Premier League 2022


John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
44.400
Punkte
113
Standort
Ruhrpott


Noch läuft die WM, aber die Premier League 2022 steht quasi schon vor der Tür. Über mögliche Teilnehmer wird ja schon länger spekuliert. Eine Personalie, die durchaus kontrovers diskutiert wird, ist Fallon Sherrock. Während u.a. Wayne Mardle und Peter Wright sich für eine Teilnahme der Queen of the Palace aussprachen, hat Gerwyn Price deutlich geäußert, dass er davon gar nix hält und es andere Spieler mehr verdient hätten.

Auch wenn die PL als Einladungsturnier nicht an sportliche Kriterien gebunden ist (Ausnahme: die Top 4 der Weltrangliste nach der WM sind automatisch dabei) und PDC und Skysports sechs der zehn Plätze auch nach Vermarktungsmöglichkeiten vergeben, halte ich eine Teilnahme von Sherrock für ausgeschlossen. Sie muss sich erstmal die Tourkarte sichern und konstant ihre Leistung abseits der WM abrufen, bevor man die Überlegungen in dieser Hinsicht intensivieren kann und sollte.

Im letzten Jahr wurden im Anschluss an die WM zunächst nur neun Plätze vergeben. Der letzte Platz ging nach seinem Sieg beim Masters an Jonny Clayton, der damit erstmals an der PL, die 2022 insgesamt mit 825.000 Pfund an Preisgeld dotiert ist, teilnehmen konnte. Clayton konnte sich als Debütant direkt den Titel sichern und folgte so auf Glen Durrant, der sich den Titel im Vorjahr holen konnte - ebenfalls bei seinem Debüt.

Anders als Durrant, der leistungsmäßig total abstürzte und kein PL-Kandidat ist, kann The Ferret schon die Reisen in die PL-Spielorte buchen. Auch wenn er sich nicht mehr unter die Top4 spielen sollte, wird er sicher dabei sein. Peter Wright und Gerwyn Price, der nach einem positiven Coronatest nicht an der PL 2021 teilnehmen konnte, können nicht mehr aus den Top4 verdrängt werden und sind damit auch "safe." Michael van Gerwen könnte theoretisch noch aus den Top4 fallen, aber dafür müsste viel zusammenkommen und er ist so oder so dabei. Das Selbe gilt für James Wade (im Liveranking auf Platz 4).

de Sousa und van den Bergh sollten auch nach dem frühen Ausscheiden bei der WM ihre Plätze relativ sicher haben. Gary Anderson wird auch wieder dabei sein. Bleiben also noch zwei Plätze. Rob Cross hat sich dort in eine sehr gute Ausgangssituation gespielt, während andere Kandidaten wie Cullen, Ratajski, Chizzy, Aspinall und van Duijvenbode aus dem Rennen raus sein sollten. Sollte nichts Außergewöhnliches (z.B. WM-Sieg von Searle, Rydz oder Humphries) passieren, wird der letzte Platz wohl an Michael Smith gehen, so dass das Teilnehmerfeld aus den Top10 der Order of Merit bestehen wird.

Corona hat den Plan im letzten Jahr ordentlich durchgewürfelt und angesichts der anhaltenden Pandemie muss man den veröffentlichen Spielplan wohl unter Vorbehalt betrachten. Wenn alles gut geht, kommt die PL aber schon im Februar nach Berlin. Hoffentlich kann man das alles halbwegs wie geplant durchziehen und muss nicht wieder Plan B - im letzten Jahr war es Milton Keynes als Spielort der gesamten PL und eine überwiegend leere Halle - aus der Tasche ziehen.

2022 Cazoo Premier League Schedule

Night 1
- Thursday February 3 - Motorpoint Arena, Cardiff
Night 2 - Thursday February 10 - M&S Bank Arena, Liverpool
Night 3 - Thursday February 17 - SSE Arena, Belfast
Night 4 - Thursday February 24 - Mercedes-Benz Arena, Berlin
Night 5 - Thursday March 3 - Westpoint Exeter
Night 6 - Thursday March 10 - The Brighton Centre
Night 7 - Thursday March 17 - Motorpoint Arena, Nottingham
Night 8 - Thursday March 24 - Rotterdam Ahoy
Night 9 - Thursday March 31 - Utilita Arena Birmingham
Night 10 - Thursday April 7 - First Direct Arena, Leeds
Night 11 - Thursday April 14 - AO Arena, Manchester
Night 12 - Thursday April 21 - P&J Live, Aberdeen
Night 13 - Thursday April 28 - 3Arena, Dublin
Night 14 - Thursday May 5 - OVO Arena, Glasgow
Night 15 - Thursday May 12 - Utilita Arena, Sheffield
Night 16 - Thursday May 19 - The O2, London
Play-Offs - Thursday May 26 - Utilita Arena Newcastle
 
Zuletzt bearbeitet:

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
44.400
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Dem ein oder anderen mag es aufgefallen sein...es wurden gestern - entgegen der üblichen Praxis - keine Teilnehmer verkündet. Angeblich hängt das damit zusammen, dass die PDC die Entwicklungen in den Ländern abwarten will. Momentan wäre es so, dass u.a. in Cardiff ohne Zuschauer gespielt werden müsste.

Ein Szenario ist, dass man den Start nach hinten verschiebt. Denkbar wäre auch, dass man komplett in England bleibt und Wales, Deutschland, die Niederlande und Schottland als Austragungsorte streicht.

Einige sind aber auch der festen Überzeugung, dass was anderes dahintersteckt. Die PDC wartet die Q-School Ergebnisse ab und hofft, dass Fallon sich dort die Tourkarte holt. Dann könnte man sie einladen.
 

x9ts8

Nachwuchsspieler
Beiträge
355
Punkte
43

Die erste große Meldung ist also eine Änderung des Formats der PL. Einerseits cool, dass es jede Woche um einen Mini-Titel geht, anderseits kann das Format dafür sorgen, dass zum Ende hin die Luft etwas raus ist bezüglich der Playoff-Teilnehmer. Das die Teilnehmer noch nicht bekannt sind, schürt natürlich die Gerüchte, dass man abwartet, ob Fellon Sherrock morgen die TourCard holen kann… ansonsten sind anhand des Posts nur die bereits als sicher geltenden Teilnehmer quasi offiziell: Wright, Clayton, Price und van Gerwen
 

Teddy Horn

Nachwuchsspieler
Beiträge
345
Punkte
28
Mir auch nicht, vor allem fraglich, warum in Deutschland und NL Geisterdarts gespielt werden sollen. Das kann man sich mMn klar schenken.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
32.633
Punkte
113
Also ich finde das neue Format besser, da du bis zu 3 Matches spielen kannst.
Die Spiele mit bisher maximal 12 Legs sind ja eh nicht lang und das hatte zur Folge, dass jeder nur 1 Spiel pro Spieltag hatte. Du reißt zum PL-Spieltag an und hast ein kurzes Match und das wars.
Jetzt könnte dir das zwar auch passieren, aber du kannst dir sportlich noch ein 2. oder 3. Match erspielen.
Die Punktevergabe dafür finde ich auch gut.

Ich dachte mir schon länger, dass der Aufwand für nur ein kurzes Spiel pro Spieltag bei der PL nicht ganz so passt.

Ich wüsste auch nicht wieso da die Luft rausgehen sollte.
Beim vorherigen Format konnten die PO-Teilnehmer ja auch schon ein paar Spieltage vor Schluss feststehen.
Jetzt könnten zwar die Punkteabstände größer sein, aber du kannst an einem Spieltag 0 bis zu 5 Punkte holen, weshalb eine Aufholjagd da auch eher möglich ist.
Ich glaube auch nicht, dass sich da jetzt 4 Spieler einige Spieltage vor Schluss komplett abgesetzt haben werden. Mindestens der 4. PO-Spot wird für die Verfolger aufgrund der Punktemöglichkeit pro Spieltag noch in Reichweite sein.

Ich sehe da eher mehr Spannung und Bewegung in der Tabelle und die Möglichkeit einen PL-Spieltag zu gewinnen und dafür 5 Punkte einzufahren, finde ich auch excellent.

Vermutlich kannst du kein besseres Format für einen PL-Spieltag finden, als dieses kleine KO-Format.
Maximal 7 Spiele mit best of 11 Legs pro PL-Spieltag finde ich auch von der Menge her sehr gut. Bisher waren es ja 5 Spiele mit max 12 Legs, also arg viel mehr ist es auch nicht.
 
Oben