Das beste Team aller Zeiten


Das beste Team aller Zeiten

  • Celtics 64/65

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Celtis 85/86

    Abstimmungen: 2 4,7%
  • Celtics 07/08

    Abstimmungen: 1 2,3%
  • Bulls 92/93

    Abstimmungen: 2 4,7%
  • Bulls 95/96

    Abstimmungen: 14 32,6%
  • Bulls 97/98

    Abstimmungen: 2 4,7%
  • Lakers 71/72

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Lakers 86/87

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Lakers 99/00

    Abstimmungen: 4 9,3%
  • Warriors 15/16

    Abstimmungen: 3 7,0%
  • Warriors 16/17

    Abstimmungen: 9 20,9%
  • Heat 12/13

    Abstimmungen: 1 2,3%
  • ein anderes

    Abstimmungen: 5 11,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    43

Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.145
Punkte
113
Standort
Niederrhein
Wohl eine DER Grundsatzfragen unter NBA-Nerds! ;D

Welche Mannschaft hat eine Ära geprägt/definiert oder hatte eine so krasse Saison, das man sich noch heute dran erinnert?
Wer war entweder in der Spitze oder auch in der Breite so gut besetzt, das die Konkurrenz keine Mittel hatte?

Ich bin da eher konservativ und sage Bulls 95/96; Jordan, Pippen, Kukoc, Rodman, Kerr, Harper, Longley, dazu Coach Jackson..muss ich mehr sagen?
Eine echte Einheit, wie eine gut geölte Maschine griff hier ein Rädchen ins andere und man hat die Eastern Conference vollkommen zerlegt, dazu halt der unglaubliche Hype, der wohl 96 auf dem Höhepunkt war..JEDER kannte dieses Team!
 
Zuletzt bearbeitet:

Spree

Bankspieler
Beiträge
18.724
Punkte
113
Vom Gefühl her eigentlich die 80er Celtics, hätten wohl alle zerstört. Groß, physisch sowie psychisch stark, Bird in seiner Prime, puuh... Da aber kaum einer die Zeit hier so richtig bewusst live miterlebt hat, macht das Voting irgendwie wenig Sinn. Ich würde die Bulls 92/93 wählen. Die waren immer noch so hungrig und MJ took it sowieso personal with everybody. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Finch

Zuhausegroßmacher
Beiträge
1.412
Punkte
113
Hier noch die Begründung meiner Wahl (war gestern etwas zu kurz angebunden dafür):

Beste Regular Season: Ehre wem Ehre gebührt, also die Warriors 15/16. Und das auch einigermaßen deutlich vor den 96er Bulls, deren zweite Saisonhälfte für den Thron etwas zu "normal" war. Nach 44 Spielen stand man bei 41:3, darunter ziemlich beeindruckende Siege bei den Lakers mit Magic oder ein 20 Punkte-Sieg in NY, danach gab es "nur" noch 31 Siege aus 38 Spielen und insbesondere die beiden Heimniederlagen am Saisonende wären vermeidbar gewesen.
Daher fällt meine Wahl auf die Warriors, deren Saisonverlauf sich etwas geradliniger durchzieht, von einer kleineren Schwächephase nach dem 24:0 Start mal abgesehen. Dazu hatte man im Westen sicherlich ein paar Körner mehr zu investieren (die ihnen vllt. für die Titelverteidigung gefehlt haben, aber das steht auf einem anderen Blatt). Und man hat relativ früh kommuniziert, dass man den Rekord anvisiert und es einfach durchgezogen. Daher ist das für mich die beste RS, aber ohne Titel eben auch nur das.

Beste Playoffs: In der Konstellation eindeutig die 93er Bulls. Gegen keinen der Playoffgegner hatte man aus der RS eine positive Bilanz.
Atlanta sollte im Jahr darauf die beste Bilanz im Osten holen, hier waren sie in der ersten Runde nur eine Randnotiz. Mit Cleveland wartete in Runde 2 ein Rivale, gegen den man 1992 6 Spiele brauchte und davor zweimal über die volle Distanz gehen musste. Dazu hatten sich die Cavs noch mit Gerald Wilkins verstärkt, Ergebnis 0:4....
Dann warteten in den ECF die Knicks als Team mit der besten Bilanz im Osten, sowie dem Heimvorteil und der Gewissheit, in 1993 noch nicht im Garden verloren zu haben. Trotzdem setzten sich die Bulls nach 0:2 mit 4 Siegen in Folge durch.
Die Suns in den Finals sicherlich der Gegner mit dem höchsten Talentlevel (hier kommt vielleicht noch Seattle 1996 heran). Barkley, KJ, Majerle und Co. waren in aller Munde, der Spieler, der mich am meisten (als Bulls-Fan) genervt hat war aber Richard Dumas. Immer ein wenig unter dem Radar hat er grundsolide agiert und war beweglich ohne Ende. Ohne ihn wäre die Serie spätestens nach 5 Spielen beendet gewesen.....
Für viele war es die knappste Serie in der Bulls Ära, weil die Suns zusammenaddiert genauso viele Punkte wie die Bulls gemacht haben. In meiner etwas eigenwilligen Sichtweise war es die deutlichste aller Finalserien. ;)
Man hätte sie (Durch Corona?) zu jedem Zeitpunkt abbrechen können und nie hätten die Suns in Führung gelegen. Ich meine also nicht nur nach abgeschlossenen Spielen, sondern z.B. auch in Spiel 1 Minute 8:56....., ich hoffe ihr versteht, was ich meine sonst hol ich später nochmal weiter aus:wavey:
Dazu kommt, dass man das damals beste Team der NBA satte 4 mal in deren eigener Halle geschlagen hat.

