NFL Offseason 2022


L-james

Allrounder
Beiträge
34.913
Punkte
113
So einfach wird man Watson aber nicht eine ganze Saison sperren können. Die Richterin, die grundsätzlich gerne eine höhere Strafe ausgesprochen hätte, hat ja angegeben, dass die 6 Spiele auf Grundlage der CBA, sogar ziemlich hart sind.
Die Liga kann sich bei der Berufung nur auf die 4 Fälle stützen und das CBA ändert sich ja nicht, weshalb die Anwälte von Watson als auch die NFLPA gegen eine deutlich höhere Sperre (z.B. eine komplette Saison) vorgehen werden und ich glaube dass ein Gericht da eher bei dem Strafmaß der Richterin mit 6 Spielen ist, da sie das ebenfalls juristisch nüchtern bewerten werden und nicht emotional.

Die laufen sogar Gefahr, dass die 6 Spiele sogar von einem Gericht noch reduziert werden. Das ist ein Tanz auf der Rasierklinge für Goodell und die Liga.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
48.731
Punkte
113
Ort
Austria
Ich denke, aufgrund des öffentlichen Drucks kann Goodell da gar nicht anders, als Berufung einzulegen. Egal, was dann dabei rauskommt - aber die Sperre (die ja die Liga offenbar selbst für einen Witz hält ... dass die Liga ihn gerne ein Jahr rausnehmen würde, ist ja schon länger ein offenes Geheimnis) einfach abzunicken wäre PR-technisch nicht gut, um das mal vorsichtig auszudrücken.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
34.913
Punkte
113
Ich denke, aufgrund des öffentlichen Drucks kann Goodell da gar nicht anders, als Berufung einzulegen. Egal, was dann dabei rauskommt - aber die Sperre (die ja die Liga offenbar selbst für einen Witz hält ... dass die Liga ihn gerne ein Jahr rausnehmen würde, ist ja schon länger ein offenes Geheimnis) einfach abzunicken wäre PR-technisch nicht gut, um das mal vorsichtig auszudrücken.

Jo, Goodell und die Liga würden öffentlich zerlegt werden, wenn sie nicht Berufung eingelegt hätten.

Was mich noch interessieren würde, wenn sich das jetzt noch zieht, kann Watson dann ab dem ersten Spieltag mitwirken? Falls ja, würde es mich nicht wundern, wenn Watson erst zu Beginn der Saison 2023 für 4-6 Spiele seine Strafe absetzen muss und fertig. Wäre natürlich das absurdeste Szenario, aber es ist alles andere als unrealistisch.
 

Cudi

Burgermeister
Beiträge
21.076
Punkte
113
Ort
Hamburg
Jo, Goodell und die Liga würden öffentlich zerlegt werden, wenn sie nicht Berufung eingelegt hätten.

Was mich noch interessieren würde, wenn sich das jetzt noch zieht, kann Watson dann ab dem ersten Spieltag mitwirken? Falls ja, würde es mich nicht wundern, wenn Watson erst zu Beginn der Saison 2023 für 4-6 Spiele seine Strafe absetzen muss und fertig. Wäre natürlich das absurdeste Szenario, aber es ist alles andere als unrealistisch.
Das wäre finanziell sehr ungünstig für ihn. Man hat den kompletten Vertrag darauf ausgerichtet, dass er diese Saison seine Strafe bekommt.

Bei 6 Spielen Sperre 2022 würde er wohl nur auf 345k von 230 Mio verzichten müssen. :rolleyes:
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
48.731
Punkte
113
Ort
Austria

Hoelm

Bankspieler
Beiträge
1.768
Punkte
113
Die nächsten zwei Jahre ist es relativ egal wieviel Johnson verdient, da wäre mir was längeres mit vielen Garantien zum Anfang ja lieber, als Steelers-Fan.
Top-Money für den Kicker würde mich jetzt auch nicht zum Jubeln bringen 😅
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
48.731
Punkte
113
Ort
Austria
drei Jahre ;) der Rookie-Deal läuft ja noch ein Jahr, dann die Extension bis 2024. Passt schon. In den letzten zwei Jahren fast 200 Catches und über 2000 Yards mit nem kaputten Roethlisberger, da mache ich mir wenig Sorgen, dass er mit Trubisky oder Pickett weniger liefert.

