World Cup of Darts 2019

Wer gewinnt den Titel?

  • Australien

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Nordirland

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Belgien

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Österreich

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Deutschland

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Singapur

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • keins der genannten Teams

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    6
  • Umfrage geschlossen .

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Eigentlich hat die "Team WM" eine viel schönere Eröffnung verdient, aber ich komme leider erst jetzt, wenige Stunden vor dem Beginn, dazu, so dass es nur zu einer abgeschmeckten Version reicht. :(

Die 32 Mannschaften sind:


England (1) - Philippinen
Irland - Griechenland
Österreich (8) - Russland
China - USA
Australien (5) - Finnland
Italien - Kanada
Niederlande (4) - Spanien
Polen - Tschechien

Schottland (2) - Dänemark
Brasilien - Schweden
Belgien (7) - Hongkong
Ungarn - Deutschland
Nordirland (6) - Südafrika
Neuseeland - Litauen
Wales (3) - Singapur
Gibraltar - Japan

Übertragen wird das Turnier, das nach einigen Jahren in Frankfurt wieder in Hamburg ausgetragen wird, von DAZN.
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Südafrika nimmt Nordirland raus.



Geht zu 99% auf Petersen, der seinen Partner mitgezogen und dessen schwachen Score ausgeglichen hat. Nordirland aber auch nicht wirklich gut unterwegs.
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Starker Auftritt von Dimi und Huybrechts, die Hongkong (91er Average) mit 5:1 schlagen.

Belgien wäre der Gegner der Deutschen im Achtelfinale, wenn Hopp/Schindler ihre Erstrundenbegegnung gewinnen sollten.
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Singapur wird seinem Ruf als Favoritenschreck wieder gerecht und nimmt Wales raus.

Jetzt folgt der Auftritt von Deutschland. Normalerweise sollte gegen Ungarn nix anbrennen, aber da die 1. Runde nur im Doppel bis 5 gespielt wird, ist da für die Kleinen immer was drin.

edit: 5:1 für Deutschland :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mav007

Nachwuchsspieler
Beiträge
61
Punkte
18
Der Partner von Devon Petersen war wirklich abenteuerlich :D Beeindruckend, dass Petersen das Duo Gurney/Dolan (beide zugegebenermaßen schwach, vor allem Gurney) quasi im Alleingang rausnimmt.
 

Mav007

Nachwuchsspieler
Beiträge
61
Punkte
18
Also dieser Vernon Bouwers ist eine sagenhafte Kreatur :D Der spielt nicht nur katastrophal, sondern leistet sich auch ganz üble Rechenfehler. Muss das frustrierend für Peterson sein, der sein Einzel 4-0 gewonnen hat und auch im Doppel wieder gut spielt.

Edit: Bouwers checkt zum 2:3.
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Huybrechts schlägt Schindler mit 4:3. Schindler vergibt dabei mehrere Matchdarts.

edit: Hopp chancenlos und auch in der Höhe verdiente 0:4-Niederlage. Jetzt weiß das Publikum gar nicht, wen man Morgen ausbuhen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Irland haut die Engländer glatt mit 2:0 raus. O'Connor in seinem Spiel gegen Cross mit einem 115er Average.
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
173
Punkte
43
Die auf Eins gesetzten (warum eigentlich?) Engländer fliegen überraschend gegen Irland raus. Erst verliert Michael Smith gegen Steve Lennon im Entscheidungsleg und dann spielt William O'Conner einen 115.10(!) Average gegen Rob Cross und gewinnt mit 4:1. o_O

edit: zu langsam ;) bisher gabs im Achtelfinale nur einmal das Entscheidungsdoppel, sonst immer glatte Ergebnisse. Würde im Moment auf eine Wiederholung des Finals vom letzten Jahr tippen, mit selben Ausgang.
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Die auf Eins gesetzten (warum eigentlich?) Engländer fliegen überraschend gegen Irland raus.
Die Weltranglistenpositionen beider Spieler sind bei der Setzliste ausschlaggebend. Die werden addiert und das Land mit dem niedrigsten Wert an 1 gesetzt, das mit dem zweitniedrigsten an 2, usw.

Bei Gleichstand wird geschaut, welches Land den höchstplatzierten Spieler hat. Deshalb wurden die Engländer an 1 gesetzt und die "punktgleichen" Schotten an 2.
 

Mav007

Nachwuchsspieler
Beiträge
61
Punkte
18
Irland, Kanada, Japan und Neuseeland im Viertelfinale - wohl dem, der darauf vorher gesetzt hat :D

William O'Connor hat absolut das Spiel seines Lebens hingelegt. Ohne die vielen verpassten Doppel im 4. Leg wäre tatsächlich sogar der Alltime-Record von van Gerwen drin gewesen. :eek:
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Was war denn heute Nachmittag los? MvG verliert gegen Dawson Murschell und spielt dabei einen Average von 84 Punkten. :eek: Keine Ahnung, ob er so einen miesen Average schonmal vor TV-Kameras gespielt hat. Da Wattimena sein Einzel gewonnen hat, konnte man sich übers Doppel retten.

Gegen Irland geht es wieder übers Doppel, aber diesmal konnte MvG sein Einzel gewinnen. Wattimena in seinem Einzel dafür schwach.
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.596
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Irland zerstört die Holländer mit 4:0 und zieht ins Finale ein! Dort geht es gegen Schottland und damit steht auch fest, dass es einen neuen Sieger geben wird.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
61
Punkte
8
Wirklich krass, wie Wright plötzlich wieder seine Form gefunden hat! Hab nur das Viertelfinale gegen Belgien gesehen und da hat er Dimi mit einem 110er Schnitt geschlagen. Bin gespannt, ob er das konservieren kann.

MVG scheint sich eine Form-Auszeit vor dem nächsten Major zu nehmen. Den Kanadier hat er einfach nicht ernst genommen, so schien es mir. Der knallt aber auch die ersten 3 Darts auf Doppel direkt rein kriegt dann aber Muffensausen, als er das Match zumachen kann. Trotzdem bestraft MVG das nicht, sondern vergibt selbst einen Haufen Chancen.

Insgesamt ein interessantes Turnier, von dem ich leider nur einzelne Matches gesehen habe. Aber mit Kanada und Irland gab es zwei Teams, die die Großen mal so richtig geärgert haben - nach einem Vierteljahr Premier League und damit immer die gleichen Spieler war das ziemlich erfrischend.