Houston Rockets - Saison 2018/19

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
392
Punkte
93
Für Diskussionen über die Houston Rockets.

Ein Owner der keine Luxury Tax zahlen will ist ein Hindernis für jeden Contender. Ist Houstons beste Chance auf einen Titel schon vorüber?
 

PhoenixS

Nachwuchsspieler
Beiträge
102
Punkte
28
Für Diskussionen über die Houston Rockets.

Ein Owner der keine Luxury Tax zahlen will ist ein Hindernis für jeden Contender. Ist Houstons beste Chance auf einen Titel schon vorüber?
Ich geb dir Recht.
Bin aber auch der Meinung, dass man die Luxury Tax noch anheben sollte.
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
@strodini
Gleich mit ihrem Franchise Tag, oder wie? Das ist mit der militanten NBPA niemals drin :LOL: Aber ich versteh Dich, mir gefällt, rein theoretisch, die NHL als Musterbeispiel sogar noch wesentlich besser. Radikal müssen da die Franchises ihre mühsam herangezogenen Spieler ziehen lassen. Die Liga ist derart ausgeglichen, dass die First-Seeds fast schon garantiert nicht mehr im Stanley Cup stehen.

Aber der Vergleich hinkt auch etwas. Beide Ligen haben wesentlich mehr Spieler in den Kadern, es würde ohne Hard Cap wohl einfach zu krass ausarten in vielerlei Hinsicht. Dazu ist die NHL ja auch ein eher kleiner Markt mit lauter Mini-Städten in !Kanada! (Auf ESPN bin ich auch immer ganz baff, dass Hockey in der Hackordnung HINTER Soccer steht.) Wie auch in der NFL kann man den Großteil der Spieler zudem halt auch einfach nicht vermarkten, da sie ständig nen fetten Helm auf dem Kopf tragen. Außerdem kauf ich mir keine scheiß Schlittschuhe, Sporen-Treter oder gepolsterte Hochwasser-Hosen für zu Hause.

Im Basketball ist man dagegen extrem nah dran, sieht Emotionen der Spieler, kann perfekt Swag zelebrieren und Lifestyle-Schuhe vermarkten. So rennt man dann auch gerne in seinen Jordans durch die Stadt (also nicht ich, sondern der gemeine junge, beeinflussbare Sport-Fan ;)). Basketball hat die krassesten Zuwachsraten und finanziellen Potentiale aller Big-Four.

Gucken wir nach Oakland. Rein theoretisch können die Warriors auch Durant, sowie ihre Birdler Green und Klay maxen und würden am Ende noch Kohle verdienen dabei. Gucken wir in den Winzmarkt Charlotte wo die Franchise innerhalb von 9 Jahren von 270M auf 1,7Milliarden Wert stieg. Die NBA ist ne abartige Gelddruckmaschine.

Ein anderes System ist mit der NBPA aktuell wohl auch einfach nicht drin zumal die Spieler eben auch wesentlich mächtiger sind als in den anderen Ligen.

Explizit zum Thema Houston. Nur dieses Jahr wollte man der abartigen Repeater's Tax entgehen. Das hat der geschickte GM Morey tatsächlich geschafft und hat auch noch "paar Hundert K" für eine letzte, theoretische Verpflichtung übrig (Danuel House hoff) . Nächstes Jahr dürfte wieder mehr investiert werden, ob dann das Contender-Fenster zu ist wegen des "umgekehrten Benjamin Buttons"/ Pummelchens CP3 ist ne andere Frage...
 

701

Nachwuchsspieler
Beiträge
7
Punkte
3
@Celtics heute...

Kommen aus der Halbzeit und machen erst einmal zwei Dreier. :ROFLMAO:

Was eine Dreier Orgie und stets eine Antwort. Macht das Spaß...

Es war wohl zu langweilig. Das Team will im 4th erst mal 0:10 starten und 22 Punkte verspielen? Immerhin klappen Rebounds.
 
