NCAA Basketball 20/21


theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113
Sehr schöne Übersicht! (wobei man vermutlich bei uns hier im Thread abgeschaut hat ;) ). Anzumerken wäre vielleicht, dass man noch 20 Namenhätte erwähnen können. Nichts Neues bei "Ringer" indes, dass sie nicht ganz so deep bei "internationals" sind.

Zu den vielen "Jalens" im Draft 2 Anmerkungen. Ein vierter guter Jalen: Jalen Wilson von Kansas. (athletisch, multipositional, grade am risen). Ein Jalen und zwar der Johnson aus Duke (bisher schwankte er in den Leistungen zwischen Grant Hill und schlechtem Joe Ingles) fällt erstmal auf unbestimmte Zeit wegen einer Fußverletzung aus. Bitter, aber das Programm befindet sich eh grad in einer selbst verordneten Pause.

_______________________
Ansonsten wollte ich rasch ein Highlight der letzten Nacht erwähnen. Oscar Da Silva mit Career High bei CSU (nicht Söder, sondern Northridge). 32P - 9R - 9-11FG - 14-14FT. CSUN zwar ein kleines Mid Major Program, aber mit guter Kampagne. Einbettbare Highlights fand ich keine, wenigstens aber den fancy Wurf von Ziaire Williams (12P):

Jonathan Bähre (7/3/3S/2B, gestartet) erlitt mit Clemson die erste knappe Saisonpleite bei Virginia Tech zum ACC-Opener.
Auch erstes L für Minnesota mit Starter Isaiah Ihnen (3/7, 1-7 FG). Reality Check bei Illinois #13 während des Big Ten Openers. Kofi Cockburn (das ck ist still) schenkte 33/13 ein. Die Leistungsträger-Gophers dagegen 7-42 FGs... yikes. Nächster Gegner ist übrigens Saint Louis (5-0, Martin Linßen letzte Nacht übrigens 10/4 in 14min bei einem lockeren Sieg.)

Wohltuende Nachricht von Keyontae Johnson. Er spricht wieder, wird nicht mehr beatmet, facetimte mit seinen Gators-Kollegen. Der 21-jährige hatte im Sommer Covid, sein Kollaps wird seit Tagen mit entsprechenden Nachwirkungen zu einer Herzmuskelenztündung in Zusammenhang gebracht. Dies aber spekulativ ohne offizielles Statement.
Zu Spaßen ist mit dieser Krankheit sicherlich nicht. Beim Football-Programm der Michigan Wolverines fielen beim Saison-Abschluss auf beiden Seiten 50 Jungs aus. Natürlich wurde es abgesagt, nur 6 Spiele brachte das ruhmreiche Programm letztendlich durch und wird sich nun wohl von Coach trennen.
 

theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113
Erstmals seit über 30 Jahren wird sich nächstes Jahr die Regierung in Washington mal wieder damit befassen welche Kriterien für einen Sport-Athleten gelten. Wird das Recht angepasst damit auch etwas Gehalt oder Sponsoren-Gelder fließen können?

- Im aktuellen Geschäft erlebte Coach-Legende Jay Wright seinen 600.Sieg beim Big East-Opener Villanovas #7. Er ist seit 2001 Programm-Leiter.

- Checkt doch mal die Schlussphase beim Big 12-Auftakt TCU vs Oklahoma State um Cade Cunningham

Der letzte Wurf von Cunningham war nix. Er wollte wohl was beweisen. Ein bisschen mit Recht, scorte er doch 15 seiner 17P in der 2.HZ! Hier noch ein schöner Slam seines Team-Kollegen:

- Duke #21 gewann den ACC-Start bei Notre Dame ohne Freshman-Top-Prospect Jalen Johnson. Der balldominante und "turneroverprone" Forward ließ uns übersehen, dass die Blue Devils eigtl ein feines College-Team sein können. Freshman-CG DJ Steward (29min, 1TO, 16P) hat gute Handles, Matthew Hurt kommt in Form (19/8-Schnitt). Der SO-Stretch-F bekam letztes Jahr noch einiges an Kritik ab. Taktisch ein viel gelobter Auftritt. Ist Johnsons Verletzung ein "blessing in disguise"?

- Das "collegigste" Team der Saison aber definitiv Richmond. Kürzlich aus dem Ranking gepurzelt, spielt das Team ohne NBA-Prospects quasi seit 4 Jahren so zusammen. Wohl seit Jahrzehnten gab es keine eingespieltere Truppe, die so viele gemeinsame Starts vorzuweisen hat. Der +11-W bei Vanderbilt (Scotty Pippen 25P btw) beachtlich. Übrigens ist ihre vermeintlich kleine A10 nicht zu verkennen. Als Poty könnte auf Daytons Obi Toppin ein gewisser Tre Mitchell von den UMass Minutemen folgen. Der SO-C scorte in 2 von 3 Spielen +30P. Kurzfassung: Nicht ganz austrainierter, aber kräftiger, versierter Center, der das Feld ablaufen kann.

- Alljährlich ein schwer underperformendes Team: Arizona State um Poty-Kandidat Remy Martin, Lottery-Prospect Josh Christopher und dem eigtl Edel-Coach Bobby Hurley verzetteln sich in 1on1-Mist. Ne deutliche Heimniederlage in nem "buy game" vs UTEP muss man erstmal hinbekommen.
 

theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113
Das Highlight der letzten Tage ganz klar Kansas #5 @ Texas Tech #14 beim Big12-Opener:
Ochai Agbaji also war der Held des Spiels. Der 20-jährige, 1,98m große Junior-SG stammt übrigens aus Kansas City und kam "nur" als 3-Stars-Project aus der Highschool, nachdem er spät mit Basketball begonnen hatte. Zusammen mit Wunderdefender Marcus Garrett (Allrounder) haben die Jayhawks einen nicht übertalentierten, aber extrem solide ausgebildeten Backcourt. Ogbaji mit 15ppg und satten 48% Dreierquote, aber vermutlich keiner NBA-Range, was die Draft-Aussichten nicht überschwänglich macht.
Ansonsten beachtlich der +10Sieg von BYU bei San Diego State #18. Die Cougars verloren ihre 3 Topscorer, die ihren Abschluss machten, nachdem Corona eine starke Kampagne jäh beendet hatte. Zumindest meine Wenigkeit kann die Jungs der "Brigham Young University" aus Provo, Utah nun kaum einschätzen. Beinhaltet in der 7-2-Bilanz sind "Holpersiege", ein -20 vs USC (Evan Mobely) aber auch ein weiterer beeindruckender W vs Utah.
Überragender Spieler und vokaler Antreiber ist Oldschool-Guard Alex Barcello mit nun 7 Spielen +19P. Der 22-jährige SR-Sharpshooter trifft 67% seiner Dreier und
Die beste Nachricht kam indes sicherlich von Keyontae Johnson, dem so talentierten Prospect von Florida, der kürzlich auf dem Spielfeld kollabierte:

Da der Sophomore-F zu den besten Spielern der College-Saison zählt, könnten wir ein paar weitere der besten aufzählen. Neben den Freshman-Superstars Cade Cunningham, Evan Mobley und Jalen Suggs (von denen ihr vermutlich an anderer Stelle eh besseres lesen könnt) würde ich gerne auf einige der besten Returner (also Nicht-freshmen wie auch Keyontae Johnson) eingehen:

Luka Garza (Iowa, SR, C) 29/9-Schnitt, trifft in der Zone alles und nun sogar 68% Dreier. Eine abartig effektive Saison. Er scort 30% aller Hawkeyes-Punkte, aber nimmt auch nur 35% aller Würfe. Heute Abend steht das Duell vs Gonzaga an!
Joey Hauser (Michigan State, JR, 21J) und Sam Hauser (Virginia), SR, 24) spielten beide in Marquette. Ein bisschen stand man sich auf den Füßen und ganz glücklich wurde man dort auch nicht, so transferierten die beiden Brüder in unterschiedliche Ecken der Staaten. Der 2,06m-lange Joey lieferte schon ein 6-Dreier-Game und trifft 42% Downtown, aber defensiv wohl einfach nicht NBA-tauglich. Ganz anders sein 2,04m großer Bruder Sam, der ebenfalls den Dreier trifft (43%) und wohl ganz gut in die moderne NBA passen würde, als Blocksteller, PnRer, CnShooter, etc.
Jordan Goodwin (Saint Louis, SR, G): Nur 1,91m groß griff der 92 kilo schwere Rebound-Experte letztens 15 Boards, als seine Bilikens die ACC-Größe NC State abfertigten. Im Schnitt 15ppg + 11rpg! Carreer-High übrigens 19R und schon letztes Jahr mit DD-Schnitt. Defense und Motor sind top, Dreier liegt nun bei 35%, sollte er dies halten, könnte er nach Nate Hinton oder Kenrich Williams der nächste überragende Guard-Rebounder in der NBA werden (aber eher ungedraftet).
Ron Harper Jr. (Rutgers, JR, G-F). Der 20-jährige Wing und Sohn der Bulls-Legende hatte immer ein paar Kilos zu viel auf den Rippen. Seine Athletik dementsprechend zu schwach, NBA-Scouts trauten ihm nicht den nächsten Schritt zu. Doch Harper kam etwas schlanker aus der Offseason - gut, man wird ihn bei 240Pfund auf 1,99m immer noch nicht mit einem Supermodel verwechseln - lies seine Stats explodieren auf nun 23/7/3-Schnitt mit 50% Dreier und 3 Dreier/Spiel. Wow. Sein BBall-IQ auffällig gut.
@Ken "Deine" Uni? war Nebraska, oder? Eher so das klassische Schlusslicht der Big Ten im Basketball läuft's auch dieses Jahr nicht. Aber mit Dalano Banton (Nebraska, JR, G-F-C) hat man einen der interessantesten Returner der gesamten NCAA. Der gebürtiger Torontonian ist nach Redshirt-Jahr spielberechtigt für die Cornhuskers und liefert im Schnitt 14p, 8R 6A, 2S, 1B im Schnitt. Mit "Feel for the Game" vielseitig wie er ist, wird er von Coach Fred Hoiberg quasi als Hauptdistirbutor und Pseudo-Guard eingesetzt und sorgte kürzlich für den erst 2.Triple Double der Cornhuskers-Geschichte. 21Jahre, 2,07m lang, 7'0-Wingspan, schlaksig, fluide sichere Bewegungen. So ganz bisschen kam auch der Dreier dazu mit mittlerweile 28% bei 3.1 Attempts/Game. Banton fliegt noch unter dem Radar.
 

Steigerwald

Bankspieler
Beiträge
5.604
Punkte
113
@theser räumst du Da Silva uns Franz Wagner Chancen im 2021 Draft ein? Da Silvas Stats lesen sich schon ziemlich gut aktuell, späte zweite Runde könnte doch klappen, oder?

Wagner wird aktuell von div. Draft Portalen in der ersten Runde geführt. Siehst du trotz seiner eher schwächeren aktuellen Stats Chancen bei Franz 2021 in der ersten Runde gezogen zu werden?
 

theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113
@theser räumst du Da Silva uns Franz Wagner Chancen im 2021 Draft ein? Da Silvas Stats lesen sich schon ziemlich gut aktuell, späte zweite Runde könnte doch klappen, oder?

Wagner wird aktuell von div. Draft Portalen in der ersten Runde geführt. Siehst du trotz seiner eher schwächeren aktuellen Stats Chancen bei Franz 2021 in der ersten Runde gezogen zu werden?
Problem bei Da Silva. Der Draftjahrgang ist sehr, sehr tief mit talentieren, jüngeren Jungs. Er hat aktuell einen hohen Leistungsstand, aber relativ wenig freies Potential (High floor, low ceiling wie es so schön heißt), was im Draft nicht so beliebt ist.

Sofern er ungedraftet bleibt, dürfte er noch am Draft-Abend als "UDFA" (undrafted free agent) in die NBA kommen. Er ist ein zu guter moderner Teamfirst-Big, als dass ihn kein Team testet.

Bei Wagner ist die 1.Runde alleine wegen des Potentials realistisch. Er wird mit 6'9 gelistet und verteidigt richtig, richtig gut Point Guards. Der Wurf sieht eigtl gut aus, Volumen passt auch.
Wagner ist sicher kein Superstar, aber einer dieser elitären Komplementär-Spieler. Genau das, was die NBA händeringend und in Massen sucht.
 

theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113
Ein College-Nacht mit bestimmt rund 100 Spielen ging zu Ende. Star der Nacht Jalen Suggs mit 27P, 7 Dreier und zahlreichen Highlight-Plays. Suggs, Cunningham und Mobely machen eine formidable Top3 im Draft aus. Gonzaga #1 gewann jedenfalls nach einem Monat Pause das Spitzenspiel vs Iowa #3 (Luka Garza 30P) beeindruckend mit 99-88.

Historisches: North Carolina besiegte Kentucky. Letzteres verlor nun 5 Spiele in Folge (nie passiert unter Coach Calipari) und was gleichzeitig den miesesten Start seit 1926 bedeutet.
UCF (die Ex-Uni von Tacko Fall) gewann IN Tallahasse bei Florida State (übrigens deren Schweizer Anthony Polite 14P, gute Saison):

Es gab schon vielerlei überraschende Heimpleiten. Nicht nur FSU, sondern auch Duke oder die daheim legendär guten Cincinnati Bearcats. Zahlenexperte KenPom errechnet so auch ein neues Modell wie wichtig der Heimvorteil in Zeiten von leeren Hallen ist.

Erstmals seit 2009 bzw 20 Niederlagen in Serie verlor auch Arizona mal gegen Stanford! Dabei führte Oscar Da Silva das Cardinal zum Sieg als er seine "hot streak" fortführte. Diesmal 21P und 7 Boards sowie diesem Monster-Slam:

Vielleicht ist ja für Stanford ein Plätzchen im neuen Ranking drin. Bspw ging Louisville #23 mit sage und schreibe -41 bei Wisconsin #12 unter und sollte damit unbedingt rausfallen.
Auch für die anderen Deutschen lief's ganz gut. IONA hat derzeit meist Double-Matchups und besiegte am WE zweimal Rider. Der Berliner Freshman Dwayne Koroma foult meist aus, hat katastrophale Quoten, aber verteidigt sich die Seele aus dem Leib.
Collin Welp lieferte ein 14/19- sowie mit 19/8-Spiel ab. Er kommt in Form, sein UC Irvine ist für mich aber nicht der Favorit der Conference, schon eher UC Santa Barbara, welches beeindruckenderes lieferte.
Sogar Lars Thiemann gelang als Starter seiner "Cal" aus Berkley mit 8/6/2/2S ein astreines Spiel vs den nicht zu verachtenden Aufbaugegner CSUN.

Verehrte Freunde des College-Sports. Ich wünsche euch wunderschöne Feiertage! Leider werde ich hier nicht weiterschreiben, da ich nicht mehr die 1-2h Zeit für einen Beitrag aufbringen kann. Ich denke der "Verlust" hält sich auch in Grenzen, da mein notgedrungener Monolog über eine kleine Sparte einer Spartensportart selbstredend wenig Interesse hervorruft. Ich bedanke mich, und man liest sich!
 
Zuletzt bearbeitet:

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.238
Punkte
113
Standort
Austria
@theser ich kann nur für mich sprechen, aber ich freue mich immer über den "notgedrungenen Monolog über eine kleine Sparte einer Spartensportart" ;) ist immer wieder interessant und informativ. Danke dafür auf jeden Fall und ich freue mich, falls du weiter ab und zu Zeit dafür findest :wavey:
 

theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113
Danke dir! Schreibst du denn auf anderen Medien, Blogs?
Neinnein :). Ich wurde hier ein paar mal angeschrieben, ob ich irgendwo mitmachen möchte. Aber da habe ich dann mMn doch definitiv viiiiel zu wenig Wissen.

@theser ich kann nur für mich sprechen, aber ich freue mich immer über den "notgedrungenen Monolog über eine kleine Sparte einer Spartensportart" ;) ist immer wieder interessant und informativ. Danke dafür auf jeden Fall und ich freue mich, falls du weiter ab und zu Zeit dafür findest :wavey:
Danke dir auch.😉
 

Giannis

Nachwuchsspieler
Beiträge
440
Punkte
63
@theser ich kann nur für mich sprechen, aber ich freue mich immer über den "notgedrungenen Monolog über eine kleine Sparte einer Spartensportart" ;) ist immer wieder interessant und informativ. Danke dafür auf jeden Fall und ich freue mich, falls du weiter ab und zu Zeit dafür findest :wavey:
Geht mir genauso. Die Beiträge sind eine große Bereicherung für das Forum. Wenn man ältere Beiträge von @theser liest, kann man auch feststellen, dass er mit seinen Einschätzungen von NBA-Talenten selten komplett daneben lag.
 

