• Liebe/r Gast,

    der technische Import der alten Forendaten ist erfolgreich gelungen. Wir bitten um Geduld, während wir in den nächsten Tagen Foren zusammenlegen und dadurch die alten Beiträge wieder sichtbar werden. Ebenso prüfen wir noch eine Automatisierung der Zusammenlegung alter und neuer User. Die alten Profile bestehender User sind momentan geparkt und nicht sichtbar.

    Liebe Grüße
    Eure Administratoren

Abortbeschwörer


Sascha1314

Nachwuchsspieler
Beiträge
638
Punkte
63
Der Smack ist noch einseitig. Geht gar nicht.


So ziemlich jeder Mensch der männlichen Gattung weiss sicher was ich meine.
Kennt ihr Klomurmler? Mann sitzt auswärts entspannt auf der Ferguson und harrt der Dinge die da kommen mögen.

Auf einmal von der Kabine nebenan leises Gemurmel. In verschiedensten Ausführungen.
Mal klingt es als würde mann vor dem großen Moment noch mal für sich seine Rede rezitieren. Hält sich vielleicht das Smartphone im selfie-modus vors Gesicht. Hätte Adolf das so zur Verfügung gehabt, inklusive Katzenfilter, vielleicht hätte uns das allen viel Ärger ersparrt.
Es geht aber natürlich noch anders. Gemurmel, eigentlich keine Worte, zumindest in den mir bekannten Sprachen. Arkane Sprüche um den Porzellangötzen gnädig zu stimmen?
Dann gibt es natürlich auch noch diese gepressten Worte. Mann weiss nicht ob aus schmerz oder erschöpfung. Vielleicht auch Wut. Das dann gemixxt mit leichten zittern oder beben in der Stimme. Jemand hat auch schon mal seine Einkaufsliste wiedergegeben in der Mall.

Aber wie handhabt man jetzt die Situation? Mut zusprechen? Applaus wenn man es irgendwann mal platschen hört? Laut "Wie bitte?" fragen? Vielleicht auch einfach nur die Ersatz Klorolle rüber werfen? Bekreuzigen?


Was sind eure Erfahrungen?
Wie geht ihr mit sowas um?
Was ist wenn ihr die Person kennt?
Polizei rufen?
 

Finch

Zuhausegroßmacher
Beiträge
885
Punkte
93
Wo du das Thema schon anschneidest, mein Lieblings-Kabinenspruch: "Wie der Führer sitz ich hier, die brauen Massen unter mir."

Ansonsten würde ich ganz klar Mut zusprechen. Aber vorher muss klar sein, dass das nicht kontraproduktiv ist. Viele können ja auch nicht klein machen, wenn einer danebensteht. Und da würde ja pfeifen oder Wasser laufen lassen schon helfen. Wie ist das beim großen Geschäft?
Hilft da eifriges Stöhnen oder muss ich gut hörbar einen 17,5er Kalksandstein in einen Teich schmeißen? Braucht es vielleicht ein Pfeifen, dass den abfahrenden Zug aus dem Bahnhof simuliert?

Man darf das Thema aber auf keinen Fall totschweigen, daher bin ich dir für den Thread dankbar. (y)
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
1.075
Punkte
113
für nummer 2 vermeide ich öffentlich bereitgestellte verrichtungseinheiten wie der teufel das weihwasser. selbst das büro ist ein no-go. ich verstehe nicht, wie menschen sich das antun können.
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
4.724
Punkte
113
Standort
Hamburg
Ich saß mal spätabends in einer Toiletten-Kabine, als vor der Kabine ein Kerl mit einer Freundin rumgemacht hat. Die dachten wohl, da wäre keiner. Habe nur flach geatmet und gehofft, dass uns allen eine peinliche Szene erspart bleibt. Nach 10 Minuten Stöhnen, Knutschen und Flüstern war der Spuk dann vorbei.

Ich hasse öffentliche Toiletten, nebenbei bemerkt.
 

