Deutsche Nationalmannschaft der Zukunft

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 194
  • Datum Start
G

Gelöschtes Mitglied 194

Guest
Welche Spieler werden euerer Meinung nach in der Zukunft eine tragende Rolle spielen? Welche Spieler könnten in die Fußstapfen der großen vergangenen Generation treten? Was muss in der Ausbildung junger Talente zukünftig besser gemacht werden damit wir in der Zukunft wieder um Titel spielen?

Der Pool an Spieler für die kommenden Jahre:

Tor:
Ter Stegen, Neuer, Leno

Abwehr:
IV: Hummels, Rüdiger, Süle, Stark, Mustafi, Boateng, Ginter, Kehrer
AV: Kimmich, Hector, Schulz, Henrichs, Plattenhart, Klostermann, Weiser

Mittelfeld:
DM: Rudy, Can, Gündogan, Goretzka, Weigl, Eggestein, Meier
ZM: Havertz, Kroos, Neuhaus
OM: Müller, Gnabry
LA/RA: Sane, Brandt, Reus, Draxler
MS: Werner

Ich hoffe ich habe niemanden vergessen:

Was im Nachwuchsbereich besser werden muss:
Was mir auffällt ist, dass viele Vereine im Nachwuchs viel gegen dem Ball trainieren, dadurch haben wir viele wirklich gute ZM und eben
den ein oder anderen klassischen Brecher. Aber dieser Spielwitz und die individualität wie z.B. die Franzosen es aktuell praktizieren, spielt bei uns gar keine Rolle. Das ist auch der Grund warum wir abgesehen von Sane und Brandt keine wirklich guten jungen Flügelspieler haben aber dafür gefühlt 10 starke ZMs. Und das schlimme ist, es wird in naher Zukunft nicht besser. Unser größten Talente, abgesehen von wenigen Ausnahmen sind alles ZMs oder IVs. Es muss ein Umdenken in der Nachwuchsarbeit her und ich hoffe, dass vom DFB langsam die ersten Idee in diese Richtung kommen. Der DFB muss wieder moderner denken und gewisse Grundprizpien in der Talentförderung überdenken. Die Ausnahmetalente die alleine durch Einzelaktionen den Unterschied ausmachen können haben wir im Gegensatz zu andren Nationen eben nicht .
 

Hardstyle21

Nachwuchsspieler
Beiträge
356
Punkte
43
Standort
Berlin
Plattenhardt ist weg vom Fenster, der wird die Nationalmannschaft zurecht nicht mehr sehen. Da halte ich’s für wahrscheinlicher, dass Mittelstädt irgendwann seine Chance bekommt, der Platte den Rang abgelaufen hat. Wobei hinten Links tatsächlich aktuell viele auf seinem Niveau spielen aber mehr Erfahrung haben.

Auf der Torwartposition gibts aktuell tatsächlich kaum was vorzeigbares für die Zukunft.
Evtl. ist Nübel einer der Ter Stegen ablösen könnte.

Auf der IV Position hat man aktuell ein bisschen mehr Auswahl. Relativ Jung und auch internationale Erfahrung bringen mit: Süle, Rüdiger, Tah, Ginter.
Als besten IV ohne Erfahrung sehe ich aktuell Stark.
Dahinter kommen dann noch einige eher weniger im Fokus liegende: Robin Koch, Timo Baumgartl, Waldemar Anton, Jordan Torunarigha

RAV dürfte zunächst für Kehrer reserviert sein. Als Konkurrent gilt wohl Klostermann.

Im DM hat man einige Talente wie Eggestein, Maier oder Neuhaus. Kimmich wird hier wohl zunächst seinen Stammplatz inne haben für die kommenden Jahre. Mal sehen wie sich die jungen entwickeln aber bevor die kommen sehe ich Kroos oder Gündogan (wenn Kroos aufhört) an Kimmichs Seite.

Zentral Offensiv gehört die Zukunft Goretzka und Havertz. Wo genau Reus seine Position findet weiß ich nicht. Evtl auf Außen oder als MS.

Auf den Außenbahnen gibts mit Sane und Gnabry 2 junge Spieler die das deutsche Offensivspiel wieder attraktiv machen können. Draxler und Müller sind hoffentlich Geschichte als Stammspieler auf Außen. Auch für Brandt sehe ich zunächst keinen Platz in der Startelf, zu groß ist die Dichte an guten offensivspielern.

Werner als einzige Sturmspitze für die nächsten Jahre halte ich für viel zu wenig, zumal er nichtmal der robuste Stürmer ist den man bräuchte.
Kandidaten wären für mich: Uth, Volland, Selke, Arp, Waldschmidt
 

Schwarz-Rot-Gold Adler

Nachwuchsspieler
Beiträge
296
Punkte
43
Löw war laut Bild in München und hat zu drei Bayern Spieler gesagt, dass er ohne sie plant.
Kann sich dabei ja eigentlich nur um Hummels, Boateng und Müller handeln….

