Niki Lauda ist tot


gentleman

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
3.046
Punkte
113
Standort
Austria
Wie seine Familie bekanntgab, ist der dreifache Formel 1-Weltmeister Niki Lauda am Montag friedlich eingeschlafen.

RIP Niki... sehr sehr traurige Nachricht :(

 

Finch

Zuhausegroßmacher
Beiträge
616
Punkte
93
R.I.P. Niki.

Habs eben im Radio gehört und musste kurz innehalten. Erst Burgsmüller, jetzt noch Niki Lauda....die Einschläge kommen mittlerweile unangenehm nahe...:(
Als Fahrer habe ich Niki nicht mehr erlebt, nur noch als TV-Experten kennen- und schätzengelernt. Es war immer auf den Punkt, egal für wen er gerade gearbeitet hat. Mit seinen Nachfolgern ist es irgendwie gar nicht mehr das gleiche.

Bleibt nur zu hoffen, dass diese Ballermann-Schinkenstraße-Dödel einen Funken Pietät in sich tragen und endlich diesen verkackten Song einstampfen.
 

agostino

Old Member 2001
Beiträge
131
Punkte
43
Wieder einer der Großen, der von dannen geht.....Hut ab vor seiner Lebensleistung. Seine Analysen usw beim Rennen....im großen Rennzirkus hinterlässt er jetzt schon eine Lücke.
Ruhe in Frieden !!
 

Next

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
499
Punkte
63
Standort
CH
Seine Rennfahrerkarriere war weit vor meiner Zeit und doch wie @Finch auch eben meinte, ihn als TV-Experten zu schätzen gewusst. Niki gehörte für mich einfach zur Formel 1 und die Übertragungen ohne ihn fühlten sich wie falsch an. Machs gut, Niki.
 

young kaelin

Merthyr Matchstick
Beiträge
3.199
Punkte
113
Standort
Weltbürger
hab niki lauda noch als fahrer erlebt und erinnere mich noch recht gut an die zeit mit seinem roten ferrari und unserem damaligen formel 1 stolz clay regazzoni. an seinen unfall, die üblen verbrennungen, ans comeback, ans regenrennen in japan glaub ich, wo es ihm zuviel wurde.
aber vor allem an seine analysen, die wirklich bemerkenswert gut und klar, von höchster qualität waren. was ihn auszeichnete, war ein erstaunliches technisches verständnis, welches ihn imo schon zu seiner aktiven zeit etwas von einigen seiner konkurrenten abhob.

der absturz eines seiner flugzeuge und der umgang seinerseits damit hat mich beeindruckt.

ich hab ihn immer gern gesehen und gehört.

er wird dem motorsport fehlen und ich werde viele anekdoten vermissen, welche er wohl noch zu erzählen gehabt hatte.

fand niki lauda auf seine art schon kult und hab ihn gern.
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
391
Punkte
63
Oh man :( RIP Nikki

Wie viele habe ich ihn auch "nur" als Experten kennen gelernt, aber werde mich immer an ihn mit der roten Mütze erinnern. Immer on point, kein Blatt vor dem Mund, einfach gerade heraus. Er wird fehlen!
 

gentleman

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
3.046
Punkte
113
Standort
Austria
Hier ein paar seiner legendären Zitate:

“Mein ganzes Leben war so etwas wie ein Spiel. Ich bin immer Risiken eingegangen, da brauche ich keine Glücksspiele.” (Lauda auf die Frage, ob er gerne in Casinos geht)

“Da habe ich mir gedacht: So nicht mit mir. Das war gut so und motivierte mich, am Leben zu bleiben.” (Lauda über die Momente nach der Letzten Ölung wegen des Nürburgring-Unfalls und dem Schweigen des Priesters)

“Wir mussten uns damit auseinandersetzen, dass wir vielleicht morgen nicht mehr da sind. Wir lebten schneller. Intensiver.” (Lauda über das seinerzeitige Leben als Formel-1-Fahrer)

“Das Leben ist wichtiger als der WM-Titel. Ich möchte mich doch nicht umbringen, jedenfalls kein zweites Mal…” (Lauda 1976 nach seiner Aufgabe beim Regenrennen in Japan)

"Wenn man sich mit Dingen wie Stolz aufhält, hat man schon verloren"
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
742
Punkte
93
Mach's gut Niki.


Ich hab seine Analysen nicht immer für richtig befunden und ihn als Kommentator nicht unbedingt "gemocht", aber mir gefiel sein Humor und ich habe ihn durchaus geschätzt. Vielleicht einer der größten Kämpfer der Formel 1 und eine besondere Figur im Sportgeschehen im Allgemeinen.

Er wird durchaus fehlen.
 

sc1988

Nachwuchsspieler
Beiträge
737
Punkte
43
Standort
Wunstorf
Ruhe in Frieden Niki.
Ich wünsche seiner Familie viel Kraft in der Schweren zeit.
Mit seiner eigenen Art fand ich ihn immer erfrischend in der F1 als TV Experten und in den Interviews.
In der F1 wird er ein großes Loch hinterlassen.
 

unicum

#68
Beiträge
966
Punkte
63
Standort
Oberbayern
Der ORF ändert in memoriam Niki Lauda sein Programm. Um 20.15 Uhr sendet ORF1 die Dokumentation „Niki Nationale – Ein Leben in der Poleposition“, um 21.05 Uhr folgt eine Talkrunde, die das Phänomen Lauda und sein Vermächtnis diskutiert. Am Donnerstag zeigt ORF1 um 20.15 Uhr den Film „Rush – Alles für den Sieg“.

Auch ORF Sport + setzt am Dienstag einen Schwerpunkt. Um 14.45 Uhr wird „Lauda Great Moments Monza 1976“ gesendet, danach folgen „Lauda – Hunt 1976“ ab 15.00 Uhr, der Grand Prix von Österreich im Jahr 1984 mit Laudas erstem Heimsieg ab 16.00 Uhr, ein Lauda-Porträt aus dem Jahr 1984 ab 18.00 Uhr und eine Talkrunde in Spielberg mit Lauda aus dem Jahr 2018 ab 18.30 Uhr.

https://sport.orf.at/#/stories/3049021/
 

Tempi

Nachwuchsspieler
Beiträge
26
Punkte
3
eine ganz große Nummer. Ungewöhnlich populär hier für einen Nicht-Deutschen.
na gut, er war Österreicher, ist ja praktisch das gleiche.

Er entkam dem Tod schon so oft, seine Krankheitsgeschichte füllt ganze Archive.

er hat sogar Boeing in die Knie gezwungen nach dem Crash der Lauda Air.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
3.428
Punkte
113
Standort
Austria
kriegt hierzulande wegen des politischen Clusterfucks gerade vielleicht nicht ganz die Aufmerksamkeit, die er verdient hätte.

Ohne Frage einer der größten und bedeutendsten Sportler Österreichs ever und jemand, den jedes kleine Kind kannte. Eine absolute Legende und jemand, der fehlen wird. Die schwere Lungengeschichte war sicher brutal und laut dem Ärztestatement heute auch ein letztlich aussichtsloser Kampf, deshalb hoffe ich, dass er seinen Frieden gefunden hat.

RIP.
 

PhilIvey

Nachwuchsspieler
Beiträge
413
Punkte
43
Standort
Дюссельдорф
Leider ist er gerade mal 70 Jahre alt geworden aber das was er erlebt hat dürfte locker ein 120 jähriges Leben ausfüllen. Das ist auch das, worauf es bei ihm ankam in allen Lebenslagen, unabhängig vom Unfall am Nürburgring.
Es fängt schon damit an dass er damals alles riskiert hat, seine gutbetuchte Familie verlassen hat, um sich per Kredit in ein Formel 1 Team reinzukaufen.
Habe nie seine aktive Karriere verfolgen können (weil zu jung), aber anhand vieler Reportagen konnte man erahnen, was für ein großer er war.
Rein fahrerisch gab es sicherlich den einen oder anderen die ihm überlegen waren (Peterson, Villeneuve, junger Prost). Letztlich war es das Gesamtpaket, was ihn ausmachte (und über die anderen genannten stellt) und auch 1984 nach langer Pause ihm den dritten WM Titel einbrachte.
Auch das Leben danach war stets auf Maximum ausgerichtet. Aufbau einer Airline, ständige Präsenz in der Formel 1 Berichterstattung, Wiederaufbau der Scuderia Ferrari, die zu dem Zeitpunkt eine absolute Chaostruppe war, etc.

Wahnsinn was der Typ alles geleistet und erlebt hat, davor sollten alle ihr “Kapperl” ziehen.
Gute Reise Niki
 
Oben