Sascha1314

Nachwuchsspieler
Beiträge
638
Punkte
63
Ich saß mal spätabends in einer Toiletten-Kabine, als vor der Kabine ein Kerl mit einer Freundin rumgemacht hat. Die dachten wohl, da wäre keiner. Habe nur flach geatmet und gehofft, dass uns allen eine peinliche Szene erspart bleibt. Nach 10 Minuten Stöhnen, Knutschen und Flüstern war der Spuk dann vorbei.

Ich hasse öffentliche Toiletten, nebenbei bemerkt.
Da kann man doch prima kontern!
Nehmt euch ein Zimmer!
Ruhe ich will kacken!
Fragen ob sie dir auch gleich noch einen... Irgendwer wird schon eine Hand frei haben.
 

Sarah

Nachwuchsspieler
Beiträge
731
Punkte
63
Standort
Region Hannover
Bei dem Kackthread darf dann aber die Bristol-Stuhlformen-Skala nicht fehlen, damit Ihr die Performance in der Nachbarkabine auch angemessen würdigen könnt. :weghier:

 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
1.107
Punkte
113
Mich stört sowas eigentlich nicht unbedingt, ich finde es eher amüsant. Wesentlich beschissener finde ich, wenn ich auf einem Klo kacken muss, das keine Ablage in der Schüssel hat. Sofern man das nicht mit Klopapier auskleistert, besteht die Gefahr, dass die Kacke so klatscht, dass es spritzt. Etwas, was mir den gesamten Tag verderben kann. Würde es sogar in die Top 5 der Dinge nehmen, die die Lebenqualität am meisten mindert.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
4.934
Punkte
113
Standort
Austria
schönes Thema. Wird Zeit, dass dem letzten Hort der Glückseligkeit endlich mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird.

Noch wichtiger allerdings: Pissoir-Etiquette.
 

Sascha1314

Nachwuchsspieler
Beiträge
638
Punkte
63
Muss doch nicht öffentlich sein. Arbeit ist ein gutes Beispiel.

Ich bin generell ein simpler Mensch, muss ich aufs Klo dann gehe ich auch sofern es in akzeptablen Zustand ist.

Ihr nicht geher lebt dann ja unter einem Joch wenn ihr euch nicht mal ausdrücken könnt wie ihr wollt. Das finde ich schade.
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
512
Punkte
93
Warum sucht man überhaupt freiwillig (oder notgedrungen HA!) öffentliche Toiletten auf?
Sagst es ja schon, und es heißt nicht umsonst auch "Notdurft" :) Wenn der Stift malt, dann muss gehandelt werden - egal, wo ich gerade bin.

Ich sitze 8+ Stunden auf der Arbeit, keine Ahnung wie man es da immer so einrichten kann, dass man nie muss. Spätestens nach dem zweiten Kaffee ist es soweit. Hier gibts aber auch stille Örtchen, wo man ungestört ist.
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
1.976
Punkte
113
Muss doch nicht öffentlich sein. Arbeit ist ein gutes Beispiel.

Ich bin generell ein simpler Mensch, muss ich aufs Klo dann gehe ich auch sofern es in akzeptablen Zustand ist.

Ihr nicht geher lebt dann ja unter einem Joch wenn ihr euch nicht mal ausdrücken könnt wie ihr wollt. Das finde ich schade.
 

L-X

Human Intelligence (pre-Alpha)
Beiträge
148
Punkte
63
Sagst es ja schon, und es heißt nicht umsonst auch "Notdurft" :) Wenn der Stift malt, dann muss gehandelt werden - egal, wo ich gerade bin.

Ich sitze 8+ Stunden auf der Arbeit, keine Ahnung wie man es da immer so einrichten kann, dass man nie muss. Spätestens nach dem zweiten Kaffee ist es soweit.
Jeder Mensch mit einigermaßen Verstand trinkt den zweiten Kaffee schon zu Hause und erledigt dann das Notwendige. Ebenfalls zu Hause. :belehr:
 

Sascha1314

Nachwuchsspieler
Beiträge
638
Punkte
63
Dann können wir ja jede öffentliche Notdurftanstalt abschaffen. Weiss gar nich wo das Amt mit so vielen Arbeitslosen hin will.
 

