Vereinsfussballer?


In welcher Klasse hast du aktiv Fussball gespielt


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0

Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.532
Punkte
113
Nachdem sich das in der Diskussion gerade ergeben hat dachte ich mir ich starte mal eine kleine Umfrage zum Thema "eigene Spielstaerke" bei den Fussball-Forumsmitgliedern.
 

Boedefeld

Banned
Beiträge
3.366
Punkte
0
Ich kann äußerst gute Flanken geben, und bin auch ein recht "begabter" Techniker. Das Tor treff ich auch oft genug. :D
 

Buscho

Nachwuchsspieler
Beiträge
6.074
Punkte
0
Eigene Spielstärke? Kann ich schlecht beurteilen. Ich habe bei mehreren Clubs gespielt. Spielklassen waren die Kreisligen. Meine Vereine waren der SV Borussia Ahsen, Eintracht Datteln, Vorwärts Datteln und Germania Datteln. Ist aber bestimmt schon 15 Jahre her. Danach nur noch in Hobbymannschaften, da mein aktives Hobby sich vom Fußball weg hin zum Tae Kwon Do und Jujutsu entwickelte. Meine Positionen waren als Linksfüßer linkes Mittelfeld und/oder links Außen. Ich mußte aber aufgrund fehlenden Spielermaterials mal einige Spiele als Torwart absolvieren. Waren glaube ich 2 oder 3 Spiele. Eine düstere Zeit. Ich bekam glaube ich 10 oder 12 Gegentreffer in diesen Spielen. Das war aber auch in der D-Jugend.
Ich glaube schon, dass ich einigermaßen talentiert war. Für höhere Aufgaben wie Profifußball nicht aber ich hätte mir zugetraut auf bezirksebene zu spielen. Da ich aber mit 15/16 schon mit den Kampfsportarten anfing, blieb die Konzentration auf Fußball ein wenig auf der Strecke. Trotzdem würde ich mir auch heute noch zutrauen, 1 oder 2 Elfer von 5 gegen einen Bundesligatorhüter zu verwandeln.
 

Nico1

Administrator
Beiträge
9.474
Punkte
0
was bis zum ende der e-jugend beim sv nittendorf. dorfclub. habe immer libero bzw. "letzter mann" gespielt und war auf dieser position auch unersetzlich. den nachwuchs des jahn regensburg haben wir einige male geputzt, und auch den von post-süd regensburg (die beiden größten vereine in der gegend). wobei die uns das entscheidende spiel um die meisterschaft auf nem quarzsandplatz haben austragen lassen, wofür wir gar keine geeigneten schuhe hatten. 0:2 verloren und die meisterschaft dahin, ein unentschieden hätte uns gereicht. das erste tor fiel, weil unser torwart gegen den pfosten knallte und ohnmächtig 10sek da lag, bevor irgendjemand den ball reinkickte. in der zweiten halbzeit hatten wir dann gefühlte 10 latten- und pfostenschüsse. :idiot:

am ende wollte mich ein stärkerer club aus der region abwerben. in der D jugend mussten wir auf's große feld. habe dann aber aufgehört, weil ich im judo besser war. hätte im fußball später eh probleme bekommen - zum einen, weil mein wachstumsschub erst sehr spät kam, ich wäre körperlich also einfach zu schmächtig gewesen. und mit 16 hab ich dann auch knieprobleme bekommen.

war vom spielertyp her eine mischung aus philipp lahm und klaus augenthaler. immer der kleinste, aber technisch in ordnung und mit wenigen fehlern.

heute bin ich superschlecht. habe zuviel basketball gespielt. da vergisst man total, wie man sich beim fußball bewegen muss. zuletzt mal in england in ner uniliga ein spiel mitgemacht, mit einem zusammengewürfelten haufen. 2:3 verloren in der letzte minute durch ein tolles volley-tor, davor aber richtig viel rausgeputzt, unser 1,70cm torwart hat nen elfer gehalten und das spiel war sehr hitzig (u.a. weil die gegner 2 elfer nicht anerkennen wollten...den zweiten haben wir dann aber gekriegt). hat trotz der niederlage spaß gemacht. :cool:
 

KGZ49

Von uns geschieden im Jahr 2013
Beiträge
31.305
Punkte
0
Ich bin ein (fast) Weltklasse-Abwehrspieler :teufel:

Gattuso + Poulsen in einer Person ;)
 

Apollo Schwabing

Nachwuchsspieler
Beiträge
14.752
Punkte
0
Standort
Weiss ich nicht.
Spiele jetzt seit 26 Jahren im selben Verein (Ausnahme: 2 Saisons wurden wir als Jugendpieler an den "Nachbarverein" ausgeliehen, da wir nicht genügend Spieler hatten), habe alle Jugendklassen durchlaufen, über die Reserve und der 1ten Mannschaft bin ich mittlerweile bei den Altherren gelandet. In der Reserve helfe ich noch des öfteren aus wenn Not am Mann ist, ausserdem steh ich noch bei einer Hobbymannschaft 5 oder 6 Turniere pro Jahr im Tor.

Bis 25 Jahre habe ich im Tor gespielt, im Endeffekt hätte ich dort mit mehr Trainingsfleiss & Präsenz und ohne Auslandsaufenthalt an der Uni mehr erreichen können. Oder, auf Grund meiner Reflexe, Handballtorwart werden sollen wie mir 2 Exnationaltorhüter (die ich im Verein als Torwarttrainer hatte) geraten haben. Durfte aber letzte Saison noch einmal in der 2t höchsten Klasse als Ersatztorwart auf der Bank Platz nehmen, mein Highlight also ;) )

Danach habe ich im Sturm gespielt, null Technik, nen Antritt wie ein Traktor :D aber Buden ohne Ende gemacht. Möglich war das wohl durch meinen Instinkt und die Tatsache dass ich vorher im Tor gestanden habe und mich in die Ueberlegungen des gegnerischen Torwart hineinversetzen konnte. Reichte sogar zu einem Comeback in der 1ten Mannschaft.

Nebenbei habe ich 5 Saisons lang die Reserve betreut. (Heute trainiere ich die Towarte im Verein und bin auch im Vorstand tätig)

Jetzt spiele ich als "Maskottchen" (der Jüngste) meine 2te Saison bei den Altherren, die 750 Pflichtspielmarke möchte ich abe noch knacken... um dem Kahn 2 Elfer zu versenken reicht es immer noch. :laugh2:


Eintracht Datteln, Vorwärts Datteln und Germania Datteln.
Liest sich lustig... :laugh2: Du Söldner du! :D ;)
 

SUPATIM

Kölner Wahlpfälzer
Beiträge
14.544
Punkte
113
Früher hats mal ansatzweise auf die Ersatzbank unserer damaligen Landesliga-Mannschaft gereicht. Aber auch "nur", weil ich recht schnell war und zweikampfstark, musste meist gegen ähnlich gepolte Stürmer/Spielmacher ran ...
Resultat: 3 Landesliga-Einsätze, ansonsten Kreisliga A im Rheinisch-Bergischen Kreis. Und nicht zu vergessen: 1 Knie mit Arthrose, das 2. wahrscheinlich kurz davor :cry:
Heute "lasse" ich nur noch spielen - C-Jugend-Trainer
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
53.045
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Ich hatte von F- bis zur A-Jugend gespielt, beim SV Gerolstein.
Bis ich mit 16 einen Wachtumsschub hatte, war ich so ein kleiner Dribbler als auch Beißer. Fing als Rechtsaußen an, wegen dem Gefummel, aber war nicht schnell genug und hatte Null Torgefahr. Wurde darum von den Trainern immer weiter nach hinten rotiert, bis ich wie Philip Lahm als Rechtsfuß den Linksverteidiger machte. Manchmal auch Sonderaufgaben als Beschatter von gegnerischen Spielmachern oder Goalgettern.
Das lag mir ganz gut, das Verteidigen: mangelnde Schnelligkeit gegen Sprinter-Außen machte ich durch Stellungsspiel wett. Weil ich immer noch gut fummeln konnte, beteiligte ich mich auch durch Offensivvorstöße.
Kam dann in so Sichtungsmannschaften auf Bezirksebene, bis ich mit 16 einen Meniskusschaden erlitt: beidseitig. Zusätzlich war durch das Wachstum das linke Knie vor allem instabil. Musste fast eine ganze Saison aussetzen, machte nochmal kurz bei der A-Jugend weiter, aber war nicht mehr der Alte und zog darum das Schwimmen vor.
Mein populärster Gegenspieler hieß Edgar (Euro-Eddy) Schmitt vom FC Bitburg. Der hat jedenfalls kein Tor gegen mich gemacht, hehe. Auch mal gegen Eintracht Treier gespielt und 2:0 verloren. :(
Vom SV Gerolstein kam auch Rudi Gores (der war was älter) - den konnte bei uns aber kaum jemand gut leiden.
 