Beste Gesamtsaison: Die Zeit habe ich weniger aktiv verfolgen können als die 90er, aber ich schließe mich hier eigentlich der Argumentation von Bill Simmons an, der schon 2010 diese Celtics vor den 95/96 Bulls einsortiert hat.
Eine 67:15 Bilanz im Osten mit deutlich mehr Competition als 10 Jahre später, ledigllich eine Heimniederlage und am Saisonende noch ein bißchen Zeit für die Galerie (Ainge zieht auf einmal zum Korb, weil er noch ein paar FW braucht, um Bird in der Statistik zu überholen). Dazu überstehen sie in den Playoffs einen MJ, der ihnen in 2 Spielen 112 Punkte einschenkt, und man gewinnt noch deutlich gegen Milwaukee und Atlanta (mit einem 36:6 Viertel).
Hätten die 92er Bulls sich in den Playoffs nicht so unnötig schwergetan, würde ich meine Wahl noch mal überdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bustaboxi

Nachwuchsspieler
Beiträge
8.390
Punkte
63
Also wenn es wirklich um das beste TEAM geht, und nicht welches Team die beste Masse an EInzelkönnern mitbrachte, dann wähle ich die Mavs 2010/2011 und einige der Spurs Meisterschaften.
 

K-Dot

Zauberfuß
Beiträge
3.443
Punkte
113
Ich habe als bestes Team einer gesamten Saison die Bulls 95/96 gewählt, nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Celtics 85/86. Da passte einfach alles, vom Teamgefüge, bis zu den Stars über den Coach und dem GOAT, alles in einer Saison - gekrönt natürlich mit der Larry O'Brien Trophy. Die beste Ansammlung von Talent wären dann wirklich die Durant-Warriors, wobei mir da zum besten Team noch das Quäntchen fehlt.

Meine Top 3 somit:

1. Bulls 95/96
2. Celtics 85/86
3. Warriors 16/17
 

strodini

Bankspieler
Beiträge
2.076
Punkte
113
Standort
OS & S
Klar die Warriors ab 16/17, mit grossem Abstand. Curry, Thompson, Durant und Green in ihrer Prime, dazu noch Iggy und ein paar solide Rollenspieler. Das ist offensiv wie defensiv für jeden Gegner jeder Epoche zu viel.
Ist jetzt hätte hätte Klarinette, aber LeBron alleine hat das Überteam in Game 1 auseinandergenommen und es hat nur knapp nicht gereicht. Für mich ist dieses Team nicht perfekt, da schon fast zu viel einzelne Qualität. Da wirkten andere Teams abgestimmter.
Dennoch gehören die Warrior Teams natürlich in den Olymp, finde die Einordnung nur schwer.
 

Joey

Bankspieler
Beiträge
6.412
Punkte
113
Der Ausgangspost ist schwierig, da dort auch von einer Ära gesprochen wird.

Aus persönlicher Sicht. Mavs 10/11. Der Titel hat für mich die Ära seit 1998 bzw. Dirks Karriere gekrönt und war der Lohn für die vielen Jahre, wo man sich nächtelang mit irgendwelchen Streams um die Ohren gehauen hat ;)

Muss ich ein Team für ein Jahr nehmen, dann wähle ich GSW 16/17. Für mich klar das beste Team aller Zeiten. Sowohl vom individuellen Talentlevel als auch von der Zusammenstellung. Besser geht nicht.

Ist jetzt hätte hätte Klarinette, aber LeBron alleine hat das Überteam in Game 1 auseinandergenommen und es hat nur knapp nicht gereicht. Für mich ist dieses Team nicht perfekt, da schon fast zu viel einzelne Qualität. Da wirkten andere Teams abgestimmter.
Dennoch gehören die Warrior Teams natürlich in den Olymp, finde die Einordnung nur schwer.
Die Cavs mit Love, Irving und LeBron waren auch nicht irgendwelche Laufkundschaft, sondern amtierender Titelverteidiger und sicher ein Team, welches in der Beurteilung der besten Teams aller Zeiten immer unter dem Radar fliegen wird. Klar, dass sie einzelne Spiele eng gestalten konnten, aber in der Serie waren sie insgesamt komplett chancenlos. Das war eben dann auch der Klasse von KD geschuldet, der die Spiele am Ende für GS gewonnen hat.

Das Lakersteam 00/01 hat auch das erste Spiel gegen AIs 76ers verloren, aber in Gefahr war der Titel nie. Wobei die 00/01er 76ers sicher deutlich schlechter waren als das Cavsteam 16/17. Oder auch MJs 95/96, welche in den Finals gegen sehr gute Sonics am Ende noch 2 Spiele verloren haben. Das ist für mich kein wirkliches Argument. Gerade im Basketball kann ein guter Tag von sehr guten Spielern eben den Unterschied machen.

Alles vor den 90er Jahren kann ich nicht wirklich beurteilen, daher würde ich als Ära MJs Meister Bulls wählen.

Wenn ich mir eine best of 7 Serie raussuchen dürfte, die ich gerne sehen würde, dann würde ich wohl die die Bulls 95/96 vs Lakers 00/01 sehen wollen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben