Wie hat Euch die EM 2020 (aka 2021) gefallen?


L-james

Allrounder
Beiträge
31.939
Punkte
113
24 Teilnehmer waren 8 zu viel. Mit 2 Niederlagen aus 3 Gruppenspielen ins Achtelfinale einzuziehen, ist ein schlechter Witz. Auch wenn die Dänen es dann noch ins HF geschafft haben, aber da spielte sicher die Eriksen-Tragödie und die damit verbundene Niederlage gegen Finnland eine große Rolle.
Dänemark ist 2. in der Gruppe geworden, die wären auch im alten Modus ohne die besten Gruppendritten weitergekommen.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
20.080
Punkte
113
Standort
Hamburg
Sportlich fand ich die EM etwas besser als 2016 und deutlich besser als die WM 2018. Der Mut zu aktivem Fußball trat wieder etwas mehr in den Vordergrund und wurde teilweise auch belohnt. Mit Italien hat auch ein aktives Team gewonnen, das freut mich.
Aus Coronasicht war es eine erwartbare Katastrophe und natürlich wirft das einen ziemlichen Schatten über die ganze Veranstaltung. Auch die letztlichen monoverlegungen aller relevanten ausgefallenen Spielorte nach London haben weder dem Infektionsgeschehen, noch dem "all over Europe" Austragungsgedanken gut getan. Das Verhalten von UEFA und den austragenden Verbänden war grob verantwortunglos.

Aus deutscher Sicht: ein super Spiel, zwei im Rahmen aber ohne Erfolg , eins richtig kacke. Trotzdem wäre gegen England das VF drin gewesen, wenn D seine zwei Großchancen reingemacht hätte und England seine zwei eben nicht. Damit hätte ich voll leben können, so ist es mau.

Fazit:

Sportlich: 3 +
Austragung/Management/Epidemologisch: 6
Deutschland:
Ergebins 4 -, Leistungen 3 - bis 4 +

Trotzdem würde ich insgesamt sagen, dass die EM in etwa dem Turnierdurchschnitt der letzten 20 Jahre entsprochen hat.
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
15.843
Punkte
113
Sportlich fand ich die EM etwas besser als 2016 und deutlich besser als die WM 2018. Der Mut zu aktivem Fußball trat wieder etwas mehr in den Vordergrund und wurde teilweise auch belohnt. Mit Italien hat auch ein aktives Team gewonnen, das freut mich.
Aus Coronasicht war es eine erwartbare Katastrophe und natürlich wirft das einen ziemlichen Schatten über die ganze Veranstaltung. Auch die letztlichen monoverlegungen aller relevanten ausgefallenen Spielorte nach London haben weder dem Infektionsgeschehen, noch dem "all over Europe" Austragungsgedanken gut getan. Das Verhalten von UEFA und den austragenden Verbänden war grob verantwortunglos.

Aus deutscher Sicht: ein super Spiel, zwei im Rahmen aber ohne Erfolg , eins richtig kacke. Trotzdem wäre gegen England das VF drin gewesen, wenn D seine zwei Großchancen reingemacht hätte und England seine zwei eben nicht. Damit hätte ich voll leben können, so ist es mau.

Fazit:

Sportlich: 3 +
Austragung/Management/Epidemologisch: 6
Deutschland:
Ergebins 4 -, Leistungen 3 - bis 4 +

Trotzdem würde ich insgesamt sagen, dass die EM in etwa dem Turnierdurchschnitt der letzten 20 Jahre entsprochen hat.
Sportlich eine 3+ finde ich wenig.
Die meisten Tore bei einer EM der Neuzeit
Und wirklich viele sehr gute spiele, Die auch in Erinnerung bleiben werden inkl. Spannung in HFs und Finale
Mir fällt kein besseres Turnier ein
 

sxmxyxr

Bierologe
Beiträge
10.972
Punkte
113
Standort
Fiesta Terrace
Sportlich hat mir die EM gut gefallen. Der sonstige Kram drum herum eher weniger. Die UEFA ist der FIFA was *******igkeit betrifft hart auf die Pelle gerückt. Sportlich 2 + Rest 6 ergibt in Summe ne 4.
 

Kinski

total entspannt
Beiträge
5.782
Punkte
113
Standort
Niederrhein
Wichtig ist aufm Platz :belehr:

Und da fand ich die EM wirklich super, sicher eins der besten turniere die ich verfolgt habe.
 

