FT: Regelthread


Sollte es auch bei den Damen die volle Punktzahl geben?


  • Umfrageteilnehmer
    11
  • Umfrage geschlossen .

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.831
Punkte
113
Ein Thread für die Regeln wäre vielleicht ganz gut, hier kann man in immer neuen Abstimmungen auch abstimmen.

Da die Diskussion immer wieder aufkam, dachte ich mir, dass man vor den großen US Turnieren darüber abstimmen könnte. Mein Vorschlag wäre als Alternative zur aktuellen Variante zusätzlich einen ungesetzten Ersatzspieler auswähle zu dürfen, der für den/die User/in nur Punkte einbringen könnte, wenn irgendeiner der ausgewählten Spieler vom Turnier vor Spielbeginn zurückzieht. Es kann also auch der Fall eintreten, dass der ungesetzte Ersatzspieler dem User nichts einbringt, obwohl der Spieler das Turnier gewinnt.

Beispiel: Ich wähle Alcaraz in meiner Liste als Rank 1-4 Spieler und als ungesetzten Ersatzspieler Davidovich Fokina. Wenn Alcaraz bei einem 500er Turnier in R1 mit 0-6, 0-6 fliegt und ADF das Turnier gewinnt. Dann würde ich 0 Punkte für meine Wahl (Alcaraz) bekommen, falls alle meine Spieler angetreten sind. Wenn aber Alcaraz vor seiner Partie zurückzieht und ADF den Titel holt, dann bekomme ich 500 Punkte.
Bei mehreren Absagen hätte man natürlich dennoch nur einen Ersatzspieler, zusätzlich ist ein ungesetzter Ersatzspieler in der Regel kein gleichwertiger Ersatz für Topgesetzte. Der Vorteil hier wäre jedoch, dass sich größere Unterschiede ergeben könnten, falls bei vielen Usern der selbe Topgesetzte absagt. Dann würde die Wahl des Ersatzspielers von Bedeutung werden

aktuelle Variante (Variante A):

Beispiel 500er Turniere:
1-4: ein Spieler
5-8: ein Spieler
ungesetzt: fünf Spieler (hier können auch Qualifikanten/Lucky Loser ausgewählt werden)

Beispiel GS Turniere
1-4: ein Spieler
5-8: ein Spieler
9-16: zwei Spieler
17-32: drei Spieler
ungesetzt: sieben Spieler - darunter muss mindestens ein LL/Qualifikant sein

Variante B:

Beispiel 500er Turniere:
1-4: ein Spieler
5-8: ein Spieler
ungesetzt: fünf Spieler (hier können auch Qualifikanten/Lucky Loser ausgewählt werden)
ungesetzter Ersatzspieler: ein Spieler

Beispiel GS Turniere
1-4: ein Spieler
5-8: ein Spieler
9-16: zwei Spieler
17-32: drei Spieler
ungesetzt: sieben Spieler - darunter muss mindestens ein LL/Qualifikant sein
ungesetzter Ersatzspieler: ein Spieler
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulie Walnuts

Consigliere
Beiträge
4.618
Punkte
113
Variante B ist absolut überzeugend und fair.

Es gibt damit im Prinzip keine Veränderung des bestehenden Systems und ein Ersatzspieler bringt zusätzlich eine kleine Spannung in das Tippspiel. Es verhindert zudem diesen unsäglichen Ärger über die späten Absagen am Montag Nachmittag, welche dann das Tippspiel verzerren und zu einer Art Glückslotterie machen.

Variante B ist gut, tut keinem weh, verhindert negative Vibrations und macht das Tippspiel insgesamt attraktiver. (y)
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
14.435
Punkte
113
Was man bei Variante B (für dich ich auch war) bedenken muss. Das ist dann auch Mehrarbeit für die Person, die auswertet.
Daher bin ich doch für Variante A.
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
25.154
Punkte
113
Ort
Austria
Der Vorschlag mit dem Ersatzspieler (Variante B) gefällt mir, ich möchte aber natürlich auch nicht, dass der/die Auswerter:in zusätzlich zu stark belastet wird... je nachdem was hier vonseiten der zuständigen Personen an Bedenken angesprochen wird, richte ich mich mit meiner Empfehlung natürlich danach. Grundsätzlich befürworte ich Variante B.
 

Gordo

Bankspieler
Beiträge
6.136
Punkte
113
Was man bei Variante B (für dich ich auch war) bedenken muss. Das ist dann auch Mehrarbeit für die Person, die auswertet.
Daher bin ich doch für Variante A.
da ich zurzeit auswerte, fühle ich mich angesprochen. der mehraufwand wäre zu vernachlässigen, es wären vereinzelte fälle wo man einen spieler ersetzen müsste.

habe trotzdem für A gestimmt, da es für mich ein risiko ist, was man abwägen kann und einen zusätzlichen reiz ausmacht.
 

Finn-Lady

Bankspieler
Beiträge
33.681
Punkte
113
Na, dann werde ich mal meinen Senf hinzugeben, den ich mir als Frischling hier eigentlich aufsparen wollte :D.
Ich persönlich finde, dass man nicht unbedingt etwas verändern müsste. Für mich macht es den Reiz aus, genau die richtigen Spieler zu finden, die dann auch die Punkte im Tippspiel abgreifen. Ich persönlich brauche für mein eigenes Gambling kein Hintertürchen ;).
Klar, ich habe mich auch geärgert, als z.B. Murray in Queens nicht aufschlug. Aber am Ende doch mehr über mich selbst, weil ich den Rückzug irgendwie schon geahnt hatte, mich aber dennoch entschieden hatte, ihn aufzustellen. Auf der anderen Seite konnte mir in Rom nur der Ruud-Coup gelingen, weil ich eben da den Mut hatte, auf ihn statt auf Alcaraz zu tippen. Mal hast du halt den richtigen Riecher, ein anderes Mal nicht - mal hast du den Mut, gegen die Tendenz oder die Masse zu tippen, dann nicht. Mag sein, dass dies nach Glückslotterie klingt, vielleicht ist es aber auch eher das, was einfach ein Tippspiel ausmacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulie Walnuts

Consigliere
Beiträge
4.618
Punkte
113
Damit ist es wohl entschieden:

Die modernisierungsfeindlichen Wertkonservativen haben gewonnen, die mutigen Reformer, die das Tippspiel attraktiver gestalten wollten, müssen eine Niederlage einstecken. So ist das Leben: hart aber ungerecht! :D
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
5.806
Punkte
113
Damit ist es wohl entschieden:

Die modernisierungsfeindlichen Wertkonservativen haben gewonnen, die mutigen Reformer, die das Tippspiel attraktiver gestalten wollten, müssen eine Niederlage einstecken. So ist das Leben: hart aber ungerecht! :D
Eine weitere Regeländerung, über die wir reden/abstimmen müssen, ist, dass auch die Damen GS so hoch bepunktet werden wie die Herren. Stehe ich mit dem Vorschlag da wirklich komplett alleine da? Gerade von meinen beiden WTA-Homies @Next und @Gordo hätte ich mir da mehr Unterstützung erhofft.:sleep::D
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
25.154
Punkte
113
Ort
Austria
Eine weitere Regeländerung, über die wir reden/abstimmen müssen, ist, dass auch die Damen GS so hoch bepunktet werden wie die Herren. Stehe ich mit dem Vorschlag da wirklich komplett alleine da? Gerade von meinen beiden WTA-Homies @Next und @Gordo hätte ich mir da mehr Unterstützung erhofft.:sleep::D
sehe auch keinerlei Grund, warum man für die Damen GS-Turniere (wir tippen eh nur die bei den Ladies) nur die halben Punkte vergeben sollte.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.831
Punkte
113
Eine weitere Regeländerung, über die wir reden/abstimmen müssen, ist, dass auch die Damen GS so hoch bepunktet werden wie die Herren. Stehe ich mit dem Vorschlag da wirklich komplett alleine da? Gerade von meinen beiden WTA-Homies @Next und @Gordo hätte ich mir da mehr Unterstützung erhofft.:sleep::D

Man kann ja nach Ablauf dieser Abstimmung eine neue Abstimmung hinzufügen.
Ich persönlich finde es ok, wie das ist, weil das große Interesse hier der ATP gilt
 

Next

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
6.974
Punkte
113
Ort
CH
Die WTA tippen wir ja eigentlich wegen mir. Damals war ich noch viel einsamer auf der WTA-Seite, aber ich wollte die Damen immerhin bei den Grand Slams tippen. Die Kompromiss-Lösung waren dann die halben Punkte.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
48.742
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Die WTA tippen wir ja eigentlich wegen mir. Damals war ich noch viel einsamer auf der WTA-Seite, aber ich wollte die Damen immerhin bei den Grand Slams tippen. Die Kompromiss-Lösung waren dann die halben Punkte.

Und jetzt ist es Zeit für volle Punkte. Längst überfällig

girl-power-lets.gif
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
14.435
Punkte
113
Die WTA tippen wir ja eigentlich wegen mir. Damals war ich noch viel einsamer auf der WTA-Seite, aber ich wollte die Damen immerhin bei den Grand Slams tippen. Die Kompromiss-Lösung waren dann die halben Punkte.

giphy.gif



Geschichtsstunde! 7. Januar 2017

Ja etwas vergessen und jetzt ist etwas spät würde ich sagen. Denn vor den AO müsste man schon fertig werden mit dem Draft, was wir nicht schaffen würden glaube ich und die Saison läuft ja schon.

