DFB - Korruption, Machtkampf, Kasperlestheater


L-james

Allrounder
Beiträge
30.376
Punkte
113
Mal abgesehen von der Verungleisung von Keller, der Koch ist eine Vollkatastrophe, hier in Bayern kennen wir ihn zu gut.

Wie der Spiegel berichtet, soll Koch in der Sitzung am Freitag über ein Treffen mit Vertretern von Landes- und Regionalverbänden referiert haben, in dem jenes Thema besprochen wurde. Keller konterte, es ein "Skandal" sei, dass sich hierbei nicht auch der Anwalt von Hamama äußern dürfte und bemängelte Einseitigkeit. Nachdem Vize Koch erwiderte, dieser könne bei einer Klausurtagung am kommenden Wochenende seine Meinung abgeben, bezeichnete Keller seinen Vize als "Freisler".

Freisler war Präsident des Volksgerichtshofes und verhängte etwa 2600 Todesurteile gegen Gegner des Nationalsozialismus, darunter Hans und Sophie Scholl sowie die Hitler-Attentäter aus dem Jahr 1944. Er gehörte zu den nur 15 Teilnehmern der Wannseekonferenz, bei der der Holocaust 1942 im Detail organisiert wurde. Koch selbst ist Strafrichter am Oberlandesgericht in München.
 

MapleLeaf

Bankspieler
Beiträge
1.657
Punkte
113
Wenn Keller dadurch fällt, dürfte das für Koch ein innerer Reichsparteitag werden. :clowns:
 

Chancho

Bankspieler
Beiträge
4.245
Punkte
113
Eine Entschuldigung für so eine Beleidigung reicht nicht aus. Da kann normalerweise nur der Rücktritt folgen. Ekelhafte Aussagen, absolut abscheulich!
 

Obmann

Fan of Underdogs
Beiträge
8.573
Punkte
113
Für mich ein wahnsinniger Vergleich. Klar jeder kennt, Koch, aber wie man auf die Idee kommt jemanden mit Freisler zu vergleichen?

Der Mann, der bei den Stauffenbergprozessen noch einmal zu traurigster Hochform gelaufen ist? Brauner war kaum jemand, in dieser Zeit und das sagt alles.
Dazu Richter bei den Prozessen zu den Scholl-Geschwistern. Zig andere schändliche Nummern, an denen er beteiligt war.

Gegen diesen DFB ist jede GZSZ Folge höchste Kultur und das ist jetzt einmal ein korrekter Vergleich.
 

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
2.169
Punkte
113
Hatten wir eigentlich schon einmal einen normalen DFB Präsidenten? :crazy: Der Vergleich ist natürlich hammerhart.
 

Bombe

Bankspieler
Beiträge
9.399
Punkte
113
Nur mal um die Stimmung an der Basis in Bayern zu beschreiben...kenne aus meiner Vergangenheit einige Vereinsverantwortliche und Funktionäre. Die gefühlte Zusammenfassung lautet ungefähr so:

So unrecht hat er nicht der Keller. Aber sowas sagt man halt nicht.

Natürlich hat sich Keller für so eine Ansage auf Lebenszeit disqualifiziert. So was geht gar nicht. Null. Das gilt auch keine Entschuldigung, weil sowas kann man nicht entschuldigen. Aber hinter vorgehaltener Hand freuen sich Viele, dass Koch mal so richtig einen abgekriegt hat.
Wenn es nach mir geht - die können alle weg. Und sollte sich Lahm das antun (was ja zumindest hier in Bayern so erzählt wird), dann hoffentlich mit komplett neuer Mannschaft. Wobei er einen Weg finden muss, in die einzelnen Landesverbände mit einzuwirken. Und das wird zäh und schwierig, bis fast unmöglich.

Was für ein übler Haufen. Der Fußball disqualifiziert sich jeden Tag ein stückweit mehr. Und leider nicht nur der Profifußball...
 

xEr

Bankspieler
Beiträge
11.653
Punkte
113
Lahm hat auf jeden Fall die geballte BILD PR hinter sich. Eine Hand wäscht die andere. Ob er mit der Einstellung der richtige Kandidat ist, um den korrupten Laden aufzuräumen, darf zumindest bezweifelt werden.
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
19.950
Punkte
113
Gibt es irgendwo auf der Welt einen nicht korrupten Fußballverband?

Egal ob DfB, uefa oder Fifa, das sind doch alles hoch korrupte Vereine.

Ich denke auch das das ein strukturelles problem ist das sich auch mit neuen Köpfen kaum lösen lässt, denn es geht einfach um extrem viel geld und dem gegenüber stehen Verbände in denen es keine wirkliche externe Kontrolle gibt (Selbstkontrolle funktioniert eigentlich in keiner großen Struktur weil sich immer eine Dynamik bildet "du hilfst mir und ich helfe dir" ).
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
17.939
Punkte
113
Die Präsidenten der Landes- und Regionalverbände des Deutschen Fußball-Bundes haben DFB-Präsident Fritz Keller zum Rücktritt aufgefordert. Die Funktionäre entzogen Keller und Generalsekretär Friedrich Curtius ihr Vertrauen.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.666
Punkte
113
Standort
Hamburg
Super. Jetzt geht der unsägliche Koch noch als Sieger hervor :crazy:
Schöner Sch... Natürlich geht eine solche Äußerung nicht und unter normalen Umständen in einem an sich funktionierenden Verband fände ich Rücktrittsforderungen auch berechtigt.
Aber beim DFB? Koch und Curtius (bei dem ist die Ablösung onehin überfällig) sind definitv Teil des Problems, Keller ist für mich ein überforderter Ausbader und nach seinem Wirken in Freiburg und den zahllosen lobenden Aussagen ja nahezu aller glaubwürdigen Personen im deutschen Fußball glaube ich wirklich, dass das ein honoriger und grundsätzlich integrer Mann ist.
Vielleicht nicht der richtige, um im DFB eigenen Geflecht zu bestehen und wirklich etwas zu ändern. Das mag sein. Aber wenn so jemand geopfert wird und gerade jemand wie Koch dann der Gewinner ist und noch mächtiger als bisher aus der Sache hervorgeht ... dann kann das einfach nicht richtig sein.
 

Bevaube

Bankspieler
Beiträge
1.190
Punkte
113
Naja, "geopfert wird" klingt aber vor dem Hintergrund dieser unglaublichen Äusserung schon wieder verniedlichend bzw. verharmlosend. Es mag ja sein, dass die genannten Personen aufgrund anderweitiger Fehler ebenfalls gehen müssten (verfolge den DFB und die dortigen Geschehnisse nicht mehr so sehr), das macht aber den Fehler von Keller kein Stück kleiner. Gar nicht. Null.
 

Eric

Maximo Lider
Beiträge
7.791
Punkte
113
Mal abgesehen von der Verungleisung von Keller, der Koch ist eine Vollkatastrophe, hier in Bayern kennen wir ihn zu gut.

Was für ein schäbiger Lump.
 
  • Like
Wertungen: Ken

Harrison

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.057
Punkte
83
Was ist bitte eine "Verungleisung"? So etwas ähnliches wie eine "Hochsterilisierung"? :confuse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Buschmeister

Nachwuchsspieler
Beiträge
36
Punkte
18
Standort
zu Hause
Vom Keller hatte ich ja am Anfang seiner Mission beim DFB echt was erwartet, dass er den Laden aufräumt. Seit geraumer Zeit frage ich mich aber, was ist das für ein Vogel. Ist er ein ungeschickter Tollpatsch, der in jedes erdenkliche Fettnäpfchen tritt? Ist die Aufgabe, die er sich selber zum Ziel gesetzt hat wegen gravierender Defizite im Management, Menschenführung, Urteilsvermögen, mangelnder Intelligenz nicht durchführbar. Oder sind die „Mächte“ (z.B. Koch) zu mächtig? Und warum ist der Koch so? Will er nur seinen Status verteidigen, weil er machtgeil ist oder hat er Leichen im Keller, die der Fritz nicht ausbuddeln soll?. Mich kotzen die ganzen Funktionärsebenen bei FIFA,UEFA,DFB so richtig derbe an. Ändern lässt sich das wohl nicht. Auch die jeweiligen Nachfolger in den Ämtern waren bis jetzt zu geldgeil, machtgeil oder vielleicht zu doof wie der Fritz manchmal den Eindruck macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben