NFL Offseason 2020


NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
2.300
Punkte
113
So die NFL Saison 19/20 ist beendet ( :LOL: )und damit richtet sich der Blick auf die Offseason der Teams.

Eagles:
Immerhin hat die Saison gezeigt, dass das Fundament der Eagles steht. Wentz ist der Franchise QB (und verdient auch entsprechend) und Pederson ist ein guter Headcoach. Aber die Saison auch gezeigt, dass die Eagles einen Umbruch brauchen.
Das Team ist im Vergleich zur restlichen NFL ziemlich alt. Durchschnitt 27,1 Jahre. Viele Spieler die noch während des Super Bowl Runs zu den Leistungsträgern gehörten (und gute Verträge bekommen haben) sind ihr Geld nicht mehr wert.
Also was ist zu tun:

Coaching:
OC - Mike Groh - Out
Opening Drives, waren über die ganze Saison grausam. Häufig begannen Spiele mit einem Rückstand.

QB Coach - Press Taylor - Out
Das einzige was man über Taylor hört ist das er nicht so gut ist wie der letzte QB Coach (Filipo). Das ist denke ich keine gute Grundlage.

WR Coach - Carson Walch - Out
Kein Spieler hat sich über die letzten Jahre verbessert. Natürlich hatten die Eagles auch viele Verletzungen aber auch ohne diese Verletzungen bestimmen Drops die Spiele der Eagles.

DB Coach - Cory Undlin - Out
Auch hier keine Verbesserung bei auch nur einem Spieler. Bei den Eagles wird wenig in die DB's investiert aber hier muss man einfach bessere Ergebnisse erzielen.

Medical Staff - Komplett raus und in einen dunklen Keller einsperren.
Gibt es einen schlechteren Medical Staff als den der Eagles? Vielleicht ist es der Staff der 76ers. Da scheint die Stadt Philadelphia an sich ein großes Problem zu haben. Egal was es ist hier muss man an den Grundsätzen rütteln denn da wird aus jeder Zerrung gleich eine Verletzung für die IR Liste.

Wer sollte kommen?
OC: Kellen Moore?! Die Cowboys gehörten zu den besten Offensiven in der NFL. Sollte Moore unter dem neuen Head Coach der Cowboys keinen Job bekommen sollte man das Telefon in die Hand nehmen. Pederson ist zwar der Playcaller aber ist da ein sehr offener Coach der auch seinem OC viele Kompetenzen zugesteht. Mit Frank Reich hat das auch super funktioniert...

QB Coach: McCown. War wohl über die gesamte Saison schon mehr QB Coach für Wentz als alles andere...

Roster:
Später im Jahr... WR ist die größte Baustelle, es folgen DB, DE, LB und DT.
Hier muss Howie Roseman jetzt zeigen, dass er Draften kann. Die letzten Drafts der Eagles waren dürftig.
Man pickt JJ-Arcega-Whiteside bevor Metcalf vom Board ist... Klar ist man nachher immer schlauer aber es müssen mehr Starter in den Drafts für die Eagles abfallen. Pro Jahr nur einen ordentlichen Pick ist zu wenig und erklärt auch warum der Roster immer älter wird.
Dieses Jahr hat man einen Haufe Picks und da muss auch ordentlich was bei rausspringen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Obmann

Fan of Underdogs
Beiträge
752
Punkte
93
Bei den Falcons hat Mularkey aufgehört. OC der Falcons als sie damals nach Arizona gefahren sind, mit Turner the Burner und Obmann versprach, die werden niemals in Arizona verlieren. ;)

Jetzt war er noch TE Coach. War auch zeitweise Headcoach. Bei den Jags. Die Steelers kennen ihn auch. ;)
Witt hat man als neuen DB Coach, er war von den Browns, Cowboys wollte ich ihn auch nicht.

Mein guter Freund Dimitroff hat insgesamt eine interessante Offseason vor sich. So gesehen, halte ich seine Weiterbeschäftigung für falsch. Aber irgendwie ist es auch fair. Denn er hat diesen Cap Quatsch verbockt, nun soll er ihn auslöffeln. Die Verlängerung von Hooper wird immer unrealistischer. Erst wird er von Sarknagel völlig ignoriert, anstatt hier dann "günstig" den Vertrag zu verlängern, wartet man bis er dieses Jahr sein Breakout Jahr hat und TE verdienen nun schon bischen was. Bin hier eher skeptisch, dass man zu einer Lösung kommt. Campbell als LB wird ein ähnliches Problem. So gesehen meiner Meinung hat sich das Fenster erst einmal eher geschlossen, kann aber wieder eröffnet werden, wenn man mal die richtigen Spieler holt, nach dieser Saison. Anfang dafür wäre für mich richtigen Schritte im März und April. ;)
 

Cudi

Burgermeister
Beiträge
12.136
Punkte
113
Standort
Hamburg
Ich hoffe sehr, dass man Hooper nach Indy locken kann. Cap haben wir genug und nach dem Abgang von Ebron auch Bedarf.
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
2.300
Punkte
113
Nochmal kurz zu den Eagles.
Zu Beginn der Amtszeit von Pederson hatten die Eagles viel wert darauf gelegt ihm gestandene Coaches an die Seite zu stellen.
Und es kamen Leute die mit den Eagles noch nichts am Hut hatten.
Als Frank Reich ging ist man dazu übergangenen auf freie Posten zu befördern.
Mike Groh (unter anderem bei den Rams 16 Passing Game Coordinator...) war WR Coach und wurde zum OC gemacht und auch andere freie Stellen wurden häufig intern neu besetzt.
Dadurch gingen den Eagles neue Einflüsse verloren. Daher ist jetzt wichtig, dass wirklich ein externer Coach geholt wird um OC zu werden.
Duce Staley (Co-Headcoach und RB-Coach) macht mit Sicherheit einen guten Job in Philly aber zieht man den jetzt auf diesen Posten holt man wieder keine neuen Ideen ins Haus.

Aktuell gibt es Meldungen wonach Jim Caldwell (u.A. ex Lions Coach) und Kevin O'Connell (Redskins OC) im Rennen sind.
Wären beides interessante Optionen.
 

liberalmente

Moderator Non-Sports & Football
Teammitglied
Beiträge
953
Punkte
93
Pederson muss echt seine Medienkompetenz verbessern. Erst in einer PK sagen, dass der OC und WR-Coach bleiben, am nächsten Tag werden sie entlassen. Mit so einem Auftreten macht man sich lächerlich. Wobei Pederson die beiden wohl auch halten wollte, aber Lurie hat laut Jeff McLane schon im Dezember beschlossen, dass er die beiden feuern will. Damit sammelt er bei mir Sympathiepunkte. Doug ist sehr loyal, was glaube ich ein Grund ist, warum er im Gebäude so beliebt ist. Aber die beiden mussten mMn ersetzt werden.

Wobei ich Groh gerne als WR-Coach behalten hätte. Das kann er. Weiß aber nicht, ob das im zwischenmenschlichen Bereich möglich gewesen wäre. Allerdings glaube ich, dass Groh letztlich keinen besseren Posten als WR-Coach bekommen wird und so müsste er nicht umziehen.

Aktuell gibt es Meldungen wonach Jim Caldwell (u.A. ex Lions Coach) und Kevin O'Connell (Redskins OC) im Rennen sind.
Wären beides interessante Optionen.
Caldwell würde mir gefallen, ist auch vom Typ her mit Reich vergleichbar (unheimlich beliebt bei den Spielern, überall wo er war). O'Connell kann theoretisch ein sehr kluger Kopf sein, aber ich finde die Vita grauenhaft. Da ist ja eigentlich nichts dabei, was danach schreit, dass er Potenzial hat. Überall wo er war wurde massenhaft verloren.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
27.478
Punkte
113
Anscheinend haben die Browns jetzt die neue Besetzung für die wichtigsten Posten gefunden.
Nach Stefanski als HC, wird wohl Wade Phillips DC und Andrew Berry (Vice President of Football Operations bei den Eagles) neuer GM.

Damit kann der Bandwagon wieder angeschoben werden, alles unter einer zweistelligen Anzahl an Siegen wäre ein Skandal. :clowns:
 

Donatello

Nachwuchsspieler
Beiträge
611
Punkte
43
Ist Stefanski denn der Heilsbringer??
Puh mit so einer Truppe würde ich eher zu erfahrenen harten Hunden tendieren
 

TraveCortex

Nachwuchsspieler
Beiträge
464
Punkte
93
Super schade mit Kuechly. Einer der besten Defensivspieler dieser Generation, ein echter Captain und ich weiß nicht ob es aktuell einen anderen Defensivspieler gibt, der so gut Plays lesen konnte.
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
687
Punkte
93
Mit 28 schon das Karriereende, damit hätte ich auch nicht gerechnet. Kuechly hatte doch noch einiges im Tank und war einer der Besten auf seiner Position. Hätte ihn gerne weiter spielen sehen.
 
Oben