Anthony Joshua - Bandwagon, News, Fakten und Gerüchte


timeout4u

Bankspieler
Beiträge
5.494
Punkte
113
Eher letzteres, weil der Begriff RingIQ einzeln nie angewendet werden kann und ua. abhängt von den 7 koordinativen Fähigkeiten, den 5 Teilen der Kondition, der mentalen Stärke, der Umstände und und und. Darum kann man in der Praxis mit einem undefinierbaren Begriff wie RingIQ wenig anfangen, weil man, wie du schon richtig sagst, damit selbst aus jedem p4p-Boxer einen Kämpfer mit hohem oder niedrigen IQ kreieren kann.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
29.960
Punkte
113
neben Wallin und McKean kursiert jetzt in der Englischen Presse auch der Name Gerald Washington als Comebackgegner.
https://www.thesun.co.uk/sport/21024659/anthony-joshua-next-fight-washington/

thesun hat eine Trefferquote von 0 % - und das in sämtlichen Bereichen. Das sollte man getrost ignorieren.
Daily Star hat nun Jermaine Franklin ins Spiel gebracht. Aber die Medien sind natürlich Brüder im Geiste.


Vermutlich wird es der Australier.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
29.960
Punkte
113
1.) Nicht wirklich.
2.) Auf keinen Fall

Selbst wenn ich es wollte, ich sehe abgesehen von irgendwelchen "Verletzungs-Geschichten", absolut keine Möglichkeit, wie Franklin, AJ auch nur irgendwie gefährlich werden soll...

Man muss dazu aber erwähnen, dass Franklin durchaus den Kampf hätte bekommen können/müssen gegen Whyte. Und Whyte ist als potentieller übernächster Kampf ja im Gespräch. Also ist Franklin als Comebackgegner mit dem Hintergrundwissen schon nicht verkehrt. Zudem schwirrte zuvor Sparring-Kollege Demsey McKean als potentieller Kandidat herum, da ist Franklin boxerisch doch schon ein upgrade.
Unter dem Strich also schon ein annehmbarer Gegner, obschon ich da keinen PPV sehe.
 

Suited_Aces

Nachwuchsspieler
Beiträge
37
Punkte
18
Ort
Kopfing im Innkreis
Man muss dazu aber erwähnen, dass Franklin durchaus den Kampf hätte bekommen können/müssen gegen Whyte. Und Whyte ist als potentieller übernächster Kampf ja im Gespräch. Also ist Franklin als Comebackgegner mit dem Hintergrundwissen schon nicht verkehrt. Zudem schwirrte zuvor Sparring-Kollege Demsey McKean als potentieller Kandidat herum, da ist Franklin boxerisch doch schon ein upgrade.
Unter dem Strich also schon ein annehmbarer Gegner, obschon ich da keinen PPV sehe.
Alles richtig.
Mein Posting sollte auch nicht Franklin schlechter machen als er ist, für mich ist er gegen AJ aber nunmal völlig chancenlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
29.960
Punkte
113
Alles richtig.
Man Posting sollte auch nicht Franklin schlechter machen als er ist, für mich ist er gegen AJ aber nunmal völlig chancenlos.

Gegen Whyte hat sich Franklin, den ich zuvor ziemlich niedergeschrieben habe, aber boxerisch bewiesen. Und AJ ist jemand, der schon das Boxerische sucht, im Zweifel dann den kleineren Gegner nicht abwürgt. Das hat man gegen Usyk gesehen. Normalerweise müsste von den Parametern AJ hier klarer Favorit sein, aber rein auf das Boxerische bezogen, da finde ich den Kampf nicht sooo uninteressant.
 

Gladio

Nachwuchsspieler
Beiträge
92
Punkte
18
Gegen Whyte hat sich Franklin, den ich zuvor ziemlich niedergeschrieben habe, aber boxerisch bewiesen. Und AJ ist jemand, der schon das Boxerische sucht, im Zweifel dann den kleineren Gegner nicht abwürgt. Das hat man gegen Usyk gesehen. Normalerweise müsste von den Parametern AJ hier klarer Favorit sein, aber rein auf das Boxerische bezogen, da finde ich den Kampf nicht sooo uninteressant.

Das stimmt schon, aber Franklin ist rein technisch gesehen ungefähr auf einer Stufe mit Ruiz Jr., nur das der nicht annähernd so derb Schellen verteilen kann wie der kleine Chicano
aus Kalifornien. Denke auch sas Derrick James ein guter Trainer für einen Athleten wie AJ ist. Der legt viel Wert auf Arbeiten hinter dem Jab, Doppeldeckung in der Verteidigung und Kombinationen aus der Pocket heraus. Denke Errol Spence ist das beste Beispiel das hier zu benennen ist...................
 
Oben