Oklahoma Thunder 19/20 - Rebuild ohne Russ


theser

Bankspieler
Beiträge
1.136
Punkte
113
Nach 11 Saisons im Nirgendwo der Great Plains ging eine Ära zu Ende. Nach 9 Playoff-Teilnahmen, 10 Winning-Seasons in Folge, 1x NBA-Final, 4x Con-Finals und stabile Verhältnisse um nur zwei Coaches (Brooks, Donovan) und einem GM verließ Russel Westbrook die "kleine" 650.000-Einwohner-Stadt. Einst noch als SuperSonic gedraftet, aber immer als Thunder spielend. In der seit 1967 bestehenden Franchise-Geschichte ist der Mann tatsächlich bei fast allen Totals in den Top3/Top5 der Franchise-All-time-Leader, u.a. Topscorer vor Payton. Man darf ihn wohl als Club-Ikone bezeichnen. So polarisierend er für die allermeisten war, in seiner Heimat wurde er bis zuletzt geliebt. Der letzte sportliche Moment ganz sinnbildlich für seine Zeit: Spektakulär war es immer, aber es endete oft ärgerlich und der große Kampf blieb unbelohnt:



Es ist vielleicht auch an der Zeit Frieden mit den Thunder zu schließen. 2001 übernahm "Starbucks-Schultz" die Sonics, eckte fortan wegen seines ausgesprochenen Gewinnstrebens an und zerstritt sich mit Gary Payton, da er sich von ihm nicht respektiert fühlte. Als dem ultrareichen Mann Steuergelder für eine neue Arena verweigert wurden, bot er die Small-Market-Franchise zum Verkauf an. Clay Bennett aus OKC - beseelt von den nach "Katrina" dort hervorragend angenommen New Orleans Hornets (David Stern: "OKC needs a Franchise!") - schlug zu. Wenig ernstgemeinte Klagen, eine sich weiter sperrende öffentliche Hand später ging's letztendlich nach OKC. Die Rechte der Sonics sowie das WNBA-Team blieben in der Stadt. Die Franchise-Geschichte wird "geteilt" wie auch die Trophäe von 1979. Die emotionale Legende einer "gestohlenen Franchise" war geboren. Ebenso das Feindbild OKC. Der weiterhin leidenschaftlich verhasste Schultz gab mittlerweile zu eine größere Schuld am Verlust der Sonics zu haben. Von den 80 Millionen Dollar Ausgleichszahlungen, die Seattle inzwischen bekam, wird weniger berichtet. Mit Abstand kann man vielleicht zusammenfassen: Ein frustrierter, geiziger Mann verkaufte nach nur 5-6 Jahren weiter an einen anderen Mann, der - allen war es klar - das Team zu sich heim bringen wollte.

Neue Ära und erstmals Rebuild in OKC:

Lange Zeit hielt man in der Off-Season die Füße still, es hieß der "Growth" müsse von innen heraus kommen. Die dann bekannten Umwälzungen des Sommers mischten das Team neu durch, wohl auch weil Paul George doch heimwollte und die Franchise darauf sparen musste. So sieht der Kader nun selbst für West-Verhältnisse gar nicht mal so schlecht aus:

Chris Paul - Dennis Schröder - L.Dort - J.Evans
Shai - Terrance Ferguson - H.Diallo -
(Abrines? plant nach mysteriöser Krankheit auch das Comeback)
Andre Roberson - Darius Bazley - D.Burton - A.Nader
Danilo Gallinari - Mike Muscala - Patrick Patterson
Steven Adams - Nerlens Noel


Aber uns alle würde es wohl nicht wundern, wenn weitere Trades folgen, oder? Roberson, Ferguson, Adams oder mitunter auch Schröder sind sicherlich interessant für Contender. Unantastbar ist wohl ausschließlich Shai Gilgeous-Alexander, der das Zeug zum Allstar hat. Ein sehr, sehr "spielintelligenter" Combo-Guard mit großem Two-Way-Potential.



Neben Shai liegt der eigentliche Schatz in den Picks: Zum Spaß mal komplett addiert haben die Thunder in den nächsten 6 Jahren tatsächlich an 17 Firstround-Picks (inkl. Swaps) die Griffel dran. Geht das so weiter, dann NBA-Chef Silver so: "Mit allen 30 Picks der ersten Runde draften die Thunder..." ;)
(Es folgen übrigens Pels: 9 (inkl. Swaps); Knicks, Celtics und Hawks mit jeweils 8)

Man sieht anhand der hinzugekommenen Picks wie umtriebig das Front Office war, ob das letztendlich so viel bringt liegt wohl im Auge des Betrachters, Boston als letzter großer Picksammler blieb ja der große Wurf vorerst mal verweigert. Pläne sind also wohl nur solange genial bis das Unerwartete eintrifft.

2020 1st-rd via DEN 1-10 geschützt -> 2022 2nd-Rounder umgewandelt
2020 2nd-rd via CHI
2021 1st-rd via MIA und 1st-rd swap HOU, 1-4 geschützt sowie eigener Pick -> zwei besten Picks gehen an OKC; HOU in zwei 2nd-Rounder
2022 1st-rd via LAC
2023 1st-rd swap via LAC
2023 1st-rd via MIA 1-14 geschützt, ungeschützt 2026
2024 1st rd via HOU, 1-4 geschützt -> 2024 in zwei 2ndRounder
2024 2nd-rd Memphis
2025 1st-rd swap via LAC, 1-4 geschützt oder 1st-rd swap via HOU , 1-10 geschützt
2026 1st-rd via LAC
2026 1st-rd via HOU, 1-4 geschützt -> falls ungenützt zwei 2ndRounder

Im Prinzip hab ich keine Ahnung was man von den Thunder erwarten soll. Taugt der so schwierige Paul doch als Mentor für Shai oder werden noch viele Trades folgen? Kann Pauls Rentenvertrag überhaupt noch an den Mann gebracht werden OHNE Picks draufzulegen? Der echte Rebuild kann eigtl erst beginnen, wenn Paul das Team verlassen hat...
 
Zuletzt bearbeitet:

erminator

Nachwuchsspieler
Beiträge
658
Punkte
63
(Abrines? plant nach mysteriöser Krankheit auch das Comeback)
Der hat doch schon bei Barcelona fix unterschrieben oder wie ist das gemeint? Liegen seine NBA - Rechte noch bei den Thunder und er hat geäußert in Zukunft wieder zurückzukehren? Eigentlich wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt für ihn gewesen bei einer tankenden Franchise aber du sprichst es ja indirekt selbst an. Man weiß nicht um was für ne Krankheit es sich handelt(e) und Krankheit ist meist auch immer eng mit familiären Umfeld verknüpft, was eine mögliche Erklärung für eine Rückkehr nach Spanien ist.
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
514
Punkte
93
Ich sehe die Thunder definitiv nicht tanken, und eher einen Fullspeed Rebuild durchführen. Mit Paul, Shai, Gallinari und Adams muss man sich bestimmt nicht verstecken und kann sicherlich um die POs spielen. Schröder als 6th Man ist entweder ordentlich von der Bank oder ein ganz gutes Trade-Asset. Dazu die ganzen Picks... Es könnte definitiv schlechter nach einem Abgang eines Franchise Spielers aussehen.
 

theser

Bankspieler
Beiträge
1.136
Punkte
113
Der Westen ist halt knallhart... Paul ist ne unsichere Personalie... ich habe Bedenken ob das funktioniert.

@erminator
What? Das mit Barca hab ich garnicht mitbekommen.:kopfpatsch: Ich hatte es abgespeichert, dass er noch die ganze Regeneration in OKC blieb, die "Stadt" ihn allerorts zujubelte und er meinte alles dafür zu tun um wieder zurück kommen zu können.
 

pietscha

Nachwuchsspieler
Beiträge
49
Punkte
18
Im Dezember dürfte das konkret werden, auf der 1 sollte SGA die Zukunft haben, bei aller Führungsfunktion, CP3 wird dort sicher nicht lange bleiben. Dennis Schröder sicher ebenso ein Kandidat wie auch Adams. Presti wird die Linie knallhart durchziehen und den Resetknopf vor dem Jahreswechsel komplett durchdrücken....
 

freiplatzzokker

Nachwuchsspieler
Beiträge
501
Punkte
63
Das erste Preseason Spiel sah schon mal nett aus. Shai übernimmt sofort und Bazley gefällt mir auch. Ich hoffe, dass Paul und Gallo bleiben und das Team einige Menschen überraschen wird. Endlich sind mal Spieler mit viel Spielintelligenz im Team und die Offense ist nicht mehr nur eine One, Two, Three Man Show sondern sieht nach Team Basketball aus.

 

theser

Bankspieler
Beiträge
1.136
Punkte
113
Ich muss mich auch mal wieder melden nach viel zu viel Arbeit, aber die Pre-Season-Games konnte ich nun mittlerweile auch mal wieder. Ja, es stimmt, ein neuer Wind weht durch "Peake". 20/20/20-Shows wird's erstmal nicht mehr geben. Der Pre-Season-Auftakter als Adams einen Dreier einnetzte oder Noel den noch rostigen Porzingis abräumte oder Shai - die neue Nr.1 - grandios aufspielte, bot dann doch auch viel spektakuläres.

Coach Billy D hat endlich mehr graue Haare und sieht nicht mehr wie ein Vampir aus und Dennis Schröder dürfte wohl nicht mehr so als Scorer eingeplant sein, sondern wird mitunter stark für seine Vielseitigkeit gelobt. Ich glaube nicht, dass dies etwas ist was Schröder zufrieden stellt und so könnte er als erster getradet werden. Boston soll ja schon dran gewesen sein, aber ich gehe schwer von einer Ente aus.

So lange Roberson noch nicht fit - irgendwie soll er dann doch mal bald wieder am Start sein - finde ich ja den SF-Spot lustig. Mit Nader, Diallo, Burton, Hall und Rookie Bazley wurde ja viel Masse getestet. Trotz all seiner "Greenhorn-igkeit" hoffe ich auch auf letzteren in der Startformation. Supervariabel, schlaksig, crafty: cooler Draft-Fund an #23. Mit 6-9 so zu passen ist schon nice:

 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
3.253
Punkte
113
Schröder ist doch wie gemalt für ein vielseitiges Team mit vielen Scorern. Er ist kein 30-Punkte-Scorer, kommt aber an jedem vorbei und reisst damit Lücken für andere Spieler. Passen kann er auch richtig gut, und wenn keine Hilfe kommt legt er auch gut ab. Warum man so einen Spieler partout traden möchte um einen 24-Punkte-Chucker als PG zu bekommen erschliesst sich mir nicht, ausser es geht um seine Herkunft. Dazu ist er noch relativ billig.
 

Lemms

Nachwuchsspieler
Beiträge
53
Punkte
18
Ich muss mich auch mal wieder melden nach viel zu viel Arbeit, aber die Pre-Season-Games konnte ich nun mittlerweile auch mal wieder. Ja, es stimmt, ein neuer Wind weht durch "Peake". 20/20/20-Shows wird's erstmal nicht mehr geben. Der Pre-Season-Auftakter als Adams einen Dreier einnetzte oder Noel den noch rostigen Porzingis abräumte oder Shai - die neue Nr.1 - grandios aufspielte, bot dann doch auch viel spektakuläres.

Coach Billy D hat endlich mehr graue Haare und sieht nicht mehr wie ein Vampir aus und Dennis Schröder dürfte wohl nicht mehr so als Scorer eingeplant sein, sondern wird mitunter stark für seine Vielseitigkeit gelobt. Ich glaube nicht, dass dies etwas ist was Schröder zufrieden stellt und so könnte er als erster getradet werden. Boston soll ja schon dran gewesen sein, aber ich gehe schwer von einer Ente aus.

So lange Roberson noch nicht fit - irgendwie soll er dann doch mal bald wieder am Start sein - finde ich ja den SF-Spot lustig. Mit Nader, Diallo, Burton, Hall und Rookie Bazley wurde ja viel Masse getestet. Trotz all seiner "Greenhorn-igkeit" hoffe ich auch auf letzteren in der Startformation. Supervariabel, schlaksig, crafty: cooler Draft-Fund an #23. Mit 6-9 so zu passen ist schon nice:

Schön, dass hier mal wieder etwas passiert. Ich hab das Gefühl, dass die Franchise nun keinen mehr juckt, wenn man RW nicht mehr haten kann. :D
Aber wir haben natürlich noch Schröder als Magneten.

Spaß bei Seite. Es wird spannend sein, dieses Team zu verfolgen. Ich mag Burton schon sehr von einen Bewegungen, ich hoffe er hat eine feste Rolle in der Rotation. Von Bazley möchte ich mich auch gerne weiter überzeugen lassen. Die anderen Kandidaten sind für mich nicht wirklich gesetzt. Bei Roberson habe ich mittlerweile die Hoffnung aufgegeben ihn noch mal spielen zu sehen.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
1.733
Punkte
113
Standort
Teahupoo
Das werden keine 20 Siege diese Saison. Das Team ist mit Abstand das Schlechteste was im Westen rumläuft.
Gut so!
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
1.994
Punkte
113
Das werden keine 20 Siege diese Saison. Das Team ist mit Abstand das Schlechteste was im Westen rumläuft.
Gut so!
Boah... Die alten Herren werden sich auch nicht jedes Spiel abschlachten lassen wollen.
Ja die Grizzlies und die Suns sehen interessanter aus mit den vielen Talenten aber Talente gewinnen in der Regel keine Spiele.
 

freiplatzzokker

Nachwuchsspieler
Beiträge
501
Punkte
63
Das werden keine 20 Siege diese Saison. Das Team ist mit Abstand das Schlechteste was im Westen rumläuft.
Gut so!
Ich halte dagegen und sage das Team spielt bis zum Ende mit um Platz 8. Bleiben Paul und Gallinari gesund und werden nicht getradet, ist das drin. Das schlechteste was rumläuft spielt bei den Grizzlies.
 

Lemms

Nachwuchsspieler
Beiträge
53
Punkte
18
Das werden keine 20 Siege diese Saison. Das Team ist mit Abstand das Schlechteste was im Westen rumläuft.
Gut so!
Paul, Gallinari, Adams, Shai, Schröder, Noel etc. findest du weder bei den Suns noch bei Grizzlies. Das ist schon eine äußerst gewagte These. Wenn die Thunder jetzt noch mit Trades planen, ist natürlich noch ein Einbruch möglich. Ich bin auch eher bei der Tendenz von FPZ, zwar nicht ganz so krass, aber mich würde es nicht überraschen, wenn man lange um Platz 8 mithalten kann.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
1.733
Punkte
113
Standort
Teahupoo
Paul ist älter als die Steinkohle, Schröder =0 Impact, Galo macht hat maximal 50 Spiele (549 Spiele in 11 Jahren macht ein Saisonschnitt von unter 50 pro Saison) . Der Noel der 15 Minuten pro Spiel spelt und 5-4-1 auflegt?
Mit SGA und Adams kann man arbeiten, aber das ist alles nicht annähernd auf dem Talentlevel der Grizzlies und der Suns.
Denkt was ihr wollt, aber die gehen tief tanken dieses Jahr. CP 3 wird in jedem Falle noch zu Talent oder Picks gemacht.
 

durant35

Nachwuchsspieler
Beiträge
420
Punkte
93
CP3 würde ich noch nicht abschreiben. Deutlich überbezahlt, aber immer noch ein sehr guter Spieler, der wieder vermehrt in seiner besseren P&R Rolle agieren sollte.

Ohne Trades und große Verletzungen (das halte ich aber für eher unwahrscheinlich) würde ich sie schon im 40 Siege Bereich sehen. Aber es gibt wohl kaum ein Team, dessen Spannbreite so groß sein könnte.
 

STAT

Nachwuchsspieler
Beiträge
291
Punkte
93
Man darf halt auch nicht vergessen wie unglaublich spielintelligent Paul ist. Spieler mit solch einem BB IQ können Defizite viel besser kaschieren als der Rest. Gallo ist ein fantastischer Offensivspieler und Adams ist grundsolide. Auf dem Papier ist dieses Trio schon noch recht interessant wie ich finde.

Sicher gibt es viele Fragezeichen und der Supporting Cast gefällt mir nicht wirklich, sofern es darum geht viele Spiele zu gewinnen, aber ich glaube nicht, dass irgendein Team OKC auf die leichte Schulter nehmen darf. Die Verletzungsanfälligkeit von Paul/Gallo ist allerdings ein valider Punkt. Bei der Historie muss man Verletzungen schon einplanen, aber eigentlich kann OKC nur gewinnen. Niemand erwartet etwas.

Paul, Shai, Gallo und Adams würde ich jedenfalls gerne beim Basketball zuschauen. Vielleicht kann noch einer der Jungen überraschen und dann kann OKC selbst in einem Übergangsjahr/Tanking Jahr doch noch ein bisschen Freude machen. Sollten Paul und Gallo längerfristig ausfallen, hätten die Thunder ja noch den perfekten Tankcommander am Start. Dann könnte es spielerisch doch eine recht zähe und eklige Saison werden.
 

freiplatzzokker

Nachwuchsspieler
Beiträge
501
Punkte
63
Die Zukunft ist eh rosig bei den Thunder. Die Basis ist top und es kommen noch neue Spieler durch die ganzen Picks. Shai-Diallo-Ferguson-Bazely-X finde ich sehr cool. Alle erst 21 oder jünger. Adams würde ich als Mentor auf jeden Fall behalten. Der wird beim nächsten Vertrag günstiger und ist der beste Teamspieler, den man sich wünschen kann. Freue mich auf die Zukunft, auch wenn es erstmal etwas zäher wird.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
1.733
Punkte
113
Standort
Teahupoo
Die Picks sind zwar in Hülle und Fülle vorhanden, aber in der ganz nahen Zukunft sind die ganzen Picks gar nicht so dolle.

Nächsten Sommer geht erstmal ein First Rounder weg:
4769
Einer kommt dafür rein:

4770

Also bleibt wohl unterm 1 sehr später First Round Pick und der eigene Pick.

2021

Haben die Thunder ihren eigenen Pick der wohl mit Sicherheit Lottery sein dürfte.
Dann kommt der hier noch rein der ebenfalls ziemlich späte erste Runde werden dürfte.

4771

Danach kommen wirklich einige 1-4 protected Picks der Heat, Clippers und Rockets. Denke keines der Teams wird bis dahin außerhalb der Playoffs spielen.
Wirklich interessant wird es meiner Ansicht erst ab 2024.
Aber wer weiß was bis dahin passiert....vielleicht ja schon Weltuntergang? :)
Wie schlecht man seine Draftpicks einsetzen kann, haben ja gerade erst die Celtics gezeigt. Nachdem Sie vor einigen Jahren Billy King von den Nets ausgenommen haben wie eine Weihnachtsgans.
Mittlerweile sind die Nets schon mal wieder auf Augenhöhe.
Picks zu besitzen heißt nicht auch gleich automatisch bald wieder erfolgreich zu sein.
Mit ein bisschen Glück sind die Thunder in den nächsten 5-6 Jahren die absolute Grasnarbe der NBA.
 

freiplatzzokker

Nachwuchsspieler
Beiträge
501
Punkte
63
Deine Anti Thunder Einstellung nervt. Ich bin auch darüber hinweg gekommen, dass das Team umziehen musste. Wo die Spieler spielen, kann dir doch eigentlich egal sein. Es wird irgendwann, hoffentlich bald, auch wieder ein Team in Seattle geben.
 
Oben