World Grand Prix 2019


John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
4.540
Punkte
113
Standort
Ruhrpott


Nachdem die letzten Wochen wenig los war im Dartszirkus, läutet der morgen startende World Grand Prix die heiße Saisonphase, die ihren Höhepunkt natürlich bei der WM hat, ein.

Der World Grand Prix, der seit 1998 ausgetragen wird, wird als einziges Majorturnier mit einem "Double In / Double Out"-Modus gespielt, d.h. man muss zu Beginn eines Legs ein Doppelfeld treffen. Diese Sonderregel führt Jahr für Jahr zu einigen lustigen Szenen, wenn die Pfeile partout nicht ins Doppelfeld wollen und die Spieler auch nach mehreren Aufnahmen weiter bei 501 Punkten stehen.

Rekordchampion ist wie bei fast allen Turnieren auch hier Phil Taylor. The Power konnte in seiner Karriere 11mal den Titel beim World Grand Prix holen. Mit Wade (2 Siege) und Titelverteidiger Michael van Gerwen (4 Siege) haben neben Taylor nur zwei weitere Spieler mehr als einmal das Turnier gewonnen.

Funfact am Rande: van Gerwen konnte bisher nur in einem "geraden Jahr" gewinnen und daher seinen Titel noch nicht verteidigen. Bei seinem letzten Versuch 2017 ging er sogar schon in Runde 1 gegen John Henderson raus. Ist das die große Chance für seinen Auftaktgegner Jamie Hughes?

Max Hopp konnte sich nach 2018 abermals für das Turnier, das in diesem Jahr mit 450.000 Pfund dotiert ist (bisher waren es 400.000), qualifizieren. Mit Peter "Snakebite" Wright wartet aber direkt eine harte Nuß auf den Deutschen.

Übertragen wird das Turnier bei DAZN.

Michael van Gerwen (1) - Jamie Hughes
Jeffrey de Zwaan - Steve Beaton
James Wade (8) - John Henderson
Mervyn King - Dimitri van den Bergh
Michael Smith (5) - Simon Whitlock
Joe Cullen - Ian White
Gary Anderson (4) - Keegan Brown
Ricky Evans - Chris Dobey

Rob Cross (2) - Mensur Suljovic
Glen Durrant - Krzysztof Ratajski
Peter Wright (7) - Max Hopp
Adrian Lewis - Jermaine Wattimena
Gerwyn Price (6) - Dave Chisnall
Stephen Bunting - Jonny Clayton
Daryl Gurney (3) - Danny Noppert
Vincent van der Voort - Nathan Aspinall

Game On!
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Da warten einige nette Duelle in der ersten Runde. Mit White gegen Cullen das Spiel der Hit-or-Miss-Spieler schlechthin.

Am meisten gespannt bin ich aber auf die Auftritte von Dimi und Lewis. Beide sollten sich so langsam mal in WM-Form bringen, wenn sie dieses Jahr was reißen wollen. Price gegen Chisnall natürlich auch nett.

Ich freu mich, dass es endlich wieder losgeht mit den wichtigen Turnieren. Zumal ich am 1.11. in Amsterdam sein werde zum World Series Final. :jubel:
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Dimi leider raus. Nach einem 105er Checkout zum Gewinn des ersten Satzes spielt King seine Erfahrung in den folgenden beiden Sätzen aus und gewinnt diese. Insgesamt aber passables Niveau bisher.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Cullen macht mich fertig! :wallbash:

Den ersten Satz spielt er dominant runter, danach verpasst er plötzlich ohne Ende Doppel. Irgendwann konnte White nicht mehr anders, als das Spiel zu gewinnen.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Hat einer gestern MVG gesehen? Wie ist er drauf?
De Zwaan gegen Mighty Mike ist ein schickes Duell für die zweite Runde.

Bin tatsächlich am überlegen, 4er Quote auf de Zwaan mitzunehmen, bei diesem Spielmodus hat er aus meiner Sicht aktuell kaum Nachteile gegenüber MVG.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Van Gerwen im Beast-Mode! :eek:

Überfährt de Zwaan mit 3:0 im ersten Satz und beendet diesen mit einem 134er Checkout. Das müssen so Tage sein, wo du als Gegner am liebsten wieder ins Bett gehen willst.
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
276
Punkte
63
Klassischer Lewis - schon fast durch, verliert dann aber noch 1:2 gegen Wattimena. :wallbash:
Hatte ja lange Hoffnung, dass Lewis nach seinem Absturz bei der WM 2018 wieder zurückkommt. Auf der ProTour hatte er ja 2018 gleich einige Erfolge und bei der WM 2019 war er ja auch nicht schlecht (traf halt nur früh auf van Gerwen, aber 98,6 Average über 53 Legs ist schon ein sehr guter Wert), aber diese Saison geht wieder sehr wenig. Hat bei allen 3 Majorturnieren sein erstes Spiel verloren. :wallbash:

Bin gespannt auf Chisnall gegen Durrant gleich, eigentlich ein 50/50-Spiel, wenn ich tippen müsste, würde ich auf Chisnall tippen. Ein Finale von van Gerwen gegen Durrant hätte aber auch was. Van Gerwen wirkt aber eigentlich zu stark, kann mir schon gut vorstellen, dass seine "Krise" nicht so ganz ungeplant war und er jetzt in der entscheidenden Phase der Saison wieder voll da ist.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
4.540
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
170er Finish von Chizzy und Durrant reagiert darauf, indem er erstmal fünf Würfe aufs Doppel zu Legbeginn verpasst.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Chizzy fehlt leider gegen MVG oft der Biss, weshalb ich Durrant im Finale favorisieren würde.

Aber die Konstanz, mit der der kleine Kartoffelkopf sich seit Jahren rund um die Top 10 bewegt, verdient meinen Respekt.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Dein Wort in Gottes Ohr. Aber ich befürchte, Hollywood ist noch nicht so weit. Gegen einen Anderson mag das bei einem Turnier, wo es mehr als woanders um die Doppel geht, funktionieren, aber MVG wird ihn auffressen. Das geht auf keinen Fall über mehr als 5 Sätze.
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
276
Punkte
63
Chizzy fehlt leider gegen MVG oft der Biss, weshalb ich Durrant im Finale favorisieren würde.


Aber die Konstanz, mit der der kleine Kartoffelkopf sich seit Jahren rund um die Top 10 bewegt, verdient meinen Respekt.

Mal nachgeschaut: Chizzy hat seit 39(!) Spielen nicht mehr gegen van Gerwen gewonnen, 3 Unentschieden, 36 Niederlagen. Was für eine Bilanz! :panik:

Dazu bisher alle Major-Finals verloren.. spricht also alles für einen Chizzy-Sieg morgen :cool1:
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Bei der zu erwartenden Quote von 8000000:1 auf Chizzy ein moderater Zinssatz.

Zum aktuellen Geschehen: MVG erwartet dominant in Satz 1. Dobey macht nicht die Eindruck, an den Sieg (oder ein enges Spiel) zu glauben, auch die Aussagen vorher waren sehr devot. Da wünscht man sich das Selbstvertrauen eines Paul Nicholson oder Darren Webster.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
4.540
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Wenn Dobey den 2. Satz nach 2:0-Führung noch abgibt, kannst du direkt ne Schleife an das Spiel machen.

edit: MvG checkt 156 zum Satzgewinn. Kann man ja jetzt ins Bett gehen
 
Oben