Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen


Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.591
Punkte
113
Standort
Bremen
Einen solchen Thread gibt es eigentlich in nahezu jedem Bereich, nun auch hier - Anlass ist eine traurige Nachricht.

Das hatte ich gestern auch gelesen. War eine der prägenden Figuren zum Beginn meiner Handball-Sozialisation Mitte/Ende der 80er Jahre als er mit dem TuSEM Essen maßgeblich die deutsche Bundesliga bestimmte.

Neben Wieland Schmidt, Peter Hofmann, Andreas Thiel wohl die deutsche TW-Legende.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.591
Punkte
113
Standort
Bremen

Kretsche zu den Füchsen? Okay, das ist jetzt durchaus überraschend.
Wenn da mal nicht jemand seine Seele verkauft oder ist es einfach nur, Fuchs du hast die "goldene" Gans gestohlen? Diese Personalie umfasst bestimmt so einige Aspekte:

  • der nicht optimal zusammengestellte Kader mit drei TW auf internationalem Niveau (Ziemer, Milosavljev, Heinevetter)
  • die in sich nicht stimmige Jugo-Fraktion (Gojun, Kopljar, Marsenic, Mandalinic), die im Umgang für Petkovic nicht so ganz einfach zu handeln ist
  • die gefürchtete Abnahme der Aufmerksamkeit in der Berliner Medienlandschaft gegenüber den Eisbären, Hertha, Union, ALBA und ggf. auch den Berlin Volleys
  • vielleicht will der omnipräsente Hanning auch mal einen Schritt zurück aus dem Rampenlicht machen.
  • arbeitet er weiter für SKY? Ich bin mal gespannt, wie es demnächst in der GETEC-Arena für ihn wird, wo er sicherlich als "Verräter" gebrandmarkt wird. Am 7.9.19 gegen den THW Kiel gibt es vermutlich schon einmal den ersten Vorgeschmack darauf.
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
3.568
Punkte
113

Er sei "pessimistisch", was eine Besserung in dieser Angelegenheit betrifft. "Derzeit denken die Verantwortlichen: Je mehr wir spielen, desto mehr interessiert sich das Publikum für Handball. Ich habe aber meine Zweifel, ob das die Lösung ist", sagte der Ex-Profi des THW Kiel. "Zumal die Show, die wir bieten, nicht besser wird, wenn wir 70 Spiele pro Saison bestreiten."
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.591
Punkte
113
Standort
Bremen
Grundsätzlich hat er mit seiner Argumentation recht. Das Geschäft Fußball überstrahlt nun einmal alles. Der Handball ist allein wenn man sich schon die Bundesliga anschaut in den letzten 10 Jahren extrem professionalisiert worden. Die wirtschaftliche Basis, insbesondere in Deutschland ist vernünftig und lässt innerhalb der Liga einen gesunden Wettbewerb zu. Das lässt sich leider auf andere Länder kaum übertragen, wo sich einzelnen Spitzenclubs durch Mäzentum und CL-Einnahmen hervortun.

In der Gesamtbetrachtung finde ich das Verhältnis aus Verdienstmöglichkeit und sportlicher Leistung ziemlich ausgewogen, wenn man davon ausgeht, dass die Matadoren prinzipiell ordentlich entlohnt werden, aber die Bodenhaftung zur "normalen" Gesellschaft doch noch stark gegeben ist und auch die Bodenhaftung der Akteure im Vordergrund steht.

Die körperliche Belastung für die Spitzenspieler, die viergleisig fahren (Liga, Pokal, Europapokal, Nationalmannschaft) ist definitiv zu hoch. In der Bundesliga hat man ja immerhin schon damit reagiert, dass die Kadergröße beim Spieltag von 14 auf 16 erhöht wurde. Die Reduzierung von 18 Mannschaften auf 16 würde m.E. das gute Produkt HBL schwächen.
 

Ace-fa

Nachwuchsspieler
Beiträge
744
Punkte
28
Heute ist Andreas Wolff zu Gast im aktuellen Sportstudio! :)
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
6.590
Punkte
113
Hier jemand irgendwo bemerkt, dass der BVB in der Damenbundesliga überraschend ohne Punktverlust auf Platz 1 liegt?!

:D
 

Finch

Zuhausegroßmacher
Beiträge
1.698
Punkte
113
Habe dank Corona vorgestern das WM Finale 2007 im Re.-Live geschaut und festgestellt, dass ich das seinerzeit gar nicht verfolgt habe (warum auch immer). Mir war nämlich gar nicht bewusst, was das trotz des deutlichen Endresultats noch für ein Krimi war: Deutschland führt schon 21:14, spielt kurze Zeit später fast 2 Minuten lang mit 2 Spielern mehr auf dem Feld und schafft es trotzdem nicht, das Ding schon zuzumachen. Im Gegenteil, als Polen wieder komplett ist, stehts 21:17, wenig später sind sie gar auf ein Tor herangekommen und wenn Jogi Bitter da nicht den ein oder anderen herausgeholt hätte, wäre das Spiel locker gekippt.
Zum Glück hatten wir da Pommes mit ganz großen Eiern, der mit zwei Toren (das erste davon fast reingelegt....) die Arena zurückgeholt hat.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.591
Punkte
113
Standort
Bremen
Habe dank Corona vorgestern das WM Finale 2007 im Re.-Live geschaut und festgestellt, dass ich das seinerzeit gar nicht verfolgt habe (warum auch immer). Mir war nämlich gar nicht bewusst, was das trotz des deutlichen Endresultats noch für ein Krimi war: Deutschland führt schon 21:14, spielt kurze Zeit später fast 2 Minuten lang mit 2 Spielern mehr auf dem Feld und schafft es trotzdem nicht, das Ding schon zuzumachen. Im Gegenteil, als Polen wieder komplett ist, stehts 21:17, wenig später sind sie gar auf ein Tor herangekommen und wenn Jogi Bitter da nicht den ein oder anderen herausgeholt hätte, wäre das Spiel locker gekippt.
Zum Glück hatten wir da Pommes mit ganz großen Eiern, der mit zwei Toren (das erste davon fast reingelegt....) die Arena zurückgeholt hat.
Wie bei so vielen Handballturnieren bei großen Meisterschaften war das Halbfinale das emotional und spielerisch bessere Spiel bei dem Turnier. Die Dramaturgie gegen Polen lag doch ehrlicher Weise darin, ob die Deutschen nach der Verletzung von Henning Fritz das "sichere" Ding noch abschenken oder nicht.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte man nicht wirklich das Gefühl, dass die polnische Mannschaft noch einmal gefährlich zurückkommen konnte. Nach dem Fritz-Schock bedurfte es ein wenig Anlaufzeit und Jogi Bitter hat die deutsche Mannschaft dann ins Ziel gerettet.

Mein "Lieblingsspiel" bei der WM 2007 war definitiv das Halbfinale gg. Frankreich bzw. das Vorrundenspiel Island gg. Frankreich, was die Isis +8 gewonnen, weil ich da in Magdeburg live in der Halle war.

Ansonsten ist für mich das atemberaubendste Spiel der letzten Jahre das Olympia HF 2004 als Deutschland im 7m Werfen die Spanier ausgeschaltet hat.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.591
Punkte
113
Standort
Bremen
Es wird wieder einen Handball Manager für PC geben, der am 16.01.2021 erscheint. Ist alles in allem eine Wiederauflage des Handball Managers 2010 mit Heiner Brand Konterfei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben