Man of the day


Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Als "Man of the Day" wird bei einem Skisprung-Weltcup derjenige Springer bezeichnet, der das beste Ergebnis aller nicht vorqualifizierten Springer erreicht hat. Vorqualifiziert sind immer die besten 10 anwesenden Athleten der zugrunde liegenden Weltcup-Wertung. Als "Man of the Year" gilt dann derjenige Sportler, der innerhalb einer Saison am häufigsten "Man of the Day" war. Diese Wertung existiert seit der Saison 2006/07.

In der polnischen Wikipedia findet man bereits für viele Wettkämpfe den "Man of the Day" - allerdings ist die dortige Statistik seit mehreren Jahren recht lückenhaft. Außerdem fehlen Angaben über die Häufigkeit, mit der die einzelnen Springer "Man of the Day" waren. Diese Lücken sollen hier geschlossen werden.

http://pl.wikipedia.org/wiki/Man_of_the_Day
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
"Man of the Day" 2006/07

Vorbemerkung: In der Saison 2006/07 waren noch die besten 15 Springer des Weltcups vorqualifiziert - und danach richtete sich auch der Titel des "Man of the Day".

Liste der "Men of the Day"

Kuusamo HS142: Arttu Lappi (FIN): 1.
Lillehammer HS138: Andreas Küttel (SUI): 2.
Lillehammer HS138: Adam Malyzs (POL): 3.
Engelberg HS 137: Andreas Kofler (AUT): 6.
Engelberg HS 137: Jakub Janda (CZE): 5.
Oberstdorf HS 137: Anders Bardal (NOR): 9.
Garmisch-Partenkirchen HS 125: Noriaki Kasai (JPN): 3.
Innsbruck HS 130: Manuel Fettner (AUT): 9.
Bischofshofen HS 140: Arthur Pauli (AUT): 6.
Vikersund HS 207: Harri Olli (FIN): 5.
Zakopane HS 134: Rok Urbanc (SLO): 1.
Oberstdorf HS 137: Roar Ljoekelsoey (NOR): 10.
Oberstdorf HS 137: Andrea Morassi (ITA): 3.
Titisee-Neustadt HS 142: Wolfgang Loitzl (AUT): 7.
Titisee-Neustadt HS 142: Mario Innauer (AUT): 5.
Klingenthal HS 140: Arthur Pauli (AUT): 6.
Willingen HS 145: Jernej Damjan (SLO): 3.
Lahti HS 130: Martin Schmitt (GER): 3.
Kuopio HS 127: Jakub Janda (CZE): 4.
Oslo HS 128: Anders Bardal (NOR): 3.
Oslo HS 128: Martin Koch (AUT): 2.
Planica HS 215: Jernej Damjan (SLO): 3.
Planica HS 215: Anders Bardal (NOR): 6.
Planica HS 215: Sigurd Pettersen (NOR): 4.

„Man of the Day“ auf Platz 1: 2 mal
„Man of the Day“ auf Platz 2: 2 mal
„Man of the Day“ auf Platz 3: 7 mal


Häufigkeit

Anders Bardal: 3
Jernej Damjan: 2
Jakub Janda: 2
Arthur Pauli: 2
Manuel Fettner: 1
Marto Innauer: 1
Noriaki Kasai: 1
Martin Koch: 1
Andreas Kofler: 1
Andreas Küttel: 1
Arttu Lappi: 1
Roar Ljoekelsoey: 1
Wolfgang Loitzl: 1
Adam Malysz: 1
Andrea Morassi: 1
Harri Olli: 1
Sigurd Pettersen: 1
Martin Schmitt: 1
Rok Urbanc: 1


Quelle: Ergebnislisten auf www.fis-ski.com
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Man of the Day 2007/08

Vorbemerkung: Ab der Saison 2007/08 waren dann die besten 10 anwesenden Springer der relevanten Weltcupwertung vorqualifiziert - und danach richtet sich auch der Titel "Man of the day". Als "Man of the Year" wird auf der polnischen Wiki-Seite Bjoern Einar Romoeren angegeben, obwohl Janne Happonen häufiger "Man of the Day" war.

Liste der "Men of the day"

Kuusamo: Bjoern Einar Romoeren (NOR): 2.
Trondheim: Janne Ahonen (FIN): 4.
Trondheim: Andreas Kofler (AUT): 2.
Villach: Roman Koudelka (CZE): 4.
Villach: Roman Koudelka (CZE): 4.
Engelberg: Michael Neumayer (GER): 6.
Engelberg: Andreas Küttel (SUI): 1.
Oberstdorf: Simon Ammann (SUI): 5.
Garmisch-Partenkirchen: Michael Neumayer (GER): 3.
Bischofshofen: Dimitri Vassiliev (RUS): 4.
Bischofshofen: Anders Bardal (NOR): 2.
Predazzo: Sigurd Pettersen (NOR): 2.
Predazzo: Anders Jacobsen (NOR): 3.
Harrachov: Anders Jacobsen (NOR): 3.
Zakopane: Anders Jacobsen (NOR): 2.
Zakopane: Adam Malysz (POL): 4.
Sapporo: Janne Happonen (FIN): 2.
Sapporo: Janne Happonen (FIN): 2.
Liberec: Jernej Damjan (SLO): 6.
Liberec: Martin Koch (AUT): 3.
Willingen: Bjoern Einar Romoeren (NOR): 1.
Kuopio: Janne Happonen (FIN): 1.
Kuopio: Janne Happonen (FIN): 5.
Lillehammer: Janne Happonen (FIN): 3.
Oslo: Bjoern Einar Romoeren (NOR): 3.
Planica: Bjoern Einar Romoeren (NOR): 3.
Planica: Martin Koch (AUT): 2.

„Man of the Day“ auf Platz 1: 3 mal
„Man of the Day“ auf Platz 2: 8 mal
„Man of the Day“ auf Platz 3: 7 mal


Häufigkeit

Janne Happonen: 5
Bjoern Einar Romoeren: 4
Anders Jacobsen: 3
Martin Koch: 2
Roman Koudelka: 2
Michael Neumayer: 2
Janne Ahonen: 1
Simon Ammann: 1
Anders Bardal: 1
Jernej Damjan: 1
Andreas Kofler: 1
Andreas Küttel: 1
Adam Malysz: 1
Sigurd Pettersen: 1
Dimitri Vassiliev: 1


Häufigkeit 2006/07 - 2007/08

Janne Happonen: 5
Anders Bardal: 4
Bjoern Einar Romoeren: 4
Jernej Damjan: 3
Anders Jacobsen: 3
Martin Koch: 3
Jakub Janda: 2
Andreas Kofler: 2
Roman Koudelka: 2
Andreas Küttel: 2
Adam Malysz: 2
Michael Neumayer: 2
Arthur Pauli: 2
Sigurd Pettersen: 2
Janne Ahonen: 1
Simon Ammann: 1
Manuel Fettner: 1
Marto Innauer: 1
Noriaki Kasai: 1
Arttu Lappi: 1
Roar Ljoekelsoey: 1
Wolfgang Loitzl: 1
Andrea Morassi: 1
Harri Olli: 1
Martin Schmitt: 1
Rok Urbanc: 1
Dimitri Vassiliev: 1


Quelle: Ergebnislisten auf www.fis-ski.com
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Man of the Day 2008/09

Vorbemerkung: Während in der Saison 2007/08 der Mann des Tages insgesamt 20 mal auf dem Podest stand, gelang das in der Saison 2008/09 lediglich 9 mal. Auch das ist ein Zeichen dafür, wie konstant gerade in diesem Jahr die Topspringer waren.

Liste der "Men of the Day"

Kuusamo: Martin Koch (AUT): 6.
Trondheim: Anders Jacobsen (NOR): 3.
Trondheim: Matti Hautamaeki (FIN): 2.
Pragelato: Martin Schmitt (GER): 4.
Pragelato: Fumihisa Yumoto (JPN): 1.
Engelberg: Tom Hilde (NOR): 5.
Engelberg: Harri Olli (FIN): 5.
Oberstdorf: Dimitri Vassiliev (RUS): 3.
Garmisch-Partenkirchen: Anders Jacobsen (NOR): 7.
Innsbruck: Matti Hautamaeki (FIN): 4.
Bischofshofen: Michael Neumayer (GER): 6.
Bad Mitterndorf: Emmanuel Chedal (FRA): 8.
Bad Mitterndorf: Tom Hilde (NOR): 8.
Zakopane: Roman Koudelka (CZE): 4.
Zakopane: Roman Koudelka (CZE): 7.
Whistler: Adam Malysz (POL): 8.
Whistler: Adam Malysz (POL): 4.
Sapporo: Yuta Watase (JPN): 5.
Willingen: Noriaki Kasai (JPN): 3.
Klingenthal: Roman Koudelka (CZE): 8.
Oberstdorf: Johan Remen Evensen (NOR): 3.
Lahti: Anders Bardal (NOR): 5.
Kuopio: Takanobu Okabe (JPN): 1.
Lillehammer: Adam Malysz (POL): 4.
Vikersund: Martin Koch (AUT): 4.
Planica: Adam Malysz (POL): 2.
Planica: Adam Malysz (POL): 2.

„Man of the Day“ auf Platz 1: 2 mal
„Man of the Day“ auf Platz 2: 3 mal
„Man of the Day“ auf Platz 3: 4 mal


Häufigkeit:

Adam Malysz: 5
Roman Koudelka: 3
Matti Hautamaeki: 2
Tom Hilde: 2
Anders Jacobsen: 2
Martin Koch: 2
Anders Bardal: 1
Emmanuel Chedal: 1
Johan Remen Evensen: 1
Noriaki Kasai: 1
Michael Neumayer: 1
Takanobu Okabe: 1
Harri Olli: 1
Martin Schmitt: 1
Dimitri Vassiliev: 1
Yuta Watase: 1
Fumihisa Yumoto: 1


Häufigkeit 2006/07 - 2008/09

Adam Malysz: 7
Janne Happonen: 5
Anders Bardal: 5
Anders Jacobsen: 5
Martin Koch: 5
Roman Koudelka: 5
Bjoern Einar Romoeren: 4
Jernej Damjan: 3
Michael Neumayer: 3
Matti Hautamaeki: 2
Tom Hilde: 2
Jakub Janda: 2
Noriaki Kasai: 2
Andreas Kofler: 2
Andreas Küttel: 2
Harri Olli: 2
Arthur Pauli: 2
Sigurd Pettersen: 2
Martin Schmitt: 2
Dimitri Vassiliev: 2
Janne Ahonen: 1
Simon Ammann: 1
Emmanuel Chedal: 1
Johan Remen Evensen: 1
Manuel Fettner: 1
Marto Innauer: 1
Arttu Lappi: 1
Roar Ljoekelsoey: 1
Wolfgang Loitzl: 1
Andrea Morassi: 1
Takanobu Okabe: 1
Rok Urbanc: 1
Yuta Watase: 1
Fumihisa Yumoto: 1


Quelle: Ergebnislisten auf www.fis-ski.com
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Man of the Day 2009/10

Liste der "Men of the Day"

Kuusamo: Bjoern Einar Romoeren (NOR): 1.
Lillehammer: Gregor Schlierenzauer (AUT): 1.
Lillehammer: Simon Ammann (SUI): 1.
Engelberg: Daiki Ito (JPN): 6.
Engelberg: Daiki Ito (JPN): 5.
Engelberg: Daiki Ito (JPN): 3.
Oberstdorf: Janne Ahonen (FIN): 2.
Garmisch-Partenkirchen: Anders Jacobsen (NOR): 5.
Innsbruck: Anders Jacobsen (NOR): 5.
Bischofshofen: Dimitri Vassiliev (RUS): 7.
Bad Mitterndorf: Robert Kranjec (SLO): 1.
Bad Mitterndorf: Robert Kranjec (SLO): 2.
Sapporo: Shohei Tochimoto (JPN): 7.
Sapporo: David Zauner (AUT): 9.
Zakopane: David Zauner (AUT): 6.
Zakopane: David Zauner (AUT): 6.
Oberstdorf: Anders Jacobsen (NOR): 1.
Klingenthal: David Zauner (AUT): 5.
Willingen: Michael Neumayer (GER): 3.
Lahti: Michael Uhrmann (GER): 6.
Kuopio: David Zauner (AUT): 6.
Lillehammer: David Zauner (AUT): 4.
Oslo: David Zauner (AUT): 4.

„Man of the Day“ auf Platz 1: 5 mal
„Man of the Day“ auf Platz 2: 2 mal
„Man of the Day“ auf Platz 3: 2 mal


Häufigkeit:

David Zauner (AUT): 7
Daiki Ito (JPN): 3
Anders Jacobsen (NOR): 3
Robert Kranjec (SLO): 2
Janne Ahonen (FIN): 1
Simon Ammann (SUI): 1
Michael Neumayer (GER): 1
Bjoern Einar Romoeren (NOR): 1
Gregor Schlierenzauer (AUT): 1
Shohei Tochimoto (JPN): 1
Michael Uhrmann (GER): 1
Dimitri Vassiliev (RUS): 1


Häufigkeit 2006/07 - 2009/10

1. Anders Jacobsen (NOR): 8
2. Adam Malysz (POL): 7
2. David Zauner (AUT): 7
4. Anders Bardal (NOR): 5
4. Janne Happonen (FIN): 5
4. Martin Koch (AUT): 5
4. Roman Koudelka (CZE): 5
4. Bjoern Einar Romoeren (NOR): 5
9. Michael Neumayer (GER): 4
10. Jernej Damjan (SLO): 3
10. Daiki Ito (JPN): 3
10. Dimitri Vassiliev (RUS): 3
13. Janne Ahonen (FIN): 2
13. Simon Ammann (SUI): 2
13. Matti Hautamaeki (FIN): 2
13. Tom Hilde (NOR): 2
13. Jakub Janda (CZE): 2
13. Noriaki Kasai (JPN): 2
13. Andreas Kofler (AUT): 2
13. Robert Kranjec (SLO): 2
13. Andreas Küttel (SUI): 2
13. Harri Olli (FIN): 2
13. Arthur Pauli (AUT): 2
13. Sigurd Pettersen (NOR): 2
13. Martin Schmitt (GER): 2
26. Emmanuel Chedal (FRA): 1
26. Johan Remen Evensen (NOR): 1
26. Manuel Fettner (AUT): 1
26. Mario Innauer (AUT): 1
26. Arttu Lappi (FIN): 1
26. Roar Ljoekelsoey (NOR): 1
26. Wolfgang Loitzl (AUT): 1
26. Andrea Morassi (ITA): 1
26. Takanobu Okabe (JPN): 1
26. Gregor Schlierenzauer (AUT): 1
26. Shohei Tochimoto (JPN): 1
26. Michael Uhrmann (GER): 1
26. Rok Urbanc (SLO): 1
26. Yuta Watase (JPN): 1
26. Fumihisa Yumoto (JPN): 1


Quelle: Ergebnislisten auf www.fis-ski.com
 
Oben