L-X

Human Intelligence (pre-Alpha)
Beiträge
148
Punkte
63
Nö, die machen alle eine Installateur-Umschulung. Schließlich gibt es noch Millionen von Handwaschbecken, Urinalen und Ein-/Ausgangstüren, die man auf kontaktlose Bedienung umrüsten sollte.
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
512
Punkte
93
Jeder Mensch mit einigermaßen Verstand trinkt den zweiten Kaffee schon zu Hause und erledigt dann das Notwendige. Ebenfalls zu Hause. :belehr:
Und wie ist es nachmittags? :D

Deine Disziplin möchte ich haben, aber ich bin lieber früh da und dafür früh weg und nehme dafür auch den Gang auf der Arbeit in Kauf. Zumal es morgens noch blitzeblank ist, da bin ich sehr oft das erste Paar Backen des Tages.
 

BG

Nachwuchsspieler
Beiträge
145
Punkte
43
Kann euch nur die Boxi WCs auf den baustellen empfehlen. also ich vermeide es tunlichst da kacken zu gehen, lässt sich bis auf 1-2 mal im jahr auch so einrichten. aber es reicht oft schon, da rein pissen zu gehen, wenn der vorher die klobrille nicht wieder zu geklappt hat, kommts dir beim öffnen der türe schon hoch, einfach herrlich :mad:
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
2.447
Punkte
113
für nummer 2 vermeide ich öffentlich bereitgestellte verrichtungseinheiten wie der teufel das weihwasser. selbst das büro ist ein no-go. ich verstehe nicht, wie menschen sich das antun können.
Es hätten auch zwei Worte gereicht: Bin Heimscheisser.

Finde es öffentlich auch sehr ungeil und ich vermeide auch wo es nur direkt neben besetzte Kabinen zu haben. Mein Highlight ist der Flughafen Lissabon, wo irgendein unfähiger Architekt auf die geile Idee kam schwarze extrem verspiegelte Fliesen im gesamten Schontbereich einzusetzen, inkl den Kabinen (Kabinenwände sind natürlich unten die letzten 20cm offen).Ein anderes Highlight sind viele Kabinen in Brasilien mit Bauhöhe 180cm, wo ich dann stehend aufpassen muss dass ich dem Nebenmann nicht direkt auf seinen Thron gucke...
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
1.075
Punkte
113
Es hätten auch zwei Worte gereicht: Bin Heimscheisser.

Finde es öffentlich auch sehr ungeil und ich vermeide auch wo es nur direkt neben besetzte Kabinen zu haben. Mein Highlight ist der Flughafen Lissabon, wo irgendein unfähiger Architekt auf die geile Idee kam schwarze extrem verspiegelte Fliesen im gesamten Schontbereich einzusetzen, inkl den Kabinen (Kabinenwände sind natürlich unten die letzten 20cm offen).Ein anderes Highlight sind viele Kabinen in Brasilien mit Bauhöhe 180cm, wo ich dann stehend aufpassen muss dass ich dem Nebenmann nicht direkt auf seinen Thron gucke...
absolut! allein die vorstellung, dass da schon x andere vor mir drauf gesessen und ihren august reingedrückt haben, ist eine ganz großes no-no! in der not quält man sich da mal halt ein paar stunden und dann ist die erleichterung zu hause umso größer. am besten ist es natürlich, wenn man morgens vor dem aus-dem-aus-gehen eine 10/10-erfahrung gemacht hat und unbekümmert und mit einer melodie auf den lippen in den tag starten kann.

aber selbst mir als obervermeider passiert es manchmal, dass es keinen anderen ausweg gibt. eine a340-600, griechisches flughafenklo, chinesische luxus-mall... die liste schande ist eindeutig zu lang!
 
  • Like
Wertungen: BG
Oben