Andy Ruiz Jr vs Luis Ortiz 04.09.2022, Schwergewicht, Cypto.com Arena in Los Angeles, USA |FOX


Wie geht der Kampf aus?

  • Andy Ruiz Jr KO/TKO

  • Andy Ruiz Jr UD/MD/SD

  • Draw

  • Luis Ortiz KO/TKO

  • Luis Ortiz UD/MD/SD

  • wird noch abgesagt


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

kk17

Bankspieler
Beiträge
4.653
Punkte
113
Ort
Hamburg
ruiz-ortiz-1536x1536.jpeg.webp


Andy Ruiz Jr 34(22)-2(0)-0 vs Luis Ortiz 33(28)-2(2)-0 | 12 Runden Schwergewicht

Zwischen den großen Kämpfen in Spätsommer kommt noch ein dickes Event zwischendurch.
Die beiden schwergewichtigen Latinos Luis Ortiz und Andy Ruiz Jr klettern zusammen in den (hoffentlich stabilen)Ring.
Der Kampf der beiden wird in der Crypto.com Arena in Los Angeles stattfinden.

Andy Ruiz Jr hatte seinen Karrierehöhepunkt als er im Juni 2019 überraschend Anthony Joshua in der 7. Runde stoppte und Weltmeister wurde.
Den Rückkampf im Dezember verlor er aber dann recht deutlich nach Punkten.
Seitdem hat er nur 1x geboxt als er den Oldie Chris Arreola via Punktsieg bezwang.
Ansonsten hat er mit Siarhei Liakhovich, Ray Austin, Alexander Dimitrenko und Kevin Johnson ein paar Oldies im Kampfrekord.

Der alte Kubaner Ortiz hatte seine ersten großen Auftritte 2015/2016 als er Byrant Jennings und Tony Thompson stoppte.
Die beiden WM Kämpfe gegen den damaligen WBC Champ Deontay Wilder verlor Ortiz jeweils vorzeitig.
Vor allem im ersten Kampf gegen Wilder zeigt Ortiz aber eine starke Leistung und lag für mich zum Zeitpunkt des Abbruches vorn.

Zuletzt gegen Charles Martin sah der alte Ortiz nicht mehr überzeugend aus, ging 2-mal zu Boden und lag nach Punkten zurück, bevor er Martin in der 6. Runde stoppte.

Der technisch bessere Boxer ist sicherlich Ortiz. Power haben beide. Ortiz Nehmerfähigkeiten haben zuletzt scheinbar nachgelassen.
Andy Ruiz Jr. hat die schnelleren Hände.
Beide waren recht inaktiv, die letzten Jahre ein Crossroad Kampf. Der Verlierer kann sich erstmal hinten anstellen, dem Sieger winkt eine erneute WM-Chance.
Vor allen für den 43-jährigen Ortiz wäre eine Niederlage wohl das Ende der größeren Zahltage.

Hoffen wir mal auf einen schnellen kurzen Kampf mit KO. In den späteren Runden, wenn die Puste, der beiden ausgeht, könnte der Kampf recht langweilig werden.
Favorit ist wohl eher der jüngere Andy Ruiz Jr.

TV:

FOX überträgt wohl als PPV. Für Deutschland ist noch nichts bekannt.
Leider findet der Kampf an einem Sonntag statt, die Amerikaner stört das nicht. Denn dort ist an dem Montag "Labor Day" und damit Feiertag.

Co-Main Event:


Isaac Cruz 23(16)-2(2)-1 vs Eduardo Ramírez 27(12)-2(0)-3 //12 Runden Leichtgewicht

Im Co-Main Event treffen Isaac Cruz und Eduardo Ramírez in einem WBC-Leichtgewicht Ausscheidungskampf aufeinander.
Der 24-jährige Mexikaner Isaac Cruz ist Profi seit 2015. Letztes Jahr boxte er gegen Gervonta Davis um den WBA-Gürtel und verlor knapp via Punkte.
Zuletzt stoppte Cruz den Oldie Yuriorkis Gamboa.


Undercard:

Jose Valenzuela 12(8)-0-0 vs Jezzrel Corrales 26(10)-4(1)-0 //10 Runden Leichtgewicht
Abner Mares 31(15)-3(1)-1 vs Miguel Flores 25(12)-4(3)-0 //10 Runden Federgewicht
Joseph Spencer 12(10)-0-0 vs Kevin Salgado Zambrano 14(9)-0-1 // 10 Runden Superweltergewicht
Ra’eese Aleem Takes 19(12)-0-0 vs Mike Plania 26(13)-1(0)-0 // 10 Runden Superbantamgewicht

Quellen:

https://www.badlefthook.com/2022/6/...-cypto-arena-los-angeles-pbc-boxing-news-2022
https://www.espn.com/boxing/story/_/id/34113635/andy-ruiz-fight-luis-ortiz-heavyweight-bout-sept-4