Zuletzt bearbeitet:

AjatollahRodríguez

Nachwuchsspieler
Beiträge
17
Punkte
3
In letzter Zeit hab ich zufällig ein paar Rockets Spiele gesehen und muss sagen der pj tucker ist ein richtig guter Rollenspieler geworden. Der würde überall reinpassen
 

Joey

Nachwuchsspieler
Beiträge
115
Punkte
43
Für mich sind die Rockets das zweitbeste Team der Liga. Sie hatten einen miesen Start in die Saison, dann viele verletzte. Aber mittlerweile sind sie gesund, haben den ein oder anderen neuen, welcher ihnen weiterhilft und gewinnen wieder reihenweise (aktuell 7 in Folge). Zuletzt 3 Siege gegen die Elite des Ostens, zwei davon in Boston und Toronto.

Ob man es noch auf 2 schafft (Nuggets schwächeln aktuell etwas) ist für mich nicht so wichtig, solange man als 3 in die POs kommt. Ich hätte zu gern eine Neuauflage des Westfinals vom letzten Jahr mit beiden Teams in top Besetzung. Ich weiß, RS bedeutet nichts. Aber Houston bisher 3-0 gegen die Dubs, obwohl man glaube in keinem Spiel komplett war (was beide Seiten betrifft). Das würde bestimmt eine klasse Serie werden. Denn ob dann die Bucks, Raps oder Celtics GS in einem möglichen Finale wirklich gefährlich werden kann, muss sich erst noch zeigen. Die Rockets hingegen waren letztes Jahr nah dran, quasi nur die Paul Verletzung davon weg (ok, Iggy fehlte GS natürlich auch)
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
Endlich haben sich die Rockets und Danuel House geeinigt. Das Wartespielchen der beiden Parteien hat auch lang genug gedauert. Sein Two-Way-Vertrag wird nun einfach umgewandelt in einen billigen Vertrag bis Ende der Saison. Die kürzlich angebotenen garantierten 4.2M/3 waren House ja zu wenig. Nun haben die Rockets tatsächlich eine taugliche 10-Mann-Rotation zusammen. House (25 Spiele á 9/4/40%Dreier) spielte zusammen mit Green und Rookie Clark ne teilweise geniale Defense. Ein bulliger Arbeiter mit Touch perfekt für das System um Harden. Nun hoffe ich nur noch, dass Coach D'Antoni auch mal beginnt ein paar Stars zu schonen. Bei aktueller Usage Harden fürchte ich ihn im April wieder ausgepowert.

Im Sommer ging GM Morey ja mächtig ins Risiko als er Ariza und Luc MaM mit Ennis und Melo ersetzte. Dafür bekam er ordentlich Gegenwind, waren die Rockets ja zu Beginn völlig durch den Wind und hatten quasi keinen Handlungsspielraum. Doch Morey schaffte es im Laufe der Saison Melo, Ennis, MCW, Chriss und Knight woanders unterzubringen und durch 4 funktionierende Rotationsspieler zu ersetzen mit Faried, Rivers, Shumpert, House. Keine spektakulären Deals, aber äußerst geschickte und zeitgleich die Anforderungen des geizigen Besitzers zu erfüllen die Payroll unter die Luxus-Steuergrenze zu bringen (auch noch jetzt nach dem House-Deal) um die Repeater Tax zu vermeiden zählt für mich zu DER Manager-Leistung der laufenden Saison. Schön, dass den Rockets dieser großartige Turnaround mit Front Office, Coaching Staff und Spielern gelungen ist.
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
Da schrillen doch schon wieder meine Alarm-Glocken wenn ich Harden/Paul mit 41+ Minuten in nem Road-Game bei den Grizzlies sehe! Nach OT mit ner 8-Mann-Rotation. Und dann auch noch diese extrem doofe Niederlage. Gordon hatte sich im Hawks-Spiel ja schon paar mal ans Bein gefasst, war schon abzusehen, dass er und Faried ne Pause bekommen. Aber warum in so einem potentiell unwichtigen Spiel dann nicht der halbwegs brauchbare Clark und vor allem Green heavy minutes sehen, mag mir einfach nicht in den Kopf. Sonst, Parsons lebt noch n bisschen und Harden halt mal wieder: