Errol Spence Jr vs Mikey Garcia , 16.03 in Texas

Marco Antonio Barrera

Nachwuchsspieler
Beiträge
5
Punkte
3
Ich bin ein Fan von Mickey, der von allen derzeit noch aktiven Boxern definitiv zu meinen 5 Lieblingen gehört.

Hier sehe ich ihn aber als chancenlos an, da das Duell physisch ein krasser Missmatch ist und Spence ja noch mehr zu bieten hat als reine Physis.
Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, was Team Garcia zu diesem match up treibt.
 

Tobi.G

Nachwuchsspieler
Beiträge
144
Punkte
28
In den ersten Runden wird es vermutlich ein ausgeglichenes Gefecht aber je länger der Kampf geht umso deutlicher wird es zugunsten von R-Roll. Ähnlich wie bei GGG vs. Brook. Auf Dauer wird Garcia die power und Physis von R-Roll nicht verkraften und ich glaube nicht dass Garcia bei Spence irgendwie Wirkung hinterlassen könnte mit seinen Schlägen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SSBsports

Nachwuchsspieler
Beiträge
64
Punkte
18
Ich glaube auch, dass man sich bewusst für Spence Jr entschieden hat, da Garcia hier "auf dem Papier" kaum verlieren kann. Jeder erwartet, dass Spence Jr dominiert. Ähnlich wie Brook gegen Golovkin kann sich Garcia hier auch mit Teilerfolgen Anerkennung verschaffen und nebenbei gut Geld verdienen. Zudem ist ein Sieg ja auch nicht unmöglich. Eine Niederlage als der physisch Überlegene gegen Lomachenko wiegt sportlich deutlich schwerer.

Liegt Garcia nach den ersten Runden vorne bzw verkauft sich teuer und wird dann von seiner Ecke früh aus dem Kampf genommen, bevor er massiv Schaden nimmt, hat er seinen Marktwert eventuell sogar in einer Niederlage erhöht.

Andersrum sind diese Kämpfe für den Favoriten erfahrungsgemäß unbequem. Er hat den kompletten Erwartungsdruck auf seiner Seite. Selbst mit einer dominanten Vorstellung kann er bestenfalls seinen Status halten, allerdings kaum verbessern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marco Antonio Barrera

Nachwuchsspieler
Beiträge
5
Punkte
3
Loma ist aber anerkannt p4p-Top 3, Spence (noch?) nicht. Da wäre eine Niederlage nicht gleichbedeutend mit dem Verschwinden in der Bedeutungslosigkeit.
Und gegen Loma hätte Garcia physische Vorteile. Ich glaube allerdings auch nicht, dass der Ukrainer diesen Kampf unbedingt will. Den klar ist auch, dass Mikey für ihn der gefährlichste Gegner ist (der physisch nicht bereits um Lichtjahre wie Spence überlegen ist).
 

SSBsports

Nachwuchsspieler
Beiträge
64
Punkte
18
Hätte den physischen Unterschied eigentlich krasser eingeschätzt. Geht ja gerade noch so... Garcia läuft wohl mit seinem Wohlfühlgewicht rum, 'ripped' war er ja zuvor auch nie. Mal sehen wies morgen im Ring aussieht...
 

hirschi

Nachwuchsspieler
Beiträge
784
Punkte
93
Standort
Mama'zzzzmusch
Was für summer verdienen die zwei morgen?
gibt es da offiziell irgendwie zahlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
1.967
Punkte
113
Standort
Hamburg
Garcia hat sich durch Cherrypicking durch die letzten Jahre geschlichen, indem er als Konterboxer immer wieder namhafte Brawler und Pressure-Fighter geboxt hat, welche freudig in seine Hände Laufen. Jezt trifft er mal auf einen Weltklasse-Mann, der ihm nicht stilistisch aus der Hand frisst. Bin relativ überzeugt, dass Garcia da auch ohne Gewichtsnachteil seine Grenzen aufgezeigt bekäme.
 

Omaru

Nachwuchsspieler
Beiträge
28
Punkte
3
Die großen Gegner hat Garcia aber bisher auch nicht geboxt. Da ist Brook aus Spence Jrs Kampfrekord schon klar der Name, der am deutlichsten hervorsticht. Broner wurde von Garcia sehr deutlich als Hampelmann exposed und der Vergleich zeigte auch gut auf, wie ökonomisch und effektiv Garcia boxt. Aber wirkliche Weltklassegegner hat er bislang nicht geschlagen.

Der Kampferprobte gegen den Ungetesteten? Finde ich jetzt nicht so treffend. Algieri im Kampfrekord ist für meine Begriffe auch mehr "wert" als zB ein Roman Martinez oder Burgos.
Die großen Gegner hat Garcia aber bisher auch nicht geboxt.
.



Mikey hat glaub in den Amateurkämpfen Danny Garcia geschlagen, aber ist auch schon aus der Antike. Mikey hat Broner auch mehr Probleme gemacht als Pacman. Denk auch dass Errol gewinnt. Auf Distanz aber eher. Kann mich nicht erinnern dass Mikey je zu Boden ging
 

Omaru

Nachwuchsspieler
Beiträge
28
Punkte
3
Loma hat bereits mehrmals gesagt, dass er unbedingt Mikey boxen will!
Hätte er mal lieber. Mikey hätte eine bessere Chance gegen Lomachenko als gegen Errol. Haste den gesehen wo er zu Boden ging? Sollte es soweit kommen dass er mal gegen gervontaTank Davis boxt „mark my words“ grad seine Body Treffer, wird er entthront
 

Tyson2fastFury

Nachwuchsspieler
Beiträge
28
Punkte
13
.



Mikey hat glaub in den Amateurkämpfen Danny Garcia geschlagen, aber ist auch schon aus der Antike. Mikey hat Broner auch mehr Probleme gemacht als Pacman. Denk auch dass Errol gewinnt. Auf Distanz aber eher. Kann mich nicht erinnern dass Mikey je zu Boden ging
gegen rocky martinez war er am boden, war aber eher die kategorie flash knockdown ;)
 

Krusher

Nachwuchsspieler
Beiträge
157
Punkte
43
Martinez? eher Linares!
Papachenko hat nach dem Knockdown ein paar neue Konzentrationsübungen ins Training eingeführt die Loma erstma gar nicht geschmeckt haben. Und was Davis angeht so wird es einer der einfacheren Gegner, Crolla jetzt mal ausgenommen, in Zukunft sein!
 

Omaru

Nachwuchsspieler
Beiträge
28
Punkte
3
Linares wars ne. Loma ist echt ein Ausnahmetalent aber er kämpft auch gegen die Zeit. Davis ist bestimmt 10 Jahre jünger. Egal wie der Zuschauer gewinnt Boxen stirbt nicht