Hier gibt es Morgen Abend (20.07) 22:00 die Pressekonferenz
 
Zuletzt bearbeitet:

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
  1. Ruiz vs. Ortiz könnte eine ganz kurzweilige Angelegenheit werden. Beide Boxer haben ihre Stärken in der Offensive und verfügen über technisch gute Anlagen. Beide sind zuletzt auch niedergeschlagen worden. Ortiz machte einen Eindruck, dass er die Schläge nicht mehr nehmen kann, von daher sollte das Ruiz machen. Aber bei Ruiz kann man sich eigentlich auch nie sicher sein :D Ich erwarte zumindest ein Spektakel, egal wie lange es gehen wird.
  2. Cruz vs. Ramirez ist okay. Cruz machte zuletzt einen sehr starken Eindruck, seine Niederlage gegen Davis hat ihn imho nur bekannter gemacht. Das sind so Niederlagen wonach man hinterher gestärkt zurückkommt. Für mich immer ein gutes Zeichen auch an andere Promoter. Bevor ihr eure Boxer 30 Aufbaukämpfe bestreiten lässt... weil man Angst vor der ersten Karriereniederlage hat, schickt die Boxer doch einfach Mal in gute Kämpfe, eine Niederlage muss nicht kontraproduktiv sich auswirken. Bei Baraou interessiert das Punkturteil gegenüber Culcay doch auch keinen. Jedenfalls kommt Ramirez ursprünglich aus dem Federgewicht, hat sich zuletzt im Superfedergewicht versucht. Ich fand seine Leistung gegen Melendez nicht gut. Nun für Cruz sogar ins Leichtgewicht, mir mangelt es da etwas an Fantasie, dass das was werden wird für Ramirez. Aber sicherlich ein solide Ansetzung.
  3. Valenzuela vs. Corrales ist in der aktuellen Karrierephase von Valenzuela eine gute Paarung. Corrales ist tough, teilweise unangenehm zu boxen und wird sich nicht so einfach hinlegen wie Vargas zuvor. Auf der anderen Seite sind Corrales wirklich guten Jahre schon etwas zurückliegend und ich schaue ihn nicht gerne boxen. Er klammert viel und es ist nicht unterhaltsam. Aus der Warte von Valenzuela ein guter Test, für Boxfans aber keine Paarung, die ich unbedingt im PPV sehen muss.
  4. Mares vs. Flores steht im Zeichen des Comebacks. Mares hat seit 4 Jahren nicht mehr geboxt, schön also, dass er zurückkommt. Das nennt man ein Comeback, nicht dieser 2-monatige Urlaub von Fury. Flores stand schon in vielen großen Kämpfen bei der PBC im Ring, ich weiß lediglich nicht weshalb? Für mich hat er da nicht viel zu suchen. Hoffentlich ist die Paarung nicht auf der Main-Card drauf.

Mir gefällt da tatsächlich der Hauptkampf am meisten. Insgesamt bringen die Paarungen zwar einige Boxrecpunkte mit sich... aber sind nicht wirklich ausgeglichen. Die im Vorfeld engste Paarung könnte Valenzuela vs. Corrales lauten.... und Corrales wird mit dem clinchen nicht viele Chancen bei dn Scorecards haben, von daher ist das imho jetzt keine besonders gute Karte.
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
5.818
Punkte
113
Ja doch, kein uninteressantes Duell der zweiten Reihe. Aufgrund des Alters tendiere ich eher zu Ruiz Jr.
:)Ortiz wirkte im Martin-Fight etwas fragil, evtl. ist hier sogar ein tko-Sieg Ruiz drin. Hätte aber auch nix dagege, wenn Ruiz im Winter der Karriere noch mal einen raushaut
 

Roberts

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
9.068
Punkte
113
Interessantes Duell zweier Boxer, die technisch sehr gut sind, die erhebliche konditionelle Probleme haben und die zuletzt in ihren Kämpfen fragiler wirkten. Möglicherweise setzt sich der Jüngere durch, kommt Ortiz durch, wird es unterhaltsam.

Wenn Ruiz Jr.noch einmal oben angreifen will, dann muss die Zeit der Wanderdüne vorbei sein.
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
4.653
Punkte
113
Ort
Hamburg
nteressantes Duell zweier Boxer, die technisch sehr gut sind, die erhebliche konditionelle Probleme haben und die zuletzt in ihren Kämpfen fragiler wirkten. Möglicherweise setzt sich der Jüngere durch, kommt Ortiz durch, wird es unterhaltsam.

Wenn Ruiz Jr.noch einmal oben angreifen will, dann muss die Zeit der Wanderdüne vorbei sein.
Das mit den konditionellen Problemen ist leider schlecht für den Kampf. Am Anfang könnte es richtig zur Sache gehen, wenn sich dann keiner durchsetzt wird danach dann viel geklammert und gerungen.
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
4.653
Punkte
113
Ort
Hamburg
Andy Ruiz Jr beim Training

Habe mal eine Umfrage zum Kampfausgang ergänzt
 
Zuletzt bearbeitet:

Franz

Bankspieler
Beiträge
10.250
Punkte
113
Interessantes Duell zweier Boxer, die technisch sehr gut sind, die erhebliche konditionelle Probleme haben und die zuletzt in ihren Kämpfen fragiler wirkten. Möglicherweise setzt sich der Jüngere durch, kommt Ortiz durch, wird es unterhaltsam.

Wenn Ruiz Jr.noch einmal oben angreifen will, dann muss die Zeit der Wanderdüne vorbei sein.

Vielleicht sollte man den Kampf auf 5 Runden a 2 Minuten ansetzen, langweilig wird er so oder so nicht werden. ;)
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
4.653
Punkte
113
Ort
Hamburg
Vielen Dank. Der Name sagt mir überhaupt nichts. Wurde eigentlich bekannt, warum er sich von Reynoso getrennt hat?
Ich habe da mehrere verschiedene Artikel gelesen. U.a das Reynoso nicht genug Zeit hat Andy Ruiz zu trainieren, vielleicht ändert sich das ja auch nochmal kurz vor dem Kampf andererseits hat Reynoso ja auch Canelo der 2 Wochen später boxt.
 

Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
2.364
Punkte
113
Ich habe da mehrere verschiedene Artikel gelesen. U.a das Reynoso nicht genug Zeit hat Andy Ruiz zu trainieren, vielleicht ändert sich das ja auch nochmal kurz vor dem Kampf andererseits hat Reynoso ja auch Canelo der 2 Wochen später boxt.
weil ruiz ja auch so viel trainiert :D :p
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
21.422
Punkte
113
Naja, die paar Sekunden lang sah er nicht schlecht aus. Man müsste aber mal sehen wie er sich durch einen Ring bewegt, und zwar auch seit- und rückwärts. Vorwärts kann jeder.
 

TheYank

Bankspieler
Beiträge
1.517
Punkte
113
Naja, die paar Sekunden lang sah er nicht schlecht aus. Man müsste aber mal sehen wie er sich durch einen Ring bewegt, und zwar auch seit- und rückwärts. Vorwärts kann jeder.
Vorwärts Druck aufbauen ohne dabei selber genug Hände zu nehmen kann nicht jeder
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
21.422
Punkte
113
Ich meinte bewegen, nicht nach vorne bewegen und dann sinnvoll boxen. :) Wenn man sich nicht mal flüssig nach hinten, rechts oder links bewegen und drehen kann, spielen die anderen Elemente keine Rolle mehr. Siehe AJ vs. Ruiz II.
 

Powerfull Hitter

Nachwuchsspieler
Beiträge
130
Punkte
43
Ich bin mir nicht sicher ob man Ruiz vorwerfen sollte dass er sich von Reynoso getrennt hat, er ist ja nicht der einzige der sich von Reynoso in letzter Zeit getrennt hat, Ryan Garcia und und Pablo Sanchez sind auch gegangen, ich habe den Eindruck er nimmt sich nicht die nötige Zeit für seine Schützlinge, außer natürlich für seinen Musterschüler Canelo, dem er wahrscheinlich Abends auch noch die Socken auszieht und ihm eine gute Nacht Geschichte vorliest. Positiv finde ich dass Ruiz sein eigenes Gym auf gemacht hat und dort schon seit einigen Wochen im Training steht, allerdings weiß ich nicht was ich von seinem neuen Trainer halten soll, ich kenne ihn nicht und weiß nicht was er vorzuweisen hat aber am wichtigsten ist ob er sich genug Zeit für den Feinschliff des fettigen Diamanten Ruiz nimmt und ihn auch boxerisch auf Vordermann bringen kann, gegen Arreola war er körperlich in besserer Verfassung als je zuvor aber boxerisch hat es deutlich gehapert, eben weil sich der strength Condition Coach in Canelos Gym viel Zeit für ihn genommen hat, im Gegensatz zu Reynoso. Vielleicht hat er auch zu viel Gewicht in kurzer Zeit verloren was zu seiner Anfälligkeit geführt haben könnte. Aber konditionell dürfte er wenn er halbwegs ordentlich trainiert dem alten Cubaner überlegen sein, der hatte gegen Charles Martin auch mehr Probleme als erwartet und war mehrfach hurt, wenn Ruiz die kommenden Wochen ordentlich trainiert und auch gutes sparring erhält was nach der langen Pause dringend von nöten ist dann wird er vermutlich seine Stärke gut ausspielen können und den Kampf siegreich gestalten.
 
Oben