Wie hat Euch die EM 2020 (aka 2021) gefallen?


Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
2.508
Punkte
113
Eine Rückkehr zu 16 Mannschaften wird es eher nicht geben. Da würde das Rumgeheule der Mehrwertmannschaften :saint: zu gross werden weil die Gefahr sich nicht zu qualifizieren deutlich höher ist. Gab ja immer genug Rumgejammere wenn England, Frankreich, Italien, Niederlande usw ein Turnier verpasst haben
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
15.843
Punkte
113
Eigentlich gibt es an der sportlichen "Qualität" des Turniers keinen Zweifel, denn
- gab es irgendeine Turnier, wo es mehr gute bis sehr gute und spannende Spiele gab? mir fällt keins ein
- gab es in der Neuzeit irgendwo/irgendwann mehr Tore im Schnitt? mir fällt keins ein
- waren denkwürdige Spiele dabei, an die man sich später erinnern wird?
  • Im AF 5 von 8 Spielen waren TOP
  • im VF 2 von 4
  • Beide HF`s und das Finale dramatisch und phasenweise auch hochklassig
Da das Spielniveau logischerweise bei Nationalmannschaften unter dem eines Top Vereinsteams anzusiedeln ist, wäre mehr als diesesmal zu erwarten ilusorisch.
 

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
2.846
Punkte
113
Eigentlich gibt es an der sportlichen "Qualität" des Turniers keinen Zweifel, denn
- gab es irgendeine Turnier, wo es mehr gute bis sehr gute und spannende Spiele gab? mir fällt keins ein
- gab es in der Neuzeit irgendwo/irgendwann mehr Tore im Schnitt? mir fällt keins ein
- waren denkwürdige Spiele dabei, an die man sich später erinnern wird?
  • Im AF 5 von 8 Spielen waren TOP
  • im VF 2 von 4
  • Beide HF`s und das Finale dramatisch und phasenweise auch hochklassig
Da das Spielniveau logischerweise bei Nationalmannschaften unter dem eines Top Vereinsteams anzusiedeln ist, wäre mehr als diesesmal zu erwarten ilusorisch.
Ich weiß nicht, wo bei dir die Neuzeit beginnt, aber die EM-Turniere 1988 und 1996 hatten m.E. ein höheres Niveau, auch mit mehr Mannschaften auf Augenhöhe. Die WM 1986 in Mexiko, die ja als Großturnier auch genannt werden darf, würde ich sowieso höher setzen, auch 1990 war nicht ganz schlecht. Damals hatte man mit Brasilien, Argentinien und meistens Frankreich auch noch "Bänke", die Zauberfussball garantierten. Schätze, dass man auch die Sommermärchen-WM 2006 als positives Event nennen kann. Aber gut, kann man freilich diskutieren.
Dass du das diesjährige Finale, das doch auf sehr mäßigem Niveau stand und nur vom ungewissen Ausgang her spannend war - als hochklassig bezeichnest, lässt mich etwas ratlos zurück. Ich glaube kaum, dass dadurch viele neue Anhänger gewonnen wurden. Dramatisch war es mit Sicherheit, hier stimme ich zu.
 
Oben