arthuragee

Nachwuchsspieler
Beiträge
4
Punkte
3
Mir geht es da ganz ähnlich, habe das Forum erst vor ein paar Wochen entdeckt und lese ganz begeistert auch in diesem Thread mit. Die Posts sind super informativ und gut geschrieben, leider schaue ich selber zu wenig NCAA Basketball um regelmäßig mitzudiskutieren.
Und @ theser: also mit dem viel zu wenig Wissen das kann ich in Anbetracht der Qualität der Beiträge eigentlich nicht glauben :) Also einen nerdigen Blogleser hättest du mal fix!
 

theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113

angst

Nachwuchsspieler
Beiträge
127
Punkte
43
Tja @theser, sehr schade. Jetzt im Urlaub werde ich es nicht so vermissen, aber während der Arbeitszeit war es immer mein vormittägliches "Highlight" auf deinen Post zu warten.
Habe selbst eine Zeit lang in den USA gelebt und seitdem immer ein gewisses Interesse an College-Sport gehabt, was in den letzten Jahren immer weiter abflachte. Deine kurzen, aber prägnanten Berichte, waren für mich genau das richtige, ohne auch nur 1 Sekunde auf den schrecklich amerikanischen Webseiten zu verbringen. Viele Dank!
 

Tankwart

Nachwuchsspieler
Beiträge
1
Punkte
3
Hallo zusammen , ich lese hier schon einige Jahre mit und wollte mich auch mal mit einbringen . Habe selbst gespielt ( ist inzwischen mit 2 künstlichen Hüftgelenken leider nicht mehr möglich ) und bin hauptsächlich an NBA Basketball interessiert . Durch meine Tante aus Chicago kam ich mitte der Achtziger Jahre an viele schöne Dinge die es in Deutschland nicht gab . Leider habe ich die meisten Sachen mit der Zeit entsorgt...Wie dumm . Bedanken wollte ich mich noch bei den Usern, die sich viel Mühe geben in dem sie dieses Forum mit Leben füllen . Bei Spox mitlesen verursacht teilweise Augenkrebs . Klasse Berichte kommen immer wieder von theser :love: . Ist immer mein erster Blick ins Forum ob er was geschrieben hat . Ich wünsche allen eine schöne neue Saison ! ( bin Bulls und Dallas fan )
 

theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113
Herzlich willkommen im Forum @Tankwart (und danke dir vielmals) :) Für deine Chicago-Connection hätte ich im Übrigen als Jugendlicher unaussprechliche Dinge getan :LOL: Die Mavs- und Bulls-Threads können Verstärkung jedenfalls gut gebrauchen!
@angst (auch dir vielmals Danke, war der Thread ja doch nicht umsonst) In welcher Gegend hast du denn gelebt?

Da ich diese Nacht eh schlaflos war, könnte ich die Zeit nutzen um schnell vor weiterem Lob abzulenken und ein letztes Mal für ne Weile superprägnat auf ein paar Dinge einzugehen.
  • UCF (3-1) gewann Respekt mit 3 namhafte Ws (Auburn, FSU, Cincy), vielleicht spricht man bald nicht mehr von Tacko-Fall-Uni, sondern von Freshman Isaiah Adams -Uni (14/5-Schnitt). Dünner Wing, 2-Way-Waffe. Noch sehr versteckt, aber ein Riser.
  • Kansas #3 zerlegte grad West Virginia #7 ziemlich easy. Letztes Jahr stahl Corona den Jayhawks mMn den Titel, wichtige Jungs gingen, Start war rough, aber KEIN Team der Liga entwickelte sich besser! Diesmal SO-Shooter Christian Braun top (6 Dreier)
  • Iowa #4 siegte vs Purdue. Luka Garza - so fußlahm er ist - hat eine Gravity wie ich es beim aktiven CBB-Zugucken nie sah. In der Crunchtime hängen meist 3-4 Mann an ihm. Da die NCAA übrigens jedem Senior ein weiteres Jahr "schenkt" könnte Superscorer Garza zum statistisch besten College-Spieler aller Zeiten avancieren... sollte er zurückkommen. Würde ich mir an seiner Stelle überlegen, besser wird's für den Oldschooler nicht in der NBA, aber irgendwann muss man auch mal erwachsen werden und Geld verdienen.
  • UConns James Bouknight konnte zwar das L vs Creighton #9 (-2 nach OT) neulich nicht verhindern, aber damn... 40P. Die Entwicklung des stylishen Sophomores geht nur in eine Richtung:
  • 3-P-PowerPlay - mit 1sek auf der Uhr - zum 54-53-Sieg eines gewissen Jeremiah Tillmon. Mizzou #14 nun bei 6-0 und es sind alles Nonames für mich.
  • U-Nationalspieler Sam Griesel ist knapp 2m groß, kann alles etwas, aber "Master of None". Nun beim äußerst respektablen knappen L bei TCU (Big12) mit 12 Assists (!). Letztes Jahr noch eher so Center, nun in Rolle des defacto-PGs gerutscht.
  • Oscar Da Silva mit "nur" 10/6 bei Stanfords 4.Sieg in Serie (leider noch deutlich ungerankt), war eher der Tag des Top-Prospects Ziaire Williams (17/7/3, neulich vs Arizona schon superclutch) + verletzter FrontCourt-Kollege comebackte. Das Cardinal darf ja zu Hause im Santa Clara County grad nicht spielen (Corona-Vorgaben) und trägt die "Heimspiele" nun im 40 Meilen entfernten Santa Cruz (County) aus.
 

Fellini

Nachwuchsspieler
Beiträge
14
Punkte
13
Ich lese viel über Basketball (GtG🥲 etc.) und höre während der Arbeit viele verschiedene Podcasts. Einen eigenen Blog aufzubauen ist natürlich extrem arbeitsintensiv aber ab und zu bei einem Podcast mitzumachen oder einen Spieler in seiner Entwicklung zu begleiten und diese vorzustellen wäre ein absoluter Gewinn in diesem Forum. Es wirkt auf jeden Fall so als ob du in den hochzeiten von GoToGuys bzg. Leidenschaft und Kompetenz in das Team mit reingerutscht wärst. Wenn das Leben denn genug Zeit lässt für sowas. Deine Beiträge sind für mich auf jeden Fall in den Top 5 dieses Forums (eher die besten gerade ). 🎄Frohe Weihnachten!
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
32.218
Punkte
113
Standort
Leipzig
@theser Kann auch nur bestätigen, dass deine Beiträge hier (und auch in anderen Forenbereichen) ein absolutes Highlight darstellen und sehr dabei helfen, die NCAA zu verfolgen und Eindrücke von den kommenden Stars zu bekommen. Versuche immer, dir wenigstens ein Like dazulassen, wenn ich dran denke ;).

Also von daher - würde mich sehr freuen, dass auch weiterhin hier lesen zu dürfen :wavey:
 

angst

Nachwuchsspieler
Beiträge
127
Punkte
43
Herzlich willkommen im Forum @Tankwart (und danke dir vielmals) :) Für deine Chicago-Connection hätte ich im Übrigen als Jugendlicher unaussprechliche Dinge getan :LOL: Die Mavs- und Bulls-Threads können Verstärkung jedenfalls gut gebrauchen!
@angst (auch dir vielmals Danke, war der Thread ja doch nicht umsonst) In welcher Gegend hast du denn gelebt?
Als Austauschschüler konnte ich live miterleben, wie JJ Hickson mein damalige Basketball Team meiner High School zerstört hat. Habe vor Ort nie wieder so eine dominante Vorstellung mitbekommen. Akademisch war meine High School Top, dementsprechend waren die Sport Teams zum vergessen, auch wenn der damalige QB es sogar als Backup in die NFL geschafft hatte.
In der High School haben wir uns wenig über die eigenen Teams unterhalten (Kopfschütteln und bedauern reichte), dafür umso mehr über College Teams, wo natürlich, da Großraum Atlanta, die meisten die Georgia Bulldogs (40%) favorisierten. Vielleicht 20% drückten Georgia Tech die Daumen, der Rest meiner damaligen Mitschüler drückten, meist beeinflusst durch ihre Eltern, allen möglichen Teams die Daumen. Durch meiner damaligen Crush entwickelte ich deshalb ein großes Interesse & Leidenschaft an die Florida Gators, welche mein Mitfiebern auch mit der NCCA Meisterschaft in 06 belohnten. War passender weise mit meinen Gasteltern zum Final 4 auf dem Campingplatz im Disney World Florida, wo dann doch ne coole Stimmung aufkam.
Bei meiner Gastfamilie war Baseball der einzige Sport, welche sie verfolgten. Glücklicherweise hatten einer meiner Gasttante + Ehemann bei Georgia Tech studiert und waren seitdem Dauerkarteninhaber, weshalb ich dank ihnen den "Clean, Old Fashion Hate"mit im Stadion in Atlanta erleben durfte. War zu diesem Zeitpunkt noch nicht so Sattelfest mit der Regelkunde, was aber auch nicht so schlimm war, da ich so genug zu sehren und Endecken hatte.

Als ich zurück in Deutschland war, habe ich vor allem College Sport viel verfolgt, auch weil meine Ausflüge zu den Spielen der Profi Teams nach Atlanta (Hawks, Braves & Falcons) nicht so furchtbar spannend waren. Aber die schier unendliche Maße an Teams und Spielen wurde dann mit der Zeit einfach zu viel für mein versoffenens Studentenleben und mit der Zeit verfolgte ich, bis auf die 2011 Dallas Playoffs, kaum noch amerikanischen Sport.

Nachdem ich dann meinen Bachelor Anfang 2012 dann auch endlich fertig hatte, sollte es eigentlich nur für 6 Wochen in die USA gehen. Start war New York, wo ein guter Freund inzwischen einen Master im musikalischen Bereich an der New York University studierte. Wie sich das mit einem guten angehenden Berufskünstler gehört, haben wir viel mit unterschiedlichsten Leuten getrunken, sodass ich es eigentlich nicht aus der Stadt raus schaffte und einfach zurück nach Deutschland.* Durch das Unternehmen in Deutschland, wo ich mein Praktikum absolvierte und Bachelor Arbeit schrieb, konnte ich relativ problemlos ein Praktikum im New Yorker Büro bekommen, sodass ich dann 6 Monate in der Stadt blieb, wo ich meine 2. March Madness in den USA mitmachte und dies erneut sehr genoss.
Im Anschluss an das Praktikum waren noch 2 Monate Westküste, wo meine Base in Portland war und ich mit der Karre nach Norden bis nach Seattle fuhr und in den Süden bis nach San Francisco.
*(Das mein Crush aus High School Zeiten nach einem Biologie BSC an der University of Florida ihr Medizinstudium ebenfalls an der New York University studierte und wir eine wunderbare Zeit hatten, soll nicht unerwähnt bleiben)
Beruflich war ich schon in Detroit, Cleveland, Portland und dank meines aktuellen Arbeitgebers im Großraum Chicago.
 

theser

Bankspieler
Beiträge
2.117
Punkte
113
@angst Wirklich wunderbare Eindrücke. Der "Clean, Old Fashion Hate" :LOL: Ja, den hat wohl schon jeder mal erlebt, der ein Spiel guckte. Aber letztendlich nimmt man zumeist den Sport locker, als das was er ist und nicht so bierernst wie einige unserer Vereinsmeier hier (zumindest mein Eindruck.) Wenn du das Land ja kennengelernt hast... schmerzt es auch dich, wie es sich veränderte?

Die 2006er Gators... das war wirklich eine legendäre Truppe. 2007 wiederholten sie ja den Titel, da sich die verschworene Gemeinschaft noch nicht zu trennen bereit war. Der US-Uni-Sport ist schon Faszinosum für sich.

@Fellini Ich danke dir vielmals und ich fühle mich sehr geehrt. Kennst du zufällig den Podcast von TTG? Podcasts sind fraglos praktisch, aber mir sagte bisher das geschriebene Wort einfach mehr zu (pun intended). Ich folge jedoch dem Twitter-Kanal von Dennis (offenbar einem der Podcaster), und da sind quasi nur erstklassige Scouting-Takes dabei.
 

Fellini

Nachwuchsspieler
Beiträge
14
Punkte
13
TTG kenne ich, klar. Hat Dennis nicht erst vor einem Jahr mit dem Scouten angefangen? Bei TTG ist es ja ein relativ Besucher freundliches Konzept und es machen viele verschiedene Leute mit. Meine Favoriten sind Jonathan Walker (Straw hier im Forum früher) mit Jeden Tag NBA und Got Nexxt von André Voigt. Aber TTG, Korbjäger höre ich auch.
 
Oben