The Masters 2020


John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
37.363
Punkte
113
Standort
Ruhrpott


Mit dem Masters steht das erste Majorturnier nach der Weltmeisterschaft an - ok, wenn man die Promi-Darts WM dazuzählt, das zweite. :clowns:

Seit 2013 treten die Top 16 der Weltrangliste bei diesem Einladungsturnier (dies hat zur Folge, dass das Preisgeld von mittlerweile 200.000 Pfund nicht für die Order of Merit zählt) an. Nachdem die Premierenausgabe an Phil Taylor ging, konnte sich im darauffolgenden Jahr James Wade den Titel sichern. Seitdem herrscht, was den Sieger angeht, Eintönigkeit, beim Masters, das seit 2015 in Milton Keynes ausgetragen wird. Michael van Gerwen zeigt es oben an, fünfmal hintereinander hieß der Sieger MvG. Eine beeindruckende Siegesserie.

Michael van Gerwen (1) - Jonny Clayton (16)
Nathan Aspinall (8) - James Wade (9)
Michael Smith (5) - Mensur Suljovic (12)
Rob Cross (4) - Adrian Lewis (13)

Peter Wright (2) - Joe Cullen (15)
Daryl Gurney (7) - Dave Chisnall (10)
Gary Anderson (6) - Ian White (11)
Gerwyn Price (3) - Simon Whitlock (14)

Übertragen wird das Turnier, das am morgigen Freitag startet, von DAZN.

Game On! :cool1:
 

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
13.195
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Bin gespannt, wie sich Aspinall und Wright diesmal schlagen. Die anderen interessieren mich nicht. ;)
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
11.455
Punkte
113
Ehrlich gesagt, traue ich hier eigentlich allen Spielern einen Finaleinzug zu, bis auf Clayton, der fällt vom Level ab und spielt zum Glück gleich gegen MvG. Schönes Feld, gute Duelle.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
37.363
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Lewis reicht ein 87er Average, um Cross rauszunehmen :crazy:

Eigentlich konnte nur Smith heute wirklich überzeugen. Alle anderen Sieger mit durchwachsener Leistung, insbesondere auf Doppel. Mensur wäre wohl in jedem anderen Spiel weitergekommen.
 

lastsamurai

Bankspieler
Beiträge
4.482
Punkte
113
Der Dart-Bereich lahmt scheinbar dieses Jahr noch ein bisschen...

Die ersten Viertelfinals sind durch: Smith schlägt Lewis, Aspinall schlägt Clayton in einem guten Spiel. Aktuell dominiert der Flying Scotsman gerade den Iceman, Gary teilweise wie zu einem besten Zeiten.
Aktuell 7:2 für den Schotten, Price macht aber auch zu viele Fehler.

Edit: wow, Gary! 10:2 ist schon ne Ansage. Spielt er so weiter, ist er gegen jeden, der kommt, Favorit, auch gegen den Weltmeister.
 
Zuletzt bearbeitet:

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
37.363
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Der Dart-Bereich lahmt scheinbar dieses Jahr noch ein bisschen...
Braucht, wie die Spieler, ein wenig Anlaufzeit nach der Pause nach der WM ;)

Bei Snakebite vs. Chizzy sieht es auch nach einer klaren Angelegenheit aus. 5:0 für den Schotten und Chizzy bei einem Average von 80. Vielleicht sollte Chizzy in der Pause mal die Brille putzen :clowns:

edit: 10:0! Chizzy kassiert den ersten Whitewash in der Turniergeschichte :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

lastsamurai

Bankspieler
Beiträge
4.482
Punkte
113
Chizzy mit Brille ist schon gewöhnungsbedürftig. Und damit meine ich die Optik, nicht sein Spiel.

Damit also Wright heute Abend gegen Anderson. Bin gespannt, in welcher Form sich beide heute Abend präsentieren
 

Nic

Nachwuchsspieler
Beiträge
973
Punkte
93
Klasse Vorbereitung auf den Super Bowl :D Bin sehr gespannt auf Wright gegen Anderson.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
37.363
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Smith schlägt Asp mit 11:10 und zieht ins Finale ein. Nach gutem Start konnte das Spiel leider nicht ganz halten, was es versprochen hat. Beide nur im Bereich von 92 im Average.

Irgendwie ein komisches Turnier, indem die ganz hohen Averages mit wenigen Ausnahmen fehlen.

edit: Snakebite ist der Finalgegner von Smith. Wright konnte sich im schottischen Duell mit 11:7 durchsetzen, obwohl Gary über 50% auf Doppel traf. Dürfte es auch noch nicht so häufig gegeben haben, dass Anderson mit so einer Quote ein Spiel verliert, aber sein Scoring war zu unkonstant.
 
Zuletzt bearbeitet:

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
37.363
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Snakebite holt sich nach der WM auch den Titel beim Masters. 11:10 gegen Smith, der drei Matchdarts nicht nutzen konnte. Damit verliert der Bully Boy auch das fünfte TV-Finale seiner Karriere. So langsam muss man Sorge haben, dass sich da ein Trauma entwickelt.
 

VamosRafa_Tennisgott

Nachwuchsspieler
Beiträge
537
Punkte
43
Bei Wright scheint der Bann gebrochen zu sein. Der Sieg über MvG scheint seine Major Blockaden gelöst zu haben. :jubel:
 
Oben