Wenn das so stimmt find ich das ziemlichen Mist...warum muss man Spieler Ende 20 aussortieren?
Es sollte doch immer noch das Leistungsprinzip im Vordergrund stehen. Dann kann man immer noch entscheiden ob man den Spieler nominiert oder nicht. Aber dieses aussortieren finde ich Schwachsinn.
 

Tony Jaa

Nachwuchsspieler
Beiträge
168
Punkte
63
Ich finde es krass, dass Hummels und Boateng immer in den selben Topf geworfen werden, bei den Bayern und NM.
Ich habe Julian nur in den Topspielen gesehen. Und mit Ausnahme seiner Sanchoritis war er eigentlich immer gut, und ist für mich immer noch der beste deutsche IV.
 

gentleman

Moderator
Teammitglied
Beiträge
736
Punkte
43
Standort
Austria
Geht mir auch so. Bei Müller und Boateng kann man natürlich auch diskutieren und Müller würde sicher auch weiterhin ab und an einen reinstolpern ;) Dass er ins Gesamtgefüge und zur Spielanlage dann nicht mehr so recht passt ist aber doch common sense. Hummels ist zwar auch kein junger Hüpfer mehr und hat sicher abgebaut, aber ihn komplett rauszunehmen für die Zukunft kommt schon überraschend zu diesem Zeitpunkt...
 

Tuco

Nachwuchsspieler
Beiträge
763
Punkte
63
Löw war laut Bild in München und hat zu drei Bayern Spieler gesagt, dass er ohne sie plant.
Kann sich dabei ja eigentlich nur um Hummels, Boateng und Müller handeln….

Das glaube ich erst, wenn die beim nächsten Spiel (... müsste doch relativ bald sein) nicht mehr im Kader stehen. Wäre bei Löw fast schon schockierend, in dem Fall aber immerhin mal positiv.

OK, ich muss zugeben, dass ich die Form der Spieler letztlich nicht beurteilen kann, da ich sie seit der WM fast gar nicht gesehen habe. Aber grundsätzlich macht ein Neuaufbau in Richtung 2020 und 2022 nach der extremen Blamage 2018 einfach sehr viel Sinn, und man hat auf den fraglichen Positionen doch auch mehr als genug Talent, als dass man immer noch auf die 2014er Weltmeister angewiesen wäre.
 

Mkven

Nachwuchsspieler
Beiträge
15
Punkte
3
Standort
Stuttgart
Nu den die 3 sind bzw. waren mit seine Führungsspieler aus Russland und wen der Trainer und sein Team sich schon nicht in der Verantwortung sehen dafür gerade zu stehen, dann muss der Schuldige bei den Spielern zu finden sein, logisch ...

Gut für Bayern! So sind die Jungs weniger Belastung ausgesetzt. Zu gewinnen gibt es die nächsten Jahre eh nix mehr für unsere NM...
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
412
Punkte
63
Standort
Oberbayern
Für mich komplett nachvollziehbar. Boateng ist auf dem absteigenden Ast, Müller passt nicht in die Spielanlage und würde vermutlich auch den einen oder anderen Spruch raushauen, wenn er auf Dauer draußen sitzt. Hummels hat zwei Gesichter. Auf ein Liverpool-Spiel kommen fünf, in denen er sorglos und unkonzentriert agiert. Zudem ist er für mich auch keiner, der es akzeptiert, in der zweiten Reihe zu sein. Wenn man den Umbruch will, muss man ohne die drei planen.
 

Vega

Nachwuchsspieler
Beiträge
186
Punkte
43
Das glaube ich erst, wenn die beim nächsten Spiel (... müsste doch relativ bald sein) nicht mehr im Kader stehen. Wäre bei Löw fast schon schockierend, in dem Fall aber immerhin mal positiv.

OK, ich muss zugeben, dass ich die Form der Spieler letztlich nicht beurteilen kann, da ich sie seit der WM fast gar nicht gesehen habe. Aber grundsätzlich macht ein Neuaufbau in Richtung 2020 und 2022 nach der extremen Blamage 2018 einfach sehr viel Sinn, und man hat auf den fraglichen Positionen doch auch mehr als genug Talent, als dass man immer noch auf die 2014er Weltmeister angewiesen wäre.
Löw hat das bestätigt.
 

DaLillard

Nachwuchsspieler
Beiträge
806
Punkte
63
Würde mich jetzt nicht wundern, wenn Stark für die nächsten Spiele eingeladen wird.
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
282
Punkte
63
hm, ich finde dieses ich-plane-nicht-mehr-mit-ihnen in der nationalmannschaft eigentlich nicht angebracht. ja, die letzten spiele in der nm hat keiner der drei überzeugt und eigentlich hat er auch viel zu lange an z.b. müller festgehalten. aber es ist nun mal so, dass wir hier nicht über mitdreißiger reden, die kurz vor ihrem karriereende in der mls oder dubai stehen. in der nationalmannschaft sollte immer noch das leistungsprinzip gelten und wenn müller plötzlich wieder seinen torriecher findet und am laufenden band einnetzt und boateng plötzlich wieder DER wunschnachbar wird, dann sollte das doch nicht unbeachtet bleiben.

darüber hinaus bin ich natürlich gespannt, wie die innenverteidigung in zukunft aussieht. süle + x. aber momentan sehe ich kein x, das besser ist als hummels, der sich ja auch in den letzten spielen wieder einigermaßen gefangen hat.
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.302
Punkte
113
Standort
Leipzig
Boateng ist schon nachvollziehbar, Hummels nicht so ganz. Prinzipiell immer noch der beste deutsche Abwehrspieler, wenn auch inzwischen mit Schwankungen und die Tendenz zeigt zumindestens nicht nach oben. Aber für 2020 wäre er eigentlich immer noch ein Eckpfeiler, auf den man hätte zählen können. Süle/Rüdiger/Tah/Ginter/Kehrer... da sehe ich jetzt keinen, der leistungsmäßig über Hummels anzusiedeln ist. Haben alle ihre Patzer dabei, da ist keiner Weltklasse.

Müller saß zuletzt bei Bayern auch ohne Murren auf der Bank und hat nun in Gladbach wieder geliefert. Auch wenn er für die erste Elf nicht passend ist, aber Tore kann er immer noch schießen. Ob man da jetzt richtig die Tür zuschlagen muss, halte ich auch nicht für zwingend angebracht.


Recht interessant fand ich noch die Aussagen von Löw bei DAZN im Rahmen des Clasico, als er zum ersten Mal einen Konkurrenzkampf zwischen Neuer und MATS andeutete. Bisher war die Nummer 1 von Neuer ja fest zementiert, aber das hat er nun auch aufgeweicht.
 

Hardstyle21

Nachwuchsspieler
Beiträge
356
Punkte
43
Standort
Berlin
Müller kann ich tatsächlich ein wenig nachvollziehen. Mit ihm garnicht mehr zu planen finde ich hart. Aber aktuell gibts für mich im offensiven Mittelfeld mindestens 5 die ihm den Rang abgelaufen haben (Sane, Gnabry, Goretzka, Reus, Havertz). Wüsste nicht wo da aktuell ein Platz für Müller ist.

Boanteng verstehe ich voll. Ist für mich einfach zu wenig im Vergleich zur Konkurrenz. Ob er tatsächlich nochmal zur alten Form findet, wage ich mal zu bezweifeln.

Hummels hat zuletzt gute Leistungen gebracht und gehört für mich in den Kader. Der Altersschnitt der restlichen IV liegt bei deutlich unter 25. Da würde seine Erfahrung schon helfen.
 

thedoctor46

Nachwuchsspieler
Beiträge
262
Punkte
43
Einmal richtiger Zeitpunkt, einmal seit Jahren überfällig und einmal komplett unverständlich. Mats ist immer noch der beste deutsche IV aber so ist es halt.
 
Wertungen: LeZ

Solomo

Hundsbua
Beiträge
412
Punkte
63
Standort
Oberbayern
Ob man da jetzt richtig die Tür zuschlagen muss, halte ich auch nicht für zwingend angebracht.
Der Punkt ist, wenn man den Umbruch möchte, dann ist ein sauberer Schnitt oft die bessere Lösung, als die älteren noch hinten dran zu lassen. Zumal Hummels, Boateng und Müller nicht den "Khedira" gemacht haben, sondern weiter ihre Ambitionen haben. Es wurde ja Löw oft (zurecht) vorgeworfen, dass er solche Personalien nicht sauber gelöst hat, jetzt tut er es mal. Ich vermute, es hängt auch damit zusammen, dass man bis 2020 eine neue Hierarchie aufbauen möchte, nachdem das ja 2018 nicht mehr geklappt hat. Natürlich ist ein Risiko dabei, wenn nämlich die Nachfolger keine Leistung bringen, aber ohne Risiko geht es nicht.

Recht interessant fand ich noch die Aussagen von Löw bei DAZN im Rahmen des Clasico, als er zum ersten Mal einen Konkurrenzkampf zwischen Neuer und MATS andeutete. Bisher war die Nummer 1 von Neuer ja fest zementiert, aber das hat er nun auch aufgeweicht.
Das fand ich auch interessant.
 

henningoth

Nachwuchsspieler
Beiträge
406
Punkte
43
ist halt irgendwie ziemlich dämlich die Zusammenarbeit mit diesen Spielern komplett zu beenden.
Zumal da jetzt auch nicht so viel großes Talent dahinter wäre, was diese Spieler blockieren würden.