The76ers

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.724
Punkte
0
Standort
Halle/S.
gott ist das lange her, irgendwann in der C-Jugend Libero gespielt, nachdem wir in die Verbandsliga aufgestiegen sind, habe ich aufgehört, da ich damals keine Lust auf 3-4 Training pro Woche hatte.

highlight:

pokalhalbfinale gegen die C-Jugend vom HFC, mit 2-4 n.V. verloren.
HFC ging schnell in Führung mit 2-0, dann fing es in der 2.HZ mit regnen an...der regen wurde immer stärker und das Feld wurde zum Wasserbecken, die HFC Spieler waren davon sichtlich genervt.
Wir merkten das und da ging irgendwie ein Ruck durch die Mannschaft, es wurde gegrätscht, gekämpft und kick and rush von feinsten gespielt.
dann war es soweit: wieder mal ein 40Meterpass, der wie ein stein vom himmel fiel und so 20meter vor dem Tor lag...der HFC Verteidiger rutschte aus und so hat unser Stürmer frei bahn: 1-2 nur noch und kurz vor Schluß gelang uns irgendwie sogar der Ausgleich. In der Verlängerung rutschte ich leider nach der flanke aus und mein gegenspieler mach das 2-3 und dann gab es noch ein kontergegentor. Ist somit das einzige spiel was mir noch im kopf geblieben ist.
 

Der alte Mann

Nachwuchsspieler
Beiträge
14.637
Punkte
0
Standort
Rostock
Bei der großen BSG Lok Bützow in der Jugend gespielt, meist im Mittelfeld. Die Spielweise erinnerte stark an Bernd Schuster. Nicht der schnellste, aber 50m Pässe genau in den Fuß überhaupt kein Problem. ;)
Wir hatten das große Glück nach dem wohl stärksten Jahrgang unseren Vereins nachzukommen. die sind jedes jahr aufgestiegen und wir durften uns dann von den Mannschaften der Sportschulen gepflegte 10-20 Buden einschenken lassen. Unser Torwart geht heute noch zum Psychologen. :wall:
Die traurigste Saison haben wir mit 3 Punkten beendet, da ist der Gegner nicht angetreten.
Talentmäßig wäre vielleicht Landesliga (ist in MV nicht mit NRw zu vergleichen) drin gewesen, aber das ist Spekulation.
Hab dann aber aufgehört und bin jetzt seit ein paar Jahren als Schiedsrichter sowie im Vorstand aktiv.
 

ThoMac

Moderator
Beiträge
7.378
Punkte
0
Standort
Düsseldorf
Seit der Einschulung beim SC Unterbach gespielt.
Immer Libero, später dann Innenverteidiger (hätte es sogar fast in die Kreisauswahl Düsseldorfs geschafft, und das obwohl ich ausser grätschen und weit pöhlen nicht viel konnte)
Wir gehörten immer zu den 10 besten Jugendmannschaften in Düsseldorf.
Wir hatten das "Glück" dass es vor uns keine Jugendmannschaft gab, so dass wir alle 2 Jahre in der Kreisliga beginnen durften, die wir regelmäßig ohne Punktverlust und über 100 Toren beherrscht haben.
Haben damals auch in Duellen gegen Fortuna und bei Turnieren gegen Manschaften wie Bayer Leverkusen oder Wuppertaler SV
immer sehr gut ausgesehen und meist nur knapp verloren, wenn nicht sogar mal ein Achtungs-Unentschieden erkämpft.
Die Mannschaft brach dann leider nach der A-Jugend auseinander
und ich schloß mich dem großen Feind SSV Erkrath an, wo ich aber nur in der 2. Mannschaft stets in der Kreisliga C oder B rumgurkte. (man war halt nicht mehr so fit wie mit 18 und auch etwas fauler)
Mit 25 Jahren habe ich dann aufgehört um mich ausschließlich dem passiven Fussball zu widmen
 

Geissbock

The walking Bock
Beiträge
19.681
Punkte
113
Standort
Aachen
habe bis zum 2. Jahr B-Jugend bei der Alemannia gespielt

als Mittelstürmer angefangen durchgereicht worden bis zum Libero
Musste dann aufhören wegen meiner Knie :(

das schönste Erlebnis war als D-Jugendlicher das Vorspiel auf dem
Tivoli vor rd. 15.000 Zuschauern zum Spiel der Alemannia gegen
Fortuna Köln :D
 

choco_crossie

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.118
Punkte
83
Stamme aus Eichstätt in Bayern und war ein Allround-Talent in Sachen Sport. Fußball, Basketball, Volleyball - egal, war immer einer der Besten in den Schulmannschaften, auch als jüngerer Jahrgang.

Leistungsfußball im Verein VfB Eichstätt bis ich nach München zum Studieren bin, also in Eichstätt guter A-Klassist (dritt-unterste), aber wurde mit 18-20 Jahren zum Kapitän gewählt. Sauschnell, gute Technik, körperlich robust. Einer meiner Trainer meinte, mit meinem Körper und seiner Technik würde er Bundesliga spielen... Position: offensiver Mittelfeldler oder Libero. Highlight: Spiel gegen FC Bayern...

Bin mit 20 Jahren nach München zum Studieren und mangels Kontakte einfach zum nächsten etwas höheren Verein in der Nähe meiner Wohnung gegangen. Wacker München, die eben aus der Bayernliga in die Landesliga abgestiegen sind. Habe mich einfach telefonisch gemeldet und mich bzw. meine Vita beschrieben. Ich durfte dann mal vorbeikommen und mittrainieren. Dann durfte ich auch die komplette Vorbereitung mitmachen (es waren etwa 20 Neue da, wobei ich glaube 15 "geholt" wurden und 5 so wie ich sich gemeldet und erst mal für gut befunden wurden). Am Ende der Vorbereitung (tlw. in der Woche 4 x Training, 2 x Spiel, 1 x frei) dann der große Moment: ich wurde übernommen, als Einziger von den Freiwilligen... Dann in der Landesliga gespielt (Verteidiger), allerdings bald doppelter Bänderriss (Diagnose Müller-Wohlfarth, weil unser Präse den kannte oder so), OP und leider 4 Monate Pause. In dieser Zeit neuer Trainer und wenig Chancen. Lust verloren und zu einem Bezirksoberligisten gewechselt (BSC Sendling). Trainer war ein richtiges A......, mischt immer noch als Spielervermittler im Profibereich mit und mich danach mehr aufs Studium konzentriert.

Gespielt dann wieder A-Klasse, weil ich parallel angefangen habe Rock'n'Roll zu tanzen. War dort in einer sehr guten Truppe und nicht untalentiert und habe es dann in der Formation zum Deutschen Meister, Europa-Meister und Vize-Weltmeister gebracht (wie gesagt: Formation). Im Einzel als höchste Plazierung Platz 23 in der deutschen Rangliste.

Seit der Geburt unserer Jungs 2004 und 2007 Fußball nur hobbymäßig 1 x die Woche, aber seit 3 Jahren mit Herzblut Ultimate Frisbee ...

cheers,
choco
 
G

Gast_481

Guest
War bei unserem Ortsverein Junior, bis der verein in die zweithöchste schweizer Spielklasse aufgestiegen ist und die Junioren auch profesioneller führen wollte. War dann einfach zu schlecht. War danach aber noch ein paar Jahre E-Juniorentrainer im selben Verein.
 
Oben