und Boz ist locker ein Top 5-Kicker in der Liga, eher besser ... ich sehe eigentlich nur den GOAT Tucker wirklich vor ihm, vorm Rest braucht sich Boz IMO nicht verstecken (ich würde noch Koo, Carlson und Butker in ähnlichen Sphären sehen). 2018 hatte er eine absolute Katastrophen-Saison mit nur 65% FG, aber seither wieder fantastisch (92% FG), obwohl es im Heinz Field, äh, Acrisure Stadium ( :panik: ) sehr schwer zu kicken ist. Und ganz ehrlich, miese Kicker haben in den letzten Jahren in der NFL so oft Spiele entschieden, da ist mir ein guter Kicker schon auch ein bisschen Geld wert ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

aBro

Quarterback
Beiträge
1.422
Punkte
113
Das sah gestern schon ganz solide aus von Trey Lance. Release innerhalb von zwei Sekunden und eine Bombe auf unseren Speedster zum Touchdown. Bei der O-Line bin ich aber noch skeptisch, ob das alles so aufgehen mag - vor allem gegen stärkere Gegner…
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
48.731
Punkte
113
Ort
Austria
Trubisky gefällt mir erst mal nicht so schlecht. Hat mit seiner Mobilität eben auch ein Element, das man natürlich bisher nicht hatte ... Darrell Taylor ist da vorher wie eine Kanonenkugel durch die OL geschossen und hatte freie Bahn für den Sack, aber Trubisky hat ihn abgeschüttelt und im Lauf sogar noch Yards rausgeholt. Ben wäre 10 Yards und mehrere Jahre zurückgeworfen worden :D netter TD-Drive davor schon. Jetzt ist Rudolph drin und der gleich mal mit einer TD-Bombe auf George Pickens (y) der Junge gefällt mir auch richtig, richtig gut. Da gabs ja Character Concerns, aber er hat schon im Camp einen fantastischen Eindruck gemacht. Ja, er ist noch roh, aber die Anlagen sind gewaltig.

Mal sehen, wie viel die Preseason-Spiele daran ändern, aber nach dem Camp ist die Reihenfolge bei den QBs wohl ziemlich eindeutig Trubisky - Rudolph - Pickett. Rudolph begann das Camp wohl sehr gut (was jetzt keine Überraschung ist, er kannte die Offense im Gegensatz zu den beiden anderen halt) und hat dann nachgelassen, Pickett sah offenbar gerade in den ersten Tagen absolut katastrophal aus, hat sich dann aber steigern können. Ich wäre da aber überrascht, wenn er früh in seiner Karriere starten könnte, da fehlts wohl noch ziemlich weit.

Cam Heywards Bruder Connor finde ich interessant. Zu klein für einen TE, aber durchaus eine Waffe als H-Back.

EDIT: Pickett dann aber mehr als ordentlich. 13/15 mit zwei TDs, darunter den Game Winner am Ende ... das sah auch laut Beobachtern um 180 Grad anders aus als das, was er im Camp gezeigt hat. Freut mich, darauf kann man aufbauen. War ja alles andere als ein Fan des Picks, aber er darf mich gerne eines Besseren belehren.

WR finde ich am spannendsten, da ist Tiefe und Qualität da. Hinter Johnson, Claypool und Pickens wirds da durchaus interessant im Kampf um die weiteren Spots ... 4th rounder Calvin Austin sollte eigentlich gesetzt sein und hatte auch ein solides Camp, ist aber aktuell verletzt. Gunner Olczewski und Miles Boykin haben großen ST-Value und auch als Receiver gestern aufzeigen können ... und dann gibts noch Anthony Miller, der ein tolles Camp hatte, aber wie Austin grade angeschlagen ist. Da einen oder gar zwei zu cutten wird gar nicht so einfach. Auf RB freut es mich, dass Camp Darling Jaylen Warren das gestern auch umsetzen konnte. Obs für einen 53er Spot dann reicht? Schwierig. Auf TE auch interessant, wen man hinter Freiermuth und Gentry noch behält. Heyward ist wie gesagt eher FB/H-back, und Sternberger und Rader hatten beide auch solide Camps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben