Tyson Fury vs. Anthony Joshua, WBC-WM Schwergewicht, 03.12.2022, Millennium Stadium Cardiff, Großbritannien


MilchTay

Nachwuchsspieler
Beiträge
19
Punkte
13
Ort
HDH
Fury hat so eben über Instagram A.J. herausgefordert 😱

Wobei es natürlich sein kann das er morgen wieder seinen Rücktritt bekannt gibt.
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
3.979
Punkte
113
Ort
Las Vegas
Solange nix offizielles ist, alles heiße Luft.
AJ macht doch nur Sinn wenn dieser vorher einen Aufbaukampf hat.
 

TheYank

Bankspieler
Beiträge
1.558
Punkte
113
Auch wenn es bei fury recht wurscht ist,hat es sich in dem Moment nach nem seriösen Angebot angehört.
 

MeWe

Nachwuchsspieler
Beiträge
29
Punkte
13
Naja ... wenn AJ seine Niederlagenserie fortsetzen will macht der Kampf schon Sinn ansonsten eher nicht.
 

Harman

Bankspieler
Beiträge
8.098
Punkte
113
Ort
Bananenstaat
Was soll das denn jetzt wieder? Fury sollte wissen gegen wen er zu boxen hat und welchen Kampf die Leute sehen wollen.

Gab schon viele Champions die sich gern selbst reden hörten aber Fury is ja ein völlig durchgeknallter Narzisst.. Ob er sich selbst für voll nimmt?
 

Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
2.775
Punkte
113
Was soll das denn jetzt wieder? Fury sollte wissen gegen wen er zu boxen hat und welchen Kampf die Leute sehen wollen.

Gab schon viele Champions die sich gern selbst reden hörten aber Fury is ja ein völlig durchgeknallter Narzisst.. Ob er sich selbst für voll nimmt?
du weisst schon, dass usyk den kampf im dezember abgelehnt hat, weil er eine pause braucht bzw. verletzt ist ?;)
 

Harman

Bankspieler
Beiträge
8.098
Punkte
113
Ort
Bananenstaat
du weisst schon, dass usyk den kampf im dezember abgelehnt hat, weil er eine pause braucht bzw. verletzt ist ?;)

dann sollen sie halt im Januar oder Februar boxen. Wenn Fury jetzt Joshua boxt, heißt es von Fury er hätte erst geboxt und der Kampf kommt frühestens mitte 2023 oder eher ende 2023.

Wo ist hier bitte schön das Problem bis Januar oder Februar zu warten? Immerhin is er ja angeblich zurückgetreten.. Und Usyk hätte Zeit sich zu erholen und könnte sich ab November auf den Kampf vorbereiten.

Davon ab.. Typisch das er jetzt einen boxen will der aus zwei Niederlagen kommt und sportlich sicherlich angeschlagen ist.

morgen will er dann doch lieber gegen Ngannou kämpfen, übermorgen in Rente bleiben und nächste Woche in die WWE wechseln. Wobei er in die WWE am besten passen würde.. Da kann er seine ergüsse beim Ringwalk noch ins Micro lallen..

Fan hin oder her, nervt der dich überhaupt nicht?
 

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
18.598
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Fury glaubt, AJ sei für ihn leichte Kost.
Mein Bauchgefühl sagt mir jedoch, dass Joshua gar nicht so chancenlos gegen den Gipsy ist, wie gegen Usyk.
Von den physischen Parametern her annähernd auf gleichem Niveau, mit einem guten Punch.

Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass bei AJ inzwischen der Druck etwas weg ist. Ob zwei oder drei Niederlagen, das macht den Kohl dann auch nicht mehr fett. Da kann er ruhig Alles oder Nichts gehen.

Ich würde die beiden auch gerne im Dezember sehen. Gegen Usyk muss Fury ja trotzdem noch ran, dann eben im Frühsommer 2023.
 

agostino

Old Member 2002
Beiträge
5.317
Punkte
113
Und ich bleib dabei das der Typ am besten sonstwohin verschwindet.

Ich kanns net mehr lesen oder hören....es ist schwer erträglich, das dem Kasper immer irgendwo noch ne Bühne geboten wird.
Schlimm genug das er bei einigen "Experten" hier immer noch auf 1 steht.....
 

Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
2.775
Punkte
113
ist ja teilweise unfassbar, was hier geschrieben wird :D tritt fury zurück, dann geht er usyk aus dem weg. dann nimmt fury die herausforderung an, aber er soll warten, bis der gnädige herr sich von der brutalen schlacht gegen AJ (;)) erholt hat.

boxt er gegen einen schwächeren gegner, dann gibt es auch kritik (dann aber zurecht). fordert er allerdings AJ heraus, der bei fast allen noch in den TOP 5 ist, dann ist es auch falsch. was wollt ihr eigentlich?

dass man fury nicht mögen muss, kann man niemandem verübeln und dass er auch nervig sein kann. aber trotzdem solltet ihr boxerisches können und sympathie trennen. das ist teilweise echt peinlich, was manche hier schreiben.
 

MeWe

Nachwuchsspieler
Beiträge
29
Punkte
13
Auf jeden Fall hat Fury eines erreicht: er ist wieder im Gespräch. Eine interessante Variante seiner Verwirrspielchen.

Dass Usyk den Kampf als verfrüht ablehnt ist für mich OK. Es gehören zwei zum Tango tanzen.

Was ich überhaupt nicht abschätzen kann ist, ob der Zeitpunkt für AJ gut ist. Hat er sich von seiner Niederlage und seinem Blackout wieder erholt? Muss er das überhaupt? Rein körperlich sollte das nicht das Thema sein. Bin nicht vom Fach vermute aber, dass selbst Prellungen von Organen nach ca. einem Monat wieder vollständig verheilt sind.
 

Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
2.775
Punkte
113
jau, als furys persönlicher bückling solltest du vllt kleinere brötchen backen was peinlichkeiten angeht ;)
dann zeig mir mal, wo ich andere boxer als kasper oder sonstiges beleidigt habe ;). das spricht dann natürlich immer für eine realistische und faire einschätzung.

ich freue mich schon, wenn ich nach fury- usyk hier ins forum komme, das wird ein festtag.
 

Lord Krachah

Bankspieler
Beiträge
9.402
Punkte
113
ist ja teilweise unfassbar, was hier geschrieben wird :D tritt fury zurück, dann geht er usyk aus dem weg. dann nimmt fury die herausforderung an, aber er soll warten, bis der gnädige herr sich von der brutalen schlacht gegen AJ (;)) erholt hat.

boxt er gegen einen schwächeren gegner, dann gibt es auch kritik (dann aber zurecht). fordert er allerdings AJ heraus, der bei fast allen noch in den TOP 5 ist, dann ist es auch falsch. was wollt ihr eigentlich?

Das Problem ist doch, dass Fury wieder irgendwelche Hürden aufbaut. Alle wollen Fury gegen Usyk sehen. Warren und Arum, seine eigenen Promoter, basteln schon an entsprechenden Verträgen für Februar. Arum sagt selbst, dass das mit Dezember nichts wird (und zwar unabhängig von Usyk). Und dann kommt Fury, der ja eigentlich zurückgetreten war, um die Ecke und mag plötzlich so lange nicht mehr warten. Eines ist doch klar. Wenn er im Dezember boxt (und sei es gegen Charr, was sehr viel realistischer als Joshua ist) wird es niemals im Februar um den undisputed Titel gehen. Niemals. Also verschiebt sich alles wieder. Was bedeutet das? Dann werden wieder Pflichtherausforderungen anstehen und, und, und... Und alles nur, weil Fury es nicht erträgt, 2 Monate zu warten. Obwohl es dafür überhaupt keine Gründe gibt, außer, dass er dann vielleicht nicht im Mittelpunkt steht. Das sind halt schon Mayweatherartige Züge, sag ich mal. Und da kann ich jeden verstehen, der das zum Kotzen findet.
 
Oben