Aber was anderes @Next und all. Ich weiß WTA ist nicht sehr beliebt hier, aber könnten wir nicht wenigstens die Grandslams der Damen mit in den Fantasykalender nehmen? Zumindest bei den GS sollte doch für den Damenbereich ausreichend Interesse vorhanden sein.

13. Januar 2017

Eine vernünftige Threaderöffnung folgt noch, aber noch ein paar allgemeine Infos:

Wir spielen im Weltranglisten-Modus weiter, sprich jeder Spieler muss seine im Vorjahr erkämpften Punkte verteidigen. Dazu parallel wird aber auch ein Race geführt, um die aktuelle Saison zu repräsentieren. Die Anzahl der gewählten Spieler verändert sich nicht. Auf den Vorschlag WTA bei Grand Slam-Turnieren komme ich gerne zurück, trotz des Mehraufwands hätte ich kein Problem damit. Eure Meinung?



Auf eine erfolgreiche Saison samt reger Teilnahme!

Ich bin ja normalerweise komplett vergesslich, aber diesen Meilenstein habe ich auch in meinen Lebenslauf aufgenommen! :nono:

Womit du natürlich Recht hast, ist die Tatsache, dass die WTA praktisch nur wegen dir hier überhaupt Relevanz hatte auf Spofo. :beten:
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.831
Punkte
113
giphy.gif



Geschichtsstunde! 7. Januar 2017



13. Januar 2017



Ich bin ja normalerweise komplett vergesslich, aber diesen Meilenstein habe ich auch in meinen Lebenslauf aufgenommen! :nono:

Womit du natürlich Recht hast, ist die Tatsache, dass die WTA praktisch nur wegen dir hier überhaupt Relevanz hatte auf Spofo. :beten:

Finde es interessant, dass damals sogar einige in der Kategorie 17-32 Federer nicht genommen haben, die hätte man direkt für immer sperren müssen vom Tippspiel
 

Paulie Walnuts

Consigliere
Beiträge
4.618
Punkte
113
@Marius, @Next, @Gordo, @gentleman

Zu der Frage, ob es bei der Damenkonkurrenz auch 2000 Punkte für den Sieg geben sollte:

Gender-Gerechtigkeit hat (und sollte) bei sportforen.de stets oberste Priorität (haben). Hier bedarf es keiner zusätzlichen Umfrage. Oder sieht das hier jemand anders?

Daher schlage ich vor: für den Sieg in der Damenkonkurrenz werden genauso wie in der Herrenkonkurrenz 2000 Punkte vergeben, so wie es in beiden Weltranglisten auch ganz normal gehandhabt wird. Der Fairness halber beginnt diese Regelung ab den Australian Open 2023 in der neuen Tipp-Saison, um die laufende Saison 2022 nicht unnötig zu verzerren.

Gibt es dazu Einwände? Fragen? Anregungen?

giphy.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.831
Punkte
113
@Marius, @Next, @Gordo, @gentleman

Zu der Frage, ob es bei der Damenkonkurrenz auch 2000 Punkte für den Sieg geben sollte:

Gender-Gerechtigkeit hat (und sollte) bei sportforen.de stets oberste Priorität (haben). Hier bedarf es keiner zusätzlichen Umfrage. Oder sieht das hier jemand anders?

Daher schlage ich vor: für den Sieg in der Damenkonkurrenz werden genauso wie in der Herrenkonkurrenz 2000 Punkte vergeben, so wie es in beiden Weltranglisten auch ganz normal gehandhabt wird. Der Fairness halber beginnt diese Regelung ab den Australian Open 2023 in der neuen Tipp-Saison, um die laufende Saison 2022 nicht unnötig zu verzerren.

Gibt es dazu Einwände? Fragen? Anregungen?

Wie gesagt, ich finde es ok wenn es für die Damen nur die halben Punkte gibt, weil in diesem Forum das Hauptaugenmerk der ATP gilt. Auch beim Tippspiel werden ja bei den Damen nur die 4 GS getippt und bei den Herren alle Turnier außer den 250ern. Viele der Spielerinnen kenne ich persönlich auch gar nicht, ich glaube, dass die meisten hier deutlich mehr männliche als weibliche GS-TeilnehmerInnen kennen.

Wenn die Mehrheit dafür wäre, wäre das ok finde ich, aber ich würde daraus jetzt keinen Kampf um Gerechtigkeit machen ;) Es gibt bei den GS ja auch noch andere Konkurrenzen, wieso schließen wir die eigentlich aus? :belehr:
 
Oben