise überfordert Off-Ball, er verliert gerne seinen Gegner aus den Augen. Offensiv blieb er bisher fast alles schuldig. Schwaches Playmaking, kaum Drives, schwacher Abschluss am Korb. Zuletzt konnte er zumindest in kleiner Sample Size offene Dreier treffen.
Als Point of Attack kann er sicherlich einige Minuten sehen um die Star-Guards der Liga zumindest etwas zu nerven. Für alles andere muss er sich enorm steigern.
Ich gehe davon aus das er zum Minimum unterschreibt. Zur Zeit haben die Mavs ohne ihn 14 garantierte Verträge + ungarantiert für Moses Brown.
Ich denke das Letzterer entlassen wird und Dallas mit folgenden Roster in die Saison geht.

Guards: Doncic, Brunson, Burke, Ntilikina, Terry (2-Way McLaughlin)
Wings: Hardaway, Bullock, Finney-Smith, Brown, Green (2-Way Omuruyi)
Bigs: Porzingis, Powell, Kleber, Cauley-Stein, Marjanovic

Das wird mit Sicherheit für die Playoffs reichen wenn Doncic gesund bleibt. Ansonsten sind da weiterhin große Fragezeichen:
Secondary Playmaking?
Rebounding?
Defense?
Porzingis?
Kidd?

Da sich die Mavs inzwischen erfolgreich den Cap zugeballert haben, wird man wieder verstärkt Richtung Buy-Out und Trademarkt gehen. Hier steht natürlich der Name Dragic ganz oben. Ich bin mir aber nicht sicher ob er wirklich die gewünschte Verstärkung wäre. Mit Kleber, DFS und Brunson hat man drei Spieler mit auslaufenden Verträgen und positiven Trade-Value. Man wird nicht mit allen 3 verlängern. Hier erwarte ich einen Move zur Deadline. Brunson wird sicher um die 12Mio/Jahr verlangen, ebenso Finney Smith. Kleber würde ich halten (ein Deutscher muss bei den Mavs spielen - so will es das Gesetz! ;) ) Also Brunson verlängern und gemeinsam mit Finney-Smith und Pick(s) auf Shopping Tour gehen.

Porzingis wird die ganze Saison in Dallas bleiben, es wird sicher kein Tradeangebot geben was den Mavs helfen würde. Das heißt Porzingis so gut wie möglich integrieren und viele Touches geben. 20+ sollte er in der Regular Season auflegen können. Nichts wäre schlimmer als Locker-Room Probleme und eine Tradeforderung von KP. Hier ist absolut J-Kidd in der Verantwortung, allerdings hab ich da meine Sorgen - er soll ja auch nicht gerade der umgänglichste Typ sein.
Dallas muss spätestens ab 2023/2024 um den Titel spielen, sonst wird es schwierig Luka zu halten. Ich gehe davon aus die Lakers ihn zum Nachfolger von James machen wollen - der sich sicher auch persönlich dafür einsetzen wird....
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
10.110
Punkte
113
Warum wird eigentlich brunson nie so recht als zweiter playmaker gezählt?
Während der regular season war der echt gut. In den playoffs, zwar noch nicht, aber finde trotzdem komisch wie der immer etwas übersehen wird.
 

steve53

Bankspieler
Beiträge
1.136
Punkte
113
Highlights
In solchen Highlights schaut es immer gut an, aber bisher ist er es insgesamt schuldig geblieben.
Hab keine Frankie leider irgendwie die Hoffnung aufgegeben, dass er sich mit akzeptablen Minuten qualitativ festspielt. Er ist zwar etwas besser geworden, aber nur defensiv wirklich spielbar. Vielleicht hilft ihm ja der Stadt- und Tapetenwechsel!
 

Dirk41-GOAT

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
43
Warum wird eigentlich brunson nie so recht als zweiter playmaker gezählt?
Während der regular season war der echt gut. In den playoffs, zwar noch nicht, aber finde trotzdem komisch wie der immer etwas übersehen wird.

Nein er wird nicht übersehen. Nur ist er mehr Scorer als Playmaker und wie du schreibst ein guter Spieler in der Regular Season und nice to have. Aber in den Playoffs konnte er bis jetzt nichts beitragen was meiner Meinung nach mit den körperlichen Einschränkungen und der fehlenden Übersicht zu tun hat.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
19.977
Punkte
113
Das Video zeigt aber, dass Ntilikina durchaus starke Athletik und Intangibles hat. Vielleicht kann man ja daran arbeiten, dass er das auch öfter auf den Boden bringt, und sicherer und schneller in Entscheidungen wird. Er kann ja offenbar was, bringt es nur nicht konstant zusammen.
 

Milchbart

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.125
Punkte
63
Ich finde die Verpflichtung von Ntilikina sehr gut. Mindestens ein Reclamation Project hatte ich mir gewünscht und da ist es nun. Persönlich hätte ich lieber Dennis Smith Jr gesehen, aber so passt das auch für mich. Die Mavs sind ein Club, die damit einfach gute Erfahrungen gemacht haben. Ein DFS sah am Anfang auch nicht wirklich spielbar aus oder man erinnere sich an einen Aminu, der anfangs auch nur athletisch und etwas Defense mitgebracht hat. Ich traue ihm durchaus zu, dass er seinen 3er stark bei uns verbessert und das sollte dann schon erstmal reichen, damit man ihm Minuten geben kann. Besser als Burke oder das was man bisher von Terry gesehen hat, kann das relativ schnell sein :)

Ansonsten warte ich weiterhin auf den 1.10. Wenn man dann Brown traden darf, wird sicher was passieren und dann wird hoffentlich noch mindestens ein Rosterspot frei.
Was man mit der Trade Exception machen will, erschließt sich mir noch nicht. Wenn man mal die Spieler durchgeht, die man rein theoretisch damit ertraden kann (10,865,952 + 100k) dann sind in der Liste nicht viele, die man brauchen kann oder die verfügbar sind. Bei einem Bamba,Sexton oder Reddish müsste man sicher noch was drauflegen in einem separaten Deal, wenn diese überhaupt verfügbar wären.... Letzteren fände ich sehr interessant und da würde sich der Kreis vom Luka-Trade schließen :) Aber trotzdem sehr unrealistisch.
Nichtsdestotrotz braucht es für mich nur noch den Dragic-Trade und wir sind nahe an meiner realistischen Wunsch-Offseason dran.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joey

Bankspieler
Beiträge
6.859
Punkte
113
Bisher liest man viel gutes über das Trainingscamp. KP soll gut aussehen. Auf ihn und seine Einbindung bin ich wirklich gespannt. Allerdings hieß es auch, dass Powell starten soll :skepsis:. Mal schauen, wie die ersten Eindrücke sind und vor allem die ersten RS Spiele.

Luka scheint auch aus letztem Sommer gelernt zu haben. Sind körperlich Welten zwischen jetzt und Dezember 2020 (y)
 

Anhänge

Oben