Skisprung-Wettspiel 2014/15: Regelthread


Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Liebe Skisprungfreunde,

In gewisser Weise steht uns ein Jubiläumswinter bevor; denn es ist das zehnte Mal, dass das Skisprung-Wettspiel über eine volle Wintersaison läuft. Die Regeln haben sich bewährt: Bis zum Wettkampfbeginn müssen vier Springer getippt werden; je besser diese Springer platziert sind, desto mehr Punkte gibt es dafür. Die genauen Regeln stehen wie immer im Beitrag drunter.

Bei den Damen gibt es allerdings einen Wechsel beim Auswerter: werderfan7 hatte ja bekannt gegeben, dass er im nächsten Winter nicht als Auswerter bei den Famen zur Verfügung steht - aber für ihn springt dann Jessie ein.

Folgende Titel werden in diesem Winter verteidigt:

Gesamtwertung Herren (KekX)
Vierschanzentournee (DSV-Adler)
WM (Schlieri, 2013)
Nordische Tournee (Iceman)
Skiflugwertung (Schlieri)
Gesamtwertung Damen (werderfan7)

Ich freue mich auf rege Beteiligung und möglichst spannende Wettbewerbe. Wenn alle Wettkämpfe stattfinden, dann werden wir bei den Herren die Rekordzahl von 41 Springen sehen!

Viel Spaß wünscht

Benjamin
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Ausführliches Regelwerk

Was ist das Skisprung-Wettspiel?

Das Skisprung-Wettspiel ist eine Tipprunde, die in unserem Forum beziehungsweise dem Vorgängerforum seit dem Sommer 2004 ausgetragen wird. Für jedes Weltcupspringen sowie für die Skiflug-WM und die Olympischen Spiele gibt es einen eigenen Thread, wo jeder Spieler seinen Tipp abgeben kann. Eine Anmeldung ist nicht nötig – einfach tippen und los geht's!


Was wird getippt?

Jeder Spieler gibt bei jedem Weltcup-Springen, jedem OWG-Springen und jedem SFWM-Springen die Namen der Springer an, die seiner Meinung nach die ersten vier Plätze belegen werden – möglichst in der richtigen Reihenfolge. Bei einem Mannschaftsspringen werden entsprechend die acht besten Nationen getippt. Zusätzlich wird bei Mannschaftsspringen der Vorsprung des Siegerteams getippt. Es ist nicht zulässig, mehrere Springer auf den gleichen Platz zu tippen; es wird dann die Reihenfolge gewertet, in der die Springer im Beitrag genannt sind.

Abgabeschluss für die Tipps ist immer der tatsächliche Beginn des Springens, d.h. wenn der Beitrag um die Uhrzeit abgeschickt wurde, die auf der offiziellen Ergebnisliste der FIS als Startzeit notiert ist, zählt der Tipp noch (es sei denn, die ist aus irgendeinem Grund offensichtlich falsch). Tipps, die in den ersten 10 Minuten des Wettkampfes abgegeben werden, werden noch gewertet, aber mit 50 Punkten Abzug bestraft. Vor dem Abgabeschluss darf ein Tipp beliebig oft geändert werden – ich bitte euch aber alle aus organisatorischen Gründen, nur einen Beitrag zu schreiben und diesen dann gegebenenfalls zu editieren.

Wer einmal nicht tippen kann; kann seinen Tipp an eine andere Person übermitteln, die ihn dann postet. Bei der anderen Person darf es sich aber nicht um den Tipppartner aus der inoffiziellen Teamwertung handeln.


Punktevergabe bei Einzelspringen

Jeder Teilnehmer wird nach dem Wettkampf mit Punkten belohnt – und zwar nach folgendem Muster:
Zunächst erhält man die Weltcuppunkte, die die getippten Springer bei dem Wettkampf tatsächlich erreicht haben. Grundlage hierfür ist (auch beim Mannschaftsspringen) die Punkteverteilung bei der FIS.
Außerdem gibt es Bonuspunkte, die von der tatsächlichen Reihenfolge der getippten Springer abhängen: Hat ein Spieler den Tipp

1.Springer A
2.Springer B
3.Springer C
4.Springer D

abgegeben, so erhält er

5 Bonuspunkte / 5 Punkte Abzug, wenn Springer A vor / hinter Springer B lag.
5 Bonuspunkte / 5 Punkte Abzug, wenn Springer A vor / hinter Springer C lag.
5 Bonuspunkte / 5 Punkte Abzug, wenn Springer A vor / hinter Springer D lag.
5 Bonuspunkte / 5 Punkte Abzug, wenn Springer B vor / hinter Springer C lag.
5 Bonuspunkte / 5 Punkte Abzug, wenn Springer B vor / hinter Springer D lag.
5 Bonuspunkte / 5 Punkte Abzug, wenn Springer C vor / hinter Springer D lag.

Außerdem gibt es 5 Bonuspunkte, wenn man den Sieger korrekt vorhergesagt hat, und 5 Punkte Abzug, wenn man den Sieger gar nicht im Tipp hatte.

Alle Springer, die bei einem Weltcupspringen keine Punkte holen, werden als organisatorischen Gründen als 31. gewertet - dies kann für die Berechnung der Bonuspunkte wichtig sein.


Punktevergabe bei Teamspringen

Bei den Mannschaftsspringen werden keine Punkte für die genauen Platzierungen vergeben, stattdessen zählt hauptsächlich die Reihenfolge. Hat er Springer den Tipp

1. Mannschaft A
2. Mannschaft B
3. Mannschaft C
4. Mannschaft D
5. Mannschaft E
6. Mannschaft F
7. Mannschaft G
8. Mannschaft H

abgegeben, so erhält er

10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft A vor / hinter Mannschaft B lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft A vor / hinter Mannschaft C lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft A vor / hinter Mannschaft D lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft A vor / hinter Mannschaft E lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft A vor / hinter Mannschaft F lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft A vor / hinter Mannschaft G lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft A vor / hinter Mannschaft H lag.

10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft B vor / hinter Mannschaft C lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft B vor / hinter Mannschaft D lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft B vor / hinter Mannschaft E lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft B vor / hinter Mannschaft F lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft B vor / hinter Mannschaft G lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft B vor / hinter Mannschaft H lag.

10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft C vor / hinter Mannschaft D lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft C vor / hinter Mannschaft E lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft C vor / hinter Mannschaft F lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft C vor / hinter Mannschaft G lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft C vor / hinter Mannschaft H lag.

10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft D vor / hinter Mannschaft E lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft D vor / hinter Mannschaft F lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft D vor / hinter Mannschaft G lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft D vor / hinter Mannschaft H lag.

10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft E vor / hinter Mannschaft F lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft E vor / hinter Mannschaft G lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft E vor / hinter Mannschaft H lag.

10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft F vor / hinter Mannschaft G lag.
10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft F vor / hinter Mannschaft H lag.

10 Bonuspunkte / 10 Punkte Abzug, wenn Mannschaft G vor / hinter Mannschaft H lag.

(Zusammengefasst: Alle getippten Teams werden paarweise miteinander verglichen, und es wird geprüft, ob die getippte Reihenfolge mit der echten Reihenfolge übereinstimmt. Wenn ja, gibt es jeweils 10 Pluspunkte; wenn nein, gibt es jeweils 10 Minuspunkte.)

Damit die vorderen Plätze doch etwas stärker ins Gewicht fallen, gibt es außerdem:
- 10 Zusatzpunkte, wenn der Sieger richtig getippt wurde
- 15 weitere Zusatzpunkte, wenn die Plätze 1 und 2 richtig getippt wurden.
- 20 weitere Zusatzpunkte, wenn das komplette Podest richtig getippt wurde.

Damit die Platzierungen nicht völlig außer Acht gelassen werden, gibt es außerdem 15 Punkte Abzug für jedes getippte Team, das nicht unter den besten 8 gelandet ist.

Bei den Mannschaftsspringen wird zusätzlich der Vorsprung des siegreichen Teams getippt. Bei der Auswertung wird zunächst ermittelt, um wie viele Punkte die Tipper daneben lagen; diese Differenz wird gerundet und anschließend von der zuvor ermittelten Punktzahl abgezogen. Es werden nie mehr als 50 Punkte abgezogen; 50 Punkte Abzug gibt es auch, wenn ein Tipper keinen Vorsprungstipp abgegeben hat.

Sollte die Punktzahl bei einem Wettkampf negativ sein, dann zählt dies als 0 Punkte.


Punktevergabe bei Mixed-Teamspringen

Grundsätzlich werden bei Mixed-Teamspringen die Punkte genauso vergeben wie bei gewöhnlichen Teamspringen - allerdings fließt dann gerade die halbe Punktzahl in die Gesamtwertung der Damen, die andere Hälfte in die Gesamtwertung in die Gesamtwertung der Herren ein. Es werden nur ganze Punkte vergeben, halbe Punkte werden aufgerundet.


Wertungen

Alle Herrenspringen der Wintersaison zählen zusammen zur Gesamtwertung Herren. Wer am Ende der Saison in der Gesamtwertung die meisten Punkte hat, ist der Gesamtweltcup-Herren-Sieger im Skisprung-Wettspiel.
Außerdem gibt es diverse kleine Wertungen:
Alle Wettkämpfe der Vierschanzentournee zählen zur Vierschanzentourneewertung.
Die Einzelwettkämpfe In Lahti, Kuopio, Trondheim und Oslo zählen zur Nordischen Tournee.
Die Skiflugwettkämpfe zählen zur Skiflugwertung.
Alle Wettkämpfe der WM (einschließlich des Damenwettkampfs und des Mixed-Teamspringens) zählen zur WM-Wertung.
Bei den beiden Tourneen wird vorher außerdem vorher der Gesamtsieger getippt. Landet der getippte Springer auf Platz 1, so gibt es 50 Bonuspunkte; landet er auf Platz 2, so gibt es 25 Bonuspunkte; landet er auf Platz 3, so gibt es 10 Bonuspunkte - wobei diese Bonuspunkte sowohl in die Tourneewertungen als auch in die Gesamtwertung einfließen.

Alle Damenspringen der Wintersaison zählen zusammen zur Gesamtwertung Damen. Wer am Ende der Saison in der Gesamtwertung die meisten Punkte hat, ist der Gesamtweltcup-Damen-Sieger im Skisprung-Wettspiel.



Streichresultate

(entfällt)


Ehrenkodex

Jeder Spieler darf nur mit einem Nickname am Skisprung-Wettspiel teilnehmen.


Was kann man gewinnen?

Materielle Preise gibt es nicht; ihr müsst euch also mit Ruhm und Ehre begnügen – und mit jeder Menge Spaß! Also: Die Teilnahme lohnt sich!


Rechenbeispiel

Ein Teilnehmer gibt folgenden Tipp ab:
1. Janne Ahonen
2. Jakub Janda
3. Andreas Küttel
4. Roar Ljoekelsoey

Im Wettkampf belegen diese Springer die folgenden Plätze:
1. Jakub Janda
4. Janne Ahonen
4. Roar Ljoekelsoey
8. Andreas Küttel

Der Spieler erhält zunächst die Weltcuppunkte der einzelnen Springer:
100 (Janda) + 50 (Ahonen) + 50 (Ljoekelsoey) + 32 (Küttel) = 232

Außerdem erhält er die Bonuspunkte für die Reihenfolge:
5 Punkte Abzug, da Janne Ahonen hinter Jakub Janda liegt.
5 Bonuspunkte, da Janne Ahonen vor Andreas Küttel liegt.
0 Punkte, da Janne Ahonen und Roar Ljoekelsoey gleich gut waren.
5 Bonuspunkte, da Jakub Janda vor Andreas Küttel liegt.
5 Bonuspunkte , da Jakub Janda vor Roar Ljoekelsoey liegt.
5 Punkte Abzug, da Andreas Küttel hinter Roar Ljoekelsoey liegt.
0 Punkte, da der Sieger zwar beim Tipp dabei war, aber nicht auf Platz 1 gesetzt wurde.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Dies macht in der Summe 5 Bonuspunkte
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Spieler bekommt für seinen Tipp also 232 + 5 = 237 Punkte gutgeschrieben.


Wenn es noch Fragen gibt, dann stellt sie nur!
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Die Punktevergabe der FIS:

1. Platz: 100 Punkte
2. Platz: 80 Punkte
3. Platz: 60 Punkte
4. Platz: 50 Punkte
5. Platz: 45 Punkte
6. Platz: 40 Punkte
7. Platz: 36 Punkte
8. Platz: 32 Punkte
9. Platz: 29 Punkte
10. Platz: 26 Punkte
11. Platz: 24 Punkte
12. Platz: 22 Punkte
13. Platz: 20 Punkte
14. Platz: 18 Punkte
15. Platz: 16 Punkte
16. Platz: 15 Punkte
17. Platz: 14 Punkte
18. Platz: 13 Punkte
19. Platz: 13 Punkte
20. Platz: 11 Punkte
21. Platz: 10 Punkte
22. Platz: 9 Punkte
23. Platz: 8 Punkte
24. Platz: 7 Punkte
25. Platz: 6 Punkte
26. Platz: 5 Punkte
27. Platz: 4 Punkte
28. Platz: 3 Punkte
29. Platz: 2 Punkte
30. Platz: 1 Punkt
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Wettspiel-Kalender Herren

22.11.2014: Klingenthal, Team
23.11.2014: Klingenthal, Einzel
28.11.2014: Kuusamo
29.11.2014: Kuusamo
06.12.2014: Lillehammer, Einzel
07.12.2014: Lillehammer, Einzel
13.12.2014: Nizhny Tagil
14.12.2014: Nizhny Tagil
20.12.2014: Engelberg
21.12.2014: Engelberg

28.12.2014: Oberstdorf
01.01.2015: Garmisch-Partenkirchen
04.01.2015: Innsbruck
06.01.2015: Bischofshofen


10.01.2015: Bad Mitterndorf
11.01.2015: Bad Mitterndorf

15.01.2015: Wisla
17.01.2015: Zakopane, Team
18.01.2015: Zakopane, Einzel
24.01.2015: Sapporo
25.01.2015: Sapporo
30.01.2015: Willingen, Einzel
31.01.2015: Willingen, Team
01.02.2015: Willingen, Einzel
07.02.2015: Liberec
08.02.2015: Liberec
14.02.2015: Vikersund
15.02.2015: Vikersund


21.02.2015: WM Falun, HS 100, Einzel
22.02.2015: WM Falun, HS 100, Mixed-Team
26.02.2015: WM Falun, HS 134, Einzel
28.02.2015: WM Falun, HS 134, Team


07.03.2015: Lahti, Team

08.03.2015: Lahti, Einzel
10.03.2015: Kuopio
12.03.2015: Trondheim
14.03.2015: Oslo

15.03.2015: Oslo

20.03.2014: Planica, Einzel
21.03.2014: Planica, Team
22.03.2014: Planica, Einzel




Wettspiel-Kalender Damen

05.12.2014: Lillehammer, Einzel
10.01.2015: Sapporo
11.01.2015: Sapporo
17.01.2015: Zao
18.01.2015: Zao
24.01.2015: Oberstdorf
25.01.2015: Oberstdorf
31.01.2015: Hinzenbach
01.02.2015: Hinzenbach
07.02.2015: Rasnov
08.02.2015: Rasnov
14.02.2015: Ljubno
15.02.2015: Ljubno

20.02.2015: WM Falun, HS 100, Einzel
22.02.2015: WM Falun, HS 100, Mixed-Team


13.03.2015: Oslo HS 134



Springen der Vierschanzentournee
Springen der Skiflug-Wertung
Springen der WM
Springen der Nordischen Tournee
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Aufgrund der Geschehnisse In Zao, wo doch einige Tipper überrascht waren, dass die Tipps aus dem ersten Tippthread gewertet wurden, schreibe ich hier einmal etwas genauer auf, wie ich es bisher in der Regel gehandhabt habe (oder handhaben wollte), wenn es zu Unregelmäßigkeiten bei den Wettkämpfen oder manchen Tipps kam.

Anhang 1: Maßnahmen bei zeitlichen Verschiebungen

Kommt es zu zeitlichen Verschiebungen nach hinten, so zählt grundsätzlich der Thread, der mit "1. Einzel" gekennzeichnet ist, für den Wettkampf, der tatsächlich zeitlich als erster stattgefunden hat.

Sollte an einem Wochenende anders als geplant nur ein Einzelwettkampf stattfinden, so zählen ebenfalls grundsätzlich die Tipps aus dem Thread, der mit "1. Einzel" gekennzeichnet ist. Hat ein Tipper nur in dem Thread "2. Einzel" getippt, so wird sein Tipp berücksichtigt.

Auch wenn es das noch nicht gab: Kommt es zu einer Vorverlegung des Wettkampfs und wird dies weniger als 24 Stunden vor dem neuen Beginn bekanntgegeben, so zählt der Wettkampf nur, wenn die besten 40 der Gesamtwertung (25 im Sommer) alle getippt haben.


Anhang 2: Maßnahmen bei nicht regelkonformen Tipps

Unklarheiten sind in der Vergangenheit auch immer wieder aufgetaucht, wenn ein Tipp nicht den Regeln gerecht abgegeben wurde. Da es sich dabei in den allermeisten Fällen um Flüchtigkeitsfehler handelt, halte ich eine Disqualifikation für zu hart - belohnt werden darf ein fehlerhafter Tipp aber auch nicht; daher liste ich im Folgenden verschiedene Fälle fehlerhafter Tipps auf und wie ich bislang in der Regel mit ihnen verfahren bin. Da ich nicht mehr vollständig garantieren kann, dass ich das alles in den letzten Jahren wirklich immer so gemacht habe, sind in diesen Fällen Reklamationen für frühere Tipps nicht mehr möglich.

Nicht regelkonforme Tipps im Einzel

Es werden weniger als vier Springer getippt: Die fehlenden Plätze werden dann einfach mit Springern belegt, die den zweiten Durchgang nicht erreicht haben.

Es werden mehr als vier Springer getippt: Nur die ersten vier Springer werden gewertet.

Ein Springername wird mehrfach getippt: Dort, wo der Springername das zweite Mal auftaucht, wird stattdessen ein punkteloser Springer eingesetzt.

Ein Tipp ist mehrdeutig (möglich z.B. bei gleichen Nachnamen oder Verschreibern): Es wird der Tipp gewertet, der weniger Punkte bringt. Hier würde ich allerdings in Ausnahmefällen Gnade vor Recht ergehen lassen wollen (Einsatz von Stefan Hayböck in der nationalen Gruppe o.ä.)


Nicht regelkonforme Tipps im Team

Es werden weniger als acht Teams getippt: Der Tipp wird so mit teilnehmenden Teams aufgefüllt, so dass ein möglichst schlechtes Ergebnis entsteht.

Es werden mehr als acht Teams getippt: Die ersten acht zählen, der Rest wird ignoriert.

Ein Team taucht mehrfach im Tipp auf: Eines davon wird durch ein anderes ersetzt - und zwar dergestalt, dass ein möglichst schlechtes Ergebnis dabei herauskommt.

Ein Team taucht mehrfach im Tipp auf und es sind mehr als acht Teams angegeben: Eines der doppelten Teams wird gestrichen und zwar dergestalt, dass ein möglichst schlechtes Ergebnis herauskommt - es zählen dann die ersten acht.


Nicht regelkonforme Tipps allgemein

Es werden mehrere Tipps abgegeben: Es zählt der aktuellste Tipp.

Es werden mehrere Tipps abgegeben und zum Teil während des Wettkampfs überschrieben: Disqualifikation.

Ich bitte hier allerdings darum, nach Möglichkeit nur einen Tipp abzugeben; er kann ja editiert werden - das macht die Auswertung schneller.

-o-​

Falls irgendwann ein Fall eintritt, der nicht von den obigen Anmerkungen abgedeckt ist, muss ich eben doch wieder spontan entscheiden. Fragen und Kommentare sind natürlich erwünscht - insbesondere würde mich eure Meinung zu diesem Punkt hier interessieren:

Ein Tipp ist mehrdeutig (möglich z.B. bei gleichen Nachnamen oder Verschreibern): Es wird der Tipp gewertet, der weniger Punkte bringt. Hier würde ich allerdings in Ausnahmefällen Gnade vor Recht ergehen lassen wollen (Einsatz von Stefan Hayböck in der nationalen Gruppe o.ä.)
Im Klartext: Sind Ausnahmen aus eurer Sicht sinnvoll, wenn im Prinzip klar ist, wer gemeint war - oder sollte es streng gehandhabt werden? Antworten gern hier im Thread.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kirsten1

Wintersport - Moderator
Beiträge
22.974
Punkte
0
Standort
Horrem
Natürlich wäre, zumindest aktuell, wohl klar, dass bei deinem Beispiel Michi Hayböck gemeint ist und nicht Stefan.
Aber was, wenn Cene Prevc mal regelmäßig im Weltcup springt. Dann kommt der nächste daher und sagt: aber es ist doch eindeutig, dass Peter gemeint ist, weil er besser ist als sein Bruder.
Ich würde bei nicht eindeutigen Tipps generell den schlechteren nehmen. Man kann ja problemlos den Buchstaben davor setzen, wenn man noch nicht sicher ist, ob beide Brüder starten
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
52.778
Punkte
113
Anregung

Vorab: das Tippspiel ist super wie es ist..... aaaaaaber.....durch die Punktevergabe ist doch alles sehr eng zusammen, auch weil viele Tipps gleich sind. Mit einigen Punkten Rückstand landet man oft sehr weit hinten, es ist auch kaum möglich richtig aufzuholen in der Gesamtwertung. Könnten wir nicht irgendwas ändern, so daß das Tippspiel spannender wird?

Vielleicht mehr als 4 Springer tippen? 6 oder 8? Was meint ihr dazu? Bei den Teams sinds ja auch 8 plus Vorsprung-Tipp.
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Ich denke, das liegt zum Teil auch an der momentanen Form der Springer bzw. an der Abwesenheit von ein paar Topleuten. Die vier Topleute von gestern springen eben derzeit so konstant gut, dass sie gern getippt werden. Hinzu kommt, dass Leute wie Kraft, Koudelka oder Stoch, die die Tipps ein bisschen vielseitiger machen könnten, gerade nicht am Start sind. Ich denke, bei der WM wird dann wieder etwas abwechslungsreicher getippt als hier.

Ob es eine Lösung wäre, mehr Springer zu tippen, bezweifle ich - das bringt nämlich auch Nachteile mit sich. Mit geht es beispielsweise auch öfters so, dass ich bei zwei oder drei Springern klar weiß, dass ich sie tippen will; und beim vierten Mann schwanke ich dann zwischen zwei oder drei Sportlern. Könnte ich aber sechs Leute tippen, so würde ich die grad alle reinnehmen.
Wenn man sechs Leute tippt, dann steigt einfach die Wahrscheinlichkeit, dass man die Topspringer wirklich dabei hat und dass sich die Tipps nur in Springern unterscheiden, die ein Stück weiter hinten gelandet sind.

Hinzu kommt, dass die Punktzahlen generell noch höher wären - und dadurch würde es für die Leute, die mal einen Wettkampf auslassen, eher schwerer, wieder aufzuholen.

Hinzu kommt, dass der Aufwand beim Auswerten steigen würde.
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
52.778
Punkte
113
Es wäre aber spannender. Wenn man nur 4 tippen darf nimmt man den Sicherheitstipp - man tippt, was der Rest auch tippt. Bei 6-8 kann man auch mal ein Risiko eingehen und ein Ü-Ei mittippen. Und durch eine hohe Punktzahl aufholen in der Gesamtwertung.

Gut, den Aufwand kann ich jetzt nicht beurteilen.
 

kirsten1

Wintersport - Moderator
Beiträge
22.974
Punkte
0
Standort
Horrem
Und wenn man die Qualis als extra-Tipps abgeben muss?
Ja, ich weiß, mehr Aufwand. Aber dadurch, dass da die Top 10 außen vor sind, sind Qualis meiner Meinung nach viel schwerer zu tippen. Dann hätte man zumindest da mal die Chance auf Tipps mit großen Unterschieden
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Das kommt wie gesagt ganz auf die Ausgangslage an. Wenn ich bei einem fünften oder sechsten Springer damit rechne, dass der auch relativ weit vorn landet, dann nehme ich auch kein Überraschungsei rein.

Umgekehrt wäre es in Vikersund sogar auch spannender, nur drei Springer zu tippen, weil man sich dann ein paar Gedanken machen müsste, ob man nun Freund oder Kasai rauskickt. Dass es im Moment so eintönig ist, liegt daran, dass es genau vier Springer sind, die eigentlich jeder im Tipp haben will. Wenn es drei oder fünf wären, wäre das bereits wieder anders.

Dann gibt es Wettkämpfe wie den zweiten von Neustadt. Nur ein einziger Tipper hatte da den Sieger Fannemel im Tipp - und dementsprechend deutlich war der Sieg. Hier hätte ein Tipp auf sechs Springer vermutlich dafür gesorgt, dass noch deutlich mehr Leute auch Fannemel in den Tipp genommen hätten, wodurch es wieder enger geworden wäre.

Ein anderes Problem ist, dass viele Statistiken mit einem neuen System nur schwer vereinbar wären. Tourneerekorde, Gesamtwertungsrekorde... das wäre nicht mehr relevant.

Und ich meine auch, dass sich in der Vergangenheit schon öfters Leute gegen eine Ausweitung des Tipps auf mehr Springer ausgesprochen haben.
Ich will mich dagegen aber nicht komplett sperren, sollte es wirklich eine deutliche Mehrheit dafür geben. Aber wie gesagt, ein gewisser Mehraufwand ist es schon, weil ich dafür eben 50 % mehr Springer ins Auswertungsprogramm eingeben muss.
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Und wenn man die Qualis als extra-Tipps abgeben muss?
Ja, ich weiß, mehr Aufwand. Aber dadurch, dass da die Top 10 außen vor sind, sind Qualis meiner Meinung nach viel schwerer zu tippen. Dann hätte man zumindest da mal die Chance auf Tipps mit großen Unterschieden
Das stimmt, Qualis sind schwerer zu tippen als die eigentlichen Wettkämpfe. Ich sehe da vor allem drei Probleme:

40 Wettkämpfe im Winter sind schon sehr viele - und ich habe nicht umsonst, nach einer Saison, in der ich Damen und Herren beide ausgewertet habe, darum gebeten, dass mir jemand die Damen abnimmt. Wenn nun stattdessen Qualis dazukommen, wird es wirklich sehr viel mehr Aufwand. Da würde ich sechs Tipper pro Wettkampf schon eher vorziehen.

Der nächste Punkt ist, dass man da wirklich stets genau die Startliste studieren muss, um nicht versehentlich einen Springer zu tippen, der doch schon unter der anwesenden Top Ten der Welt ist. Und wenn die Unterschiede dann dadurch zustande kommen, dass einige das nicht machen, weil ihnen der Aufwand zu groß ist, ist auch niemandem geholfen.

Die Quali findet am Freitag direkt nach den Trainings statt - und hier gibt es dann wieder eine Diskrepanz zwischen den Leuten, die Lust und vor allem Zeit hatten, die Trainings zu verfolgen - und denen, die das eben nicht konnten und daher ins Blaue tippen mussten.
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Das finde ich wieder weniger gut... erstens ist es kaum möglich, sich rund 40 interessante Zusatzfragen während einer Saison auszudenken - und zum anderen ändert das wenig an den vielen gleichen Punktzahlen, wenn sie denn mal auftreten.
 
Oben