Lassiter

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.995
Punkte
83
Schon allein durch die benutzerfreundlichen Anstoßzeiten ist eine EM immer ein Gewinn. Ich hatte wenig Hoffnung auf eine erfolgreiche EM, was von "die Mannschaft" auch souverän bestätigt wurde. :D
Es gab spannende Spiele, viele Tore und einen glücklichen Europameister. (y)
Meine Sympathie für Mancini, Vialli, Chiellini, ... hat overacting Immobile in Missgunst verwandelt. ;)

Goldene Himbeere

Oscar

Das Motto der EM: :rolleyes: FRIENDLY FIRE :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
2.846
Punkte
113
Spannend und begeistern waren vor allem die Spiele mit Dänemark sowie die zwei Achtelfinals Spanien - Kroatien und Frankreich - Schweiz.
Das HF Italien - Spanien war auch nicht schlecht, das Finale leider umso grottiger.
Alle Matches konnte ich nicht verfolgen, womöglich müsste NL - UKR und ITA - BEL sonst auch genannt werden.
Allerdings gab es auch Matches mit viel Rasenschach und vielen Längen. Immer öfter greifen die Trainer auf die Ziehharmonikataktik, volle Lotte nach vorne und bei Ballverlust mit 10er-Kette verteidigen (Bus parken).

Die Aufstockung der Zuschauerkapazitäten fand ich Wahnsinn und m.E. unverantworlich (Ceferin noch bekloppter als Blatter/Platini). Das hätte doch mit 20-30% Auslastung auch gereicht. Wir werden ja sehen, ob die letzten Veranstaltungen in England zum Superspreadingevent werden. Aber ich weiß, dass hören die Corona-Leugner und Aluhutträger nicht so gerne..:p
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
20.080
Punkte
113
Standort
Hamburg
Sportlich eine 3+ finde ich wenig.
Die meisten Tore bei einer EM der Neuzeit
Und wirklich viele sehr gute spiele, Die auch in Erinnerung bleiben werden inkl. Spannung in HFs und Finale
Mir fällt kein besseres Turnier ein
Ok, 3+ ist wirklich zu wenig, im Zweierbereich ist das Turnier sicher besser aufgehoben, wenn ich mir alle Spiele nochmal vor's geistige Auge hole. Spannend war es auf jeden Fall, spektakulär zum Teil auch. Rein spielerisch kann ich aber mit "mir fällt kein besseres Turnier ein" aber dann doch nicht mitgehen. Dafür waren da zu wenige Ausnahmeleistungen dabei.
Letztlich hat mit Italien als verdienter Europameister nur ein einziges Team wirklich durchgehend Leistungen internationaler Klasse gezeigt. Bei England kann man das m.E. nicht behaupten und alle anderen "großen" Mannschaften haben eigentlich letztlich enttäuscht (was sicher auch mit den besonderen Vorzeichen der extrem langen und eng getakteten Vereinssaison zu tun hat). Aber spannend und unterhaltsam war es ja, darum gehe ich hoch auf eine glatte 2. Mehr aber auch nicht.
 

Michael der Echte

Nachwuchsspieler
Beiträge
9.000
Punkte
83
Ich sehe auch eher eine Note 3-4, zuviele Mannschaften, die kaum einen Mehrwert erzeugt haben. Viele Mannschaften befinden sich im Umbruch oder konnten einfach durch Corona keine Intakte taktische Struktur aufbauen, Italien war die Ausnahme. England ist durch den Trainer weit unter den Möglichkeiten geblieben. Frankreich an seiner Überheblichkeit und den Egos der einzelnen Spieler gescheitert. Spanien fehlt der Goalgetter und dnoch die Stabilität hinten. Dänemark durch die Dramatik sicherlich positiv zu sehen, wenn auch unter normalen Umständen sicherlich schon früher Schluß gewesen wäre. Belgien wie immer, hoch gehandelt aber in der Abwehr zu alt und zu stark auf einzelne Spieler ausgerichtet. Portugal und Niederlande leider mit schwachen Trainern, die entweder falsche Systeme oder den falschen Kader gewählt haben.
Eigentlich muss wieder die 16er EM kommen, die Idee mit 32 halte ich grundlegend falsch, zuviele unwichtige schwache Spiele. Slowakei, Polen, Schottland, Finnland, Nordmazedonien und die Türkei haben im Grunde nichts bei dieser EM verloren gehabt.
Der Wettbewerb wird verwässert, ich glaube ich habe bis zu dieser EM so gut wie keine EM oder WM Spiele seit 1978 verpasst, aber diesmal waren mir viele Spiele ziemlich Wurst.
 

erminator

Bankspieler
Beiträge
7.709
Punkte
113
Eigentlich muss wieder die 16er EM kommen, die Idee mit 32 halte ich grundlegend falsch, zuviele unwichtige schwache Spiele. Slowakei, Polen, Schottland, Finnland, Nordmazedonien und die Türkei haben im Grunde nichts bei dieser EM verloren gehabt.
An sich keine schlechte Aussage bzw. mit einer guten Intention, der ich auch zustimme aber du missachtest die Tatsache, dass sich Teams wie Polen als auch die Türkei souverän durch die Quali als Gruppenerster bzw. Gruppenzweiter qualifiziert haben.

Portugal und Niederlande leider mit schwachen Trainern, die entweder falsche Systeme oder den falschen Kader gewählt haben.
Ja nee ist klar. Wenn diese Länder abkacken, dann ists der Coach, das System und alles drumherum aber die Türkei die 3 Monate vor der EM in der WM - Quali die Niederlande besiegt ist aber grundsätzlich zu schwach :rolleyes:

Dass diese Länder aber generell enttäuscht haben steht außer Frage.
 
G

Gast_481

Guest
Eigentlich muss wieder die 16er EM kommen, die Idee mit 32 halte ich grundlegend falsch, zuviele unwichtige schwache Spiele. Slowakei, Polen, Schottland, Finnland, Nordmazedonien und die Türkei haben im Grunde nichts bei dieser EM verloren gehabt.
Der Wettbewerb wird verwässert, ich glaube ich habe bis zu dieser EM so gut wie keine EM oder WM Spiele seit 1978 verpasst, aber diesmal waren mir viele Spiele ziemlich Wurst.

Eine arrogante und von Ahnungslosigkeit triefende Aussage. Durch die 24er EM waren die Gruppen bis zum letzten Spieltag spannend. Etwas, was bei der 16er EM so nicht gegeben war. Und gerade Schottland, Finnland, die Slowakei und Polen haben ihre Gruppen lange offen gehalten. Unter welchen anderen Umständen wäre für Dänemark früher Schluss gewesen? Sie wurden Zweiter in ihrer Gruppe. Da kommt man auch bei 16 weiter. Wales und Tschechien zu schlagen traue ich ihnen auch ansonsten zu. Oder willst du sagen, dass die nur so weit kamen, weil Eriksen zusammengebrochen ist? Mann mann mann...
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.190
Punkte
113
Eine arrogante und von Ahnungslosigkeit triefende Aussage. Durch die 24er EM waren die Gruppen bis zum letzten Spieltag spannend. Etwas, was bei der 16er EM so nicht gegeben war. Und gerade Schottland, Finnland, die Slowakei und Polen haben ihre Gruppen lange offen gehalten. Unter welchen anderen Umständen wäre für Dänemark früher Schluss gewesen? Sie wurden Zweiter in ihrer Gruppe. Da kommt man auch bei 16 weiter. Wales und Tschechien zu schlagen traue ich ihnen auch ansonsten zu. Oder willst du sagen, dass die nur so weit kamen, weil Eriksen zusammengebrochen ist? Mann mann mann...
Nur weil es spannend ist, muss es nicht gut sein. Wenn 2/3 der Teams weiterkommen können. es ist für die sportliche Qualität sicherlich abträglich wenn man als 3. von 4 Teams weiterkommen kann
 

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
24.818
Punkte
113
Früher hieß "im Achtelfinale ausgeschieden" mal "nicht qualifiziert"... :D
 
G

Gast_481

Guest
Nur weil es spannend ist, muss es nicht gut sein. Wenn 2/3 der Teams weiterkommen können. es ist für die sportliche Qualität sicherlich abträglich wenn man als 3. von 4 Teams weiterkommen kann
Selbstverständlich ist die sportliche Qualität höher, wenn am letzten Gruppenspieltag noch alle vier Teams weiterkommen können und niemand abschenkt und irgendeine B-Elf aufstellt. Und es war eine Bereicherung fürs Turnier, dass die Dritten wie die Schweiz und Tschechien weiterkamen. Keine Ahnung wie man das anders sehen kann.
 
Oben