Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen


John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
4.540
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Einen solchen Thread gibt es eigentlich in nahezu jedem Bereich, nun auch hier - Anlass ist eine traurige Nachricht.

 

Murphy

Nachwuchsspieler
Beiträge
571
Punkte
63
Standort
Bremen
Einen solchen Thread gibt es eigentlich in nahezu jedem Bereich, nun auch hier - Anlass ist eine traurige Nachricht.

Das hatte ich gestern auch gelesen. War eine der prägenden Figuren zum Beginn meiner Handball-Sozialisation Mitte/Ende der 80er Jahre als er mit dem TuSEM Essen maßgeblich die deutsche Bundesliga bestimmte.

Neben Wieland Schmidt, Peter Hofmann, Andreas Thiel wohl die deutsche TW-Legende.
 

Murphy

Nachwuchsspieler
Beiträge
571
Punkte
63
Standort
Bremen

Kretsche zu den Füchsen? Okay, das ist jetzt durchaus überraschend.
Wenn da mal nicht jemand seine Seele verkauft oder ist es einfach nur, Fuchs du hast die "goldene" Gans gestohlen? Diese Personalie umfasst bestimmt so einige Aspekte:

  • der nicht optimal zusammengestellte Kader mit drei TW auf internationalem Niveau (Ziemer, Milosavljev, Heinevetter)
  • die in sich nicht stimmige Jugo-Fraktion (Gojun, Kopljar, Marsenic, Mandalinic), die im Umgang für Petkovic nicht so ganz einfach zu handeln ist
  • die gefürchtete Abnahme der Aufmerksamkeit in der Berliner Medienlandschaft gegenüber den Eisbären, Hertha, Union, ALBA und ggf. auch den Berlin Volleys
  • vielleicht will der omnipräsente Hanning auch mal einen Schritt zurück aus dem Rampenlicht machen.
  • arbeitet er weiter für SKY? Ich bin mal gespannt, wie es demnächst in der GETEC-Arena für ihn wird, wo er sicherlich als "Verräter" gebrandmarkt wird. Am 7.9.19 gegen den THW Kiel gibt es vermutlich schon einmal den ersten Vorgeschmack darauf.
 

tennisfun

Nachwuchsspieler
Beiträge
822
Punkte
63

Murphy

Nachwuchsspieler
Beiträge
571
Punkte
63
Standort
Bremen
Grundsätzlich hat er mit seiner Argumentation recht. Das Geschäft Fußball überstrahlt nun einmal alles. Der Handball ist allein wenn man sich schon die Bundesliga anschaut in den letzten 10 Jahren extrem professionalisiert worden. Die wirtschaftliche Basis, insbesondere in Deutschland ist vernünftig und lässt innerhalb der Liga einen gesunden Wettbewerb zu. Das lässt sich leider auf andere Länder kaum übertragen, wo sich einzelnen Spitzenclubs durch Mäzentum und CL-Einnahmen hervortun.

In der Gesamtbetrachtung finde ich das Verhältnis aus Verdienstmöglichkeit und sportlicher Leistung ziemlich ausgewogen, wenn man davon ausgeht, dass die Matadoren prinzipiell ordentlich entlohnt werden, aber die Bodenhaftung zur "normalen" Gesellschaft doch noch stark gegeben ist und auch die Bodenhaftung der Akteure im Vordergrund steht.

Die körperliche Belastung für die Spitzenspieler, die viergleisig fahren (Liga, Pokal, Europapokal, Nationalmannschaft) ist definitiv zu hoch. In der Bundesliga hat man ja immerhin schon damit reagiert, dass die Kadergröße beim Spieltag von 14 auf 16 erhöht wurde. Die Reduzierung von 18 Mannschaften auf 16 würde m.E. das gute Produkt HBL schwächen.
 
Oben