Deutsche Nationalmannschaft


recklette

Nachwuchsspieler
Beiträge
505
Punkte
63
Ich verstehe abgesehen vom infantilen Gequatsche Schröders auch seine Mitspieler der Natio nicht. Dre erzählte bereits in den ersten Monaten nach dem Interview, dass er fast nur Absagen auf Interviewanfragen u.ä. bekäme. Da die Natio aber nicht ausschließlich aus Jungspunden (bei denen der selbsternannte Kapitän entsprechenden Einfluss geltend machen kann) oder DS- Buddys (wie Theis) besteht, müsste der eine oder andere (siehe die Wagners) auch ein wenig Rückgrat zeigen und nicht einfach nur auf Tauchstation gehen. Gerade im Hinblick auf zukünftige Kontroversen (und die wird es immer geben, so lange DS spielt) finde ich das bedenklich, da ich mir beim besten Willen nicht eine Friede-Freude-.... Stimmung vorstellen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

MadFerIt

Apeman
Beiträge
17.186
Punkte
113
buschmann hat für (s)einen podcast mit schröder gesprochen.

buschmann pinselt ihm da einige mal zu oft den bauch und schröder ist halt schröder. interessant fand ich, dass man den teil ab 59:10 drin hat, in dem buschmann sagt, dass schröder das gespräch noch mal bekommt und falls es etwas gab, was nicht drin sein soll, solle er bescheid geben. ich frage mich, ob das nur zufall war oder ob das eine indirekte, gewollte anspielung auf den vorgang vom dre voigt war.
 

Lemms

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.153
Punkte
63
Ist da etwas empfehlenswertes dabei? Ich kann mich Buschmann nicht geben und die letzten Schröder Pods sind mir dann doch nicht so gut reingegangen.
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
17.186
Punkte
113
Ist da etwas empfehlenswertes dabei? Ich kann mich Buschmann nicht geben und die letzten Schröder Pods sind mir dann doch nicht so gut reingegangen.
man lernt nicht viele neues, außer dass buschmann x mal erzählen muss, wie sehr er sich in schröder getäuscht hat bzw. dass er ihm die entwicklung nicht zugetraut hatte. schröder mit seinem üblichen gequatsche von wegen er sagt immer seine meinung. entsprechend suhlt er sich auch gern in der opferrolle der pösen und unfairen journalisten.
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
38.155
Punkte
113
Gerade Buschmann, der mit seriösen Journalismus schon lange nix mehr zu tun hat, seit Ewigkeiten aus dem Basketball raus ist und stattdessen Wok-WM moderiert - da hat Schröder ja wirklich den perfekten Podcastpartner für seine Ego-Show gefunden.

interessant fand ich, dass man den teil ab 59:10 drin hat, in dem buschmann sagt, dass schröder das gespräch noch mal bekommt und falls es etwas gab, was nicht drin sein soll, solle er bescheid geben. ich frage mich, ob das nur zufall war oder ob das eine indirekte, gewollte anspielung auf den vorgang vom dre voigt war.
Hab's nicht gehört, aber das wird doch nullkommanull Zufall sein und nochmal ein schöner Assi-Gruß in Richtung Dre. Und genauso bemitleidenswert, dass sich Buschmann da mit reinziehen lässt.
 

Lemms

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.153
Punkte
63
Lohnt sich also nicht. Danke für die Rückmeldung. Geht für mich in genau die Richtung die Angliru beschreibt, so hab ich es mir auch schon gedacht.
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
17.186
Punkte
113
Gerade Buschmann, der mit seriösen Journalismus schon lange nix mehr zu tun hat, seit Ewigkeiten aus dem Basketball raus ist und stattdessen Wok-WM moderiert - da hat Schröder ja wirklich den perfekten Podcastpartner für seine Ego-Show gefunden.


Hab's nicht gehört, aber das wird doch nullkommanull Zufall sein und nochmal ein schöner Assi-Gruß in Richtung Dre. Und genauso bemitleidenswert, dass sich Buschmann da mit reinziehen lässt.
ich hätte es eigentlich andersherum interpretiert. buschmann und voigt haben ja in der vergangenheit auch schon zusammen dinge gemacht. auch wenn ich ihn nur noch schwer hören kann, weil er mittlerweile nur noch eine parodie seiner selbst ist, aber als so ein arschlòch würde ich ihn nicht einschätzen.
 

thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
15.267
Punkte
113
Hab's nicht gehört, aber das wird doch nullkommanull Zufall sein und nochmal ein schöner Assi-Gruß in Richtung Dre. Und genauso bemitleidenswert, dass sich Buschmann da mit reinziehen lässt.
ich hätte es eigentlich andersherum interpretiert. buschmann und voigt haben ja in der vergangenheit auch schon zusammen dinge gemacht. auch wenn ich ihn nur noch schwer hören kann, weil er mittlerweile nur noch eine parodie seiner selbst ist, aber als so ein arschlòch würde ich ihn nicht einschätzen
Also ich bin der Meinung, dass sich Buschmann und Voigt nicht leiden können. Hab da Aussagen von Buschi im Kopf. Ist aber schon etliche Jahre her.
 

Barea

Bankspieler
Beiträge
4.440
Punkte
113
ich hätte es eigentlich andersherum interpretiert.
Wie hättest Du diesen Kommentar den als Pro-Voigt-Statement interpretieren wollen? Voigt meint er hat die Nachkontrolle angeboten und dies wurde ausgeschlagen. Das ganze passierte, nachdem die Aufnahme gestoppt wurde. Schröder hingegen sagt er hätte nicht gegenhören dürfen und es wurde zwecks Clickbait veröffentlicht auf seine Kosten.

Ich habe hunderte Interview-Podcasts gehört, da war bisher nie die Post-Besprechung "Du kriegst es, wenn was raus soll sag bitte Bescheid" im offiziellen Teil enthalten. Obwohl es solche Vereinbarungen sicher häufig geben wird. Das Buschmann das im offiziellen Teil für alle betont, ist alles, aber keine Solidaritätsbekundung für Voigt. Und auch kein Zufall.
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
17.186
Punkte
113
Also ich bin der Meinung, dass sich Buschmann und Voigt nicht leiden können. Hab da Aussagen von Buschi im Kopf. Ist aber schon etliche Jahre her.
weiß ich tatsächlich nicht. ich hatte nur mitbekommen, dass die mal zusammen irgendwo waren.
Wie hättest Du diesen Kommentar den als Pro-Voigt-Statement interpretieren wollen?
na genauso wie es stattgefunden hat. das könnte man auch als diss richtung schröder interpretieren. zitat aus dem gespräch: "wenn irgendwas drin ist, was du nicht möchtest, bist du selber schuld.".
 

DesmondGrün

Nachwuchsspieler
Beiträge
145
Punkte
63
Ich habe hunderte Interview-Podcasts gehört, da war bisher nie die Post-Besprechung "Du kriegst es, wenn was raus soll sag bitte Bescheid" im offiziellen Teil enthalten. Obwohl es solche Vereinbarungen sicher häufig geben wird. Das Buschmann das im offiziellen Teil für alle betont, ist alles, aber keine Solidaritätsbekundung für Voigt. Und auch kein Zufall.
Wäre ja dann fast genauso, als wenn man in einem schriftlichen Interview sowas abgedrucktes sehen kann.
Das es angesprochen worden ist, ist einfach ungewöhnlich und kein Zufall. Welche Motivation dahintersteckt weiß ich nicht.

Das Thema nervt einfach nur noch... :crazy:
Selbst wenn es so abgelaufen wäre, wie Schröder es darstellt. Er muss sich da immer noch selber an die Nase fassen und kann die Schuld nicht komplett bei Dré abladen.

Diese Worte kamen aus seinem Mund. Hätte er es nicht so ausformuliert, gäbe es dieses Thema nicht.
Oder hätten er und Maxi mal abseits der Nationalmannschaft sich ausgesprochen, das kann man bei zwei erwachsenen Menschen schon verlangen, dann gäbe es die Thematik auch nicht.
Man kann ja eventuell von einem langjährigen Kapitän auch erwarten, dass er außerhalb der Nationalmannschafts-Fenster auch einmal mit den Kollegen redet oder das Gespräch sucht.
 

DesmondGrün

Nachwuchsspieler
Beiträge
145
Punkte
63
na genauso wie es stattgefunden hat. das könnte man auch als diss richtung schröder interpretieren. zitat aus dem gespräch: "wenn irgendwas drin ist, was du nicht möchtest, bist du selber schuld.".
Oder einfacher Selbstschutz.
Nicht das irgendwelche Boulevardmedien kontroverse Aussagen rauspicken und Dennis Schröder im Jahre 2025 dann behaupten kann, Buschi hat das einfach ohne Gegenchecken veröffentlicht für Klicks/Schlagzeilen :LOL:
 

Herbipolis

Nachwuchsspieler
Beiträge
985
Punkte
93
Ort
Würzburg, jetzt näherer Umkreis
Hab nur ab Minute 59 reingehört: Ich würde da eher pro Buschmann urteilen, dass er die letzten paar Sätze bewusst veröffentlicht um Schröder ein bisschen zu verarschen bzw. versteckte Solidaritätsbekundung pro Medienkollege Dre Voigt. Vielleicht kommt ja schon bald der Angriff von Schröder auf Buschi. Ein paar pre-olympische Bild-Schlagzeilen über Basketball nach dem ganzen Fußballgedöns springen vielleicht bei raus....:weghier:
 

recklette

Nachwuchsspieler
Beiträge
505
Punkte
63
Also ich bin der Meinung, dass sich Buschmann und Voigt nicht leiden können. Hab da Aussagen von Buschi im Kopf. Ist aber schon etliche Jahre her.

Du sagst es, das ganze ist viele Jahre her. In der Zwischenzeit hatte ich von beiden div. Interviews gehört (bspw. bei Sportradio360 - sowohl im Einzel, als auch Doppelinterview), in denen von der alten Geschichte keine Rede mehr war. Bei Buschi würde ich auch ganz stark auf eine kleine Spitze in Richtung Schröder tippen, denn dessen Frechheit gegenüber Dré wurde im letzten Jahr auch von Buschmann klar benannt.
 

Lemms

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.153
Punkte
63
Die deutschen Kader stehen:

Herren:
Guards:
  • Dennis Schröder, 30 Jahre, Brooklyn Nets
  • Maodo Lo, 31 Jahre, Olimpia Milano
  • Isaac Bonga, 24 Jahre, FC Bayern München
  • Andreas Obst, 28 Jahre, FC Bayern München
  • Nick Weiler-Babb, 29 Jahre, FC Bayern München
Forwards:
  • Franz Wagner, 22 Jahre, Orlando Magic
  • Oscar da Silva, 25 Jahre, FC Bayern München
  • Niels Giffey, 33 Jahre, FC Bayern München
Center:
  • Daniel Theis, 32 Jahre, New Orleans Pelicans
  • Johannes Thiemann, 30 Jahre, ALBA Berlin
  • Moritz Wagner, 27 Jahre, Orlando Magic
  • Johannes Voigtmann, 31 Jahre, Olimpia Milano
Spielplan Olympia

Thiemann hat derzeit noch Probleme mit dem Knie und ist zum Medical Check in Japan fürs neue Team. Evtl. wird er noch ausgetauscht. Dafür ist Da Silva schon mal dabei.
Der Kader ist ähnlich dem der WM mit nur kleinen Änderungen: Weiler-Babb ist fit und ersetzt Hollatz vom letzten Jahr. Da Silva ist für Krämer dabei. Falls Thiemann wirklich noch rausfällt, dann könnte ich mir vorstellen, dass Krämer wieder nachnominiert wird. Einfach weil er der perfekte Mitspieler ist, selbst wenn er keine Minuten sehen wird.
F. Wagner hat wieder ein Jahr mehr Erfahrung auch 7 Playoffspiele hinter sich.
Es stehen noch 2 Vorbereitungsspiele an (Japan und USA).
Hier noch ein Podcast mit Gordie Herbert mit der BIG. Sehr interessant.

Damen:
Guards:
  • Alexis Peterson, 29 Jahre, Basket Landes
  • Alexandra Wilke, 27 Jahre, Rutronik Stars Keltern
  • Alina Hartmann, 29 Jahre, BC Namur Capitale
Forwards:
  • Leonie Fiebich, 24 Jahre, New York Liberty
  • Satou Sabally, 26 Jahre, Dallas Wings
  • Lina Sontag, 20 Jahre, UCLA (College)
  • Emily Bessoir, 22 Jahre, UCLA (College)
  • Romy Bär, 37 Jahre, Gisa Lions MBC
  • Frieda Bühner, 20 Jahre, Movistar Estudiantes
Center:
  • Luisa Geiselsöder, 24 Jahre, Basket Landes
  • Marie Gülich, 30 Jahre, Valencia BC
  • Nyara Sabbaly, 24 Jahre, New York Liberty
Spielplan Olympia

Mir gefällt dieser Kader ausgesprochen gut. Der Abgang von Brunkhorst und Greinacher schmerzt natürlich. Marie Gülich erzählt im Podcast 41Campus (Co-Host ist die Schwester von Dirk) recht unverblümt, dass der DBB es Svenja nicht zutraut in beiden Teams zu spielen (ab 17:24). Man muss aber auch sagen, dass mit Alexis Peterson eine gute Ersatzspielerin eingebürgert wurde.
Emi Bessoir kommt von Kreuzbandverletzung zurück und hat ihre Reha komplett auf Olympia ausgelegt.
Richtig freut es mich für Romy Bär, die Ewigkeiten für die Natio gespielt hat jetzt auch noch mal den Tribut mit Olympia bekommt.
Frieda Bühner kommt gerade von der U20 EM (dort Topscorerin und im Turnierallstar Team) mit dem 4. Platz im Gepäck. Sie wird vermutlich nicht viel Spielzeit sehen. Trotzdem tolle Chance für sie und ihr gehört auch bald ein fester Platz in dem Team.
Die drei WNBA Damen reisen vermutlich erst Freitag an und sind höchstwahrscheinlich nicht im Vorbereitungsspiel einsetzbar (siehe unten). Nyara ist mittlerweile wieder spielbereit und hat auch die ersten zwei oder drei Spiele bei NY hinter sich. Bei Satou sieht es ganz anders aus. Nach dem Quali-Spiel unter absoluten Schmerzen im Februar wurde sie an der Schulter operiert. Bislang hat sie noch kein Spiel für Dallas machen können. Ich bin gespannt wie fit sie sein wird. Wobei sie in der Quali aber auch gezeigt hat, dass sie das Spiel anders beeinflussen kann auch wenn ihr Wurfarm nicht genutzt werden kann.


3x3 Damen:
  • Sonja Greinacher, 32 Jahre, TK Hannover/Team Bundeswehr
  • Svenja Brunkhorst, 32 Jahre, TK Hannover/Team Bundeswehr
  • Marie Reichert, 23 Jahre, TK Hannover
  • Luana Rodefeld, 27 Jahre, TK Hannover/Team Bundeswehr
  • Elisa Mevius, 20 Jahre, BBC Rendsburg/Oregon Ducks/USA
Spielplan Olympia

Den Abschluss macht das 3x3 Team der Damen. Wie erwähnt stehen Sonja und Svenja nicht der A-Natio zur Verfügung, weil sie bei 3x3 ihre Ehre erweisen. Man muss auch dazu sagen, dass 3x3 in Paris stattfindet und Basketball in Lille (zumindest die Vorrunde). Also rein logistisch schon eine kleine Herausforderung beides zu absolvieren.
Die 3x3 Damen sind auf jeden Fall sehr erfolgreich unterwegs. Hier eine tolle kleine Doku, die erst rauskam, wie es zu Quali für Olympia kam.
Wer die Möglichkeit hat sich die Spiele anzuschauen, sollte das unbedingt tun. Es ist sehr kurzweilig und viele Spiele hintereinander. Das Team mit der höchsten Punktzahl am Ende des 10-Minuten-Zeitraums oder das erste Team, das 21 Punkte erreicht, gewinnt. Auch die Spiele der Deutschen liegen zeitlich, bis auf zwei Spiele, richtig gut zum schauen.
Die Chancen für die deutschen Damen im 3x3 liegen vermutlich höher als beim 5 gegen 5.




TV-Hinweis:
Freitag ist Double-Header der Damen (gg. Nigeria) und der Herren (gg. Japan).
Generell hier mal ein Überblick über die ganzen Übertragungen.

Ich selbst bin bei zwei Spielen in Lille vor Ort. Beides Herren
Kanada vs. Spanien
Frankreich vs. Deutschland

Derzeit versuche ich noch an Tickets für 3x3 am nächsten Tag ranzukommen. Wenn das noch klappen würde, wäre das ein Traum. Natürlich würde ich auch gerne die A-Damen sehen, das ist mir zeitlich aber nicht möglich, ich würde gerne mal Leo Fiebich live sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lemms

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.153
Punkte
63
Ah okay, dass hatte ich dann wohl falsch verstanden, ich dachte er ist nur bei dem Vorbereitungsspiel gegen die Niederlande weiter dabei. Aber jetzt wo du es sagst, klingt das schon logischer ihn dann auch mitzunehmen statt Krämer einen recall zu geben obwohl er schon nicht mehr beim Team ist.
 

RoyalChallenger

Bankspieler
Beiträge
1.267
Punkte
113
Für Rodefeld ist der Ausfall natürlich mega bitter. Aus sportlicher Sicht ist Mevius aber keine Schwächung. Hat zuletzt schon einige Turniere gespielt und war da echt stark: Gute Verteidigung, sicherer Wurf, viel mehr braucht man bei 3x3 ja nicht :D Medallienchancen meiner Meinung nach also durchaus weiter gegeben.
 
Oben