Andy Ruiz vs. Vitali/Wladimir Klitschko


Wer gewinnt?

  • Andy Ruiz gewinnt gegen Wladmir Klitschko

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Andy Ruiz gewinnt gegen Vitali Klitschko

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    4

Big d

Bankspieler
Beiträge
17.334
Punkte
113
Gebt ihr Ruiz gegen einen der Klitschkos eine Chance? Gegen Wladimir hätte er eventuell unangenehm sein können, vor allem wenn der ref wlad nicht allzu viel durchgehen lässt. Es hätte ihm halt gelingen müssen wlad früh anzuklingeln und Panik zu verursachen.

Gegen vitali vom alter 30-38 wäre er aber wohl ganz böse vermöbelt worden, aber gegen den ganz alten vitali aus dem chisora Fight hätte er auch unangenehm werden können.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
16.884
Punkte
113
Heute ? Ja sicher. Aber der heutige Ruiz gegen Vitalius vor 2010 oder Volodymyrovych vor 2013, no way. Da wäre auch nichts mit früh anklingeln gewesen, zwischen Lamon Brewster 2004 und Ruiz liegen Welten. Und auch der musste erstmal von einem Niederschlag wieder aufstehen.

Auch der alte Vitali gegen Chisora war nur aus Konditionsgründen in Gefahr nach Punkten zu verlieren, weil er die Pace nicht mehr ganz gehen konnte. Das wäre gegen Ruiz kein Problem geworden. Da könnte man eher was aus dem mythischen Solis konstruieren derm das Kreuzband nicht reisst, aber auch der war wesentlich stärker in dieser Form als Ruiz. Der war einfach nur zu faul was aus seinem Potential zu machen.
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
17.334
Punkte
113
Denke ich auch. Aj hat imo auch vor allem wegen seinem ego verloren. Combination punching und aggresiv boxen sieht zwar gegen bums toll aus, ist aber für einen 2m Mann nicht die richtige Strategie gegen einen Gegner mit kürzeren armen der gefährlich dazwischenhauen kann, es sei denn man hat sehr viel Kinn und Kondi.


Wenn AJ lang geblieben wäre und ruiz hätte lang verhungern lassen anstatt ihm mit kombis die Chance zum dazwischenhauen zu geben wäre es schwer für ruiz geworden
 

Pete512

Nachwuchsspieler
Beiträge
737
Punkte
18
Wladimir wäre nicht mutig/dumm genug gewesen wie AJ und hätte Ruiz in den ersten Runden im Clinch zermürbt und dann später wenn von Ruiz keine Gefahr mehr ausgeht aus der Distanz mit der Rechten abgeschossen. Vitali vs Ruiz wäre ähnlich gelaufen wie der Sanders Kampf. Ruiz wäre mit seiner Explosivität sicher zu Beginn ein paar mal gut durchgekommen aber mit fortschreitender Kampfdauer wäre er von dessen Workrate zermürbt worden! Insofern wäre Ruiz gegen beide Klitschko klarer Außenseiter gewesen!
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
5.246
Punkte
113
Bin da auch bei meinen Vorrednern. Keine bzw. kaum eine Chance für Ruiz. Würde bei beiden Duellen definitiv mein Geld auf einen Klitschko setzen. Late TKO-Sieg oder hoher Punktsieg.
 

George Benton

Nachwuchsspieler
Beiträge
206
Punkte
43
Nimms nicht persönlich Abraham Klitschko
Aber vitali hatte schon immer Probleme mit schnellen guten Boxern...
Deswegen musste der Wladi gegen die rann.
Vitali nahm eher die harten als die slicken Techniker und sah ganz ganz schlecht aus gegen faultier kniebruch straight outta Havanna.
Und selbst prime vitaly kasiert gerne jabs,
Das er sehr schnell blutet ist dann auch kein Vorteil.
Der style von vitaly, defensivlos rauf zu gehen klappt gegen ein Typen wie ruiz nicht ganz, der hat selber ein eisenkinn ( was man vitaly nicht unbedingt braucht da er nicht annährend so hart und explosiv schlägt wie Wladi)
Dazu keine linearen geraden Schläge sonder im vitali style.
In seiner Prime schlechtere beinarbeit und kein Schritt zur Seite, dafür einfach zurück lehnen...
Jo..Velasco abraham...Jo..
 
Zuletzt bearbeitet:

speedclem

Bankspieler
Beiträge
5.462
Punkte
113
Jo, weil Vitali ja für sein schlechtes Kinn, niedrige Workrate und Probleme mit kleineren Boxern bekannt ist. >.<
byrd konnte vitali treffen, die alte düne mit superschnellen händen sanders konnte vitali treffen. sogar solis konnte ihn treffen, bevor er sich mit der sehne in den dreck schmiss...
die legende des unschlagbareb vitali beruht auf dem lewis kampf (lewis alt und schwer wie nie und dennoch mit murderpunches gg eine guten vitali) und den schlechten gegnern.
ein ruiz, der hart dagegen hält, reinknallt, der hätte vitali sicher nicht geschmeckt.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
5.462
Punkte
113
ein prime tua wäre mmn auch gift für den "no sidesteps" vitali- aber ist doch eh alles hypothetisch
 

TheYank

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.120
Punkte
83
byrd konnte vitali treffen, die alte düne mit superschnellen händen sanders konnte vitali treffen. sogar solis konnte ihn treffen, bevor er sich mit der sehne in den dreck schmiss...
die legende des unschlagbareb vitali beruht auf dem lewis kampf (lewis alt und schwer wie nie und dennoch mit murderpunches gg eine guten vitali) und den schlechten gegnern.
ein ruiz, der hart dagegen hält, reinknallt, der hätte vitali sicher nicht geschmeckt.
Solis hat vitali in der ersten Runde sehr geschickt gezogen, aus dem Rückwärtsgang Vitali geschickt abgekontert.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
16.884
Punkte
113
"Kann getroffen werden" übersetzt sich aber nicht in "verliert Runden weil er mehr getroffen wird als er selbst trifft". Da könnte man auch selbst drauf kommen, wenn man nicht lieber fantasiert wie Vitali eigentlich dauernd hätte verlieren müssen, oder wie ein Ruiz ihm immer wieder einschenkt bis er quittet wie damals !!! Solis hat eine Runde vielleicht knapp gewonnen, Byrd hat 8 Runden verloren und sich nur extrem geschickt den Wirkungstreffern entzogen weil er ein guter, schneller Defensivboxer war. Und klar, Vitali hat seinen Ruf eigentlich nur davon gegen Lewis verloren zu haben und ihn ein mal getroffen zu haben, die 45 Siege waren eh nur Kirmesboxen. Wer weiss was Ruiz mit Lennox Lewis angestellt hätte ? Dass dieses Schei$$spiel nie langweilig wird.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
5.462
Punkte
113
"Kann getroffen werden" übersetzt sich aber nicht in "verliert Runden weil er mehr getroffen wird als er selbst trifft". Da könnte man auch selbst drauf kommen, wenn man nicht lieber fantasiert wie Vitali eigentlich dauernd hätte verlieren müssen, oder wie ein Ruiz ihm immer wieder einschenkt bis er quittet wie damals !!! Solis hat eine Runde vielleicht knapp gewonnen, Byrd hat 8 Runden verloren und sich nur extrem geschickt den Wirkungstreffern entzogen weil er ein guter, schneller Defensivboxer war. Und klar, Vitali hat seinen Ruf eigentlich nur davon gegen Lewis verloren zu haben und ihn ein mal getroffen zu haben, die 45 Siege waren eh nur Kirmesboxen. Wer weiss was Ruiz mit Lennox Lewis angestellt hätte ? Dass dieses Schei$$spiel nie langweilig wird.
sach ma bist du es, vitali?
keiner sagt, dass der kein guter war, aber außer dem alten lewis und dem fetten sanders hat der nicht viel in seinem resume. das reichte, um damals die nr 1 oder nr 2 zu sein. ein junger guter schwergewichtler, der im saft stand, dehlt da leider.
chisora setzt ihm schon arg zu, wenn byrd mehr bumms gehabt hätte, wäre das evtl anders ausgegange...., ja hätte, wenn und aber.
vllt war vitali ja auch der "ruler", wie mal ein user hier immer kundtat.
 

Cosmo.1

Old Member
Beiträge
4.102
Punkte
113
Alter Lewis, fetter Sanders Leute da waren der Rest nur Luschen VK hatte es immer gut geschafft mit seiner unorthodoxen Technik sich die Leute vom Leib zu halten und mit der linken zu zermürbend ,klar im Alter wurde es mit den KO schlagen sehr viel weniger. Aber den Plattfüssigen Ruis hätte er sich locker vom Leib gehalten.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
5.462
Punkte
113
ich bin nun wahrlich kein ruiz fan, aber der mann hat eine gute boxerische ausbildung, schnelle hände, gutes kinn. ch denke schon, dass er vitali hätte fordern können, sehr fordern sogar. mehr noch als chisora mmn.
vitali war ein unbequemes paket, ja. der hätte vllt auch den jungen lewis fordern können.
aber ihm fehlen leider die besseren boxer, die zu der zeit eben nicht da waren.
locker vom leibe halten, glaube ich nicht. wie hätte vitali etwa gg einen joshua ausgesehen, gg einem physisch ebenbürtigen gegner, gg einen fury. ja, auch gg einen mann wie whyte. er hatte eben nur den anderen briten, den schon sinan samil sam auseinandergeschraubt hat.
 

Drago

Bankspieler
Beiträge
9.384
Punkte
113
Standort
Heinz Becker Land
Da wäre auch nichts mit früh anklingeln gewesen, zwischen Lamon Brewster 2004 und Ruiz liegen Welten.
Also Du meinst Brewster 2004 wär um Welten besser als der heutige Ruiz jr?

Brewster verlor von Wladi gegen Clifford Etienne und lieferte sich mit einem Boxer, der maximal top Euro-Niveau hatte (L. Krasiniqi) bis zum KO einen Kampf auf Leben und Tod.

Brewster hatte einen gewaltigen linken Haken, super Kinn und ein wahnsinniges Herz, aber sonst war s das auch.
Er hat sicher mehr One-Punch-Power als Ruiz das ist so gut wie sicher, aber dass der Welten besser sein soll als Ruiz jr seh ich absolut nicht. Brewster hätte 0,00000 Chance den Fight über die Punkte gegen den zu gewinnen, da müsste er den KO erzielen.

Holyfield meinte zuletzt bei Joe Rogan aber auch schon in Gegenwart von Riddick Bowe bei diesem "Tru School Sport" Youtuber, er habe mit Ruiz jr gesparrt als der ca. 19 war.
Auch wen Evander da schon weit über 40 war meinte er so einen Handspeed wie Ruiz habe er bei keinem HW bis jetzt gesehen, also inklusive dem 96/97er Tyson.

Vergiss nicht dass Ruiz mit etwa 122 kg sogar deutlisch schwerer ist als Brewster, und Du legst ja immer so viel Wert auf Gewicht.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
16.884
Punkte
113
Brewster 2004 war auf Juice als gäbe es kein Morgen, und ist in den Kämpfen all in gegangen bis seine Augen platt waren. In dem Jahr war er extrem schwer zu kämpfen, und hatte richtig Power. Das ist weit weg von "Ruiz hat aber schnelle Hände", auch wenn Ruiz im Gesamtpaket boxerisch natürlich schon deutlich besser ist als Brewster je war. Aber er ist auch deutlich weniger mobil mit seinen 122kg, und kann sich absolut nicht schnell drehen oder Richtungswechseln folgen. Er kann nach vorne, und muss sich dann erst wieder abfangen. Wenn ihn ein Joshua oder Parker klar treffen kann, dann können das auch prime Vitali und Wladimir. Wir reden hier nicht von der Rentnerversion mit 41.
 
Oben